Johnson E-Guitars

von fabtro, 19.04.08.

  1. fabtro

    fabtro Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.03.08
    Zuletzt hier:
    12.12.15
    Beiträge:
    12
    Ort:
    66333
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    45
    Erstellt: 19.04.08   #1
    Denke, dass es ausser mir noch einige andere gibt, die ne Johnson besitzen. Mich interessiert einfach mal, wie ihre Besitzer über die Johnson E-Guitars denken, was sie für Erfahrungen haben, wie sie sich spielen lassen usw. Was mich nicht interessiert, sind Kommentare, wie sie im Vergleich zu (Ibanez, Fender,Gibson z.B.) sind.

    Ich habe eine Johnson LP-Style JP1-LPD-TS aus der Johnson New Line 2008 Professional Serie. Allerdings ohne Perlmutt-Umrandung.

    Sehr schön. Liebevoll und sehr gut verarbeitet. Guter Klang, etwas zu weich. Die Humbucker sind nicht die besten. Die Mechanik ist echt gut. Kein Verstimmen. Hab neue Saiten aufgezogen. Klingt dann schon besser. Nutze einen Line6- Verstärker. Sehr passabel.
    Insgesamt kann man für die 209,- € nix nachteiliges sagen.
    Hab mal paar Pics angehängt. Vielleicht hat der Eine oder Andere ja Lust, ebenfalls Pics einzustellen.

    So long. Lasst die Stradivaris der Rocker laut brüllen.
     
  2. C.Santana

    C.Santana Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.07
    Zuletzt hier:
    30.10.16
    Beiträge:
    2.717
    Ort:
    Rockinghausen
    Zustimmungen:
    226
    Kekse:
    8.554
    Erstellt: 20.04.08   #2
    Hi fabtro
    also ich habe auch eine Johnson aus der Professional Serie aus dem Jahr 2005 oder 2006. Sie wurde noch in Korea hergestellt und hat auch keine Perlmuteinfassung. Das hätte ich auch haben können, aber ich habe mir an dem Tag 12 oder 13 Les Paul Kopien angeschaut und angespielt. Meine jetzige war die am besten klingende die es in dem Laden bis 500.- Euro gab. Sie ist in Natur ( siehe Bilder ) und hat ohne Amp angespielt einfach den besten Klang und war von der Verarbeitung, wie alle Johnson aus dieser Serie, einfach Top!!
    Das mit den Humbuckern ist nun mal so, sie sind einfach nicht besonders gut. Ich habe mir auch lange überlegt ob ich mir bessere einbaue, waren mir aber zu teuer und ich glaube auch nicht, das es sooooo viel ausmacht. Mittlerweile habe ich aber bei ebay einen Satz Humbucker aus einer Johnson JP-NN (Gretsch Nachbau) für 30.- Euro ersteigert. Sie sind PAF Style (8,1 und 8,4 KOhm) und sehen auch noch klasse aus. Ich habe sie eben gerade eingebaut und muß sagen, klingen echt super, auf jeden Fall besser als vorher und das obwohl sie auch aus einer Johnson stammen.
    Ich habe auch noch einen Thread eröffnet für Les Paul Kopien, nicht Gibson und Epiphone
    (https://www.musiker-board.de/vb/use...hread-nur-kopien-nicht-gibson-epiphone-5.html ) kannste ja auch mal reinschauen. Ich hoffe, das sich noch ein paar Johnson User melden werden, wäre wirklich interessant.
     

    Anhänge:

  3. Rotsch

    Rotsch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.11.11
    Zuletzt hier:
    13.11.11
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.11.11   #3
    seit Jahren schon spiele ich auf einer Johnson mit dem outfit eine Fender Stratocaster.
    Selbst Profis finden ihren Klang angenehm freundlich und klar. Absolut vorteilhaft hat sich aber das Fixieren des Tremolos
    ausgewirkt. Natürlich habe ich auch oft mit Originalen gespielt: Fender, Gibson, Höfner, Ibanez usw.
    Es braucht kein teures Instrument zu sein, denn am Wichtigsten scheint mir ist , wie man darauf spielt.
    Viel Spass
    Rotsch
     
Die Seite wird geladen...

mapping