Infos zu BILT Guitars (USA) ?

von Marcer, 10.02.17.

Sponsored by
pedaltrain
  1. Marcer

    Marcer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.06.06
    Zuletzt hier:
    16.06.18
    Beiträge:
    1.430
    Ort:
    Jena
    Zustimmungen:
    534
    Kekse:
    4.194
    Erstellt: 10.02.17   #1
    Hallo zusammen :)

    Schon vor längerer Zeit wurd ich durch diverse Youtube Videos und Reddit auf Bilt Guitars aus den USA aufmerksam.

    Ist wohl eine eher kleinere Firma aus Iowa, die die Gitarren nur auf Bestellung baut.
    Aktuell gibt es 4 verschiedene Grundmodelle (Relevator/LS, Volare, SS Zaftig und El Hombre).

    Ansonsten sind die Gitarren u. a. noch bei Chicago Music Exchange (US) und Coda Music (UK) erhältlich. Sind soweit ich weiß
    aber auch alles Einzelstücke.

    Mehr Infos gibt's hier.

    bilt.JPG
    (Quelle www.biltguitars.com )


    Da es mir vor allem die SS Zaftig sehr angetan hat und ich ernsthaft überlege, hier im Laufe des Jahres zuzuschlagen,
    wollte ich fragen, ob hier zufällig schon mal jemand eine in der Hand hatte oder ganz und gar eine besitzt?

    Erfahrungen mit den anderen Modellen würden mich natürlich auch interessieren. :)
     
  2. micharockz

    micharockz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.10.06
    Beiträge:
    1.611
    Ort:
    Varel
    Zustimmungen:
    741
    Kekse:
    5.495
    Erstellt: 12.02.17   #2
    Erfahrungen mit Bilt Gitarren habe ich leider keine, aber ich muss sagen, dass sie mir auch sehr gefallen. Ich durfte mich vorletztes Jahr für eine Offset entscheiden und konnte im letzten Herbst eine Deimel Firestar in Empfang nehmen.
    Im Zuge meiner Offset-Recherchen bin ich dann auch auf Bilt gestoßen. Die Gitarren scheinen ja auch einigen Profis zu gefallen...

    Willst du auch spezielle Schaltkreise oder Effekte integriert haben oder einfach eine schicke Gitarre nach deinen Vorstellungen?

    Und ja, Erfahrungen anderer Boardmitglieder würden mich auch interessieren. Falls niemand etwas schreibt, bist vielleicht du bald der erste:popcorn2:
     
  3. clone

    clone Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.09.07
    Beiträge:
    2.347
    Zustimmungen:
    644
    Kekse:
    1.891
    Erstellt: 12.02.17   #3
    Ja, die hatte ich auch einmal im Auge. Ich fürchte allerdings allzu viele düften die hier nicht besitzen. Ich weiß nur, dass der Gitarrist von Revolverheld eine hat. Solltest du trotzdem noch Interesse haben... noch ist England in der EU, da kann man auch Umtauschen. Laut US Foren sollen die Gitarren ja schon gut sein... .
     
  4. Marcer

    Marcer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.06.06
    Zuletzt hier:
    16.06.18
    Beiträge:
    1.430
    Ort:
    Jena
    Zustimmungen:
    534
    Kekse:
    4.194
    Erstellt: 12.02.17   #4
    Die eingebauten Effekte interessieren mich tatsächlich eher weniger. Bin was das angeht auch ganz gut versorgt. :D

    Allerdings gefallen mir die Gitarren optisch wirklich sehr und was ich bisher bei Youtube gesehen hab war auch sehr vielversprechend.
    Ursprünglich bin auch durch ein Effektpedal-Demovideo von Reverb.com darauf aufmerksam gewurden:


    Aktuell hab ich ansonsten eine Jazzmaster (siehe Review in der Signatur), der die Zaftig super als Kollegin stehen würde. :D
    Ansonsten noch drei Metalgitarren, von denen die erste schon bei Kleinanzeigen drin ist.. :)

    Darf ich mal fragen, was du für die Daimel bezahlt hast? Gern auch per PN.
    Einfach in DE irgendwo was Ähnliches bauen zu lassen hab ich auch schon überlegt.
    --- Beiträge zusammengefasst, 12.02.17 ---
    Das war auch mein Gedanke, müsste ich dann nur mal abklären, ob die auch Custom-Bestellungen abwickeln. Die, die's da momentan gibt gefallen mir von der Ausstattung und Farbe her eher weniger. :D

    *Edit, du meinst sicher Coda-Music, oder hab ich noch einen Händler übersehen?
     
  5. clone

    clone Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.09.07
    Beiträge:
    2.347
    Zustimmungen:
    644
    Kekse:
    1.891
    Erstellt: 12.02.17   #5
    Yupp!

    (custom-order und Rückgabe ... da würde ich lieber fragen.. )
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  6. Marcer

    Marcer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.06.06
    Zuletzt hier:
    16.06.18
    Beiträge:
    1.430
    Ort:
    Jena
    Zustimmungen:
    534
    Kekse:
    4.194
    Erstellt: 12.02.17   #6
    Ich glaub wenn ich mir vorher schon über die Rückgabe Gedanken machen würde, kann ich's auch lieber gleich sein lassen. :D

    Finanziell nimmt sich das UK Angebot aber preislich gerade auch nicht viel zu der einen Zaftig, die bei CME drin ist. Kann natürlich sein, dass die auch durch den Metallic-Lack teurer ist oder so. Das muss ich dann alles mal noch auschecken. :D
     
  7. clone

    clone Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.09.07
    Beiträge:
    2.347
    Zustimmungen:
    644
    Kekse:
    1.891
    Erstellt: 12.02.17   #7
    Ja, das ist eine nicht ganz so leichte Entscheidung... .
     
  8. micharockz

    micharockz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.10.06
    Beiträge:
    1.611
    Ort:
    Varel
    Zustimmungen:
    741
    Kekse:
    5.495
    Erstellt: 12.02.17   #8
    Preise für Deimels findet man auf der appetitanregenden Homepage http://deimelguitarworks.com, allerdings habe ich gerade bemerkt, dass sie die Preise gerade deutlich nach oben korrigiert haben. Eine mit meiner vergleichbaren Firestar kostet inzwischen ca. 600 Öcken mehr - da habe ich wohl Glück gehabt (Ursprünglich war eine deutlich längere Ansparphase eingeplant, aber was soll man machen wenn der Heißhunger kommt:rolleyes:).
    Ich wollte halt was jazzmasterartiges ohne F drauf. Eine echte Vintagefender hätte mich noch gereizt und hat ehrlich gesagt den Gang zu Frank Deimel getriggert. Wenn man für weniger als die Hälfte des Geldes ein besser konstruiertes Instrument bekommt, das ebenfalls Hammer klingt und ein paar Extrawürste verbaut hat, die man einem 63er Original nicht antun würde, dann kann man sich das schon mal gönnen...
     
  9. Marcer

    Marcer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.06.06
    Zuletzt hier:
    16.06.18
    Beiträge:
    1.430
    Ort:
    Jena
    Zustimmungen:
    534
    Kekse:
    4.194
    Erstellt: 12.02.17   #9
    Da komm ich ja mit der BILT selbst inklusive Zoll und Versand noch deutlich günstiger weg. Zumal das bei mir ja dann wirklich custom wäre und somit sicher nochmal deutlich teurer. :D
     
  10. micharockz

    micharockz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.10.06
    Beiträge:
    1.611
    Ort:
    Varel
    Zustimmungen:
    741
    Kekse:
    5.495
    Erstellt: 12.02.17   #10
    Ja, ich war auch gerade positiv überrascht wegen der Preise... Möchtest du ganz spezielle Sachen in deiner Gitarre haben?
    Deimel ist ja auch Custom - man kann die Gitarre wie im Baukastensytem konfigurieren und im Prinzip jedes Teil bestimmen. Ob es dann teurer oder günstiger wird hängt vom Teil ab und davon, ob z.B. die CNC-Datei für das Pickguard (regionaler Zulieferer) umprogrammiert werden muss.
     
  11. Marcer

    Marcer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.06.06
    Zuletzt hier:
    16.06.18
    Beiträge:
    1.430
    Ort:
    Jena
    Zustimmungen:
    534
    Kekse:
    4.194
    Erstellt: 12.02.17   #11
    Ich steh da aktuell wiegesagt noch ganz am Anfang. Mir hat's die Form und der Style der Gitarren aber einfach irgendwie angetan (ich mag sogar den Headstock, hat mir auch schon bei der Fender Starcaster gefallen - war dort aber wohl eher polarisierend :D ). Dazu dann noch die Möglichkeit Pickups, Bridge, Farbe usw. selbst festzulegen hat schon was. :)

    Gibt ja ansonsten auch noch andere Gitarrenbauer in DE, aber da muss ich mich auch erstmal in Ruhe umschauen. :)
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...

mapping