Hmmm könnt ihr mir sagen was ihr davon haltet?

von crossovergirl, 29.07.07.

  1. crossovergirl

    crossovergirl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.07.07
    Zuletzt hier:
    31.08.07
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.07.07   #1
    Pick up the pieces of one’s life



    All the Shit I would never do
    You think this is as good as it gets
    But then you are free
    That often happens that you lie
    It is a strain
    Why have ever happened to me?



    Refrain:
    Pick up the pieces of one’s life
    Say the truth
    You don’t know what to do
    I may be right
    This is a big black hole
    You did it all by yourself



    It’s becoming more and more of a habit
    You could easily get addicted to it
    The other talk big
    And they ask
    You must keep one’s head
    Are you Strong-willed?



    Let you go!
    You must smile cheerfully
    You must be happy again
     
  2. wilbour-cobb

    wilbour-cobb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.05
    Zuletzt hier:
    23.10.15
    Beiträge:
    3.153
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    330
    Kekse:
    29.115
    Erstellt: 29.07.07   #2
    ich verstehe nicht, worum es in dem text geht. mir kommt es wie aneinander gereihte sätze vor - was aber auch ein konzept eines textes sein kann, deshalb nicht als "kritik" werten, das ist nur mein eindruck. wenn du etwas anderes erziehlen wolltest, müsstest du nochmal dran arbeiten.

    im englischen sind aber einige fehler, die markiere ich mal:



    Pick up the pieces of one’s life



    All the Shit I would never do
    das subjekt des satzes ist "shit", aber dann fehlt das prädikat. da "I" aber das subjekt sein soll, brauchst eine andere satzstellung: "I would never do all the shit"
    You think this is as good as it gets
    But then you are free
    It often happens that you lie
    It is a strain
    Why have ever happened to me?
    die zeit passt nicht, bleib lieber in der gegenwart. "why is this always happening to me" "ever" hat einen etwas anderen sinn als "always", nimm lieber das.



    Refrain:
    Pick up the pieces of one’s life
    das ist unklar, du sprichst jemanden direkt an, schreibst dann aber "irgend jemandes leben", ich denke du meinst, "deines lebens" , dann ist es "...pieces of your life"
    Say the truth
    "speak the truth" ist besser
    You don’t know what to do
    I may be right
    This is a big black hole
    You did it all by yourself



    It’s becoming more and more of a habit
    You could easily get addicted to it
    The other talk big
    And they ask
    You must keep one’s head
    das "one" musst du natürlich an die person anpassen, also "you have to keep your head" "have to" sagt man eher als "must"
    Are you Strong-willed?



    Let yourself go!
    You must smile cheerfully
    You must be happy again
    auch hier ist "have to" geeigneter als "must"
     
  3. StayTuned

    StayTuned Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.09.05
    Zuletzt hier:
    17.05.11
    Beiträge:
    1.368
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    254
    Erstellt: 30.07.07   #3
    hi crossovergirl und willkommen am board,

    ich schließe mich wilbour an. versteh nicht worum es in deinem Text geht oder was du damit ausdrücken willst.

    kann es sein dass dein englisch nicht ganz so gut ist?
    evtl erst mal in der muttersprache schreiben?

    achja da du neu bist noch ein kurzer satz. hier will dich niemand fertig machen. mit kritik musst du umgehen können solang sie konstruktiv ist worum wir uns immer sehr bemühen.

    LG

    hau rein....
     
  4. crossovergirl

    crossovergirl Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.07.07
    Zuletzt hier:
    31.08.07
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.07.07   #4
    Also ich bin sowieso eher auf Deutschrock bezogen, dass war ein Text den hatte meine Englischlehrerin mir gegeben und meinte ich sollte ihr dann sagen was ich dazu fühle. Ich hatte mich mit ihr noch richtig in den haaren, weil ich den Text gar niht verstehe. Mein Englisch geht eigentlich aber das ist nicht normal. Danke dass ihr die Fehler aufgelistet habt, da hab ich nächste woche den Beweis. Kann jemand sich vielleicht denken worum es da geht?

    Liebe Grüße
     
  5. StayTuned

    StayTuned Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.09.05
    Zuletzt hier:
    17.05.11
    Beiträge:
    1.368
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    254
    Erstellt: 30.07.07   #5
    hm... schwierig. ich könnte mir vorstellen dass es eine rückblende auf eine beziehung ist.
    Aber ich vestehe nicht um welche person es dabei geht. entweder ein unabhängiger erzähler oder eine involvierte person. schwierig zu sagen da für mich teile überhaupt keinen sinn ergeben. geschwiege denn einen zusammenhang.
     
  6. desgraca

    desgraca Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.03.05
    Zuletzt hier:
    7.10.15
    Beiträge:
    1.397
    Ort:
    Land of Faraway
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    3.286
    Erstellt: 30.07.07   #6
    den text hat deine ENGLISCHlehrerin ausgebuddelt und dir als vorbild gegeben???

    ich sollte vielleicht dazusagen, dass ich dieses aneinanderketten von dingen, die irgendwo zwischenmenschlich schiefgegangen sind thematisch so schlimm nicht finde...

    ....aber sorry, das englisch is daneben, punkt. und wenn man die sprache studiert hat und das nicht sieht ,,,,dann,,,,,dann,,,,,dann kann man demjenigen auch nichmehr helfen, das is einfach nur traurig.
     
  7. crossovergirl

    crossovergirl Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.07.07
    Zuletzt hier:
    31.08.07
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.07.07   #7
    ja sag ich ihr ja und dann musste ich zur direktorin, aber das ist eine lange geschichte. Na ja, ich sehe den sinn ja leider auch nicht.
     
  8. antipasti

    antipasti Singemod Moderator

    Im Board seit:
    02.07.05
    Beiträge:
    25.213
    Ort:
    Wo andere Leute Urlaub machen
    Zustimmungen:
    5.416
    Kekse:
    91.863
    Erstellt: 31.07.07   #8
    Na, das ist ja mal ne verrückte Geschichte:

    Einer Englischlehrerin gibt einen schwachen Text zum deuten.
    Die Schülerin versteht den Text (zu Recht) nicht und wird darufhin zur Direktorin geschickt.

    Mein Beileid.

    Wieso hat sie Dir überhaupt den Text gegeben? Hausaufgabe? Mussten das alle? Wer hat diesen Text geschrieben?

    Sorry, aber sowas macht mich leider neugierig....
     
  9. StayTuned

    StayTuned Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.09.05
    Zuletzt hier:
    17.05.11
    Beiträge:
    1.368
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    254
    Erstellt: 31.07.07   #9
    ganz ehrlich? das würde mich auch interessieren. so ganz überrissen hab ich das noch nicht!
     
  10. wilbour-cobb

    wilbour-cobb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.05
    Zuletzt hier:
    23.10.15
    Beiträge:
    3.153
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    330
    Kekse:
    29.115
    Erstellt: 31.07.07   #10
    Ganz ehrlich? aus diesem forum habe ich gelernt, solche geschichten einfach nicht mehr zu hinterfragen. sich wundern und dann gut sein lassen - versuchen zu helfen kann man ja trotzdem....

    ein wundervolles beispiel, welches mich darin bestärkt, wurde gerade wieder im gitarrenforum geschlossen.
     
  11. StayTuned

    StayTuned Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.09.05
    Zuletzt hier:
    17.05.11
    Beiträge:
    1.368
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    254
    Erstellt: 31.07.07   #11
    @ wilbour

    link?
     
  12. steinhart

    steinhart Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.05
    Zuletzt hier:
    9.12.13
    Beiträge:
    475
    Ort:
    Prenzlau
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    558
    Erstellt: 01.08.07   #12
    Bitte Bitte Vorsicht Leute !

    Der Text ist an jeder Zeile (wahrscheinlich mit Absicht) mit einem Großbuchstaben begonnen. Er enthält keine Satzzeichen. Da ist es IMMER schwer, über Subjekte/Prädikate und Satzstellungen zu diskutieren und an die Oxford-Regeln "Subjekt-Prädikat-Objekt" halten sich englische Lyriker auch nicht immer.

    Wenn es denn ein englischer Originaltext ist (was ich allerdings auch in Zweifel ziehe), dann sollte man (ich tue es) als Nichtmuttersprachler die Konsequenz ziehen und sagen, das ist eine Nummer zu hoch für mich. Ansonsten begibt man sich schnell aufs Glatteis und fällt dann mächtig auf den Allerwertesten.

    Möglicherweise sind die Korrekturen alle in Ordnung. Aber es gibt zweifelsfrei auch andere Interpretationsweisen. Es gibt massenweise deutsche Lyrik (mal nach "Gedichtebibliothek" googeln !!!), die sich erst nach mehrfachem Lesen, oft auch gar nicht erschließt, die einfach nur wirr scheint oder auch wirr ist. Warum sollen englische Lyriker da anders sein, als deutsche ? Auch da gibt es die total durchgeistigten Typen, die kaum klare Sätze formulieren können und die sich im normalen Leben ohne fremde Hilfe nicht zurechtfinden.

    Also nochmals die Bitte, VORSICHT mit vorschnellen Urteilen !

    Gruß steinhart
     
  13. StayTuned

    StayTuned Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.09.05
    Zuletzt hier:
    17.05.11
    Beiträge:
    1.368
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    254
    Erstellt: 01.08.07   #13
    @ steinhart... danke für die Warnung aber ich denke das es sich hierbei nicht um lyric handelt.

    ausserdem... no risk no fun... wer nicht wagt der nicht gewinnt. manchmal muss man sich auch mal aus dem fenster lehnen. ;)
     
  14. desgraca

    desgraca Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.03.05
    Zuletzt hier:
    7.10.15
    Beiträge:
    1.397
    Ort:
    Land of Faraway
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    3.286
    Erstellt: 01.08.07   #14
    ich muss gestehen, dass ich mir zutraue, den unterschied zwischen unkonventionellen satzstellungen in moderner englischer lyrik und unabsichtlichen grammatikfehlern nichtenglischer autoren zu erkennen ;)

    ich hoff das klingt jetzt nicht allzu arrogant :o, aber ist eben nich so, dass ich noch keine moderne oder postmoderne lyrik gelesen hätte, und diese leute sind fast ausnahmslos in der lage, mit sprache sehr beeindruckend und genial umzugehen.....
     
  15. wilbour-cobb

    wilbour-cobb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.05
    Zuletzt hier:
    23.10.15
    Beiträge:
    3.153
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    330
    Kekse:
    29.115
    Erstellt: 01.08.07   #15
    dem schliesse ich mich als verbessernder voll an. gerade als zweisprachig-aufgewachsener kann man deutlich erkennen, wo ist es englisch und wo deutsch mit englischen vokabeln.

    "say the truth" kann in diesem zusammenhang nur jemand schrieben, dem "die wahrheit sagen" ein begriff ist, im englischen kann einem das nicht passieren, obwohl in anderen zusammenhängen, grammatisch wie inhaltlich, "say the truth" durchaus eine mögliche konstruktion ist.
     
  16. steinhart

    steinhart Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.05
    Zuletzt hier:
    9.12.13
    Beiträge:
    475
    Ort:
    Prenzlau
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    558
    Erstellt: 01.08.07   #16
    Sorry, wenn ich Dir ungewollt etwas unterstellt habe, was ich nicht beurteilen kann. Klingt im Übrigen auch nicht arrogant, wenn man sich richtig einschätzen kann. Insgesamt hatte ich eben nur den Eindruck, dass hier ein schnelles Pauschalurteil abgegeben wurde. Wenn dem nicht so ist, dann ist es in Ordnung. Deinen letzten Satz kann ich für viele Lyriker (eng. und d) bestätigen, es gibt aber eben auch die anderen ...

    :screwy:
     
  17. crossovergirl

    crossovergirl Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.07.07
    Zuletzt hier:
    31.08.07
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.08.07   #17
    danke echt.aber ich habe den text immer noch nicht verstanden. also erstmal hat sie mir den text gegeben weil ich ihr unterstellt habe das sie kein englisch kann und das war echt der beste beweis, als sie mir den text gab oder nicht? xD
     
  18. StayTuned

    StayTuned Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.09.05
    Zuletzt hier:
    17.05.11
    Beiträge:
    1.368
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    254
    Erstellt: 02.08.07   #18
    also ich kann echt nicht glauben dass der text von jemandem stammen soll der englisch als lehrer gibt.
    glaub sie wollte dich damit etwas veralbern.

    solche sätze wie "All the Shit I would never do" wäre ja wohl kaum förderlich für den Respekt zwischen schüler und lehrer. würde mich schon sehr wundern!
     
  19. moniaqua

    moniaqua Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.07.07
    Beiträge:
    6.855
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    966
    Kekse:
    19.989
    Erstellt: 03.08.07   #19
    Ich glaub, von der Geschichte geht uns einiges an Hintergrundwissen ab. Hat Deine Lehrerin Dir den Text als Vorbild gegeben? Wohl eher nicht, oder? Sonst waer's ja haarstraeubend. Ich koennt mir grad noch vorstellen, dass sie Dir den Text gegeben hat, um mal zu testen, wie gut Dein Englisch ist, wenn Du ihr schon sagst, sie koenne es nicht (was ich persoenlich nicht wirklich fuer abwegig halte :D) Dass sie Dich veraeppeln wollte, halt ich auch fuer moeglich, wenn auch grad ned fuer paedagogisch. Wenn's Dich troestet - ich versteh den Text auch nicht wirklich. Er koennte von jemand stammen, der selber so wirklich am Boden ist oder jemand kennt, der am Boden ist.

    Steinhart, Lyrik schoen und gut, aber da sind so viele Wendungen drin, auf die ein native speaker gar nicht erst kommen wuerde. Das sind so typische Uebersetzungsfehler, wie sie nach Unterricht (hier) entstehen - die eigene Grammatik wird angewendet auf die andere Sprache.
     
  20. crossovergirl

    crossovergirl Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.07.07
    Zuletzt hier:
    31.08.07
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.08.07   #20
    danke ihr seid die besten. :-*
     
Die Seite wird geladen...

mapping