Ibanez Tube King (alt / neu) oder Behringer VT999 ?

von Halsab_Schneider, 02.06.08.

  1. Halsab_Schneider

    Halsab_Schneider Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.09.06
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    387
    Ort:
    Braaonschwaaich ;)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    579
    Erstellt: 02.06.08   #1
    Hallo Saitenquäler!

    Mein unbestimmtes G.A.S. regt sich wieder. Es gibt ja diese offensichtiliche Tube-King-Kopie, VT999 von Behringer. Aber wenn mich nicht alles täuscht, ist das eine Kopie des ALTEN Tube King, wo die Röhre mit Niederspannung lief, während der neue (unsagbar hässliche) mit Hochspannung laufen soll. Nun die Frage an eventuelle Kenner: Ist die Richtung überhaupt sinnvoll? Hat das Röhrenglimmen mehr als optischen und psychischen Reiz?

    Die Ausstattung des VT999 hat mit 3-Band-EQ und Noisegate ja schon einiges reizvolles zu bieten, evtl würde er ja als Tubescreamer-Ersatz taugen? Oder ist das doch schon eher eine Vorstufe, wie die z.B. Sansamp-treter? FÜr unterwegs habe ich zur Zeit einen Attax 80-Combo, der mitunter seine Transistorbauart durchschimmern lässt; wenn nicht mit den genannten Pedalen, womit kann man ihm den sonst etwas röhriges einhauchen? Er klingt ansich gesehen fantastisch, aber im Direktvergleich zu Röhrenamps könnte da ruhig noch etwas mehr Leben drin sein...

    Und, alle die das Teil schon sahen: sagt nicht, dass das Ding nicht einen gewissen (Kauf-)Reiz ausübt...!
     
  2. Ed

    Ed Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    04.06.04
    Zuletzt hier:
    20.02.16
    Beiträge:
    2.433
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    3.670
    Erstellt: 03.06.08   #2
    Der Kaufreiz legt sich sehr schnell, wenn man das Teil hat. Ich hab's zwei mal gehabt :screwy: und konnte kein mal etwas damit anfangen. Außer viell. mit dem Noise Gate aber das geht auch deutlich billiger und besser. Ich würd's lassen und mir das Seymour Duncan Pedal holen...

    Greetz
     
  3. Chris300

    Chris300 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.10.06
    Zuletzt hier:
    21.08.14
    Beiträge:
    55
    Ort:
    Wittlich
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    104
    Erstellt: 03.06.08   #3
    Hallo,
    ich bin im Besitz des Behringer Vt999 und muss sagen, dass ich ihn toll finde. Ich nutze ihn als Standardzerre in meiner Band. Für lockeren Rock ist er meiner Meinung nach super und klingt ähnlich dem Verzerrer von Dani California (Rhcp). Ich muss dazu sagen, dass ich sonst noch keinen Overdrive angespielt habe, der Vt999 war ein Blindkauf. Der Kaufreiz hat mich halt übermannt :).
    Falls du mal ein Soundbeispiel haben willst, kann ich gerne ein einspielen, allerdings nur über einen Transistoramp.

    Gruß
    Chris
     
  4. Halsab_Schneider

    Halsab_Schneider Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.09.06
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    387
    Ort:
    Braaonschwaaich ;)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    579
    Erstellt: 04.06.08   #4
    @ed: welchen hattest du 2x? den VT999 oder den Ibanez Tubeking (alt oder neu)?

    @Chris300: Der erste Overdrive klingt natürlich immer passabel, erst mit der Zeit hört man die Schwächen raus, und dass auch Transistor-Driver annehmbar klingen können ist auch wahr.

    Ich würde mich sehr über Samples freuen, vor allem über einen Transistoramp! Wie ich sah, läuft der VT999 mit 9V DC, dass heißt, die Röhre wird eben auch mit 9V laufen, da wird nix mehr hochtransformiert... Röhren klingen aber erst mit Hochspannung wirklich röhrig, meiner Meinung nach. Ich fürchte, das Teil wird nur eine Placebo-Funktion haben, auch wenn es eventuell trotzdem gut klingt, das Noisegate ist auch eben ein gutes Argument.

    Der neue Ibanez Tube King läuft ja angeblich mit Hochspannung, da könnte was zu holen sein, aber eben auch dopplet so teuer. und häßlich.

    Ich schau mich erstmal weiter um, vielleicht kommt ja auch ein AMT in Frage, nur dann wahrscheinlich nicht als Booster :) oder doch...? hmmm...
     
  5. Ed

    Ed Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    04.06.04
    Zuletzt hier:
    20.02.16
    Beiträge:
    2.433
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    3.670
    Erstellt: 04.06.08   #5
    Den Ibanez Tubeking alt
     
  6. lax_flow

    lax_flow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.05
    Zuletzt hier:
    6.03.15
    Beiträge:
    2.903
    Ort:
    Werther Westf.
    Zustimmungen:
    141
    Kekse:
    6.228
    Erstellt: 04.06.08   #6
    Wieso möchtest du denn einen tubescreamer ersatz und nicht einfach einen echten TS/Nachbau?

    Gruß,
    Florian
     
  7. Halsab_Schneider

    Halsab_Schneider Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.09.06
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    387
    Ort:
    Braaonschwaaich ;)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    579
    Erstellt: 05.06.08   #7
    Ich habe ein paar Tubescreamer-Nachbauten und sie klingen einfach alle nicht, wie übersteuerte Röhren :) aber egal, im Zweifel bastel ich mir was maßgeschneidertes...
     
Die Seite wird geladen...

mapping