Kampf der Giganten unter den Multitalenten

von FireBridge, 16.07.05.

  1. FireBridge

    FireBridge Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.04.04
    Zuletzt hier:
    1.02.07
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.07.05   #1
    Hallo alle Miteinander,

    Nun sind DIE vier GROßEN endlich zu einem erschwinglichen Preis auf dem
    Markt, und ich bin hart am überlegen ob, und wohin ich zuschlagen soll.
    In erster Linie bin ich von den integrierten Recorder+Drums des GNX4
    sehr angetan!
    Aber-Wie brauchbar sind diese Features in der Praxis ?
    Hat sich am Sound der Effekte/Strombox/Ampsims im Vergleich zum
    GNX2 etwas geändert??
    Welche Möglichkeiten gibt es noch, ohne mir das GNX4 zu kaufen,
    um aber trotzdem vor allem das "Spontane Aufnehmen von Riff-Ideen" zu ermöglichen?

    Und vor allem:
    ich bitte um einen Sound- und Praxistauglichkeits-Vergleich von:
    -Digitech GNX4
    -Line6 PODxt-Live
    -Boss GT-8
    -Vox Tonlab SE


    Also schon mal Danke, ... und lasst die Sau raus!!
     
  2. Alexa

    Alexa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.04
    Zuletzt hier:
    12.11.14
    Beiträge:
    707
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    289
    Erstellt: 16.07.05   #2
    Hast du eignetlich schon die anderen zig Threats zu diesen Thema gelesen? :rolleyes:

    Gruß,
    Alexandra
     
  3. Mr. Burns

    Mr. Burns Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.05
    Zuletzt hier:
    11.09.10
    Beiträge:
    329
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    540
    Erstellt: 16.07.05   #3
    Ohne Werbung machen zu wollen: Aber ab Aug. (oder so) kommt das GNX3000 raus (wird bei Musik-Service schon beworben). - DAS ist wohl etwas innovativ. Das GNX4 ist, soweit ich weiß, nur ein weiter aufgeblähtes GNX3 - mit noch ein paar Amp- und MOdel-Sims mehr, und man kann sich für den Recorder endlich eine relativ preiswerte Compact Flash Card hintenreinschieben (anstatt der SMC´s im GNX3) und ja, so ein bißchen Hokuspokus mehr. - Soweit ich informiert bin, braucht man beim GNX3000 keinen MIDI-USB-Interface mehr, um neue Firmware aufzuspielen oder Presets downzuloaden bzw. auf Festplatte des Computers zu sichern. (USB-Kabel reicht). Bei dem Line6-Teil ist das ja schon längst so. - Ob man mit dem GNX3000 - endlich steuernde - PC- bzw. CC-Befehle an andere Midi-Gerätschaften senden kann, weiß ich nicht.

    Ich habe das GNX3 (mit Recorderfunktion). Aber die benutze ich selbst nur, um z.B. im Proberaum eine zuvor aufgenommene Rhythmusgitarre abzuspielen, über die ich dann einen Lead-Part spiele. Ich finde die Recorderfunktion zwar recht nett, aber ungeheuer kompliziert für meinen GEschmack. - Drumcomputer zum Rhythmusüben - auch ganz nett. - Für mich hätte fast das GNX2 gereicht.

    Wie schreibt man jetzt Rhythmus ... Rythmus .. Rhytmus .. Mathmos ... ach egal ...
     
  4. vintage

    vintage Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    07.05.05
    Zuletzt hier:
    22.07.05
    Beiträge:
    216
    Ort:
    80er
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    125
    Erstellt: 16.07.05   #4
    für mich fällt das digitech aus der reihe der großen raus.

    das vox ist das wohl realistischte und unsynthetischste. das gt hat für mich die besten features. das pod geniale sounds.
     
  5. Mr. Burns

    Mr. Burns Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.05
    Zuletzt hier:
    11.09.10
    Beiträge:
    329
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    540
    Erstellt: 16.07.05   #5
    Das kann sein. Aber im Vergleich zum Boss GT-irgendwas fand ich mein GNX schon ZIEMLICH unsynthetisch. ... Habe das VOX leider noch nie gehört - aber mein GNX an eine Röhrenendstufe angeschlossen klingt in meinen Ohren zumeist sehr natürlich. ... Vielleicht gibt es inzwischen wirklich Besseres.
     
  6. Bierschinken

    Bierschinken Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    11.668
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    33.067
    Erstellt: 16.07.05   #6
    Ich bevorzuge persönlich von denen den Pod. Ich finde dass er am live-tauglichsten ist und die ´besseren´ sounds für mich liefert.


    Aber was ich alldenen vorziehen würde wär ein GT-6:great:
    Gibts mittlerweile sehr sehr günstig (gebraucht) und die Sounds sind oberklasse!
     
Die Seite wird geladen...

mapping