Instrumente ausprobieren - Auswahlsendung Blockflöte

von Exklavierspielerin, 08.04.16.

  1. Exklavierspielerin

    Exklavierspielerin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.04.16
    Zuletzt hier:
    6.12.17
    Beiträge:
    12
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    100
    Erstellt: 08.04.16   #1
    Hallo,
    ich bin ganz neu hier. Ich habe gewisse Zeit Klavier geübt und werde aber mich gerne an die Blockflöte herantasten wollen ( wobei ich auch später das Xaphoon in die Hand nehmen will).
    Zum Üben habe ich mir eine billige Aulos 509B "Symphony" Alto Recorder von Thomann geholt. Da die aus Plastik ist, muss ich mit meinem Anfänger-sabber nicht so aufpassen und vor allem muss ich sie nicht anspielen. Da sie nur 45 € kostet, sollte auch von Vorteil sein....

    Nun, es kommt Zeit, wo ich mich dann nach einer feinen Blockflöte umsehen werde, die ein wenig mehr Cash aus meiner Tasche ziehen wird. Ich frage mich nur, ob man die Blockflöten bei den Blockflöten-bauern bestellen kann, sie zuhause ausprobieren darf und falls sie mich nicht ansprechen, zurück schicken kann. Oder muss man dahin fahren und alles vom Ort ausprobieren ?
    Da ich in dem Blockflöten-bereich ein voller Neuling bin, möchte ich nicht etwas falsches tun.
     
  2. Lisa2

    Lisa2 Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.05.13
    Beiträge:
    6.059
    Ort:
    Vorgebirge/Rhnld.
    Zustimmungen:
    3.019
    Kekse:
    48.908
    Erstellt: 08.04.16   #2
    Hallo und Willkommen! :-)

    Am besten siehst Du Dich mal im Blockflötensub um.
    https://www.musiker-board.de/forum/blockflöten-tinwhistle.779/

    Dann öffnest Du das Suchmenü: rechts oben die Lupe anwählen.

    [​IMG]

    Wenn Du als Schlagwort "Auswahlsendung" angibst, werden Dir alle Beträge aufgelistet, in denen Du kurze Anmerkungen oder längere Berichte zum Thema "Auswahlsendung" findest.

    Möchtest Du umfassende Vergleiche anstellen, ist es sinnvoll, zu einer Blockflötenausstellung zu fahren, die im Rahmen von Blockflötentagen, Blockflötenfestivals oder anderen Veranstaltungen, bei denen Blockflöten eine wichtige Rolle spielen, zu finden sind.

    Viel Spaß im Forum! :-)

    Gruß
    Lisa
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  3. Musicanne

    Musicanne Moderatorin [Blasinstrumente] Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.09.08
    Beiträge:
    1.284
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    191
    Kekse:
    3.690
    Erstellt: 08.04.16   #3
    Hier kannst du Infos finden, wo welche Veranstaltungen stattfinden.
     
  4. Bernhard_Baptist

    Bernhard_Baptist Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.15
    Beiträge:
    184
    Ort:
    Innsbruck
    Zustimmungen:
    346
    Kekse:
    2.764
    Erstellt: 08.04.16   #4
    Meine Empfehlung:
    - Suche ein Musikgeschäft in deiner Nähe, das vertrauenswürdig auf dich wirkt.
    - Gehe gemeinsam mit jemandem, der sich mit Blockflöten schon gut auskennt, auf Flötenjagd.

    Ein gutes Fachgeschäft wird dir das Anspielen in Betracht kommender Modelle nicht verweigern. Der "Spezialist (oder -in)" an deiner Seite kann dann jene Flöten, die in die engere Auswahl kommen, ebenfalls testen.
    Den Aufpreis gegenüber dem Online-Handel ist ein Servicepartner vor Ort jedenfalls wert.
    Ein hiesiger Händler hat mir sogar aus freien Stücken angeboten, von gewünschten Modellen Auswahlserien a drei Stück kommen zu lassen - unverbindlich, versteht sich.

    Viel Spaß hier im Forum!
     
  5. Vasalis

    Vasalis Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.14
    Zuletzt hier:
    22.05.16
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    60
    Erstellt: 08.04.16   #5
  6. Musicanne

    Musicanne Moderatorin [Blasinstrumente] Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.09.08
    Beiträge:
    1.284
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    191
    Kekse:
    3.690
    Erstellt: 08.04.16   #6
    @Bernhard_Baptist und @Exklavierspielerin

    Die drei Blockflötenläden die Vasalis genannt hat, haben auch vor Ort einen Laden, in dem man stöbern kann.
    blockflötenshop -> in Fulda
    loebnerblockflöten -> in Bremen
    blockflötenladen -> in Schwelm

    Bei zwei der Läden habe ich auch mal vor Ort gestöbert und bei zwei der Shops mir auch mal eine Auswahlsendung schicken lassen.

    Bei einem Musikhändler vor Ort habe ich eher negative Erfahrungen gemacht. Ich durfte die Flöte nicht anspielen/ausprobieren und es war eine (sehr) begrenzte Auswahl vorhanden. Bei den Blockflötenfachgeschäften kann man sich ein Auswahlpaket zusammenstellen lassen und so bekommt man (vielleicht) auch eine Flöte dabei, die man vielleicht selber nicht mit in der Auswahl gezogen hätte. Diese Erfahrung habe ich bei beiden Blockflötenfachgeschäften (bei den ich bestellt habe) gemacht. Vorallem gibt es dort versch. Hersteller, Modelle und Hölzer. Die Flöten, die einem nicht gefallen, schickt man wieder zurück.

    @alle
    Es wäre allerdings sehr unfair, sich die Auswahlsendung schicken zu lassen und sie dann wo anders kaufen, nur weil sie dort billiger ist. Dort bekommt man allerdings auch nicht die Flöte, die man sich ausgesucht hat. Selbst Flöten einer bestimmten Serie eines Herstellers können sich unterscheiden.

    Viele Grüße
    musicanne
     
  7. Ralinem

    Ralinem Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.10.15
    Zuletzt hier:
    19.10.18
    Beiträge:
    700
    Zustimmungen:
    382
    Kekse:
    4.116
    Erstellt: 10.04.16   #7
    Da bist Du in einer glücklichen Lage - also mehrer Exemplare des gewünschten Modell auswählen zu können.

    Mein Händler vor Ort hatte mich zumindest auf eine besonders gut ausgefallene Moeck hingewiesen und inzwischen kann ich die auch anspielen.


    In einem Thread hatte ich meine Erfahrungen mit einer Auswahlsendung für eine Low-Budget Sopranflöte dokumentiert: (7 Low-Budget Sopranflöten in Auswahlsendung (80-130 €)).

    Zu dem damaligen Zeitpunkt war die Auswahl für mich richtig - inzwischen habe ich wieder viel dazugelernt und jetzt wäre meine Auswahl wahrscheinlich eine andere.


    Mein Fazit in meiner noch "jungen Blockflötenkarriere":

    - auf jeden Fall die Flöte anspielen und nicht blind aussuchen (also vor Ort im Laden oder per Auswahlsendung)
    - möglichst eine hochwertige (teure) Flöte nicht allein aussuchen als Anfänger - optimal mit/oder bei einem Lehrer, ansonsten mit einem erfahreneren Spieler
    - welchen Zweck soll die Flöte erfüllen: eher solistisch oder Gruppe; welche eigene Klangvorstellung hast Du (falls eine bestimmte Gruppe ins Auge gefasst ist, gibt es dort bevorzugte Klangvorstellung)
    - der akustische Raum spielt eine Rolle; in einem großen Ladenlokal, in verschiedenen Konzerträumen (Kirche, trockener Konzertraum) oder im heimischen Wohnzimmer/Übungsraum können die Flöten ganz anders klingen.


    Zum damaligen Zeitpunkt hatte ich die Küng ausgewählt, da sie in meinen vier eigenen Räumen mit meinen damaligen Spielmöglichkeiten und für das untere Register am besten passte.
    Momentan spiele ich eher in den höheren Klangregionen, und da passt die Flöte nicht mehr ganz so gut. ..und dachte ich anfangs eher an das Spielen von Alt und Tenorflöten, hat sich mein Fokus momentan auf die Sopranflöte verlagert.


    Viel Spass und Erfolg beim Suchen nach "Deiner" Flöte.
     
  8. Lisa2

    Lisa2 Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.05.13
    Beiträge:
    6.059
    Ort:
    Vorgebirge/Rhnld.
    Zustimmungen:
    3.019
    Kekse:
    48.908
    Erstellt: 11.04.16   #8
    Das Wort "Suche" muss man inzwischen leider sehr dick und groß schreiben.
    Im Köln-Bonner Raum kann ich auf Anhieb kein Musikgeschäft nennen, das eine höheren Ansprüchen gerecht werdende vielseitige Blockflötenauswahl vorrätig hat. Da müsste ich auch erst einmal auf die Suche gehen. Dafür sind die hochwertigeren Instrumente anscheinend zu wenig gefragt. Ein wählerischer Spontankauf, so musste ich vergangenen Freitag feststellen, ist da nicht drin. Die Erkenntnis ergab sich, als mir am Freitag ein Missgeschick mit meiner Aulos-Tenor-Blockflöte (Kunststoff) passierte. Da ich sie für den zweitägigen Workshop am Samstag und Sonntag (der war klasse :-) ) als "Arbeitstier" mitnehmen wollte, um die guten Holz-Tenöre bei Bedarf schonen zu können, musste ich ganz schnell für Ersatz sorgen. Aber woher nehmen? Wäre noch ein paar Tage Zeit gewesen, hätte ich bei Thomann gefragt, ob es möglich ist, eine Auswahl der günstigen Modelle zum Testen zu bekommen. Aber es war keine Zeit. Ich musste die Blockflöte noch am selben Tag in die Hände bekommen. In Köln und Bonn fand ich auf Anhieb nur Tonger und Musicstore, die eine Kunststoff-Blockflöte in Tenorlage anboten. Auswahl? Keine. Es gab bei beiden lediglich diese auch von Thomann geführte Yamaha.
    [​IMG]

    Nun gut. Habe ich sie halt genommen, obwohl ich eigentlich keine Kunststoff-Tenor-Blockflöte mit Klappen haben wollte und die Mensur deutlich länger ist, als die meiner Aulos 311 ohne Klappe (aus den 80ger oder 90ger Jahren). Es blieb mir ja keine andere Wahl. :nix:

    Gruß
    Lisa
     
  9. Gast 2197

    Gast 2197 Inaktiver Benutzer

    Im Board seit:
    02.04.15
    Beiträge:
    1.363
    Zustimmungen:
    2.345
    Kekse:
    11.082
    Erstellt: 11.04.16   #9
    Wenn man überlegt wie viele schöne Flöten es gibt. Aber das rechnet sich schon lange nicht mehr wenn man sich als Laden eine Auswahl hinlegt, leider...
     
  10. Exklavierspielerin

    Exklavierspielerin Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.04.16
    Zuletzt hier:
    6.12.17
    Beiträge:
    12
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    100
    Erstellt: 12.04.16   #10
    Sorry dass ich erst antworte.
    Danke für die alle guten Tipps. Ich habe schon meine ersten Flötentöne hinter mir .... Die Altblockflöte aus Plastik, die ich mir zum Üben zugelegt habe, ist ziemlich gut im Klang. Zu meiner eigenen Überraschung habe ich auch nicht so viel gesabbert.Ich habe am Anfang befürchtet, dass es mehr wäre :D.Es ist noch ungewöhnlich alle Finger von Klaviertasten auf Blockflöten-löcher zu umgewöhnen, aber langsam mit Übung wird siech auch da was tun.
     
Die Seite wird geladen...

mapping