Ich singe total überlüftet

  • Ersteller Fiona=)
  • Erstellt am
F

Fiona=)

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.09.10
Mitglied seit
05.10.08
Beiträge
18
Kekse
0
ich habe jetzt seit anfang des jahres GU und es bringt auch sehr viel :)
nur ich singe sehr überlüftet hab da auch ein paar übungen gegen, doch i-wie sind die nicht so gut wollte mal wissen ob noch jemand i-welche tipps oder so hat :)
danke schonmal :D

Liebe Grüße
 
antipasti

antipasti

Singemod
Moderator
Zuletzt hier
10.04.21
Mitglied seit
02.07.05
Beiträge
31.339
Kekse
123.983
Ort
Wo andere Leute Urlaub machen
Schau in die Links in meiner Signatur ... besonders "Stütze und Atmung" ... dort ist alles, was sich theoretisch erklären lässt, zusammengefasst.

Besser als dein(e) GL können wir dir aber garantiert nicht helfen.

...
 
Bell

Bell

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.04.21
Mitglied seit
26.05.06
Beiträge
6.980
Kekse
24.886
Besser als dein(e) GL können wir dir aber garantiert nicht helfen.

...

... und schon gar nicht ohne Hörbeispiel ;)
Einen Tipp hätte ich aber evtl. für Dich: lass mal beim HNO nachschauen, ob Deine Stimmlippen vollständig schließen oder ob Du ein sogenanntes Phonationsdreieck hast. Das ist gerade bei Frauen gar nicht so selten und führt dazu, dass die Stimme durch den fehlenden Stimmlippenschluss verhaucht klingt. In diesem Fall kann die beste Stütze der Welt nicht viel ausrichten, da helfen nur spezielle (logopädische) Übungen.
schöne Grüße
Bell
 
A

agend90

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.11.09
Mitglied seit
25.12.07
Beiträge
38
Kekse
0
Hi
Ich hab ein ähnliches Problem, das denk ich hier gut mir reinpasst.
Also Atmung, Stütze etc. ist alles gut ausgebaut und bis vor ca. 2 Monaten hatte ich auch noch keine Probleme, aber seit dieser Zeit sing ich, wenn ich leise sing, mit zu viel Luft.
Laut (yelling, belting und lautes klassisches Singen) geht eigtl alles, aber gerade in den hohen Lagen hab ich nach ca. 45 Minuten leisen Singens (im Chor, also da darf ich nicht lauter) immer leichte Halsschmerzen, bzw. ein Kratzen im Hals.
Tipps oder Anregungen?
Danke
Thomas
 
Bell

Bell

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.04.21
Mitglied seit
26.05.06
Beiträge
6.980
Kekse
24.886
aber gerade in den hohen Lagen hab ich nach ca. 45 Minuten leisen Singens (im Chor, also da darf ich nicht lauter) immer leichte Halsschmerzen, bzw. ein Kratzen im Hals.

Kann es sein, dass Du Dich verkrampfst, weil Du die Stimme gar nicht erst auf Atem bringen kannst ? Das kann tatsächlich wehtun. Wenn man gezwungen ist, leise zu singen, und ins ungestütze piano rutscht, fehlt die Körperanbindung - also genau das, was Stützen letztendlich ausmacht.
 
A

agend90

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.11.09
Mitglied seit
25.12.07
Beiträge
38
Kekse
0
Ja, des könnt ich mir durchaus vorstellen, i-wie is des ein ganz anderes Gefühl als beim "richtigen" Singen.
Ich hab mal meinen Musiklehrer gefragt, der meinte auch dass ich eben dann warscheinlich ne vollkommen andere "Technik" verwende.
Er meinte es könnte besser werden, wenn ich meinen Mund eher in O-Form öffne, also weniger breit, weil das im Kehlkopf hilft, dass die Stimmbänder komplett schließen. Wäre das etwas was bei der Symptomatik die du meinst hilft?
 
IcePrincess

IcePrincess

Vocals
Ex-Moderator
Zuletzt hier
03.12.10
Mitglied seit
17.10.05
Beiträge
5.594
Kekse
17.824
Ort
Kernen im Remstal
Im Piano singt sich's für manche Sänger leichter auf "u" oder "o". Mir jedenfalls geht es so.
Was bei Dir eventuell Sinn machen könnte wäre, für eine Trainingsphase mit Deinem Lehrer in der ihr das "Leise singen" übt mit dem Chor zu pausieren.
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben