Homekeyboard für ca 600 Euro?

von b007, 23.08.06.

  1. b007

    b007 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.03.04
    Zuletzt hier:
    11.03.15
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    28
    Erstellt: 23.08.06   #1
    Hallo Forum

    Ich möchte einen angehenden Keyboardschüler von mir, der noch nie Klavier / Keyboard gespielt hat und über ein Budget von 600 - 700 Euro verfügt, möglichst gut beraten:

    Er wird das Nach und Mitspielen von Liedern, arbeiten mit Midifiles und Styles erlernen um Hits auf seinem Keyboard nachspielen zu können.

    Was krieg ich vernünftiges für 600 - 700 Euro?
    a) Yamaha PSR 1100 ? Roland GW-7?
    b) was krieg ich für ein Occasionsinstrument, und macht das überhaupt Sinn? Sind neuere billigere Keyboards nicht besser (Soundrom) als ältere etwas teurere? (meistens übernehmen die neueren billigeren ja das soundrom der alten)
    oder c) soll ich ihm anraten auf 900 Euro zu sparen und ein Psr 1500 / Korg PA50 zu kaufen?


    Besten Dank für eure Tips
    Gruss Stefan
     
  2. derLouis

    derLouis Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.06.06
    Zuletzt hier:
    24.06.13
    Beiträge:
    1.805
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.172
    Erstellt: 23.08.06   #2
    Wenn es auch in Richtung Klavier gehen soll, würde ich das Yamaha DGX-505 empfehlen. Die Sounds sind ok, die Styles ebenfalls, Midi-Funktionen sind zwar ein bisschen auf Spaß ausgelegt, aber für Anfänger ist das 505 m.E. gut geeignet.
    Das wäre jedenfalls eine Version mit 88 gewichteten Tasten.
     
  3. bluebox

    bluebox HCA Keyboard HCA

    Im Board seit:
    30.10.03
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    2.333
    Ort:
    Südpfalz
    Zustimmungen:
    91
    Kekse:
    4.976
    Erstellt: 24.08.06   #3
    Für einen totalen Anfänger finde ich es schwierig sich auf einem ältern Top-Keyboard zurechtzufinden.
    Dieses würde ich als zweites Instrument allerdings jedem Mittelklasse-Teil vorziehen. Meiner Meinung nach, sollte man auf einem kleinen übersichtlicheren anfangen, nach ca. 1 - 2 Jahren auf ein älteres Top-Keyboard umsteigen. Man kauft dann zwar zweimal, aber selbst wenn man etwas verliert - ein PSR irgendwas kriegt man für 250 EUR und kann das dann für 150 wieder verkaufen - oder gleich ein gebrauchtes nehmen.
    Das sollte jeder verkraften können.

    Jedenfalls sollte man Anfänger nicht so verwirren.

    bluebox
     
  4. b007

    b007 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.03.04
    Zuletzt hier:
    11.03.15
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    28
    Erstellt: 24.08.06   #4
    Danke für eure Tips

    also es sollte schon ein 61 Tasten Keyboard sein...

    Ich denke für die neue Generation Kids (15 Jähriger) ist ein Psr1100 nicht zu kompliziert, oder seid ihr da anderer Meinung?

    Danke für eure Antworten: denkt ihr aber nicht auch, dass ein zu günstiges Keyboard (250Euro) eher das Anfangsinteresse schmälert (schlechterer Sound, keine Möglichkeit richtig nach Styles zu spielen, das keine Variations gibt (oder zumindest nicht 4))... hier ist es doch interessanter, wenn man direkt schon was hat, was vernünftig klingt und nicht nach einem Jahr was neues kaufen muss?

    Gruss Stefan
     
  5. bluebox

    bluebox HCA Keyboard HCA

    Im Board seit:
    30.10.03
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    2.333
    Ort:
    Südpfalz
    Zustimmungen:
    91
    Kekse:
    4.976
    Erstellt: 24.08.06   #5
  6. TiRe

    TiRe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.06
    Zuletzt hier:
    2.02.13
    Beiträge:
    141
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    72
    Erstellt: 24.08.06   #6
    Ich würde das 1100 nicht nehmen. Das hat nur 32-stimmige Polyphonie - nicht gerade viel. Das 1500 hat schon 96 Stimmen und ist soundmäßig auf dem neueren Stand (das Piano ist aber leider nicht so toll...).
     
  7. Distance

    Distance Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    22.07.05
    Zuletzt hier:
    13.03.15
    Beiträge:
    9.007
    Zustimmungen:
    836
    Kekse:
    20.854
    Erstellt: 24.08.06   #7
    grob geschätzte 90% des soundroms war auch schon in den PSRs 3 generationen früher enthalten...

    und aus exakt dem grund würd ich weder nen 1100, noch nen 1500 empfehlen...
    wie wärs mit nem gebrauchten 640er? hatte ich selber lange und war zufrieden, bis ich irgendwann nur noch inner band gespielt hab...
    und zum 1100 gibts kaum mehr unterschiede als das die gehäusefarbe (silber statt grau) und die displaysorte/bedienung (farb statt monochrom)...
    trotzdem kriegt man das 640 für ca. die hälfte, und wenn man nicht grad mit seinem keyboard ins internet gehn möchte oder was auch immer sich yamaha für die neusten serien mal wieder ausgedacht hat, dann reicht das VÖLLIG aus...
     
  8. mott

    mott Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.08.05
    Zuletzt hier:
    12.09.09
    Beiträge:
    121
    Ort:
    ulm
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    33
    Erstellt: 24.08.06   #8
    Ich denke nicht dass der 15-jährige Probleme damit hat und mit dem Key überfordert wird. Gerade in diesem Alter ist das Interesse an "Software" im weitesten Sinne stark ausgeprägt. Ich denke vielleicht eher, dass er sich schneller auskennen wird als Du?:D So würde es mir wahrscheinlich gehen (bin aber auch erst 17 Jahre alt).


    mfg mott
     
  9. b007

    b007 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.03.04
    Zuletzt hier:
    11.03.15
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    28
    Erstellt: 24.08.06   #9
    danke für eure antworten. Beim Psr1100 fällt mir leider auch die tiefe Polyphonie auf (32 Stimmen ist für Midifiles und Styles einfach zu wenig, wenn man parallel dazu ein stereoflügel sound mit gehaltenem pedal spielt...

    wie ist denn das mit dem 640er? war das, der vorgänger vom 1100?

    Was kämen denn eurer meinung nach für 700Euro für occasionen in Frage?
    Psr9000 wär natürlich spitze! kann mir aber nicht vorstellen, dass der Preis da so tief unten bleibt! mal abwarten

    Gruss Stefan
     
  10. originofsymmetry

    originofsymmetry Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.09.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    546
    Ort:
    DD
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    37
    Erstellt: 26.08.06   #10
    Ich würd auch ein PSR-640/740 vorschlagen, das sind sehr solide Instrumente mit vielen Möglichkeiten und trotzdem relativ leicht zu erlernender Bedienung.
    Inzwischen Blicke ich bei Yamaha nicht merh durch, was nun der Nachfolger von welchem Key ist aber Fakt ist, dass 640/740 mal die Topreihen der Yamaha-Homekeyboards waren(PSR 8000/9000 sind ja eher professionelle Entertainer-Keys als Homekeyboards für Anfänger)
    @b007: Was meinst du mit occasionen?
     
  11. b007

    b007 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.03.04
    Zuletzt hier:
    11.03.15
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    28
    Erstellt: 26.08.06   #11
    mit occasionen meine ich Gebrauchtinstrumente! :)

    also ich hab mir die homekeyboards nie genauer angeschaut... hatte mal 2 Jahre einen Tyros (prof. Entertainerkeyboard) und der ist so logisch aufgebaut und total übersichtlich, dass ich mir nicht vorstellen kann, das er einen Anfänger überfordert.

    Ganz im Gegensatz zu den Yamaha Motifs.... die reinste Katastrophe! Kann kaum glauben, dass sowohl auf dem Motif als auch auf dem Tyros Yamaha draufsteht!

    Gruss
     
  12. toeti

    toeti Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    13.675
    Ort:
    Herdecke
    Zustimmungen:
    802
    Kekse:
    19.759
    Erstellt: 27.08.06   #12
    Wie wäre es denn mit einem Roland G800? Hat leider keine Lautsprecher, ist aber auch ein super Gerät.
    Gruß
     
  13. Feel the Blues!

    Feel the Blues! Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.03.06
    Zuletzt hier:
    15.12.13
    Beiträge:
    244
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    38
    Erstellt: 28.08.06   #13
    Muss er es denn hin und her tragen? Weil dann wäre ein G800 mit seinen 20kg wohl etwas zu schwer... Schau dir mal das GW-7 ebenfalls von roland an! Das hat zwar auch keine Lautsprecher, kostet neu aber nur 500€...da hat er ja dann noch genug geld für Zubehör.
     
  14. b007

    b007 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.03.04
    Zuletzt hier:
    11.03.15
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    28
    Erstellt: 07.09.06   #14
    hi....

    Ja: das Keyboard müsste regelmässig transportiert werden.

    Ich habe mittlerweile einen KN5000 Technics für 640 Euro oder einen PA-50 Korg für 770 Euro bei den gebraucht Instrumenten gefunden.

    Was würdet ihr da eher empfehlen? Besser ein professionelles Entertainerkeyboard, welches aber schon ein paar Jahre auf dem Buckel hat, oder ein mittelklasse Keyboard, welches der neueren Generation angehört?

    Habe beide Keys noch nie gehört, von dem her bin ich auf eure Meinungen angewiesen.

    Besten dank und gruss
    Stefan
     
  15. bluebox

    bluebox HCA Keyboard HCA

    Im Board seit:
    30.10.03
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    2.333
    Ort:
    Südpfalz
    Zustimmungen:
    91
    Kekse:
    4.976
    Erstellt: 07.09.06   #15
    Hallo !

    Eigentlich bin ich immer der Meinung, lieber ein älteres Oberklasse-Teil als ein neueres Mittelklasse-Keyboard zu spielen.
    In diesem spieziellen Fall würde ich mich aber eher umgekehrt entscheiden.
    Warum ?

    Bei den Technics-Keys hat mir immer etwas der Druck in den Sounds gefehlt. Die Bedienung war bei Technics schon immer gut, aber wie gesagt alles etwas "weichgespült" (= meine persönliche Meinung). Das Korg geht da einfach "mehr nach vorne", ist aber wohl etwas schwieriger in der Bedienung.

    Also hier von mir Daumen Hoch für das PA50:great:

    bluebox
     
Die Seite wird geladen...

mapping