IK Multimedia iRig2 Störgeräusche

von frama78, 31.08.20.

Sponsored by
pedaltrain
  1. frama78

    frama78 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.04
    Beiträge:
    5.062
    Ort:
    Schwarzwald
    Kekse:
    32.838
    Erstellt: 31.08.20   #1
    Eine Frage von einen iPad-mit-Gitarren N00b:

    In der Hoffnung, ein kleines, handliches Übungssystem zusammen zu stellen habe ich mir das IK iRig2 zugelegt und die Demos von IK Amplitube, Bias FX und Bias Amp gezogen. Soweit so gut; ich bekomme ein Signal ins iPad und auch wieder raus auf den Kopfhörer. Leider habe ich aber extreme Probleme mit Feedback/gequietsche bei höheren Gain-Settings.
    • Das Problem tritt bei HB und Singlecoilgitarren auf
    • Selbes Verhalten bei allen der genannten Apps
    • Ein Noisegate hilft zwar ein wenig, aber nicht besonders gut, weil ich es soweit aufdrehen müsste, dass der Ton sehr unnatürlich wirkt
    • Flugmodus bringt nichts und Netzteil an / aus auch nicht...

    Hat mir jemand Einsteigertips? Muss/kann ich an den Settings was ändern? Wie nutzt ihr sowas- wenn überhaupt? Was sind eure Erfahrungen?
     
  2. HIFI-KILLER

    HIFI-KILLER Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.05.20
    Zuletzt hier:
    26.10.20
    Beiträge:
    260
    Ort:
    Odenwald
    Kekse:
    704
    Erstellt: 01.09.20   #2
    da hilft nur den "output" leiser machen oder Frequenzen ziehen

    also die "Pfeiffrequenzen" mit EQ gezielt herausfiltern.
    --- Beiträge zusammengefasst, 01.09.20, Datum Originalbeitrag: 01.09.20 ---
    Oder bedämpfte Kopfhörer
     
  3. brennbaer

    brennbaer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.06.14
    Beiträge:
    590
    Kekse:
    2.521
    Erstellt: 01.09.20   #3
    mal ein anderes Kabel probiert?
    Was ist, wenn das iRig ohne Gitarre am iPad angeschlossen ist?
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  4. Mr. Pickles

    Mr. Pickles Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.03.12
    Zuletzt hier:
    26.10.20
    Beiträge:
    1.725
    Ort:
    Bayern
    Kekse:
    5.445
    Erstellt: 13.10.20   #4
    Habe vor ein paar Jahren auch ein iRig gekauft, habe damals bei der Recherche irgendwo gelesen, dass die "Nicht-HD" devices via Headset Buchse ans Gerät angeschlossen werden und dadurch Rückkopplungsempfindlicher sind.
    Grund hierfür bekomme ich nicht mehr ganz zusammen, ich glaube das war irgendwie ein Übersprechen von der Lineout auf den Mic in an der Buchse am iPad, vor allem bei höheren Lautstärken.

    Aus dem Grund habe ich das iRig HD2 geholt, bei dem kannst du Highgain fahren wie du willst, da gibts keine Kopplungen. ;-)
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
mapping