Jet City 5212 combo Biaseinstellung

von Köstliches Brot, 24.03.17.

Sponsored by
pedaltrain
  1. Köstliches Brot

    Köstliches Brot Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.04.04
    Zuletzt hier:
    18.07.18
    Beiträge:
    1.912
    Ort:
    Meppen
    Zustimmungen:
    110
    Kekse:
    1.007
    Erstellt: 24.03.17   #1
    Guten Morgen

    Mein Kollege hat sich einen Jet City 5212 Combo besorgt und wollte von mir BIAS gemessen/eingestellt haben. Also mit Messadapter bewaffnet los und dann:

    Bekomme ich keinen Messwert?! Der Adapter funktioniert, habe danach zur Kontrolle bei meinem Marshall gemessen.

    Der Jet City hat zwei 6L6. Hat jemand ne Ahnung was da los sein könnte?
     
  2. Bierschinken

    Bierschinken Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    18.07.18
    Beiträge:
    12.122
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    925
    Kekse:
    36.140
    Erstellt: 24.03.17   #2
    Grundsätzlich müsste so ein Adapter beim 5212 funktionieren.
    Warum er das nicht getan hat, kann ich dir nicht sagen, da gibt es zu viele mögliche Fehlerquellen.
     
  3. fajen

    fajen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.07.11
    Zuletzt hier:
    18.07.18
    Beiträge:
    541
    Ort:
    Hösbach
    Zustimmungen:
    135
    Kekse:
    851
    Erstellt: 24.03.17   #3
    Machs doch einfach nach der Redplate Methode. Sprich erst aufdrehen bis die Backen langsam anfangen rot zu werden und dann wieder zurück bis das Glühen verschwindet.
     
  4. Köstliches Brot

    Köstliches Brot Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.04.04
    Zuletzt hier:
    18.07.18
    Beiträge:
    1.912
    Ort:
    Meppen
    Zustimmungen:
    110
    Kekse:
    1.007
    Erstellt: 24.03.17   #4
    Das hat mich ja auch so verwirrt. Dann muss ja schon die kathodenleitung unterbrochen sein. Aber dann würde ja gar nichts rauskommen
     
  5. Bierschinken

    Bierschinken Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    18.07.18
    Beiträge:
    12.122
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    925
    Kekse:
    36.140
    Erstellt: 24.03.17   #5
    Das ist so ziemlich das unzuverlässigste was man machen kann. Da muss man sehr genau wissen was man tut, wenn man so vorgeht.
    Definitiv nicht zu empfehlen, das kann schnell in einem Defekt des Amp enden.
     
  6. Köstliches Brot

    Köstliches Brot Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.04.04
    Zuletzt hier:
    18.07.18
    Beiträge:
    1.912
    Ort:
    Meppen
    Zustimmungen:
    110
    Kekse:
    1.007
    Erstellt: 24.03.17   #6
    Deshalb ignoriere ich so eine Antwort auch.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  7. OneStone

    OneStone HCA Röhrenamps HCA

    Im Board seit:
    02.01.06
    Zuletzt hier:
    15.07.18
    Beiträge:
    6.154
    Ort:
    Nähe München
    Zustimmungen:
    1.164
    Kekse:
    42.420
    Erstellt: 24.03.17   #7
    Das ist Pfusch in Reinstform. Das ist abhängig von der Netzspannung, der Schaltung, den konkreten Röhren und und und. Zusammengefasst: Einfach dumm.
    NICHT MACHEN.


    Zum Thema: Vielleicht ist der Ruhestrom einfach Null?
    Miss mal mit einem Multimeter, von welchen Pins der Fassung (1,8) zu welchen Pins des Sockels(1,8) der Adapter niederohmig ist (im ausgebauten Zustand!)...
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  8. Smoke165

    Smoke165 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.06.09
    Zuletzt hier:
    23.05.18
    Beiträge:
    3.293
    Zustimmungen:
    1.381
    Kekse:
    8.049
    Erstellt: 24.03.17   #8
    Wenn ich schon so pimadaumen einmesse, würde ich da auch eher andersrum ran. Sprich bei ganz unten anfangen, und nur solange drehen, das der Amp töhnt. Dann kommt im Zweifel halt nichts ausm Amp wenn was ungünstig driftet (sei es wegen Netzspannung oder den Röhrendrift selbst) , aber mir driften die Röhren nicht gleich in den "RedPlate" Bereich und kohlen mir den Amp durch. Aber wer meint das selber zu machen, sollte sich dann auch sowieso soweit damit auseinander zu setzen, das mans ordentlich einmisst. "No Risk, no Fun" gilt halt nicht überall...
     
  9. OneStone

    OneStone HCA Röhrenamps HCA

    Im Board seit:
    02.01.06
    Zuletzt hier:
    15.07.18
    Beiträge:
    6.154
    Ort:
    Nähe München
    Zustimmungen:
    1.164
    Kekse:
    42.420
    Erstellt: 24.03.17   #9
    Dafür gilt "No brain, no fun" in der Regel bei technischen Dingen und Reparaturen/Wartung ziemlich sicher...
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  10. Köstliches Brot

    Köstliches Brot Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.04.04
    Zuletzt hier:
    18.07.18
    Beiträge:
    1.912
    Ort:
    Meppen
    Zustimmungen:
    110
    Kekse:
    1.007
    Erstellt: 24.03.17   #10
    Der Ruhestrom verändert sich aber auch nicht wenn ich am Trimmer drehe. Dann kann man sich die ganze BIASschaltung ja sparen :D. 0mA kann ich mir nicht vorstellen, habe ich auch noch nie gehört. Gibts das etwa wirklich?
    Das mit dem Messen werde ich bei nächster Gelegenheit mal machen. Die Kiste steht noch im Proberaum.
     
  11. OneStone

    OneStone HCA Röhrenamps HCA

    Im Board seit:
    02.01.06
    Zuletzt hier:
    15.07.18
    Beiträge:
    6.154
    Ort:
    Nähe München
    Zustimmungen:
    1.164
    Kekse:
    42.420
    Erstellt: 24.03.17   #11
    Ein Verstärker funktioniert auch ohne Ruhestrom. Klingt halt anders (tendenziell kaputt :D).
    Ich bin mir sicher, dass der Soll-Ruhestrom nicht Null ist, aber es kann sein, dass der Amp aus irgendeinem Grund keinen Ruhestrom hat (Defekt/falsch eingestellt) oder dein Messadapter funktioniert nicht mit 6L6GC wegen der Beschaltung.

    Daher => Messen!
     
  12. Köstliches Brot

    Köstliches Brot Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.04.04
    Zuletzt hier:
    18.07.18
    Beiträge:
    1.912
    Ort:
    Meppen
    Zustimmungen:
    110
    Kekse:
    1.007
    Erstellt: 24.03.17   #12
    Also ich hatte schon die Kontakte des Adapters durchgemessen. Alle Durchgang. In Pin 8 sitzt natürlich der 1 Öhmer. Habe den Adapter auch schon früher bei benutzt, als ich noch 6L6 Amps gespielt habe.
     
  13. fajen

    fajen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.07.11
    Zuletzt hier:
    18.07.18
    Beiträge:
    541
    Ort:
    Hösbach
    Zustimmungen:
    135
    Kekse:
    851
    Erstellt: 24.03.17   #13
    Mag jeder einmessen wie er will. Ich bin damit gut gefahren. Ich habe ja die entsprechenden Adapter zum Messen und da lag ich bisher auch nicht daneben.
     
  14. Köstliches Brot

    Köstliches Brot Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.04.04
    Zuletzt hier:
    18.07.18
    Beiträge:
    1.912
    Ort:
    Meppen
    Zustimmungen:
    110
    Kekse:
    1.007
    Erstellt: 25.03.17   #14
    Ich werde als nächstes mal die Verbindung von Pin 8 zur Masse im Amp checken. Und mal andere Röhren testen, vielleicht sind die auch defekt.
     
Die Seite wird geladen...

mapping