Jackson RR3 update, Tonabnehmer umbauen

von Gollie, 11.08.07.

  1. Gollie

    Gollie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.12.06
    Zuletzt hier:
    6.01.10
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.08.07   #1
    Hallo,

    vor kurzem habe ich mir oben gennante Gitarre gekauft.
    Bin mit Design und dem Griffbrett auch sehr zufrieden.
    "Lediglich" mit dem Tonabnehmer für die härteren Sachen(der an der bridge doch?)
    bin ich nicht ganz zufrieden. Er hat meiner meinung nach einfach nicht genügend Power und klingt nicht so fett.
    Mein Gitarrenlehrer hat mir dem EMG HZ empfohlen, was meint ihr dazu?

    Mit was für umbaukosten müsste man in etwa noch zusätzlich rechnen?
    Selber umbauen, lieber finger von weglassen?

    Meine derzeitigen Pickups:
    Bridge Pickup Seymour Duncan® JB TB4 Humbucking Pickup
    Neck Pickup Seymour Duncan® Jazz SH2N Humbucking Pickup
     
  2. Martinho the Met

    Martinho the Met Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.09.06
    Zuletzt hier:
    9.10.08
    Beiträge:
    1.007
    Ort:
    Schliengen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    178
    Erstellt: 11.08.07   #2
    Häh also der Sh-4 hat so ziemlich gleichviel Dampf wie der HZ. Kuck mal wer denn ales für hartes zeug nutzt: Die Jungs von bullet for my Valentine, Motörhead, und nohc viel viel mehr ist in der heavy szene eigentlich der Standard neben dem über standard EMG 81. Vielleicht versuchst du deinen amp mal besser einzustellen denn daran liegt es auch oft wenn etwas nicht so klingt wie man möchte. Was hast du denn für einen
     
  3. Gollie

    Gollie Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.12.06
    Zuletzt hier:
    6.01.10
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.08.07   #3
    also ich hab einem line 6 spider III mit 75 Watt...

    aber irgendwie ist da nicht mehr druck wie wenn ich mit meiner fender squier showmaster spiele......
     
  4. Martinho the Met

    Martinho the Met Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.09.06
    Zuletzt hier:
    9.10.08
    Beiträge:
    1.007
    Ort:
    Schliengen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    178
    Erstellt: 11.08.07   #4
    hmm mach mal viel bass mitten fas raus so 9Uhr würd ich mal sagen und höhen ein bisschen wenigerALS DER BASS. achja und gain vllt ein bisschen mehr oder weniger
     
  5. Carlito

    Carlito Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.07.07
    Zuletzt hier:
    18.10.07
    Beiträge:
    160
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    31
    Erstellt: 11.08.07   #5
    Das ist zwar Geschmackssache, aber mir taugt der SH4 eigentlich gut, auch für härtere Sachen. Wenn dir aber der Sound des genannten PU gefällt, dann würde ich dir zum SH6 raten. Das ist quasi der SH4 nur mit mehr Dampf(mehr Umwicklungen).

    @Martinho: Warum empfiehlst du ihm diese Badewanneneinstellung, wenn er mehr Druck möchte?
    Gerade die Mitten lässt eine Gitarre doch erst richtig Durchsetzungsfähig werden und mMn hat man dann auch ein viel agressiveren Sound.
     
  6. Katzilla

    Katzilla Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.07.06
    Beiträge:
    452
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    726
    Erstellt: 11.08.07   #6
    Über-Standard ist ja schon wieder laaangweilig und nicht jedermanns Sache.;) Und ich bleibe dabei: andere Pickups sind fetter.:p

    Wie wäre es mit dem Duncan TB-6/SH-6 Distortion? Der zerrt etwas mehr als der TB-4/SH-4 Jeff Beck.
    Sozusagen die metallischere Variante des JB.

    Wenn es richtig fett sein soll, dann gibt es von DUncan den SH-8 Invader, mit dicken Pole-Pieces. :great:

    Aber natürlich liegt das auch am Amp und den Einstellungen.
     
  7. Katzilla

    Katzilla Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.07.06
    Beiträge:
    452
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    726
    Erstellt: 11.08.07   #7
    Hey, da hatten 2 User zur gleichen Zeit die gleiche Idee! :great::great::D

    Nehmen wir noch den SH-8 zum Vergleich, quasi der SH-4 und SH-6 mit noch mehr Power obendrauf. Sozusagen der SH-4 X 2 (macht dann ... = SH-8 :D )
     
  8. Martinho the Met

    Martinho the Met Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.09.06
    Zuletzt hier:
    9.10.08
    Beiträge:
    1.007
    Ort:
    Schliengen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    178
    Erstellt: 11.08.07   #8
    Ja die von dir genannten PUs haben mehr power aber für metal reicht der SH-4 will den armen kerl hier nur vor mehrausgaben schützen wenns so nicht klappt kann er sich immer noch nach anderen PUs umschauen
     
  9. Katzilla

    Katzilla Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.07.06
    Beiträge:
    452
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    726
    Erstellt: 11.08.07   #9
    Ich schätze das er das gleiche Problem wie andere hat.
    Man spielt zuHause, nicht soo laut, Gitarre direkt am AMP, da hat der Pickup noch etwas mehr Einfluss am Endresultat.
     
  10. Gollie

    Gollie Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.12.06
    Zuletzt hier:
    6.01.10
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.08.07   #10
    Jo so isses.
    Also an der Amp-Einstellung liegts wohl eher nicht..
    sag ja auch nicht das mein tonabnehmer schlecht ist, aber bissl fetter könnts schon sein.

    was denkt ihr mit was für umbaukosten muss man rechnen ?
    selber umbauen, lieber ned oder ?
     
  11. Katzilla

    Katzilla Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.07.06
    Beiträge:
    452
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    726
    Erstellt: 11.08.07   #11
    Keine Ahnung was das zusätzlich kostet. Ich mache das immer selber (achte mal auf meine Signatur;) ), ich kann mir aber vorstellen, das einige Händler den Einbau beim Kauf gratis mit anbieten.
    Habe ich als Privatmann auch gemacht, als ich einige Pickups verkauft habe. :)

    Es ist nicht schwer, aber ohne Erfahrung ist es etwas riskant.
    Beim allerersten, gescheiterten Versuch mit Null Ahnung durfte ich die dann zum Fachmann bringen.
    Das war dann richtig, richtig (und unverschämt) teuer, für einfache Lötarbeiten, die ich heute im Stegreif mache.
    Aber daraus wird man schlau...
     
  12. derfotograf

    derfotograf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.03.07
    Zuletzt hier:
    7.10.15
    Beiträge:
    273
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    390
    Erstellt: 11.08.07   #12
    Wie laut hast du den AMP? wenn ich mit meinem Spider früher nur ganz leise gespielt hab, klangs auch sch***! dreh mal ein bisschen lauter und etwas weniger Gain! vllt musst du auch die presets anpassen! wenn ich mit meiner Jackson Dinky am Spider II vom freund (der ne Epi SG 400 hatte) gespielt hab, klangs auch nicht so gut wie an meinem Spider! selbst 75 W sind schon recht viel für zu Hause, da musst du mit rechnen!
    Bevor du unnötig Geld ausgibts, probier erstmal weiter!

    Kilian
     
  13. Katzilla

    Katzilla Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.07.06
    Beiträge:
    452
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    726
    Erstellt: 11.08.07   #13
    Und ich hatte mal einen 100W Marshall zuHause stehen, den ich nie lauter als 1 gedreht habe. :eek: (IN der Hoffnung den später für mehr gebrauchen zu können - war wohl nix) In voller Einstellung hatte ich den nie ausprobiert... :rolleyes:

    Wenn man sich aber auskennt, dann spricht doch nichts dagegen sich einen gebrauchten Pickup zu kaufen, und den alten zu verkaufen... Ist kein rausgewofenes Geld, da nicht wirklich unnötige Kosten, bis auf die paar €uren für den Versand.
     
  14. Gollie

    Gollie Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.12.06
    Zuletzt hier:
    6.01.10
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.08.07   #14
    Hat jemand schonmal EMG´s bei ner Jackson rr eingebaut, passen die auch rein ohne das man fräsen muss ?
     
Die Seite wird geladen...

mapping