Kammler Big Bi u. Barefaced 212H - andere Hersteller mit ähnlich "unkonventionellen" Boxen?

  • Ersteller Gitarrenstaender
  • Erstellt am
G
Gitarrenstaender
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.04.24
Registriert
17.08.07
Beiträge
514
Kekse
1.129
Hallo zusammen,

momentan bin ich ziemlich interessiert an Gitarrenboxen, die vom tradtionellen Konzept abweichen und den Fokus auf eher gleichmäßig verteilten Klang legen. Aktuell stört mich an meiner derzeitigen Box der klassische Speaker-Beam: sitzt/steht man direkt davor passt alles, aber kaum bewegt man sich ein kleines Stückchen weg, klingt die Sache schon wieder ganz anders. Aktuell läuft bei mir eine Tonehunter 2x12 oversized mit EVM12L-Speakern, die Box klingt wirklich super und druckvoll wie eine 4x12er, auch von der Qualität her gibt es überhaupt nix auszusetzen. Es ist und bleibt aber erstmal ein klassisches Cab auf hohem Niveau mit allen Vor- und Nachteilen.

Nun sind mir sowohl Kammler als auch Barefaced als Anbieter bekannt und beide Ansätze finde ich ansprechend. Kennt jemand ggf. noch andere Hersteller, die ähnliche Cabs anbieten? Für mich in Frage kommen nur 2x12er Boxen, d. h. aktuell entweder die Barefaced Radical 212H oder eben die Kammler Big Bi.

Viele Grüße und Danke schon mal!

Gitarrenstaender
 
Eigenschaft
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Gute Frage!

Ich habe mich ebenfalls schon gefragt, warum es kaum (oder gar keine?) anderen Hersteller gibt, die solche Konzepte umsetzen.
Die Vorteile dieser Boxen werden ja durchaus groß beworben und teilweise plausibel erklärt bzw. einem schmackhaft gemacht.

Nur scheint es etablierte Hersteller "herkömmlicher" Gitarrenboxen nicht zu interessieren, sowas auch anzubieten - mitbekommen haben die es bestimmt, dass es noch andere Bauweisen gibt.
Und es scheint kaum jemanden zu geben, der diese speziellen Boxen tatsächlich spielt - so zumindest mein persönlicher Eindruck.

Rob Chapman z.B. hatte in einem Youtube Video auch gemeint, die Barefaced Boxen seien die besten Boxen, die er jemals gehört hat.
Spielte danach aber trotzdem weiter seine "normalen" Zilla Cabs (und ein paar andere), was mich dann schon etwas gewundert hat nach einer solche Aussage.

Versteh mich nicht falsch, wenn dich der Speaker Beam deiner Box so nervt, ist eine Kammler oder Barefaced vielleicht genau das Richtige für dich.
Wenn du die Möglichkeit hast, so eine mal auszuprobieren, würde ich das an deiner Stelle auf jeden Fall machen.
Falls es dazu kommt, berichte hier gerne mal über deine Eindrücke. Ich finde das Thema nach wie vor spannend! :)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
Nun, es gibt ja auch andere Möglichkeiten. Wenn ich z.B. InEar spiele, interessiert mich der Beam nicht sonderlich. Andere stellen die Boxen schräg oder gleich auf Augenhöhe, wieder andere nehmen einen Diffusor oder das Deeflexx.

Ich jedenfalls möchte nichts anderes mehr als meine Barefaced Reformer 1x12. Von Tubetown gibt's ja noch die Raptor 1x12, aber die ist klanglich nicht zu vergleichen mit der Barefaced. Die Tubetown klingt so, wie sie aussieht - klein und boxy. Die Barefaced hingegen groß, fett und druckvoll.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
Ich habe mir einfach einen solchen Beamblocker in meine 1x12 gedengelt, mit der ich sonst sehr zufrieden bin.

https://www.tube-town.net/ttstore/tt-diffusor-12.html

Das hilft. Vermutlich nicht so sehr, wie Boxen, die gleich anders konzipiert sind. Aber mir reicht es - vielleicht bloß ein Placebo, aber wenn das wirkt, ist es ja auch okay. Hat die arme Seele Ruh. Mehr mach ich da jetzt nicht, zumal im Proberaum ja vielleicht nicht mal jeder Wert darauf legt, dass mein Geschreddel überall ist. :LOL:
 
  • Gefällt mir
  • Interessant
Reaktionen: 4 Benutzer
Weiteres Konzept wäre eine Thiele Box die ja für den EVM12L berechnet wurde, von dem her würde es total passen. Zilla baut die auf Anfrage, ich hab meine selber gebaut, allerdings kenn ich die nur als 1x12er, die hat den gleichen wums wie die 2x12er hatte, darum gibts die nicht mehr. Das Video wird ihr nicht gerecht ... Thiele mit EVMs

Ansonsten gibt es auch Beamblocker die man einfach vor das Cab klemmt, hat ja @skerwo schon geschrieben.
https://www.thomann.de/at/deeflexx_h1_aura_v2.0.htm
https://www.thomann.de/at/rm_bephaser_candyred.htm

Die Thiele verwende ich allerdings ausschließlich zu Hause, da ein extremer Beam ja auch tontechnisch Vorteile hat und ich immer mit Monitor spiele.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Ich verwende mein Deeflexx, funktioniert perfekt.
2022-03-22 22.11.51.jpg
 

Anhänge

  • 2022-03-22 22.11.51.jpg
    2022-03-22 22.11.51.jpg
    254,6 KB · Aufrufe: 121
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Ich kenne nur meine Barefaced Reformer 112 gegen meine geschlossenen 4x12 (H&K Statesman mit 4x V30) und 2x12 (BluGuitar TwinCab) bzw. im Vergleich gegen Kammler Mini- bzw. Mono-Kai.
Bei letzterem meinte ein anwesender Ohrenzeuge, dass die Barefaced einen wahrnehmbaren Beam hat, die Kammler nicht (Nun, ob es daran liegt, dass er selbst eine Kammler hat? Auf der anderen Seite hat er allerdings ein gearerfahrenes Gehör.).

Im eigenen Vergleich machte die kleine Barefaced klangeindrücklich die 4×12 und die 2×12 (vertikal und horizontal 'nass').

Ein Diffussor lenkt die nach vorne emmitierten Schallwellen ab, ist aber technisch nicht zu vergleichen mit Kammler und Barefaced, die konstruktiv gerade die Schalleingabe nach hinten für den Gesamtklang einbeziehen.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
  • Interessant
Reaktionen: 2 Benutzer
Vielen Dank schon mal für eure Antworten, Erfahrungen und Tipps.

Ich bin auch ein wenig darüber erstaunt, dass ungewöhnliche Boxenkonzepte kaum präsent sind. Das kann verschiedene Gründe haben, ich denke, aber dass sich die meisten Gitarristen einfach mit den Eigenheiten ihrer Cabs abgefunden haben.

- Das Deeflexx habe ich mir vor längerer Zeit auch schon angesehen, irgendwie aber wieder aus den Augen verloren. Das Konzept finde ich cool, ein Nachteil ist halt, dass man ein weiteres Teil zum Gig schleppen muss. Ich werde darüber aber nochmals nachdenken.
- Die erwähnten Thiele Boxen kenne ich vom Hörensagen her. Täusche ich mich oder liegt hier der Fokus eher auf besonders druckvollen Sound und weniger auf 3D-artigen Raumklang?
- @Mr.513: Danke für die Schilderung deiner Hörerfahrungen! Auch wenn YouTube nicht das Non-Plus-Ultra ist, wenn es um Audio geht: Ich höre im Video unten keinen speziellen Beam bei der Reformer112. Ganz im Gegenteil: Das Signal vom Mikro ab Minute 5:05 klingt für mich im ganzen Raum verteilt schön gleichmäßig.



Fürs Erste werde ich mir jetzt mal einen Satz Beamblocker zulegen, die kosten nicht die Welt und vielleicht ergibt sich ja eine Verbesserung. Danke euch für den Tipp, denn die Teile sind bei mir tatsächlich etwas in Vergessenheit geraten.

Irgendwie hat sich mein Eindruck vorerst bestätigt: Außer Kammler und Barefaced gibt es derzeit wohl keine Hersteller, die Gitarrenboxen mit gleichmäßigem Abstrahlverhalten/Raumklang produzieren. Ich bin trotzdem aber mal sehr gespannt, ob hier nicht doch noch der ein oder andere Geheimtipp auftaucht.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
- Das Deeflexx habe ich mir vor längerer Zeit auch schon angesehen, irgendwie aber wieder aus den Augen verloren. Das Konzept finde ich cool, ein Nachteil ist halt, dass man ein weiteres Teil zum Gig schleppen muss. Ich werde darüber aber nochmals nachdenken.
Stehen bei uns im Proberaum chronisch im Weg und sehen scheisse aus.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 4 Benutzer
@Gitarrenstaender, das waren beim Kammler-Barefaced-Vergleich auch nicht meine geschilderten Eindrücke, sondern die eines Dritten.
 
Wie klein sind eure Proberäume? 🤔
 
Klein genug damals und die Bühnen noch deutlich kleiner in meiner Amateurklasse ;)
 
Ich würde mich nicht einmal als Amateur bezeichnen, ich bin Hobbymukker. Aber einen Meter Platz vor der Box muss doch sein und gerade in so prekären Platzverhältnissen kommt der Effekt des Deeflexx zu Geltung. Ich stehe auch nur ca. 1.5m seitlich voer dem Amp und höre mich supergut. Für mich ist das Teil eine der besten Investitionen ever.
 
Ich hatte ein Deeflexx, bin wegen seiner "Unauffälligkeit" damals mehrfach daran hängen geblieben und finde im Vergleich meine Barefaced Box besser. Das ist per se eine super klingende Box mit dem Vorteil einer räumlichen Abstrahlung und einem wirklichen Leichtgewicht. Von daher ist es für MICH die deutlich bessere Lösung. Wenn du mit dem Deeflexx zufrieden bist, ist doch alles super :prost:. Es gab schon immer mehrere Wege nach Rom ;)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 4 Benutzer
Londonium in Britannia est. Gibt es römische Boxenbauer?!
 
Da ich auch bei dem Vergleich zwischen Barefaced Reformer, Kammler Mini- Kai und Kammler Mono-Kai dabei war, kann ich meine Eindrücke hier schildern (ich bin aber nicht der von @Mr.513 angesprochene weitere Teilnehmer^^).

Alle 3 Boxen haben überzeugt. Der Raumeffekt war definitiv bei allen da. Die große Kammler hatte den ausgeprägtesten Bass. Die Bareface hatte ev. etwas (!) weniger Raumeffekt (was ohne Direktvergleich gar nicht aufgefallen wäre, denn auch die klingt sehr räumlich), dafür aber schönen Druck und vor allem ist sie sehr leicht und auch von den Abmessungen her gut transportabel. Letzteres gilt auch für die Kammler Mini-Kai, die aber anstelle der 12"-Speaker der andern Boxen einen 10"-Speaker hat. Hätte ich das nicht gewusst, dann hätte ich das aber gar nicht gehört.

Die 3 Boxen klingen wirklich erstaunlich unterschiedlich, aber mir haben alle 3 gut gefallen.
Ich glaube nicht, dass man mit einer dieser Boxen etwas falsch machen kann, wenn man den richtigen Speaker auswählt.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: 4 Benutzer
Was passt dir an den beiden nicht? Suchst du was günstigeres?

Ich habe ja nicht erwähnt, dass mir etwas nicht passt - mich interessiert nur, ob es neben den beiden Herstellern auch noch andere gibt. Dies scheint derzeit wohl nicht der Fall zu sein. Niedrigere Preise wären natürlich ein schöner Nebeneffekt, persönlich bin ich aber dazu bereit für gute Qualität auch mal etwas mehr auszugeben. Man kauft ja nicht täglich Speaker-Cabs.

Ich glaube nicht, dass man mit einer dieser Boxen etwas falsch machen kann, wenn man den richtigen Speaker auswählt.

Danke für deine Eindrücke! Das Gefühl habe ich allerdings auch: beide Hersteller scheinen sehr hochwertige und durchdachte Produkte anzubieten. Die Wahl der richtigen Speaker hat sich für mich - glücklicherweise - erstmal erledigt: Mit den EVM12L habe ich die perfekten Lautsprecher für meine Zwecke gefunden.

Ich versuche jetzt mal mein Glück mit den Beamblockern und bin schon mal gespannt, was sich hier klangmäßig tut. Falls die Lösung nicht zufriedenstellend sein sollte, werde ich mal Kammler's Showroom nahe Hamburg besuchen oder aber Barefaced kontaktieren.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 3 Benutzer

Ähnliche Themen


Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Zurück
Oben