Ich gründe ein "GitarrenPlektren-StartUp"

von Charles Rombo, 07.07.18.

Sponsored by
pedaltrain
  1. Plektomanic

    Plektomanic Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.10
    Zuletzt hier:
    21.10.19
    Beiträge:
    4.154
    Zustimmungen:
    3.292
    Kekse:
    16.667
    Erstellt: 08.07.18   #41
    Es gibt nicht DIE eine Technik , auch nicht beim Strumming , am ende zählt was rauskommt , ausserdem ..wann Strumme ich schon mal ? eher selten , und bei der E-gitarre kein Thema auch mit 2,5 mm Picks ;)
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  2. Room16

    Room16 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    08.07.18
    Zuletzt hier:
    9.07.18
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    0
    Erstellt: 08.07.18   #42
    Das Plektrum spielt eine untergeordnete Rolle, wenn man spielen kann...! :rolleyes:

    Wichtig ist hier, welche Präferenzen man setzen will.

    Mach ich Hard-Rock, oder eher Blues?

    Letztenendes ist's das eigene Vermögen.

    P.S.: Warum nicht beides und Klassik dazu?

    Würde jedenfalls zu meiner Pick-Erfahrung passen. :-))
     
  3. Charvelniklas

    Charvelniklas Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.06.07
    Zuletzt hier:
    21.10.19
    Beiträge:
    1.154
    Ort:
    Braunschweig
    Zustimmungen:
    355
    Kekse:
    1.958
    Erstellt: 08.07.18   #43
    Mach ich was falsch, wenn ich seit über 10 Jahren sowohl auf A- als E-Gitarre und bei allen Genres (von sehr ruhig bis aggressiv) das gleiche Plek benutze? Mir ist das Konzept völlig fremd, für unterschiedliche Stile unterschiedliche Pleks zu benutzen, weil ich bisher dachte: Ich spiele einfach das, womit ich mich wohlfühle. Und ich denke, ich schaffe es, mich in unterschiedlichen Genres authentisch auszudrücken.
     
    gefällt mir nicht mehr 8 Person(en) gefällt das
  4. ACIES

    ACIES Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.09.16
    Zuletzt hier:
    21.10.19
    Beiträge:
    1.033
    Ort:
    RLP
    Zustimmungen:
    856
    Kekse:
    4.394
    Erstellt: 08.07.18   #44
    Es gibt kein falsch oder richtig. Ich mache es genauso. Solange man sich wohlfühlt kann es nicht falsch sein
     
    gefällt mir nicht mehr 4 Person(en) gefällt das
  5. C_Lenny

    C_Lenny Moderator Moderator HFU

    Im Board seit:
    03.06.06
    Beiträge:
    15.740
    Ort:
    Zentrales Münsterland
    Zustimmungen:
    9.098
    Kekse:
    130.287
    Erstellt: 08.07.18   #45
    Bei der Vorstellung des in diesem Thread gegenständlichen Projekts, über das bitte hier zu diskutieren ist, spielt es aber nun einmal mehr oder weniger die HAUPTROLLE :opa:.

    Wenn es nicht unzählige Threads mit Bekundungen zu ebenso viel Plektren für noch mehr unterschiedliche Spielarten in den verschiedensten Musik-Genres gäbe, könnte man tatsächlich an "Sinnhaftigkeit und Stellenwert" von Plektren beim Gitarrespielen zweifeln. Das aber ist hier nicht der Kerngedanke. Wenn sich der TS nunmal zu diesem Projekt entschieden hat, wird er seine Gründe haben und die werden eher weniger in einer zielgerichteten wirtschaftlichen Selbstzerfleischung, da "überflüssiges Objekt", liegen :engel:.

    LG Lenny
     
    gefällt mir nicht mehr 6 Person(en) gefällt das
  6. Plektomanic

    Plektomanic Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.10
    Zuletzt hier:
    21.10.19
    Beiträge:
    4.154
    Zustimmungen:
    3.292
    Kekse:
    16.667
    Erstellt: 08.07.18   #46
    Danke ;)
    --- Beiträge zusammengefasst, 08.07.18, Datum Originalbeitrag: 08.07.18 ---
    So ist es ,hab wirklich fast 10 Jahre dieselben Picks gespielt und dachte ,da kommt nichts mehr und ich spiel die ab und zu noch bei Metal sachen (Dunlop Gator Grip 2 mm Schwarz )
    Dann hab ich halt mal was anderes Versucht ..dabei gemerkt , dass das Material/Festigkeit den attack beeinflusst , für schnelle solos kann "man" also ich zumindest kein weiches Plektrum spielen , da man ja sonst gar keine richtige kontrolle hat .
    Auf der Akustischen kann ich dann wiederum nicht mit diesen Dicken dingern Strummen(Können nat. schon , aber es ist einfach ein zu harter klang , deswegen verstehe ich hier nicht warum das so komisch sein soll , Ein guter Studiogitarrist hat auch immer verschiedene Picks am Start :)
    Fehlkäufe gabs auch ..die "Chicken Picks" ,sehen zwar schick und weiss aus, das Material ist auch ganz gut (Wie Keramik/Plastik mix), aber s für feineres Spieleher ungeeignet , da der rand nicht so mein Ding ist .
    Die Blue Chip Dinger (USA Made) will ich gar nicht mehr missen ,TOP attack und gleiten nur so über die Saiten , wer gerne Arpeggios spielt ...Unbedingt versuchen :great:.
    Da das ja ein Thementhread ist , wollte ich noch erzählen warum die Blue Chip Dinger "BLUE" chip heissen und dann K..ck braun sind (Ok Van Dyck Braun wäre die nettere Umschreibung:D).
    Die KÖNNEN nur in Braun hergestellt werden , wegen des Materials , genaues weiss man nicht ..Betriebsgeheimnis.
    Das Blue kommt von "Bluegrass" ich glaub die werden in Kentucky hergestellt und sind in der Amerikanischen Bluegrass/Country szene sehr weit verbreitet .
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  7. Bass Fan

    Bass Fan Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    27.04.14
    Zuletzt hier:
    21.10.19
    Beiträge:
    2.872
    Ort:
    Rhein-Main & Far East
    Zustimmungen:
    2.023
    Kekse:
    18.871
    Erstellt: 08.07.18   #47
    Daher würde ich das per compression molding im "Waffeleisen" machen, das sind auch die Werkzeugkosten deutlich niedriger, und bei geschickter Auslegung bekomme ich alle vier Designs bei mehreren Dicken in ein Werkzeug rein.
     
  8. ryan's_GW

    ryan's_GW Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.18
    Zuletzt hier:
    9.07.18
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    0
    Erstellt: 09.07.18   #48
    Sieht gut aus, "Eco-friendly" scheint mir den Zahn der Zeit zu treffen. Wenn es so weit ist, wäre ein "Kennenlern-Bundle" mit verschiedenen Picks/Farben von Vorteil.

    Inwieweit unterscheiden sich die Materialien bezüglich sound und Griffgefühl? Unterscheidliche Farben bewirken schließlich ein unterschiedliches Materialgemisch, zumindest meiner Erfahrung nach. Ein schwarzes JazzIII klingt auch anders als die Ultex Version oder die rote Version. Z.T. sind die Unteschiede erheblich.

    Wünsche viel Erfolg!
    Ryan
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  9. Keyborg

    Keyborg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.01.17
    Zuletzt hier:
    21.10.19
    Beiträge:
    346
    Zustimmungen:
    252
    Kekse:
    1.689
    Erstellt: 10.07.18   #49
    Ich finde es gut und werde es auf jeden Fall über Social Media beobachten und auch frühzeitig testen. Ich steh' auf so "Gedöns"
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  10. Hendock

    Hendock Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.06.13
    Zuletzt hier:
    21.10.19
    Beiträge:
    1.043
    Ort:
    Münsterland
    Zustimmungen:
    736
    Kekse:
    4.771
    Erstellt: 10.07.18   #50
    Thema abonniert. Halt uns auf dem Laufenden! Testen würde ich die Dinger sehr gerne. :great:
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  11. C_Lenny

    C_Lenny Moderator Moderator HFU

    Im Board seit:
    03.06.06
    Beiträge:
    15.740
    Ort:
    Zentrales Münsterland
    Zustimmungen:
    9.098
    Kekse:
    130.287
    Erstellt: 10.07.18   #51
    Einschub / zur Kenntnis:

    Bitte die in den Startbeitrag grün editierte Information zur "Thread-Klärung" beachten (hier nicht diskutieren - für weitere Infos ggfs. dem dort angegebenen Link zum Regelwerk folgen!) :).

    LG Lenny

    Einschub Ende
     
    gefällt mir nicht mehr 3 Person(en) gefällt das
  12. dubbel

    dubbel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.07.13
    Zuletzt hier:
    21.10.19
    Beiträge:
    3.373
    Zustimmungen:
    2.231
    Kekse:
    8.938
    Erstellt: 10.07.18   #52
    oberflächen, verrundungen radien etc. sind nur mittel zum zweck.

    ich würde auf solche eindrücke abzielen:
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  13. Charles Rombo

    Charles Rombo Threadersteller Fa. Rombo-Picks

    Im Board seit:
    09.04.18
    Zuletzt hier:
    19.10.19
    Beiträge:
    87
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    89
    Kekse:
    113
    Erstellt: 10.07.18   #53
    Tolle Anmerkungen! Danke für die Zeit beim Studieren der Pickeigenschaften :D :D
    > Zu den Parametern Strumming / Note Control → Da sind wir seit einiger Zeit am Überlegen, wie wir am besten dies abbilden. Ich persönlich, benutze auch dicke Plektren zum Strumming. Für einige Anfänger, die vielleicht diese Technik noch nicht ganz sauber beherrschen, kann dieses Parameter bedeuten "wie einfach" ist es damit zu "strummen".

    > Den Fehler mit treble korrigiere ich wenn ich ein paar Minuten finde =)


    Es gibt kein richtig/falsch. Ich habe viele Jahre Leute beim Spielen beobachtet und selbst mein Bruder (Musiklehrer), hat kein Antwort dafür.
    Ich wechsel Picks sehr gerne, habe ich immer gemacht. Manchmal klingt ein Lied, was ich 999 Mal gespiel habe, einfach anders mit anderem Pick, und das genieße ich.

    Das haben wir natürlich vor :D

    Momentan (stand heute), alle Picks werden dasselbe Material bekommen. Die Farben, in unserem Fall, sind nur eine "Geschmacksache", da wir nicht nach "Gauge" kodieren wollen. D.h. dass die Dicken unserer Picks sind farbenunabhängig. (z.B. Rombo Origami wird für immer und ewig 0,75 mm bleiben, falls wir eine 0.90 mm brauchen, werden wir ein neues Design entwerfen).
     
    gefällt mir nicht mehr 5 Person(en) gefällt das
  14. Bady

    Bady Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.02.09
    Zuletzt hier:
    1.10.19
    Beiträge:
    272
    Zustimmungen:
    109
    Kekse:
    210
    Erstellt: 10.07.18   #54
    Hallo Lenny,

    das ist nicht ganz eindeutig , wo genau soll nicht weiter diskutiert werden, in diesem Thread hier oder im verlinkten Startbeitrag ? :gruebel:

    Edit: Ich glaub ich hab es verstanden.
     
  15. C_Lenny

    C_Lenny Moderator Moderator HFU

    Im Board seit:
    03.06.06
    Beiträge:
    15.740
    Ort:
    Zentrales Münsterland
    Zustimmungen:
    9.098
    Kekse:
    130.287
    Erstellt: 10.07.18   #55
    "Einschub Ende" hielt ich für die nur der Information dienende, kurze Unterbrechung der Diskussion für aussagekräftig genug. Ein Diskussionsverbot über das hier gegenständliche Projekt würde ja die erfolgte Freigabe dieses (Kleinfirmen-)Threads im Startpost, auf die ich mit dem Einschub hinweisen wollte, konterkarieren ;).

    Kurz und gut: Hier weiter über das Projekt/Produkt diskutieren, nicht aber über meinen Einschub und dessen Informationsgehalt :).

    LG Lenny
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  16. Giusto

    Giusto HCA Lautsprecher und Cabinets HCA

    Im Board seit:
    13.05.09
    Zuletzt hier:
    3.10.18
    Beiträge:
    3.249
    Ort:
    Wittgenstein NRW
    Zustimmungen:
    2.130
    Kekse:
    15.074
    Erstellt: 11.07.18   #56
    Mir würde da noch ein Triangle mit 0,8-1mm fehlen.
    Das grüne Material ist ein netter Werbegag, aber abgenutzte Gitarrenplektren machen nur einen kleinen Teil meines Mülls aus. da sehe ich in anderen Bereichen mehr Potenzial.
    Ob ich eines ausprobieren würde, wäre vom Preis abhängig. Ich habe nach meiner Erinnerung noch kein Plek über 2€ gekauft. Mehr wäre mir einfach zu viel für so ein Verschleißteil.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  17. Charles Rombo

    Charles Rombo Threadersteller Fa. Rombo-Picks

    Im Board seit:
    09.04.18
    Zuletzt hier:
    19.10.19
    Beiträge:
    87
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    89
    Kekse:
    113
    Erstellt: 11.07.18   #57
    Danke für den Hinweis. Momentan planen wir das nicht. Aber je nachdem wir die Kickstarter-Kampagne (hoffentlich in Dezember/Januar) läuft, werden wir uns schon die nächste Modelle überlegen =)
     
  18. Charvelniklas

    Charvelniklas Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.06.07
    Zuletzt hier:
    21.10.19
    Beiträge:
    1.154
    Ort:
    Braunschweig
    Zustimmungen:
    355
    Kekse:
    1.958
    Erstellt: 11.07.18   #58
    Ich wollte nochmal bekräftigen, was jemand (hab den Post nicht mehr gefunden) vorher schon geschrieben hat: Nämlich, dass ein Probepack fein wär. Ich denke mal, sowas habt ihr eh schon vor, aber ich wollte sichergehen, das gesagt zu haben. Fänd ich interessant! Ich denke mal, um die 10 € wärs mir wert. Ob der Preis für euch irgendwie machbar ist, weiß ich natürlich nicht...
     
    gefällt mir nicht mehr 3 Person(en) gefällt das
  19. ACIES

    ACIES Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.09.16
    Zuletzt hier:
    21.10.19
    Beiträge:
    1.033
    Ort:
    RLP
    Zustimmungen:
    856
    Kekse:
    4.394
    Erstellt: 11.07.18   #59
    Die Idee finde ich gut.
    Erkläre mich auch als Testperson bereit;-)
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  20. Charles Rombo

    Charles Rombo Threadersteller Fa. Rombo-Picks

    Im Board seit:
    09.04.18
    Zuletzt hier:
    19.10.19
    Beiträge:
    87
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    89
    Kekse:
    113
    Erstellt: 11.07.18   #60
    Das haben wir auf jeden Fall vor!
    Also, halt in 4er Packs (random Farben) oder halt etwas größeren Packs, mit mehr Farben ;)

    Dadurch dass wir durch Kickstarter uns finanzieren wollen, werden wir die Preise kostendeckend halten.
     
Die Seite wird geladen...

mapping