Ist die HS80 die richtige Wahl? ... und welche Abhörposition?

von ReDTeaRz, 29.11.06.

  1. ReDTeaRz

    ReDTeaRz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.05.06
    Zuletzt hier:
    26.08.07
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.11.06   #1
    Hi Leute,

    Ich habe jetzt vor mir endlich Monitorboxen zuzulegen.
    Da ich eine Ausbildung als Tontechniker mache,
    man sich schon öfters seine Arbeit mit nach Hause nimmt
    und Privat auch Musik mache.
    Ausserdem ist es immer gut das Frequenzselektivehören zu üben.
    Nur bisjetzt hatte wir leider das Thema Monitorboxen
    und allgemein das Aufbauen von Abhörpositionen noch nicht
    und hoffe ihr könnt mir einen bisschen bei meinem Problem weiterhelfen.
    Ich habe gestern noch bis in die Nacht über Monitorboxen rechachiert
    und viele Foren durchforstet. Mein Budget liegt bei 500Euro
    und mein bis jetztiger Favorit ist die Yamaha HS80.
    Die in der Preisklasse fast überall als eine der Besten angepriesen wird.
    Nur macht mich dieser Thead noch ziemlich stutzig...
    laut dem sie sehr schlecht sein soll.
    https://www.musiker-board.de/vb/stu...rgleich-erfahrungsbericht.html?highlight=hs80
    Ich denke aber schon, das er weiss wovon er redet,
    da er auf mich einen sehr gebildeten Eindruck macht.
    Nur schlägt er auch nicht wirklich Alternativen vor
    die in der Preisklasse der Yamaha hs80 liegen
    ausser z.B. die Fostex PM2, aber wirklich
    prickelnd sollen die auch nicht sein.
    Mir ist Linearität und flexible Einsetzbarkeit
    am wichtigsten, da einen als Tontechniker
    jederzeit ein anderes Genre erwarten kann.
    Deswegen sind sie für mich auch so reizvoll,
    da es ja heisst das sie auf dem Prinzip der NS 10 aufbauen,
    die wir ja auch in einigen Studios stehen haben.
    Nur hat die HS80 mehr Bass und ist Aktiv.

    Ein weit aus wichtigere Frage, die mich im Moment
    beschäftig ist, wie stelle ich die Boxen am besten auf.
    Da ich vorhin nochmal wegen der Größe der Box geguckt habe,
    die wenn sie auf der Seite steht 390mm x 332mm Platz wegnimmt,
    was wesentlich größer ist als ich gedacht hatte.
    Ich denke ihr wisst was mein Problem ist wenn ihr das Bild seht.
    (ich hoffe mal das mit dem Hochladen hat geklappt)
    Ich hab mit Papier mal den Maßstab der HS80 simuliert
    und von der Mitte der Boxen gemesse. Bis zur Wand sind es gerade mal 20 cm
    Dazu kommt noch das rechts eine Heizung ist.
    In wie weit wirkt sich das klanglich aus ?
    Mal abgesehen davon das das meine Nachbarn auch nicht gerade sehr freuen wird
    Gibt es eine Möglichkeit das du dämmen? Material das absobiert,
    aber trotzdem kein extremen Wärmestau enstehen lässt
    und somit kein Brannt ensteht.
    Da die Rohre auch im Winter durchgehend beheizt werden,
    auch wenn die Heizung die ganze zeit auf null ist.
    Und zum Thema Wände hab ich mir auch schon überlegt,
    ob ich mir Absorber baue. Nur wäre dann der Wandabstand zu den Boxen noch kleiner.
    Und zum Thema Ohrabstand...Wenn ich nicht gerade am Keyboard was anspiele
    und normal an Tastatur und Maus arbeite wäre mein Ohrabstand zu den Boxen
    ca. 70-80cm. Wäre das Ok oder ist das selbst für Nahfeldboxen noch zu gering?

    [​IMG]

    Ich wäre für jeden Tipp echt dankbar,
    weil ich weiss das ich für den Raum
    keine "Perfekte" Aufstellung finden werde,
    1Raum Wohnung halt,
    aber da ich noch mindestens die
    nächsten 2jahre drin wohnen werde
    will ich wenigestens noch das Beste draus machen

    LG Micha
     
  2. Lost Prophet

    Lost Prophet Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    23.04.15
    Beiträge:
    1.726
    Zustimmungen:
    37
    Kekse:
    3.482
    Erstellt: 30.11.06   #2
    ich wuerde eher sagen die hs 50 sind eher was für dich. die hs 80 machen auf diesem kleinen schreibtisch, direkt vor einer wand keinen sinn. lass mich raten, du bist bei der sae
     
Die Seite wird geladen...

mapping