Höherwerte Alternative zu Behringer Eurolight LC2412, aber ebenfalls mit Softpatch

von Blumfeld, 28.01.20.

Sponsored by
QSC
  1. Blumfeld

    Blumfeld Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.02.09
    Zuletzt hier:
    14.02.20
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.01.20   #1
    Hallo,

    wir haben als Band ein Eurolight LC2412 mit dem wir im Prinzip zufreiden sind und das auch alles kann was wir brauchen.
    Bis auf die kleine Tatsache das nach Monaten alle Einstellungen gelöscht sind.
    Das passiert nur einmal (und das Gerät kommt nachher auf den Hackklotz) und jetzt brauchen wir ersatz.
    Aber ich finde nichts.

    Was ein Board haben MUSS:

    Softpatchfähig !!!
    Daten müssen gesichert werden können !!!

    Am besten viele Fader, so wie das
    Botex DC-2448


    zum Beispiel.
     
  2. Technika

    Technika Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.19
    Zuletzt hier:
    18.02.20
    Beiträge:
    431
    Ort:
    Bruchhausen-Vilsen
    Zustimmungen:
    156
    Kekse:
    568
    Erstellt: 28.01.20   #2
    Grand MA 3 fullsize.
     
  3. Blumfeld

    Blumfeld Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.02.09
    Zuletzt hier:
    14.02.20
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.01.20   #3
    lache ich nachher drüber...
     
  4. L ectronics

    L ectronics Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.10.15
    Zuletzt hier:
    18.02.20
    Beiträge:
    80
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    15
    Erstellt: 28.01.20   #4
  5. Blumfeld

    Blumfeld Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.02.09
    Zuletzt hier:
    14.02.20
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.01.20   #5
    Ist eigentlich nicht ganz so unsere Preisklasse, aber bietet eine Backup Funktion. Das finden wir extrem wichtig. Steckt doch viel Arbeit in so einem Lichtset.... Ich schau mir den mal in Ruhe an.
     
  6. Fish

    Fish HuF User & Ex-Mod PA/E-Tech Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    01.10.07
    Beiträge:
    7.046
    Ort:
    Zwischen Würzburg und Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.789
    Kekse:
    35.560
    Erstellt: 28.01.20   #6
    Hat zwar keine Backupfunktion, aber meiner Erfahrung nach ein robustes Pult. Ist mittlerweile <10 Jahre im (Theater) Einsatz und hat noch nie die Programmierung verloren.
    Allerdings lösen sich jetzt so langsam die Tasten auf. Die werden ekelig klebrig.



    Beim Thomann wurde mir das:
    Empfohlen. Ist ein ganz gutes pult für Shows, weniger für Theaterbetrieb mit verschiedenen Scenen.
    Es hat auf jeden Fall die von Dir gewünschte Backupmöglichkeit und Softpatch müsste es auch haben.
    Mit den Tasten Links kannst Du einzelne fixtures Anwählen. D.h. im Klartext die Kanalbelegungsgruppen der Fader.
    Das Pult werde ich mir höchstwahrscheinlich kaufen. War bis jetzt am Überlegen ob es eine Softwarelösung per Tablet oder ein Hardwarepult werden sollte.
     
  7. Blumfeld

    Blumfeld Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.02.09
    Zuletzt hier:
    14.02.20
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.01.20   #7
    Das DMX Master 3 hat auf keinen Fall Softpatches und ist von daher zu nichts zu gebrauchen. Links wählst du die einzelnen Lampen an deren Belegung du dann im Kopf haben musst. Das Botex ist ja meine engere Wahl aber ohne Backup kann ich auch das Eurolight behalten, von der BEdienung ist es ja Top...
     
  8. Fish

    Fish HuF User & Ex-Mod PA/E-Tech Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    01.10.07
    Beiträge:
    7.046
    Ort:
    Zwischen Würzburg und Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.789
    Kekse:
    35.560
    Erstellt: 28.01.20   #8
    Stimmt, habe auch noch mal nachgeschaut. Nur das Jog wheel lässt sich zuordnen.
    Tschuldigung für die Verwirrung, hatte da was anderes im Gedächtnis.
     
  9. Blumfeld

    Blumfeld Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.02.09
    Zuletzt hier:
    14.02.20
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.01.20   #9
    Wir hatten den Vorgänger, ich hatte fast einen Magendurchbruch damals...
     
  10. Fish

    Fish HuF User & Ex-Mod PA/E-Tech Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    01.10.07
    Beiträge:
    7.046
    Ort:
    Zwischen Würzburg und Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.789
    Kekse:
    35.560
    Erstellt: 28.01.20   #10
    Echt, wiso? Erzähl mal.
    Was für ein Anwendungsgebiet hattest Du?

    Habe noch so ein ganz einfaches Lichtpult so ähnlich wie das:
    [​IMG]
    nur von Eurolight.
    War ein 20 € Flohmarkt kauf und ich verwende es in der Werkstatt um Lampen zu testen. hab aus Spass auch mal ein paar Chaser programmiert.
    Für blinkende bunte Lampen ist das IMHO gar nicht mal so falsch.
     
  11. yamaha4711

    yamaha4711 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.13
    Zuletzt hier:
    17.02.20
    Beiträge:
    4.744
    Zustimmungen:
    1.377
    Kekse:
    12.284
    Erstellt: 29.01.20   #11
    Wenn du etwas vernüftiges möchtest, dann verzichte auf Fernostware, also kein Botex, Eurolight, American DJ und wie der Mist sich sonst noch nennt.

    Wenn dir so etwas wie das Botexdingens bzw. das Ohringerpult reicht(e), d.h. hauptsächlich oder nur konventionelles Licht an Dimmer im Einsatz ist, dann nimm doch das Original: MA LC12/2. Gibt es sicher in gebraucht und sollte dann nicht übermässig teuer sein. Oder eine Nummer größer als LC 24/6 II. Beide Pulte sind super stabil und man sie auf eine Speicherkarte oder per MIDI Dump sichern.
    Auch von JB Lightning gibt es so was, das Licon FX oder ne Frog von Zero88.
    Wenn mal ein wenig intelligentes Licht dazu kommen sollte so in Richtung "zukunftssicher" ne LiCon CX oder ne LiCon 1x. Kann man gebraucht manchmal recht günstig schießen. Ein oller Scancommander wäre jetzt nicht so mein Ding oder eben nur in Kombination mit nem Lightcommander.

    Evtl. wäre ja auch ne reine Softwaresteuerung nebst Faderextension etwas. Wäre dann halt ein wenig Bastelarbeit. Das wäre dann aber in jedem Fall sicherbar.

    Kuckst du auch mal hier oder Frag bei Tante Google:
    https://gebrauchte-veranstaltungste...+Lighting+Lightcommander+12-2+Lichtmischpult+
    https://gebrauchte-veranstaltungstechnik.de/ad-439042-MA+Lightning+Lightcommander+24-6+
    https://gebrauchte-veranstaltungstechnik.de/ad-440097-Jands+Hog+250+Inkl.+ML+Case
     
  12. Blumfeld

    Blumfeld Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.02.09
    Zuletzt hier:
    14.02.20
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.01.20   #12
    Eine gebrauchte MA habe ich lange gesucht. Aber nicht gefunden. Die Licon gebraucht ab 1.500.- ist dann schon wieder eine andere Klasse. Aber die Idee an sich ist gut.
     
  13. yamaha4711

    yamaha4711 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.13
    Zuletzt hier:
    17.02.20
    Beiträge:
    4.744
    Zustimmungen:
    1.377
    Kekse:
    12.284
    Erstellt: 29.01.20   #13
    Dreimal darfst du raten weswegen die MA oderJB Lightning Produkte selbst bei einem hohen Alter noch hohe Gebrauchtmarktpreise erzielen...
    Genau: Langlebig und einfach in der Handhabung. Die Dinger sind selbsterklärend und intuitiv bedienbar.

    Die Nachbauten sind einfach Mist und das ganze Fernostzeug nur grausam. Weder Nachhaltig, noch langlebig, noch einfach zu bedienen und machen meist nur stress.

    Das was neben MA und JB noch geht ist Zero88, HighEnd Systems, ChamSys, LSC (Theaterpulte) und ETC. Vielleicht noch ADB, wenn man die Programmierung blickt.

    Qualität und durchdachtes Bedienkonzept gibt es eben nicht zum Nullkurs.
     
  14. alexanderjoseph

    alexanderjoseph Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.06.14
    Zuletzt hier:
    17.02.20
    Beiträge:
    802
    Zustimmungen:
    317
    Kekse:
    1.652
    Erstellt: 30.01.20   #14
    Echt jetzt? Finde ich jetzt im Vergleich zu MA (für Theater) 1000mal einfacher.
    Gerne kannst du dich melden falls du mal Fragen haben solltest.
     
  15. yamaha4711

    yamaha4711 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.13
    Zuletzt hier:
    17.02.20
    Beiträge:
    4.744
    Zustimmungen:
    1.377
    Kekse:
    12.284
    Erstellt: 30.01.20   #15
    Nö, ich bleib bei MA und/oder Chamsys. Aber danke.
     
  16. MiFa1969

    MiFa1969 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.06.11
    Zuletzt hier:
    18.02.20
    Beiträge:
    155
    Ort:
    Schorndorf
    Zustimmungen:
    45
    Kekse:
    18
  17. Blumfeld

    Blumfeld Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.02.09
    Zuletzt hier:
    14.02.20
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.01.20   #17
    Danke aber viel zu teuer.
     
  18. TheKing

    TheKing Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.10.05
    Beiträge:
    3.460
    Ort:
    Erfurt
    Zustimmungen:
    43
    Kekse:
    7.464
    Erstellt: 31.01.20   #18
    Nur um mal etwas Licht ins Dunkel (haha) zu bringen...
    Was ist denn eure Preisklasse?

    Grüße. Ced
     
  19. SB

    SB Licht | Ton | Elektro Moderator HFU

    Im Board seit:
    04.04.07
    Zuletzt hier:
    17.02.20
    Beiträge:
    3.516
    Ort:
    Bavarian Outback (AÖ)
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    22.595
    Erstellt: 13.02.20 um 22:15 Uhr   #19
    ...und ergänzend dazu die Frage: Was wird denn eigentlich angesteuert? Ist ein Scenesetter denn überhaupt das richtige Werkzeug? Ich denke mal, es geht dir um LED-Scheinwerfer, und du möchtest mit dem Softpatch quasi die "unnötigen Kanäle überspringen" (Makro, Strobe, Modus,...).

    Allerdings muss man natürlich fairerweise sagen, dass alles, was besser geeignet wäre (zeitgemäße Konsole mit Display, Encodern, vernünftigem Programmer usw.) wahrscheinlich das Budget komplett sprengt, wenn der Stairville Invader schon zu teuer ist.

    Und dann wird es aber wirklich dünn.

    Das nicht mehr lieferbare ETC SmartFade konnte das Geforderte (evtl. wäre auch die ML-Version einen Blick wert), allerdings wird es da selbst gebraucht mit dem Budget dünn - sofern sich überhaupt ein Angebot auftut.

    Evtl. mal aktiv danach fragen auf den einschlägigen (FB-)Seiten...
     
  20. Blumfeld

    Blumfeld Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.02.09
    Zuletzt hier:
    14.02.20
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.02.20 um 11:35 Uhr   #20
    Also ich habe mich noch einmal intensiv mit dem Thema auseinandergesetzt. Wenn wir richtig berühmt werden kaufe ich eine MA. :-)
    Bis dahin werde ich die Behringer weiter benutzen weil es eben ein MA Clon ist und alles kann was wir brauchen. Ich habe angefangen alles Schritte genau zu dokumentieren so das bei einem Ausfall schnell alles neu programmiert werden kann.
     
Die Seite wird geladen...

mapping