Kapodaster für E-Gitarre, welcher?

von ThrashMetal, 08.04.20.

Sponsored by
pedaltrain
  1. ThrashMetal

    ThrashMetal Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.05.05
    Zuletzt hier:
    16.05.20
    Beiträge:
    315
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    34
    Erstellt: 08.04.20   #1
    Hallo,

    Ich möchte mir einen Kapodaster für meine E-Gitarre kaufen. Man liest immer dass diese häufig bei Akustik Gitarren eingesetzt werden und kaum bei E-Gitarren. Jetzt möchte ich natürlich nicht irgendeinen Kapodaster kaufen, um hinterher feststellen zu müssen, dass dieser aufgrund der Wölbung oder ähnlichem nicht zur meiner E-Klampfe passt. Ich spiele eine Les Paul und eine Strat Gitarre.

    Zusätzlich möchte ich mir Fret Wraps für meine Klampfe kaufen um möglichst geräuschlos meine Sachen zu recorden. Auf was muss man hier achten, da es auch hier Unterschiede gibt. Lieber small, Medium oder Large kaufen ?

    Mit besten Grüßen
    T. M.
     
  2. exoslime

    exoslime Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    29.08.06
    Zuletzt hier:
    2.06.20
    Beiträge:
    5.399
    Zustimmungen:
    9.343
    Kekse:
    150.298
    Erstellt: 08.04.20   #2
    Hi

    Kapodaster finde ich die Shubbs am besten, ich hab die beiden, funktionieren bei mir auf sämtlichen E und A-Gitarren hervorragend. hatte früher den G7th, war auch gut, aber Shubb noch um einiges besser, daher absolute Empfehlung

    -> der hier ist schön leicht und funktioniert auch auf E-Gitarre hervorragend







    wenn du eine E-Gitarre hast, mit stark gewölbtem Griffbrett, dann dieser hier:


    zu den Fretwraps, bei den meisten 6 Saiter E-Gitarren wirst du mit Small gut auskommen, ich verwende die und die sitzen dann schön stramm


    lg
    Chris
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  3. Linus-T-Schnütz

    Linus-T-Schnütz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.05.09
    Zuletzt hier:
    2.06.20
    Beiträge:
    789
    Zustimmungen:
    659
    Kekse:
    4.103
    Erstellt: 08.04.20   #3
    Ein Kapodaster für eine A- und E-Gitarre unterscheidet sich nicht. Nur Konzertgitarren benötigen ggf. einen anderen.

    Aus eigener Erfahrung kann ich folgende empfehlen:
    https://www.thomann.de/de/kyser_western_capo.htm
    Klassiker, funktioniert gut und schnell.

    https://www.thomann.de/de/harley_benton_hbca_k_acoustic_electric_capo.htm
    Die günstigere Variante davon, tut bei mir genau so gut wie der Kyser.
    Die Feder ist mMn nicht ganz so stark wie beim Kyser, in der Praxis hatte ich damit keine Probleme.

    Was ich nicht empfehlen würde wären diese günstigen mit Gummiband.
    Hatte mal so einen, irgendwann ist das Gummiband ausgeleiert. Zudem sind diese oft gerade statt an den Griffbrettradius angepasst.
    https://www.thomann.de/de/dunlop_bill_russel_capo_elastic_flat_02.htm

    Ich bin mir aber sicher, es gibt noch weitere, gute Kapos außer den beiden oben verlinkten.
     
  4. rmb

    rmb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.03.17
    Zuletzt hier:
    2.06.20
    Beiträge:
    1.250
    Ort:
    sankt augustin
    Zustimmungen:
    790
    Kekse:
    2.519
    Erstellt: 08.04.20   #4
    dem schliesse ich mich an
    Micky
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  5. Dr Dulle

    Dr Dulle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.06.14
    Zuletzt hier:
    2.06.20
    Beiträge:
    4.359
    Ort:
    Berlin Wedding
    Zustimmungen:
    2.881
    Kekse:
    11.954
    Erstellt: 08.04.20   #5
    +1 für Shubb
     
  6. peter55

    peter55 A-Gitarren, Off- & On-Topic Moderator HFU

    Im Board seit:
    29.01.07
    Beiträge:
    63.735
    Ort:
    Urbs intestinum
    Zustimmungen:
    19.012
    Kekse:
    242.787
    Erstellt: 08.04.20   #6
    Es hängt nicht davon ab, ob es eine E- oder A-Gitarre ist, sondern davon, ob das Griffbrett gewölbt ist oder nicht.

    Gewölbt und ungewölbt gibt es durchaus bei beiden Arten.
    Richtig ist, dass der Hals einer (klassischen) Nylonstring ungewölbt ist.

    Mit einem Kapo für gewölbtes Griffbrett liegt man aber in den allermeisten Fällen bei einer E-Gitarre richtig.
     
  7. Linus-T-Schnütz

    Linus-T-Schnütz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.05.09
    Zuletzt hier:
    2.06.20
    Beiträge:
    789
    Zustimmungen:
    659
    Kekse:
    4.103
    Erstellt: 09.04.20   #7
    Eine E-Gitarre ohne gewölbtes Griffbrett?
    Da fällt mir jetzt absolut keine ein.
    Die ersten Teles hatten ja schon 7,25" in 52.

    Ich wollte damit vereinfacht sagen:
    Im Normalfall kann man für eine E- und A-Gitarre den gleichen Kapo verwenden, da beide Gitarrenarten typischerweise ein gewölbtes Griffbrett haben - wenn auch mit unterschiedlichen Radien.
    Für eine klassische Konzertgitarre würde ich mit allerdings einen zweiten anschaffen.
     
  8. Nutwidth

    Nutwidth Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    29.02.20
    Zuletzt hier:
    24.04.20
    Beiträge:
    166
    Zustimmungen:
    52
    Kekse:
    0
    Erstellt: 09.04.20   #8
    +1
     
Die Seite wird geladen...

mapping