JCM 900 Volumenschwankung/ Röhrenwechsel vor einen halben Jahr?!

von collazo, 07.02.06.

  1. collazo

    collazo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    11.04.10
    Beiträge:
    305
    Ort:
    Miltenberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    54
    Erstellt: 07.02.06   #1
    Hi ihr!
    Und zwar, gestern bei der Probe kam es bei meinem Amp zweimal zu Lautstärke schwankungen. Der Vorbesitzer wechselte die Röhren im August 05.
    Kann es sein das die schon einen Schaden haben? Vieleicht durch falsches einmessen?
    Der Amp hat vieleicht maximal 80 spielstunden hinter sich, wenn überhapt!
    Hab in 2 Wochen einen Gig und wenn der jetzt abkackt wäre es scheiße!
    Kann es bei Röhrenamps mal zu solchen schwankungen kommen?
    Modell JCM 900 4100
    Grüße und Danke
    Collazo
     
  2. BF79

    BF79 HCA - Gitarren HCA

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    8.09.10
    Beiträge:
    2.939
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.140
    Erstellt: 07.02.06   #2
    Möglich ist alles. Aber die Röhren sind nicht die einzigen Teile an einem Amp die kaputtgehen können.

    Als ich einen 4500 hatte, spinnte bei dem oft der Loop rum. Dieses blöde Poti für die Pegeleinstellung ist absoluter Müll. Beim nächsten Mal wackel da etwas dran rum, wenn's dann plötzlich wieder lauter wird hast Du den Fehler.
     
  3. collazo

    collazo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    11.04.10
    Beiträge:
    305
    Ort:
    Miltenberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    54
    Erstellt: 07.02.06   #3
    Aber ich benutze doch nicht den loop. Die Schwankung war nur ganz kurz. Als würde man das Volumen um ca einen Stich runter, denn hoch, denn wieder runter und dann wieder hoch machen und alles ist wieder ok.
     
  4. BF79

    BF79 HCA - Gitarren HCA

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    8.09.10
    Beiträge:
    2.939
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.140
    Erstellt: 07.02.06   #4
    Das hilft dir aber auch nichts wenn da ein Wackler drinne ist. Das kommt einfach durch die Vibrationen beim spielen. Ist natürlich nur eine Möglichkeit unter vielen, wie gesagt hatte ich das Problem auch.
     
  5. collazo

    collazo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    11.04.10
    Beiträge:
    305
    Ort:
    Miltenberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    54
    Erstellt: 07.02.06   #5
    Dann werde ich das mal versuchen.danke!
    Fals jemand noch tips geben kann, her damit!:great:
     
  6. Düsseltier

    Düsseltier Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.04
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    1.205
    Ort:
    Düsseldorf / Köln
    Zustimmungen:
    33
    Kekse:
    1.833
    Erstellt: 07.02.06   #6
    Nimm mal ein Patch Kabel oder ein anderes und häng das zwischen send und return.....hat bei mir mal so funktioniert. Im endeffekt wars dann nen fehler auf der platine und der amp musste eingeschickt werden!:mad:
     
  7. collazo

    collazo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    11.04.10
    Beiträge:
    305
    Ort:
    Miltenberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    54
    Erstellt: 07.02.06   #7
    Kam das einfach so? Der Vorbestitzer hatte das problem nicht!
     
  8. collazo

    collazo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    11.04.10
    Beiträge:
    305
    Ort:
    Miltenberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    54
    Erstellt: 08.02.06   #8
    Ist der Tube amp Doctor zu empfehlen? Bei nem Kumpel aht er für Röhrenwechsel incl. Röhren + inspektion 210€ verlangt.
    Hat jemand erfahrung mit dem TAD?
     
  9. double

    double Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.04
    Zuletzt hier:
    8.12.06
    Beiträge:
    555
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    26
  10. kuB

    kuB Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.02.05
    Zuletzt hier:
    26.08.13
    Beiträge:
    243
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    369
    Erstellt: 08.02.06   #10
    Teste erst einmal den loop , ob er doch noch dafür verantwortlich ist, bevor du dir die komplette Röhrenwechsel Packung, samt Service+ Garantie draufknallst.
    Und wenn schon einschicken/zur Werkstatt bringen, dann erst einmal normal inspizieren/checken lassen. Du weißt nicht mal, ob es an den Röhren liegt...die Leute hier teilen dir sogar mit, dass es nicht umbedingt daran liegen muss. Kann, aber muss nicht.

    So ein Problem hatte ich an meinem Amp auch vor kurzer Zeit bemerkt, bis sich das Problem rapide verschlimmerte und der Sound dann am laufenden Band absackte, wieder kam, absackte usw

    Letztlich lag`s bei mir am defekten Klinkenbuchseninput. Und ich habe über jeden erdenklichen Grund spekuliert...
     
  11. collazo

    collazo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    11.04.10
    Beiträge:
    305
    Ort:
    Miltenberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    54
    Erstellt: 08.02.06   #11
    Alles klar und danke für die Tips!
    Werde mal schauen.
    grüße
     
  12. joe web

    joe web HCA Gitarre Allgemein HCA

    Im Board seit:
    23.06.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    5.173
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    647
    Kekse:
    14.792
    Erstellt: 08.02.06   #12
    es könnte durchaus der fx-loop sein, auch wenn du ihn nicht benutzt.
    das ist eigentlich ein witz, ist aber so. selbst wenn keine stecker drin sind, kann es zu aussetzern kommen.

    zum thema neue röhren:
    bist du dir 100% sicher, daß da neue drinnen sind?
    hat der vorbesitzer dir das erzählt oder hast du einen beleg über den röhrentausch gesehen, oder kennst du evtl. den vorbesitzer persönlich?

    auf evilbay ist das z.b. so eine masche, da wird geschrieben: "röhrenwechsel erst gemacht..." und dann kommt das teil und es sind doch die alten röhren drinnen.
    viele schreiben das echt nur, damit sie mehr geld beim verkauf bekommen!
     
  13. collazo

    collazo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    11.04.10
    Beiträge:
    305
    Ort:
    Miltenberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    54
    Erstellt: 08.02.06   #13
    Die Röhren wurde gewechslet. Beleg und die alten Röhren waren dabei.
    Ich werde als erstes mal schen wie sie glühen.
    danke
    collazo
     
  14. joe web

    joe web HCA Gitarre Allgemein HCA

    Im Board seit:
    23.06.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    5.173
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    647
    Kekse:
    14.792
    Erstellt: 08.02.06   #14
    am glühen kann man als leihe oft überhaupt nichts feststellen.
    allerdings wenn eine sehr hell ist oder fast gar nicht glüht, dann passt was nicht.
     
  15. collazo

    collazo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    11.04.10
    Beiträge:
    305
    Ort:
    Miltenberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    54
    Erstellt: 08.02.06   #15
    Ich hab mir mal die Röhren lange angeschaut und am Glühen nichts festgestellt. Habe auch ca. 20 min gespielt und alles war ok. komisch:screwy:
     
  16. turbo-d

    turbo-d Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.05
    Zuletzt hier:
    6.11.16
    Beiträge:
    487
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    800
    Erstellt: 08.02.06   #16
    hab das gleiche problem bei meinem marshall jmp..wenn ich einen klinkenstecker in den send des effektloops stecke und ihn dann wieder entferne dann schwank die lautstärke bestimmt 30 sekunden lang..kan mir jemand sagen ob ich das problem selbst beheben kann? ist eventuel die buchse defekt?
     
  17. BF79

    BF79 HCA - Gitarren HCA

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    8.09.10
    Beiträge:
    2.939
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.140
    Erstellt: 09.02.06   #17
    Der Schaltkontakt der Buchse wird wohl nicht mehr richtig funktionieren. Ist nicht weiter tragisch und am einfachsten ist es, man tauscht die einfach schnell aus. Eine neue Buchse kostet ja kaum was. Bei einem JMP ist der Loop sowieso nachträglich eingebaut und frei verdrahtet. Allerdings ist da die Sache mit der Hochspannung in den Elkos, auch wenn der Amp längere Zeit nicht mehr in Betrieb war! Im Inneren nichts ausser den Buchsen anfassen, Netzstecker abziehen ist klar! Und auf eigene Gefahr!
     
  18. turbo-d

    turbo-d Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.05
    Zuletzt hier:
    6.11.16
    Beiträge:
    487
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    800
    Erstellt: 09.02.06   #18
    ok hab das problem beseitigt..habe die buchse mal ausgebaut und die kontakte gereinigt usw...jetzt funktioniert alles wieder wunderbar.
     
  19. collazo

    collazo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    11.04.10
    Beiträge:
    305
    Ort:
    Miltenberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    54
    Erstellt: 09.02.06   #19
    Mal eine andere Frage. Wenn ich mir neue Röhren mit den selben werten hole spare ich mir doch dein einmessen. oder lieber doch einmessen lassen?
    grüße
     
  20. joe web

    joe web HCA Gitarre Allgemein HCA

    Im Board seit:
    23.06.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    5.173
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    647
    Kekse:
    14.792
    Erstellt: 09.02.06   #20
    so ist es!
    wenn die röhren genau den selben wert haben wie die vorherigen, dann kannst du dir das einmessen sparen, weil der Bias bereits auf diese werte eingestellt ist.
     
Die Seite wird geladen...

mapping