Joe Bonamassa Pentatonic Lesson

von Guitarcoach, 19.04.19.

Sponsored by
pedaltrain
  1. Guitarcoach

    Guitarcoach Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.11.12
    Zuletzt hier:
    15.08.19
    Beiträge:
    411
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    502
    Kekse:
    6.580
    Erstellt: 19.04.19   #1
    Hallo Freunde,

    ich habe mich in den letzten Tagen weggeschlossen und dieses wunderbare JB Pentatonic Lick transkribiert . ihr wisst schon, eines von diesen "kriminellen" Teilen ;-)...schnelle Pentatonik etc, alles dabei!
    Am Ende habe ich eine 30-minütige Lesson daraus gemacht, mit Close Ups, Slow Motions, Erklärungen und Tabs, die ihr herunterladen könnt.

    Es steckt viel Zeitaufwand und Herzblut in dieser kostenlosen Lesson, daher hoffe ich natürlichm sie gefällt euch!
    Natürlich ist es wichtig, so eine riesige Lesson für sich zu unterteilen - das Video läuft ja nocht weg und hat auch eine feine Kapiteleinteilung in der Beschreibung.

    Hier geht es zum Video, ich wünsche euch viel Spaß:
     
    gefällt mir nicht mehr 13 Person(en) gefällt das
  2. punkadiddle

    punkadiddle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.12.11
    Beiträge:
    609
    Zustimmungen:
    186
    Kekse:
    558
    Erstellt: 19.04.19   #2
    Naja, entweder man wird taub oder versteht gar nicht, was der Typ erzählt.
     
  3. Captain Knaggs

    Captain Knaggs Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.15
    Zuletzt hier:
    21.08.19
    Beiträge:
    2.458
    Zustimmungen:
    2.446
    Kekse:
    15.782
    Erstellt: 19.04.19   #3
    Ich schau mir das mal heute abend an, da ich eh gerade daran arbeite:)
     
  4. Guitarcoach

    Guitarcoach Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.11.12
    Zuletzt hier:
    15.08.19
    Beiträge:
    411
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    502
    Kekse:
    6.580
    Erstellt: 19.04.19   #4
    Vielen Dank für dein Feedback. Ich hatte das so über meine Abhöre gar nicht wahrgenommen. Ich denke aber, es lässt sich gut regulieren und die späteren Erklärungen versteht man deutlich, gerade wenn man nicht am Handy sondern am Desktop arbeitet.
    --- Beiträge zusammengefasst, 19.04.19, Datum Originalbeitrag: 19.04.19 ---
    Viel Spaß
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  5. RayBeeger

    RayBeeger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.17
    Zuletzt hier:
    21.08.19
    Beiträge:
    503
    Zustimmungen:
    189
    Kekse:
    1.068
    Erstellt: 19.04.19   #5
    Das mit der Balance zwischen Sprache und Gitarrenton stimmt! Ansonsten ist das Video gut gemacht. Was mir bei derartigen Videos immer auffällt ist,
    dass das Lick rein sportliche bzw. virtuose Aspekte beschreibt. Angaben zum Kontext und der praktischen Anwendung fehlen. Das benötigt man gleich zu Beginn. Handwerklich ist das gut gespielt und auch die Gitarre klingt sehr gut, die Bendings sind sehr sauber.

    Ray
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  6. DirkS

    DirkS HCA Superstrats HCA

    Im Board seit:
    18.08.13
    Zuletzt hier:
    21.08.19
    Beiträge:
    2.500
    Zustimmungen:
    3.915
    Kekse:
    39.767
    Erstellt: 19.04.19   #6
    Mir gefällt`s, ich finde die Kritik nicht ernsthaft nachvollziehbar. :great:

    (Btw: Man muss auch Jemanden, der hier sein Video postet, nicht "der Typ" nennen, dafür haben wir ja hier Nicks)
     
    gefällt mir nicht mehr 9 Person(en) gefällt das
  7. Guitarcoach

    Guitarcoach Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.11.12
    Zuletzt hier:
    15.08.19
    Beiträge:
    411
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    502
    Kekse:
    6.580
    Erstellt: 19.04.19   #7
    Besten Dank. Das ist ein guter Punkt, den ich zukünftig berücksichtigen werde.
     
  8. RayBeeger

    RayBeeger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.17
    Zuletzt hier:
    21.08.19
    Beiträge:
    503
    Zustimmungen:
    189
    Kekse:
    1.068
    Erstellt: 19.04.19   #8
    Ich freue mich, dass Du das positiv annimmst! Du bist als Coach ja sehr sympathisch und kommst auch im Video gut rüber. Und zu Deinen Fähigkeiten als Gitarrist muss man nichts sagen. Ich spiele schon 40 Jahre Gitarre und habe irgendwann eben auch die Lehrvideos und deren Inhalte in mich aufgenommen. Da gibt es für mich sehr gute Beispiele, wie man etwas filmt, wie die Beleuchtung und der Ton zusammengehen usw.. Inhaltlich gibt es jedoch viele Videos, die völlig überflüssig sind, weil sie eben nur das "Ich kann jetzt dieses Lick und zeige es her." darstellen. Als Coach oder Lehrer ist die Didaktik, also die Methode der Wissens- und Könnenvermittlung enorm wichtig. Darum habe ich das mit dem Kontext erwähnt. Einige der besten Gitarrenlehrer im Netz sind mMn Robert Renman, Paul Davis und Justin Sandercoe. Was mMn garnicht geht sind die Lehrvideos von Horst Keller. Da fehlt es an Struktur und deshalb verlaufen sie sich im Dies und Das. Darüber hinaus sind auch die Punkte:

    Wie setze ich das ein?
    Wofür brauche ich das?
    Welche Tonart/Basis und wie kann ich das transponieren?
    Welche dynamischen Aspekte sind beim Spiel zu berücksichtigen?
    Ist das ein "Posing-Run" oder erfülle ich das Lick mit Leben (Dynamik, Ausdruck, Target-Notes).

    Also, wie schon gesagt. Es geht besser, aber es war definitiv nicht schlecht!

    Ich hoffe wir hören und sehen noch mehr von Dir im INTERNETZ!

    Ray
     
    gefällt mir nicht mehr 5 Person(en) gefällt das
  9. Zaox

    Zaox Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.10
    Zuletzt hier:
    19.05.19
    Beiträge:
    184
    Ort:
    Dortmund
    Zustimmungen:
    41
    Kekse:
    217
    Erstellt: 19.04.19   #9
    Ich finds super, dass du dir die Arbeit machst. Habe das ganze auch mit nem Kommentar und nem Daumen belohnt :p

    Gruß
    Matthias
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  10. Captain Knaggs

    Captain Knaggs Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.15
    Zuletzt hier:
    21.08.19
    Beiträge:
    2.458
    Zustimmungen:
    2.446
    Kekse:
    15.782
    Erstellt: 20.04.19   #10
    Ich habe mir das Video angeschaut. Bis auf die Audiobalance finde ich es super. Kekse sind unterwegs:)

    Zum Kontext bei Bonamassa-Licks gilt eigentlich immer das gleiche. Moll/Dur Pentatonik und Bluestonleiter, dazwischen ab und zu die None. Das ganze mit schnellen Pentatoniksequenzen gewürzt, wobei er hier auch im Lick die Geschwindigkeit verändert.

    Von Ross Campbell gibt es auch ein gutes Video dazu.

    Tolles Video @Guitarcoach und danke fürs transkribieren!;)
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  11. Guitarcoach

    Guitarcoach Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.11.12
    Zuletzt hier:
    15.08.19
    Beiträge:
    411
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    502
    Kekse:
    6.580
    Erstellt: 20.04.19   #11
    Vielen Dank für dein tolles Feedback. Ich sehe es ähnlich wie du, was die Zusammenhänge der Licks zur Begleitung bei JB angeht. Ein Kontext könnte ich in einem weiteren Video erläutern, aber vorher gibt es ein Rabea Massaad Lick...By the way, ich war gestern drauf und dran die Audio-Balance nochmal zu editieren, aber ehrlich, wenn man es nicht über die Handylautsprecher hört, kann man alles gut verstehen und kurz nachjustieren ;-) Ich werde aber beim nächsten Vid verstärkt darauf achten.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  12. RayBeeger

    RayBeeger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.17
    Zuletzt hier:
    21.08.19
    Beiträge:
    503
    Zustimmungen:
    189
    Kekse:
    1.068
    Erstellt: 22.04.19   #12
    Hi @Guitarcoach,

    ich gebe Dir und @Captain Knaggs Recht, wenn es um erfahrene Gitarristen geht, die tonale Zusammenhänge allein identifizieren können oder es intuitiv erfassen...

    Ich habe es mit Bose-Kopfhörern und iPods gehört...

    Ray
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  13. Redti

    Redti Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.05
    Zuletzt hier:
    21.08.19
    Beiträge:
    387
    Ort:
    Graz
    Zustimmungen:
    233
    Kekse:
    4.802
    Erstellt: 14.05.19   #13
    Danke für die tolle Lesson! Wirklich sehr gut gemacht.
    Die Bildqualität und die Beleuchtung sind exzellent. Die oben angeführten Lautstärkenunterschiede sind auf meinen Studiomonitoren zwar schon merkbar, aber nichts was mich jetzt extrem stören würde. Deine Präsentation finde ich sehr sympathisch und gut aufbereitet.
    Ich hab mir dabei nur aber nur Ausschnitte angesehen und mich vor allem an die Tabulatur gehalten. Auch nochmal Danke dafür! Da steckt insgesamt schon sehr viel Arbeit drinnen.

    Ein paar Kleine Anmerkungen habe ich noch: Du hast dich in deiner Version hauptsächlich an der Em Pentatonik orientiert, soweit ich das beurteilen kann. Finde ich zum Lernen und zum inkludieren in den eigenen Wortschatz super! :great:
    Joe bedient sich da aber auch noch anderweitig. In der Abbildung in Rot dargestellt sind zumindest jene Töne die ich anders herausgehört habe als du (keine Garantie auf Richtigkeit ;)):

    upload_2019-5-14_12-19-37.png

    Natürlich wirst du jetzt nicht dein Video adaptieren. Aber vielleicht interessiert es ja jemanden.

    In jedem Fall könntest du die Tabulatur korrigieren, damit sie vollständig zu deinem Video passt. Hier hat sich nämlich ein kleiner Fehler bei Lick 6 eingeschlichen: Du spielst die letzten 2 Töne (0 - 2) auf der D Saite und nicht auf der A Saite.
    Und in der Videobeschreibung gehört Lick 9 unter Chapter 2.

    Jedenfalls sehr inspirierende Lesson. Joes Speed muss man erst mal erreichen :great: . Das wird wohl ehr ein Wunschdenken bleiben, so sauber wie er es raushaut :rolleyes:.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  14. Guitarcoach

    Guitarcoach Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.11.12
    Zuletzt hier:
    15.08.19
    Beiträge:
    411
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    502
    Kekse:
    6.580
    Erstellt: 16.05.19   #14
    Besten Dank für deine netten Worte und deine Mühe! Die kleine Korrektur in der Tab (D Saite beim Hammer On) werde ich bei Gelegenheit vornehmen und im Video neu verlinken.

    Zum Lick selbst. Ich habe natürlich die chromatische Abweichung gehört, diese ist aber für Joe recht ungewohnt. Deshalb bin ich bewusst in den Standard-Blues-Box-Mustern geblieben. Es sollte als absolutes Basismaterial nachvollziehbar sein. Gleiches gilt für das Tempo. Das originale Tempo bekomme ich zugegebenermaßen nicht hin. Bei der Geschwindigkeit geht mir aber auch der Sinn und das Feel zu sehr verloren. Die gewählten 120 BPM und selbst 100 BPM bringen einen doch ausreichend in die Lage mit dem Lick arbeiten zu können, ohne Geschwindigkeitsrekorde brechen zu müssen :-)
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  15. Redti

    Redti Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.05
    Zuletzt hier:
    21.08.19
    Beiträge:
    387
    Ort:
    Graz
    Zustimmungen:
    233
    Kekse:
    4.802
    Erstellt: 17.05.19   #15
    Weißt du in etwa welches Tempo Joe spielt? Ich meine etwa 155 bpm rauszuhören, bin mir aber nicht ganz sicher.
     
  16. Guitarcoach

    Guitarcoach Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.11.12
    Zuletzt hier:
    15.08.19
    Beiträge:
    411
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    502
    Kekse:
    6.580
    Erstellt: 17.05.19   #16
    Das kann gut sein.
     
Die Seite wird geladen...

mapping