Ich gründe ein "GitarrenPlektren-StartUp"

von Charles Rombo, 07.07.18.

Sponsored by
pedaltrain
  1. Charles Rombo

    Charles Rombo Fa. Rombo-Picks

    Im Board seit:
    09.04.18
    Zuletzt hier:
    6.10.18
    Beiträge:
    63
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    46
    Kekse:
    0
    Erstellt: 07.07.18   #1
    Anmerkung der Moderation:

    Dies ist der Kleinfirmen-Thread der Fa. Rombo-Picks. Zu den Besonderheiten von Kleinfirmen-Threads bzw. der Kennzeichnung von Kleinfirmen bitte das zugehörige Regelwerk beachten!

    LG Lenny (für die Moderation)

    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


    Hey Leute,

    vor ein paar Monaten habe ich ja hier mal nachgefragt: "Was ist euer Lieblingsplektrum?".

    Das war kein Zufall, da meine Partnerin, mein Bruder und ich, die neue Generation von Plektren entwickeln wollen. Klingt ein wenig vielleicht verrückt, aber wir arbeiten jetzt seit fast einem Jahr dran und endlich sind wir online!

    Warum wir das machen? Es gibt viele Gründe:

    - Als Gitarrenspieler habe ich immer wieder gesehen, wie die Anfänger nicht wissen, welches Pick sie nehmen sollten. Sie wissen nicht warum es unterschiedliche Dicken gibt, oder wie die Form den Ton beeinflusst...

    - Viele Picks halten nicht lange. Als Entwicklungsingenieur (Kunststoffteile) will ich hier versuchen, ein tollen Werkstoff zu finden, welcher die Lebensdauer erhöht.

    - Endlich mal "schön durchgestylte" Picks zu haben. Ich liebe Produktdesign und mir ist wichtig, dass jedes Objekt, das ich besitze, schön ist.

    *edit* Wir sind gerade in der Entwicklungsphase (Prototypen / Physik der Plektren)

    Ich will euch nicht zuspamen, aber wir sind total aufgeregt! :)
     
    gefällt mir nicht mehr 19 Person(en) gefällt das
  2. HD600

    HD600 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.06.16
    Beiträge:
    2.330
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    1.436
    Kekse:
    5.841
    Erstellt: 07.07.18   #2
    Wünsche euch viel Glück bei euren Projekt!
     
  3. S.G.K.

    S.G.K. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.10.08
    Beiträge:
    1.226
    Ort:
    P/W
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    4.286
    Erstellt: 07.07.18   #3
    Sieht sehr Interessant aus das ganze. Allerdings versehe ich nicht so ganz weshalb eure Plektren dem "Anfänger" die Sucherei ersparen soll?

    Die Bilder sehen jedenfalls wirklich viel versprechend aus, auch vom Style aber das Logo?

    Grüße
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  4. peter55

    peter55 A-Gitarren, Off- & On-Topic Moderator HFU

    Im Board seit:
    29.01.07
    Beiträge:
    58.008
    Ort:
    Urbs intestinum
    Zustimmungen:
    16.189
    Kekse:
    224.817
    Erstellt: 07.07.18   #4
    Hi :)

    Hast du auch mal die entsprechenden Regeln zu diesem Thema gelesen? ;) *--> edit: Geklärt - siehe edit (grün) Startpost*

     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  5. Charles Rombo

    Charles Rombo Threadersteller Fa. Rombo-Picks

    Im Board seit:
    09.04.18
    Zuletzt hier:
    6.10.18
    Beiträge:
    63
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    46
    Kekse:
    0
    Erstellt: 07.07.18   #5
    @S.G.K. Danke für dein Interesse und deine Zeit.

    Unser Ziel ist so viele Informationen wie nur möglich von Anfang an als Orientierungshilfe bereit zu stellen, Dafür haben wir 4 Parameter definiert, mit denen wir jedes Pick genau beschreiben. Somit kann man genau das richtige für sich, je nach Spieltechnik oder gewünschten Sound, finden.
    --- Beiträge zusammengefasst, 07.07.18, Datum Originalbeitrag: 07.07.18 ---
    Ups, das habe ich übersehen. Das tut mir Leid. Soll der Thread dann geschlossen oder verschoben werden? *--> edit: Geklärt - siehe edit (grün) Startpost*
     
  6. redstrat95

    redstrat95 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.10
    Zuletzt hier:
    13.11.18
    Beiträge:
    2.095
    Ort:
    Filderstadt
    Zustimmungen:
    890
    Kekse:
    7.368
    Erstellt: 07.07.18   #6
    Das klingt ja ziemlich interessant.
    Vielleicht ein kurzes Feedback zu eurer Wesbite:
    Das Desing an sich finde ich sehr ansprechend und übersichtlich.
    Was mich etwas stört ist die Tatsache, dass viele Beschreibungen als Grafik eingebunden sind, wodurch sie anklickbar sind aber nichts weiter passiert, als dass das Bild vergrößert wird.
    Außerdem ist da doch ziemlich viel Englisch auf der Deutschen Seite :rolleyes:
    Aber ihr seid ja noch am Anfang, dennoch cooles Projekt und ich wünsche ich viel Erfolg!
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  7. Hauself Zwo

    Hauself Zwo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.17
    Zuletzt hier:
    13.11.18
    Beiträge:
    430
    Ort:
    Fichtelgebirge
    Zustimmungen:
    310
    Kekse:
    1.322
    Erstellt: 07.07.18   #7
    @peter55: Guter Hinweis!

    Das ist eine absolut erforderliche Super-Voraussetzung für ein Start-Up-Unternehmen, vor allem im Hinblick auf die Professionalität und Fachkenntnis der Betreiber. Vertrauensspendend, seriös, hochqualitativ... :rolleyes:

    Abgesehen davon ist es imho ein sehr plumpe Anmache, die mich überhaupt nicht anspricht.

    Die Aussage zwischen den Zeilen, die bisher auf dem Markt befindlichen Plektren seien mehr oder weniger von minderer Qualität, das Design sei stark verbesserungswürdig, und nur bei Euch gäbe es die verbindliche Aufklärung(vor allem für Anfänger), warum welches Pickup für welchen Zweck geeignet ist, halte ich für ziemlich viel Wind bei einem Cent-Artikel, der ohnehin schon in x-tausend Variationen erhältlich ist.

    Nix für ungut, aber das kommt mir vor wie die Werbung für rostfreie Bratkartoffeln aus der Tube. Geht's vielleicht ein bisschen entspannter?
     
    gefällt mir nicht mehr 5 Person(en) gefällt das
  8. Bierschinken

    Bierschinken Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    13.11.18
    Beiträge:
    12.154
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    962
    Kekse:
    36.606
    Erstellt: 07.07.18   #8
    Total langweilig. Mir fehlt ein Novum bzw. Alleinstellungsmerkmal.

    Plektren kosten 50 Cent das Stück. Da kann ich mal 20 Stück kaufen in unterschiedlichen Stärken und Formen und bekomme einen Eindruck dazu.
    Ebenso merke ich unterschiede zur Haltbarkeit. Bei den geringen Stückpreisen rückt der Aspekt übrigens nahezu in den Hintergrund, wenn ich nicht teure Plektren kaufe.
    Wie billig muss das neue Produkt sein oder wieviel haltbarer, dass das ein echter Grund ist umzusteigen?
     
    gefällt mir nicht mehr 5 Person(en) gefällt das
  9. ACIES

    ACIES Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.09.16
    Zuletzt hier:
    13.11.18
    Beiträge:
    532
    Ort:
    RLP
    Zustimmungen:
    327
    Kekse:
    1.267
    Erstellt: 07.07.18   #9
    Macht ja einen wertigen Eindruck. Ich weiß nur nicht ob das langfristig lohnenswert für euch ist. Würde es euch aber gönnen.
    Was klar ist; ihr braucht einen langen Atem und müsst es dann auch in die Musikläden damit schaffen!

    Aber dennoch, ich nutze sogar noch einen Großteil meiner Pleks die ich vor 10 Jahren gekauft habe. Denen fehlt noch rein gar nichts....
     
  10. peter55

    peter55 A-Gitarren, Off- & On-Topic Moderator HFU

    Im Board seit:
    29.01.07
    Beiträge:
    58.008
    Ort:
    Urbs intestinum
    Zustimmungen:
    16.189
    Kekse:
    224.817
    Erstellt: 07.07.18   #10
    Ich war auch der Meinung, ich hätte vor vielen Jahren "mein" Plek gefunden ... das Dunlop Gator Grip 1.5 mm - bis ich im April die Gelegenheit hatte, mal die HB PE1 Ebony Picks auszuprobieren.
    Seither will ich keine anderen mehr ... zumindest für das Solospiel auf der E-Gitarre.
    --- Beiträge zusammengefasst, 07.07.18, Datum Originalbeitrag: 07.07.18 ---
    Dazu wird sich ein E-Fachmod noch äussern ... ;) *--> edit: Geklärt - siehe edit (grün) Startpost*
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  11. fko56

    fko56 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.12.07
    Zuletzt hier:
    13.11.18
    Beiträge:
    247
    Zustimmungen:
    145
    Kekse:
    883
    Erstellt: 07.07.18   #11
    Na. denn! Viel Glück!
    Ich halte das Projekt für sehr, sehr ambitioniert.
    Wenn ich überlege wieviele Pics verkauft werden müssen damit da einigermaßen was überbleibt befällt mich ein ungutes Gefühl.
    Schliesslich haben alle Mitbewerber ihre Maschinen etc. schon abbezahlt und fertige Vertriebs-/Werbestrukturen.
    Die müsst ihr erstmal schaffen und finanzieren (z.B. einen "Gitarrengott" der die Dinger sichtbar verwendet oder einen Webshop mit allen Bezahlmethoden).

    Gemessen am Markt und den Mitbewerbern dürfte die Chance eine Rolle zu spielen bei deutlich unter 1% liegen.

    Das da keiner dabei ist der Marketing einigermaßen beherrscht zeigt eure Website - es sei denn, ich habe was nicht verstanden.
    Aus Erfahrung weis ich, daß "Coming soon", "nicht fertig" oder "Baustelle" der Anfang vom Ende einer Website ist.

    Ah, ja! DSGVO ist auch nicht wirklich umgesetzt - das kann teuer werden!

    Dasselbe gilt für die angeführten Argumenten. Da finde ich keines das nicht von anderen Herstellern schon durchgekaut wurde. Kein Alleinstellungsmerkmal wie vorhin schon bemerkt wurde.
    Aber bezeichnender ist, daß ich keines finde warum ich das Teil kaufen sollte.
    Design ist bei einem in der Hand verschwindendem Plek ja nicht grad der "Burner".
    Einzig das Umweltargument scheint anderswo nicht vorzukommen.

    Das da keine deutsche Seite vorhanden ist (bzw. "coming soon") vertreibt euch schon im Vorhinein ein paar mögliche Kunden.
    Auch bei Leuten die gut englisch sprechen.

    Ich wünsche euch jeden erdenkbaren Erfolg!

    Aus eigener jahrzehntelanger Erfahrung als Selbstständiger kann ich nur empfehlen:
    Wenn möglich kein rückzahlbares Fremdkapital verwenden.
    Unbedingt mit dem Steuerberater einen Businessplan erstellen (der kann den Markt aber meist nicht einschätzen).
    Die Markteinschätzung nicht am eigenen Wunschdenken orientieren (soweit möglich "echte" Marktdaten besorgen).
    Keine Kredite die nicht durch vorhandenes Vermögen (Spielkapital?) gedeckt sind.
    Keine Haftungen von Familienmitgliedern und Freunden.
    Businessplan mit der Bank nochmal durchrechnen (dasselbe wie beim Steuerberater)
    "Worst Case" Szenario mit allen Beteiligten besprechen bzw. berechnen.
     
    gefällt mir nicht mehr 8 Person(en) gefällt das
  12. nasi_goreng

    nasi_goreng Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.10.08
    Zuletzt hier:
    13.11.18
    Beiträge:
    1.247
    Zustimmungen:
    851
    Kekse:
    4.677
    Erstellt: 07.07.18   #12
    Hallo,
    ich finde es super und ich wünsche Euch viel Glück!
    Seht nur zu, dass es einen Plan B und somit keinen Weltuntergang gibt, falls es doch nicht so laufen sollte.

    :cheer:
     
    gefällt mir nicht mehr 3 Person(en) gefällt das
  13. Bruce_911

    Bruce_911 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.04.16
    Beiträge:
    609
    Zustimmungen:
    488
    Kekse:
    2.716
    Erstellt: 07.07.18   #13
    DSGVO ist das geringste Problem. Macht mal schnell ein deutschsprachiges Impressum nach allen Regeln der Kunst, sonst kann es Schluss sein mit Startup.

    Zum Thema:
    Ich sehe da einige Pleks und deren Spezifikation (die vier "Schieberegler"). Aber der Kunststoff dazu ....

    ... muss erst erfunden werden? Huh?

    Oder steh ich auf nem Schlauch?
    Wie kann etwas technische Specs haben, was erst entwickelt werden muss?
     
  14. Leader

    Leader Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.04
    Zuletzt hier:
    13.11.18
    Beiträge:
    4.906
    Ort:
    Menden (Sauerland)
    Zustimmungen:
    1.470
    Kekse:
    16.898
    Erstellt: 07.07.18   #14
    Ich spiele Pleks von V-Picks und zahl auch 6-7€ das Stück. Es gibt ansich durchaus einen Markt für teurere Produkte, testen muss man aber sowieso selbst, egal ob billig oder teuer
     
    gefällt mir nicht mehr 3 Person(en) gefällt das
  15. Bady

    Bady Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.02.09
    Zuletzt hier:
    6.11.18
    Beiträge:
    269
    Zustimmungen:
    103
    Kekse:
    210
    Erstellt: 07.07.18   #15
    Ibanez BPA16HS-B (Sandgrip)

    Es gibt nicht viele Spitze Picks , die meisten Sind rund und erzeugen einen ganz anderen weichen Ton und haben nicht mein Feeling.

    Ich bevorzuge Spitze kurze Picks mit leichten Flex.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  16. egokenny

    egokenny Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.11.11
    Beiträge:
    2.344
    Ort:
    East-West
    Zustimmungen:
    2.040
    Kekse:
    27.850
    Erstellt: 07.07.18   #16
    Da hat sich ein kleiner Rechtschreibfehler eingeschlichen. Nix Wildes.

    96C7E52A-416C-46DE-97C9-BD7585536D3F.jpeg
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  17. rw

    rw Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.06.07
    Beiträge:
    3.196
    Zustimmungen:
    713
    Kekse:
    5.928
    Erstellt: 08.07.18   #17
    Ich gönne euch das ja, verstehe aber noch nicht, weshalb die Teiler geiler sein sollen, als meine Sharkfin-, Dunlop- oder Heriba-Sammlungen. Ihr macht IMHO noch nicht klar, was das Besondere ist.

    Zum Thema Öko: Fasern sind das eine, das Bindemittel das Andere. Wie öko ist das?
     
    gefällt mir nicht mehr 3 Person(en) gefällt das
  18. Plektomanic

    Plektomanic Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.10
    Zuletzt hier:
    13.11.18
    Beiträge:
    3.619
    Zustimmungen:
    2.781
    Kekse:
    12.844
    Erstellt: 08.07.18   #18
    Gegenfrage : Wieso soll man an einem Plektrum nichts verbessern können ? :)
    Schon die Kanten der Dunlop/btw. andere Hersteller Picks sind nichtmal Entgratet (Der rand von der Gussform ..) geschweige denn Ergonomisch geformt ..Material ist auch nicht optimal ...
    Ich hab mir vor zwei Jahren mal ein Blue Chip Plektrum für 50 Euro gekauft ...(Gibt nur einen Händler in De. der die hat ..
    SPITZENteile ..das Material ist Perfekt ,gerade bei Akustischen, aber auch auf der E-gitarre flutscht das nur so :great:
    Hab auch noch Plektren von Dunlop (Gator Grip 1,5 mm btw. 2 mm ) , oder diverse andere in verschiedenen Stärken , also eine Nette Sammlung .

    Meine Lieblingsplektren sind definitiv vom Sound (Ja Picks hinterlassen einen speziellen Klang) die Bue Chip Teile ...wenn ich eines verlegt habe (was vorkommt) werd ich RICHTIG nervös :o
    Die Dinger sind FANTASTISCH
    Gravity Picks , davon hab ich 3 verschiedene (Noch testphase) sind auch Ok
    Ich werde mir Eure Plektren auf jedenfall anschauen und Testen , kenne fast alle am Markt befindlichen
    Was ich gesehen und gelesen habe klingt doch intressant , Abwarten und Tee trinken , wenn die gut sind Gönn ich euch den Erfolg auf Jeden Fall :great:
     
    gefällt mir nicht mehr 3 Person(en) gefällt das
  19. dubbel

    dubbel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.07.13
    Zuletzt hier:
    13.11.18
    Beiträge:
    2.958
    Zustimmungen:
    1.834
    Kekse:
    8.276
    Erstellt: 08.07.18   #19
    Viel glück!
    Oder vielleicht auch: viel Spass!

    hab ich auch gedacht, z.B.
    https://www.thomann.de/de/dunlop_electric_pick_variety_pack.htm
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  20. Keinusername

    Keinusername Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.03.17
    Zuletzt hier:
    13.11.18
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    25
    Kekse:
    0
    Erstellt: 08.07.18   #20
    Hmmm... also mich stört das nicht. Ich kaufe immer Grosspackungen weil ich weiss, das im Durchschnitt jede Woche mindestens 1 STK abhanden kommt. Da ist mir lieber wenn sie schön günstig sind, dafür nicht lange halten.

    Ich spiele Dunlop Nylon Plektren, 0.46 und 0.38 mm dick. Die sind doch aus PA 6.6 oder PA 6? Ist doch schon ein langlebiger Kunststoff?
    Oder willst du da was mit Hochleistungspolymeren machen?

    Auf deiner Homepage steht 100% aus recycled material. Also aus regranulierten Kunststoffabfällen? Im Thread schreibst du, dass du einen tollen Werkstoff suchen willst? Dann musst du dann aber auch gleich mal eine Quelle
    für den Kunststoffabfall finden welcher genau aus diesem Material besteht, oder? Ist das nicht ein wenig umständlich eine langfristige Quelle zu suchen oder bist du da in der Branche schon gut vernetzt?
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...

mapping