Hughes & Kettner Basskick BK100

von chimaira, 01.01.06.

  1. chimaira

    chimaira Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.04
    Zuletzt hier:
    27.07.16
    Beiträge:
    248
    Ort:
    Bad Fallingbostel
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    47
    Erstellt: 01.01.06   #1
    Hallo,
    wollt mal fragen ob mir jmd. was zum Hughes & Kettner Basskick BK100
    sagen kann (Sound, Verarbeitung usw.).
    Spiel z.Zt. über einen Peavey Basic112, nur bin ich mit dem Sound des
    Peavey nicht mehr so zufrieden. Außerdem wollt ich wegen des A-D-G-C-F
    Tunings auf einen Combo mit 15" Speaker wechseln.
    Wie ist denn die Vorstufe des Basskick BK100? Wollte ihn auch für Recordingsachen
    benutzen.
     
  2. blackout

    blackout Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.11.03
    Zuletzt hier:
    31.05.15
    Beiträge:
    2.355
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    3.102
    Erstellt: 02.01.06   #2
    ich kann dir wenig über den amp speziell sagen, denn ich hab ihn nur 10 minuten gespielt und dabei eiegntlich auch mehr auf den bass geachtet; aber ich empfand das ding als solide, der sound war auch ok.
    aber: versuch doch bitte noch irgendwo 100€ aufzutreiben um dir die 200w-variante zu holen, 100w sind äußerst wenig für ne laute band, tiefe frequenzen (wie sie dein tuning wohl mit sich bringen) verschlingen massenhaft leistung, ein bisschen headroom ist wichtig um nicht verführt zu werden die endstufe gnadenlos aufzureißen und damit in den clipping-bereich zu kommen.
     
  3. Der Unsichtbare

    Der Unsichtbare Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.12.05
    Zuletzt hier:
    8.12.11
    Beiträge:
    453
    Ort:
    Emsdetten
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    341
    Erstellt: 02.01.06   #3
    Ich habe den zwar nur mal ein paar minuten im Music Store gespielt, aber das hat mir persöhlich auch schon gereicht. Eigentlich mag ich H&K, aber diesen Amp konnte ich mal garnicht leiden. Er rauschte einfach furchtar, sobald man die höhen etwas reingedreht hat, was wohl gerade bei Aufnahmen nicht ganz so praktisch ist.
     
  4. Driver 8

    Driver 8 Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    08.12.05
    Zuletzt hier:
    7.01.12
    Beiträge:
    1.463
    Ort:
    Hanau
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    4.212
    Erstellt: 02.01.06   #4
    Exakt, das Rauschen dieses Amps ist einfach nur fürchterlich, ist aber bei allen H&K Basscombos so, die ich bisher so gehört habe. An und für sich nichts schlechtes, nur dieses Rauschen ist schlicht und ergreifend zum...naaaa jaaaaa.....
    Die bereits erwähnte 200W-Variante ist da schon besser, hat auch einen schaltbaren Hochtöner, dann ist das Rauschen praktisch völlig gekillt, was ja irgendwo auch logisch erscheint. ;)
    Tipps, was es sonst so gutes an 15"ner Combos gibt, habe ich leider nicht, da ich persönlich sowieso mehr auf den Sound von 12"ern stehe...
     
  5. D'Buzz

    D'Buzz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.08.05
    Zuletzt hier:
    27.06.11
    Beiträge:
    89
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.01.06   #5
    Ich hatte mal die 300W Version. Das beste was man fürs Geld bekommen kann IMHO. Wegen Rauschen, stimmt ist bissl ausgeprägter als man es gerne hätte, aber immer noch erträglich (HF-Horn ausschalten?). Bei den Aufnahmen über DI-Out unbedingt eine DI-Box mit "Ground-Lift" davorschalten, sonst rauscht es zu stark.
     
  6. elkulk

    elkulk Bass-Mod & HCA Bass/Elektronik Moderator HCA

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    10.526
    Ort:
    Rhein-Main
    Zustimmungen:
    1.417
    Kekse:
    60.306
    Erstellt: 03.01.06   #6
Die Seite wird geladen...

mapping