Ich will besser werden!!!

von Dr. Rock, 08.08.07.

  1. Dr. Rock

    Dr. Rock Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.11.06
    Zuletzt hier:
    24.06.10
    Beiträge:
    193
    Ort:
    Westerwald
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    86
    Erstellt: 08.08.07   #1
    Ich will endlich mehr!

    Ich spiele Keyboard und das seit einem Jahr, naja eigendlich seit 2 Jahren aber da zwichenzeitig mein Lehrer lange Krank war habe ich den stand von einem Jahr (wenn überhaupt), ich spiele in einer Band, da kommen aber nur Akoorde vor und umkehrungen ab und zu mal ein Lauf. Ich habe ein sher großes Musikalischen vorwissen und auch die Theoretischen voraussetztungen für richtig gutes spielen aber an der Praxis happert es leider.

    Ich habe als Instrument ein:

    DGX 305

    Und naja ehrgeiz ahbe ich und Zeit auch. Nur wie kann ich es angehen das ich mehr dazulerne. Ich will Noten schneller vom Blatt spielen können. Violin-Schlüssel ist noch okay aber im Bassschlüssel ist es echt kompliziert. Denke das leigt daran das ich vorher Trompete gespielt habe. Ich habe keinen Lehrer und auch nicht vor mri einen Pianolehrer zu suchen. Könnt ihr mir ein wirklich gutes Buch empfehlen mit einfachen Stücken. Bitte aber etwas Erwachsener "Fuchs du hast die Gans gestohlen ist mir zu öde da hört bei mir der Eifer zu schnell auf. Klassik müsst jetzt auch nicht sein wäre aber noch Okay. Am liebsten Blues oder Jazz Oder Boogie. Gibt es da was für Anfänger???

    Danke für Eure Hilfe

    Dr. Rock
     
  2. Muradhin

    Muradhin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.04.07
    Zuletzt hier:
    2.05.14
    Beiträge:
    597
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    699
    Erstellt: 08.08.07   #2
    zu 1: kauf dir doppelseitige kärtchen, auf der einen seite die note im notensystem, auf der anderen seite notennamen so wie vokabelkärtchen. Kannst du dir natürlich auch selberbasteln.
     
  3. Dr. Rock

    Dr. Rock Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.11.06
    Zuletzt hier:
    24.06.10
    Beiträge:
    193
    Ort:
    Westerwald
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    86
    Erstellt: 08.08.07   #3
    Das könnte helfen, weisste auch wo ich ein echt gutes Buch herbekomme
     
  4. Muradhin

    Muradhin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.04.07
    Zuletzt hier:
    2.05.14
    Beiträge:
    597
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    699
    Erstellt: 08.08.07   #4
    Leider nicht, ich habe einen Lehrer, der die Stück die ich spiele entweder auf einzelnem Papier hat oder auswendig kann.

    Wir spielen ein Gemisch aus Klassik und Musical-Zeug und jetzt fangen wir auch ein bischen mit Jazz an(auf meinen Wunsch), deshalb würde mich ein Buch für Jazz auch interessieren, allerdings eher fortgeschritten

    Du könntest ja einfach mal bei Amazon gucken oder ein bischen googeln und dann nach ein paar konkreten Büchern fragen ob jemand mit denen Erfahrungen hat.
     
  5. Dr. Rock

    Dr. Rock Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.11.06
    Zuletzt hier:
    24.06.10
    Beiträge:
    193
    Ort:
    Westerwald
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    86
    Erstellt: 08.08.07   #5
    Also ich bräucht nur ein Einstigsbuch für Erwachsenene, habe schon eins aber für Kinder das ist so bescheiden daraus spiel ich nicht das ist mir zu blöd das mit den richtugen wäre mir erst mal noch egal
     
  6. Dr. Rock

    Dr. Rock Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.11.06
    Zuletzt hier:
    24.06.10
    Beiträge:
    193
    Ort:
    Westerwald
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    86
  7. Muradhin

    Muradhin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.04.07
    Zuletzt hier:
    2.05.14
    Beiträge:
    597
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    699
    Erstellt: 08.08.07   #7
    schau dir mal die erste rezension, da wird amazing grace als schwer eingestuft:(, ich denke dafür spielst du schon zu lange um das noch schwer zu finden
     
  8. Dr. Rock

    Dr. Rock Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.11.06
    Zuletzt hier:
    24.06.10
    Beiträge:
    193
    Ort:
    Westerwald
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    86
    Erstellt: 08.08.07   #8
    jo das könnte wahr sein aber ich will nix zu schweres nehmen denke da sind auch schwerere die paar sind ja nur auszüge aus dem Sortiment hat jemand das Buch schon Gehabt
     
  9. Dana.

    Dana. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.05.07
    Zuletzt hier:
    18.12.09
    Beiträge:
    599
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.585
    Erstellt: 09.08.07   #9
    Aus einer Rezension:
    Das heißt, dass bis auf die letzten beiden Stücke innerhalb von 4 Wochen von Null an alles spielbar war.

    Das ist bestimmt nix zum "Weiterkommen".

    Liebe Grüße

    Dana
     
  10. akkpiadruman

    akkpiadruman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.06
    Zuletzt hier:
    6.05.14
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    185
    Erstellt: 09.08.07   #10
    hallo.

    nachdem ich von akkordeon auf klavier umgestiegen bin (ist ja ungefähr dasselbe wie von keyboard auf klavier ;) : links akkorde, rechts melodie :p ), habe ich mit diesem buch angefangen. im moment beschäftige ich mich mit dem rock piano 1 buch von jürgen moser. das ist auch sehr empfehlenswert.

    ps: an die mods und entwickler: schon wieder ein beispiel, wo mit einem buchrezensionsforum abhilfe geschafft werden könnte :cool:
     
  11. drum_machine

    drum_machine Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.01.04
    Zuletzt hier:
    23.09.08
    Beiträge:
    352
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.08.07   #11
    Hallo Dr. Rock,

    wenn du noch rechter Anfänger im Blues und Boogie bist, oder aber vielleicht sogar schon etwas fortgeschritten, dann empfehle ich dir vor allem ein Buch, welches meiner Meinung nach das Non-Plus-Ultra auf dem Markt ist: Die Boogie und Blues Methode für Piano. Inkl. CD von Wolfgang Wierzyk
    Auf den ersten Seiten lernst du relativ einfache Grundlagen, der Schwierigkeitsgrad steigt dann mit der Zeit aber stark an, es soll ja schließlich auch eine Herausforderung sein. Wenn du aber von ANfang an konsequent übst!, dann wirst du auch den Rest bewältigen können.
    Die ganzen Ünungen sind meistens in C-Dur gespielt, weil sie auch schlicht die Tonart im Blues auf dem Klavier ist.
    Wenn du das Buch dann aber durch hast, kannst du das Gelernte dann selber in andere Tonarten transponieren.
    Aber das Buch besteht nicht nur aus Noten, sondern auch aus (nicht zu viel) Text, der aber keineswegs langweilig ist und sehr nützlich, lehrreich und hilfreich ist.
    Dem Buch liegt auch eine CD bei, falls du mal Schwierigkeiten beim Notenlesen haben solltest um dich zu vergewissern.

    Alles in allem ein didaktisch hervorragend aufgebautes Buch, welches man, sollte man sich dem Boogie und Blues widmen, unbedingt sein Eigen nennen sollte.

    Ergänzend zu diesem Werk, empfehle ich noch die Bücher von Tim Richards. Blues Piano 1 und Blues Piano 2. Hierin findet man Arrangements aus bekannten Songs bekannter Pianisten.
     
  12. Dr. Rock

    Dr. Rock Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.11.06
    Zuletzt hier:
    24.06.10
    Beiträge:
    193
    Ort:
    Westerwald
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    86
    Erstellt: 09.08.07   #12
    Danke aus diesem Buch habe ich auch shcon gespielt man lernt aber nicht richtig noten lesen finde ich mein einstig war schwirig ich will aber eher einen Einstieg wo die ersten Stücke mir eventuel super Leicht fallen aber dann ab den 4 oder 5 ich auch Anfangen muss zu üben und naja es muss kein buch in dem soviel stgeht das man als Profi raus geht es können ruhig mehrerer Bände sein.

    Danke für Eure Hilfe
     
  13. drum_machine

    drum_machine Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.01.04
    Zuletzt hier:
    23.09.08
    Beiträge:
    352
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.08.07   #13
    Hallo,

    das kann ich jetzt nicht nachvollziehen. Nachdem ich dieses Buch durch hatte, fiel es mir viel leichter, auch schwerer Bluesstücke aus anderen Notenschulen zu spielen, weil bestimmte Akkorde, Läufe und Bluenotes schon bekannt waren und diese sich in den meisten Blues & Boogie Stücken wiederholen.

    Ach ja, könntest du vielleicht ein paar Satzzeichen einfügen. Ich musste deinen letzten drei mal lesen, um ihn verstanden zu haben. :great:
     
  14. Dr. Rock

    Dr. Rock Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.11.06
    Zuletzt hier:
    24.06.10
    Beiträge:
    193
    Ort:
    Westerwald
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    86
    Erstellt: 09.08.07   #14
    Ich besitzte dieses Buch nicht. Ich habe nur daraus gespielt. Außerdem geht es mir auch (hauptsächlich) ums Noten lesen insgesamt. Ich möchte zwar viel im Blues und Boogie bereich machen aber ich will auch ein einfaches Klassisches Stück spielen können Boogie Woogie und Blues lebt aus der Improvisation, ich möchte einfach lernen Noten jeglicher Art gut lesen zu können. Mein Zeil ist natürlich irgentwann vom Blatt zu spielen auch bei schnellen sachen. Dafür brauch ich aber eine Basis und zwar eine Allgemeine. Boogie und Blues ist im Bass Bereich recht eintönig finde ich also dafür muss man nicht viele Noten lesen.

    Danke für Eure Hilfe

    Dr. Rock
     
  15. fly away

    fly away Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.10.06
    Zuletzt hier:
    9.07.16
    Beiträge:
    665
    Ort:
    Bayreuth
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    173
    Erstellt: 09.08.07   #15
    Auch wenn dus vielleicht nicht hören willst, aber ein Lehrer ist meistens am besten, dabei lernt man am schnellsten und es macht einen einer darauf aufmerksam, wenn man was falsch spielt und denkt es ist richtig.
    Deshalb such dir lieber einen Lehrer!!!
     
  16. Dr. Rock

    Dr. Rock Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.11.06
    Zuletzt hier:
    24.06.10
    Beiträge:
    193
    Ort:
    Westerwald
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    86
    Erstellt: 09.08.07   #16
    Das kann ich mir im Moment nicht leisten es wird doch wohl ne Schule geben für Erwachsene die zu empfehlen ist, oder hat nur niemand Erfahrungen (dann würde ich Amazon Testern glauben) ?

    Danke für alle Antworten

    Dr. Rock
     
  17. Dr. Rock

    Dr. Rock Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.11.06
    Zuletzt hier:
    24.06.10
    Beiträge:
    193
    Ort:
    Westerwald
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    86
    Erstellt: 09.08.07   #17
    Ich bin ein Sturkopf.

    habe mir das vorgeschlagene Buch geholt, werde es mal spielen wenn es noch zuleicht ist hol ich mir Band zwei davon.

    Trozdem Danke für alle Ratschläge

    Dr. Rock
     
  18. Leef

    Leef Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.03.07
    Beiträge:
    4.274
    Ort:
    Sachsen
    Zustimmungen:
    409
    Kekse:
    5.574
    Erstellt: 14.08.07   #18
    Danke für die Anregung, ich habe mal was gebastelt, einfach drucken, ausschneiden und die Notennamen auf die Rückseite schreiben - fertig! :great:
     

    Anhänge:

  19. Dana.

    Dana. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.05.07
    Zuletzt hier:
    18.12.09
    Beiträge:
    599
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.585
    Erstellt: 14.08.07   #19
    Hihi. Das ist witzig. Die probier ich mal an jemand aus ;)

    Liebe Grüße

    Dana
     
Die Seite wird geladen...

mapping