Humbucker wechseln

  • Ersteller Kill'emAll
  • Erstellt am
Kill'emAll
Kill'emAll
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.08.10
Registriert
03.06.10
Beiträge
26
Kekse
0
Ort
Halblech
Tach Leute!!
Ich bin neu hier und hab gleich mal was für euch :D
Ich hab ne Les Paul daheim und möchte die Humbucker wechseln, da diese doch sehr lasch sind.
Es sollen Humbucker von EMG sein. Das Duo aus 85 (neck) und 81 (bridge)

1. Ich möchte damit vor allem Metallica spielen, es sollte aber auch was "fetzigeres" wie Amon Amart oder Arch Enemy drin sein. Ist das oben genannte Duo dafür geeignet?

2. Wenn ich die PUs dann wechsle, sollte ich die eingebauten Potis und Kabel weiter verwenden oder wäre es sinnvoll alles gleich neu zu verkabeln? Zum zweiten höre ich immer so ein beschissenes Rauschen wenn ich gerade nicht spiele, wenn die seiten also ruhen. Da frag ich mich ob das evtl nicht an der verbauten elektronik liegt. Am Verstärker liegt es nicht, das hab ich überprüft!

Ich wäre euch dankbar wenn ihr guten rat für mich hättet :great:

greez

PS
Es gibt da dieses Zakk Wylde Set mit 81er und 85er. Kennt das jemand? Empfehlenswert?
 
Zuletzt bearbeitet:
Thor1980
Thor1980
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.07.11
Registriert
07.07.07
Beiträge
248
Kekse
696
Ort
Köln
EMG Pickup Thread Nummer 5971468226546216.

Du solltest schon überlegen ob sich das lohnt. Am besten sagst du uns auch mal was du für eine Gitte und Amp du benutzt. Bei einer billigen Gitarre der Hausmarke eines Musikalien Händlers lohnt der Austausch nur sehr bedingt. Mit den von dir ausgesuchten Pickups wirst du jede Musikrichtung spielen können.

Aktive Tonabnehmer brauchen andere Potis, die sind bei EMG dabei. Platz für eine Batterie brauchst du auch noch, kann im Elektronikfach verstaut werden. Ein gewisses Rauschen ist schon normal, kommt auch auf die Güte des Instruments an.

MfG Thor
 
Kill'emAll
Kill'emAll
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.08.10
Registriert
03.06.10
Beiträge
26
Kekse
0
Ort
Halblech
mahlzeit!

Also bis jetz hab ich noch so nen 40 Watt Transistor Verstärker von der Firma NoName :gruebel:
Es soll aber in kürze im verbund mit den neuen Humbuckern ein Marshall MG 30 FX werden.
Die Gitarre is, wie gesagt, eine Les Paul der Firma Keytone.

Somit frag ich mich die ganze Zeit ob es evtl auch reichen würde nur den Verstärker zu kaufen...
Wenn es dann noch nich der Sound is den ich erwarte kann ich doch immer noch humbucker nachrüsten....
Ich bin mir eben in dieser Entscheidung unsicher....:confused:

greez
 
heady
heady
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.03.18
Registriert
09.10.08
Beiträge
114
Kekse
394
Ort
Miehlen
mein Tipp: Schnapp dir deine Gitarre und fahr mit dieser zum nächsten Musikladen und spiel alles an Amps in deiner von dir anversierten Preisklasse an. und lass dich nicht von Markennamen wie Marshall oder so blenden weil auch bei Marshall gibt es Gurkenamps. Vlt findest du ja was was deinen Soundvorstellungen entspricht und bist damit zufrieden anstatt Geld auf den Kopf zu hauen wo du dir nicht sicher bist ob es was bringt.
 
Fabi_S
Fabi_S
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
28.12.20
Registriert
16.04.09
Beiträge
1.464
Kekse
6.436
Ort
Gaimersheim
Hallo!
Ich muss auch mal meinen Senf dazu abgeben.
Wieso möchtest du dir Tonabnehmer kaufen, die höchstwahrscheimlich mehr kosten als deine Gitarre? Ich seh den Sinn darin nicht. Außerdem müsstest du bei einem Wechsel, wie hier schon gesagt, die komplette Elektronik austauschen. Und ich bezweifle, dass sich der Austausch nennenswert lohnen wird. Zu dem Marshall MG sag ich jetzt mal nix. Ich würde wie heady schrob, unbedingt mit deiner Gitarre zum antesten fahren und alles was du anspielen kannst anspielen.
Übrigens, man braucht keine EMG's um Metallica zu spielen;)
Grüße
Fabi
 
enderep12
enderep12
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.06.19
Registriert
20.11.09
Beiträge
238
Kekse
452
Und um die Frage nach den Potis noch zu beantworten:
für Humbucker verwendet normalerweise um die 500kΩ-Potis, für aktive Pickups (das sind die EMGs ja) sind es normalerweise ~25kΩ => du kannst die alten Potis nicht verwenden.


Ob so teure PUs für so 'ne günstige Klampfe so sinnig sind, darüber scheiden allerdings sich die Geister... [ICH würds nicht tun... Lieber noch etwas sparen und ne bessere Gitte :great:]
 
Kill'emAll
Kill'emAll
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.08.10
Registriert
03.06.10
Beiträge
26
Kekse
0
Ort
Halblech
ok, dann stehts fest:

Keine neuen Potis, vorher Amps anspielen:)

thx leute

was könnt ihr mir dann für gitts empfehlen, die nich n halbes auto kosten....?
(Sollte natürlich nach was aussehen, da ich später mal vorhab auf nem kleinen Gig zu spielen)

Anhang anzeigen 152811

Ne Explorer wie die von James wäre Edel!!

Haltet ihr was von Bausätzen wie dem hier?:

http://cgi.ebay.de/kompletter-Bausa...?cmd=ViewItem&pt=Gitarren&hash=item58810af210

da müssten dann natürlich noch die EMGs rein, dann kommt man auf ca 260€

greez
 
Thor1980
Thor1980
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.07.11
Registriert
07.07.07
Beiträge
248
Kekse
696
Ort
Köln
Du weißt schon das der Bausatz auch lackiert werden sollte und noch die einen oder anderen Verarbeitungsschritte dazu zählen. Wenn du weißt was du tust und worauf du dich einlässt ist das in Ordnung. Schau dir doch mal die Explorer Modelle von Epiphone an. Da hast du alles fertig, mit Glück und drücken bekommst du preiswert eine im Flohmarkt oder in der Bucht.
Ich denke nicht das deine Rechnung so ohne weiteres aufgeht. Ich habe das Gefühl das du mit der Brechstange eine Gitarre haben willst die wie eine Explorer aussieht und mit EMGs bestückt ist, das wird so nicht aufgehen.

MfG Thor
 
Kill'emAll
Kill'emAll
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.08.10
Registriert
03.06.10
Beiträge
26
Kekse
0
Ort
Halblech
Ich habe das Gefühl das du mit der Brechstange eine Gitarre haben willst die wie eine Explorer aussieht und mit EMGs bestückt ist

Nicht ganz!:D Es müssen keine EMGs sein, die PUs sollen nen guten und harten sound von sich geben!! Das ist mir eigentlich das wichtigste!!

Wegen dem Bausatz...
Das ich den Lackieren muss und so weiter is mir klar. Ich hab mir gerade den Bericht von FloGatt durchgelesen und bin eigentlich hellauf begeistert!! ( https://www.musiker-board.de/e-gita...en-bausaetze-aus-ml-factory-im-selbstbau.html )

Da müssten dann noch die neuen PUs rein, (Ich schreibjetz absichtlich "PUs":rolleyes::rolleyes:) da die mitgelieferten glaub ich nich viel taugen (bausatz um 100 - 120€, naja)

Aber macht mir doch mal bitte n paar Vorschläge in Sachen PUs, die richtig harten sound hergeben.
Ich kenn mich da ned wirklich aus! Ich kenn halt EMG und Seymour Duncan und weiß dass das eher Rivalen sind und dann is schon wieder rum mit der Herrlichkeit!

Danke euch schonmal
 
Zuletzt bearbeitet:
L
langhaar!
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
31.05.15
Registriert
02.07.08
Beiträge
1.582
Kekse
5.040
Aber macht mir doch mal bitte n paar Vorschläge in Sachen PUs, die richtig harten sound hergeben.
Ich kenn mich da ned wirklich aus! Ich kenn halt EMG und Seymour Duncan und weiß dass das eher Rivalen sind und dann is schon wieder rum mit der Herrlichkeit!

Junge, du brauchst nicht irgendwelche PUs für einen harten Sound.
Spar dir ein hundert Euro für einen ordentlichen Amp und bau keinen Spoiler an einen Trabi.
 
Kill'emAll
Kill'emAll
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.08.10
Registriert
03.06.10
Beiträge
26
Kekse
0
Ort
Halblech
Spar dir ein hundert Euro für einen ordentlichen Amp

Und so einer wäre?

Ich hör immer "gut", "ordentlich" und "nicht von namen blenden lassen" !!!!

Sagt mir doch mal bitte was ihr empfehlen könnt, sonst muss ich woanders fragen.
DANKE!

PS:

Trabi mit Spoiler wäre nice!
 
Masterff
Masterff
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.12.13
Registriert
12.08.09
Beiträge
1.114
Kekse
619
Kommt aufs Preisniveau an wieviel du ausgeben willst.
Ob du Topteil oder Kombo oder was auch immer willst!
Sag so einen Preisrahmen und sonst schau hier in Threads.
Da gibt es viele Threads ala suche Metal Amp bis.....
Und sonst falls ne Explorer willst:
https://www.thomann.de/de/ibanez_dtt700mgs.htm
Die hat D-Activator Di Marzios drin.
Di Activators sind die passiven Pickups von Di Marzios die als Konkurrenz zu den aktiven Di Marzios entwickelt wurden.

ANSPIELEN NICHT VERGESSEN!!!
 
sammy
sammy
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.11.20
Registriert
25.11.03
Beiträge
562
Kekse
532
Ort
Deutschland
Ich würde auch erst mal am Amp ansetzen.
Mit Humbuckern sollte eigentlich immer Heavy Sound gehen, problematisch ist vielleicht eher das Gematsche bei "billigen".

Die Bausätze kommen oft teurer, bzw. nicht billiger als Serienmodelle.
Ich habe mir eine Tele gebaut, die Teile teilweise von Warmoth bezogen. Insgesamt habe ich mit allem sicherlich so 1500Eur ausgegeben, dafür hätte ich mir auch direkt eine Fender 52" Vintage Tele holen können und die hätte ich dann auch wieder verkaufen können und liegt etwa auf dem gleichen Niveau.
Selbstgebaute Gitarren kauft ja keiner ab (wobei ich meine auch nicht mehr hergeben will :) ).
Also selbstbau gut überlegen, Geld sparst du damit nicht.

lg
Sammy
 
jf.alex
jf.alex
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.06.16
Registriert
27.07.09
Beiträge
4.639
Kekse
40.967
Ort
Frankfurt
Schau dir mal die Epiphone Futura an, die hat Explorerform und aktive EMGs. :great:

Alternative Passivpickups für Metal gibt's übrigens auch zu Hauf... Duncan SH-6, SH-13, DiMarzio X2N, GFS Crunchy Rails, etc. etc. etc. :)

Ein gescheiter Amp sollte aber auf Platz 1 deiner GAS- Liste. Ich würde einen Modeller empfehlen (Spider, Vypyr, Valvetronix, etc.). :)

Alex
 
Thor1980
Thor1980
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.07.11
Registriert
07.07.07
Beiträge
248
Kekse
696
Ort
Köln
Ich würde einen Hughes&Kettner ATTAX 100 nennen, ich für meinen Teil mag keinen Modeller. Wir können dem Opener auch kaum was an Amp nennen wenn er nicht mit einigen Daten um die Ecke kommt. Sonst kommt noch einer auf die Idee und sucht dir das Setup von James raus.

MfG Thor
 
Kill'emAll
Kill'emAll
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.08.10
Registriert
03.06.10
Beiträge
26
Kekse
0
Ort
Halblech
ich frag jetz mal ganz dumm was n modeller sein soll....
 
L
langhaar!
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
31.05.15
Registriert
02.07.08
Beiträge
1.582
Kekse
5.040
Und so einer wäre?

Ich hör immer "gut", "ordentlich" und "nicht von namen blenden lassen" !!!!

Sagt mir doch mal bitte was ihr empfehlen könnt, sonst muss ich woanders fragen.

Wie wäre es mit ein bisschen Eigeninitiative?
Threads mit Ampempfehlungen gibt es Dutzende und die Anforderung 'harter Sound' ist arg dürftig.
Combo/Top? Preisrahmen? Wieviele Kanäle?

Aber bitte:
Hol dir einen gebrauchten Engl Savage, Blackmore oder einen Peavy 6550 und eine 2 x 12 Box.
Preisrahmen wäre dann so 1200 Euro.
 
Thor1980
Thor1980
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.07.11
Registriert
07.07.07
Beiträge
248
Kekse
696
Ort
Köln
Hier wird dir erklärt was ein Modeller sein soll.
Hier wird dir etwas zu Verstärkern erklärt.
Hier wird dir beim Thema Röhren geholfen.
Hier ist die Gitte das Thema.
Hier gehts ums Setup.

Ich hoffe mal das Hilft dem lieben Jungen

MfG Thor
 
Kill'emAll
Kill'emAll
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.08.10
Registriert
03.06.10
Beiträge
26
Kekse
0
Ort
Halblech
Also mir würde jetz nach 10 minuten reinhören der Line 6 Spider IV 30 sehr sehr taugen!!
das is doch eigentlich das gleiche wie ein Marshall MG 30 FX nur von Line 6. Seh ich das richtig?
Ich hab ihn jetz bei Musik Schmidt gesehen, für 188 Euronen. 33 Tage Geldzurückgarantie.
Den werd ich mir mal holen und testen!!:great:

thx

Und THX an Thors Links!!
Die haben auf jeden Fall Fragen geklärt!
 
jf.alex
jf.alex
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.06.16
Registriert
27.07.09
Beiträge
4.639
Kekse
40.967
Ort
Frankfurt
Der Spider und der MG30 sind völlig verschiedene Amps, die bloß zufällig die gleiche Größe haben. :rolleyes:

Alex
 

Ähnliche Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben