Kauf eines neuen Keyboards - Tyros vs. Wing

von 3Satellite, 23.08.10.

Sponsored by
Casio
  1. 3Satellite

    3Satellite Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.06.10
    Zuletzt hier:
    2.12.10
    Beiträge:
    6
    Ort:
    Buxtehude
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.08.10   #1
    Guten Morgen!

    Aktuell spiele ich auf einem Wersi Pegasus 3-Plus. Doch Mitte/Ende 2011 muss ein neues und aktuelles Keyboard her. Preislich nicht mehr als 3500 Euro! Was steht nur Auswahl?

    Pegasus Wing: Ein Modell der Spitzenklasse! Sehr hohe Verarbeitung und eine tolle Tastatur (leicht gewichtet). Die Sounds sind genau wie die Bedienung 1A. Optisch ist der Wing kaum zu übertreffen. Leider sagen viele Leute mir, dass ich mir den Kauf des Wings noch einmal genau überlegen soll. Er soll wohl doch nicht so gut sein! (2600€)

    KN7000: Die KN7000 ist das Top-Modell von Technics. Die Sounds sowie die Bedienung sind auch hier hervorragend. Leider ist die Tastaur alles andere als toll. Genau wie bei der KN6000, findet man diese "made-in-china"-Qualität vor. Auch das Gehäuse ist komplett aus Kunststoff, was ich etwas schade finde. Optisch allerdings ist das Gerät ein Hingucker im Wohnzimmer! (gebraucht: 1500€)

    Tyros 3: Mit diesem Gerät habe ich noch keine Erfahrungen. Ich werde heute aber Mal auf einem Tyros 3 Spielen. Wie ist denn die Tastatur von dem Gerät? Die vom 2er soll nach Aussagen hin eher flop als top sein! Ich hoffe doch dass diese sich in dem Rahmen der Qualität vom Pegasus Wing bewegen kann?! Die Sounds sind laut Tests und Videos der Wahnsinn! Allerdings müsste ich mich dann komplett an ein neues System gewöhnen, doch Spaß hätte ich auf alle Fälle dran. Leider ist das Keyboard mit 3500€ arg teuer - und damit teurer als der Pegasus Wing!!

    Tyros 4: In welcher Preisklasse wird sich der Tyros 4 bewegen und lohnt es sich diesen dann zu kaufen?

    Ich würde gerne eure Meinungen zu diesem Thema wissen.
    Grüße, Timo! ,-)
     
  2. RF-Musiker

    RF-Musiker Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    15.08.08
    Zuletzt hier:
    21.11.18
    Beiträge:
    643
    Ort:
    irgendwo
    Kekse:
    966
    Erstellt: 23.08.10   #2
    Wenn Du den Tyros 3 Nachfolger abwartest und dann gebraucht kaufst, wird es günstiger.
    Die Tastatur des Tyros 3 ist ok, wenn Du aber eher was in Richtung Piano möchtest, schaue Dir auch mal das Korg PA 2 x pro an.
     
  3. Entertainer

    Entertainer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.07.09
    Zuletzt hier:
    15.09.10
    Beiträge:
    19
    Ort:
    Hückelhoven
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.08.10   #3
    Hi

    Bei Preisen zwischen 1500,- und 3500,- Euro werden schon gewisse Unterschiede zu finden sein... :gruebel:

    Jedes Keyboard hat so seine Vor- und Nachteile. Doch sollte das Jeder selber für sich entscheiden - anhand eines Probespiels! Ich kann dir sofort 100 Yamaha-User nennen, die nur auf Tyros stehen und nichts anderes in der Welt empfehlen würden! Aber genau so gibt es tausende Wersianer oder auch Korgfreunde, die das Gegenteil behaupten. Wer von den vielen Leuten kann von einer Wing abraten, wenn sie sie noch nie gehört haben? :D

    Was nützen all die Empfehlungen, wenn es DIR persönlich nicht gefällt. Es ist ja nicht nur der Sound der zahlreichen Instrumente, sondern auch Bedienung, Features, Langlebigkeit, Erweiterbarkeit durch Styles, Sounds uvm.! Ein Probehören und -anspielen wird wohl nicht zu vermeiden sein. Jedenfalls, wenn Du die Sache ernst nehmen möchtest.

    Ralle
     
  4. 3Satellite

    3Satellite Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.06.10
    Zuletzt hier:
    2.12.10
    Beiträge:
    6
    Ort:
    Buxtehude
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.09.10   #4
    Guten Morgen! ,-)

    Zwei der oben genannten Instrumente konnte ich nun persönlich testen.

    Der Tyros 3 steht mit 3400 Euro im Geschäft: das gesamte Keyboard ist aus "Plastik"/Kunststoff und die Taster haben ein komisches Gefühl. Die Tastatur ist gut, aber ein Umstieg von Wersi auf Yamaha. Qualitativ sind die Sounds und Styles der Zeit entsprechend gut, ich konnte nichts schlechtes finden. Nach dem ich das Keyboard nun einige Tage testen durfte muss ich sagen: 3400 Euro sind es - in meinen Augen - nicht Wert. Das Kunststoff stört mich dafür zu sehr.

    Der Pegasus Wing ist für 2600 Euro zu haben. Bislang immer noch mein Favorit! Optik, Sound und eine volle leichtgewichtete 76-Tasten Tastatur bekommt man dafür. Allerdings macht die Software wohl noch etwas Probleme, doch noch steht der Wing ja nicht offiziell zum Kauf im Geschäft. ,-)

    Ich werde aber auch noch das Korg testen wollen.

    Viele Grüße,
    Timo!
     
  5. Musiker Lanze

    Musiker Lanze Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.12.04
    Zuletzt hier:
    15.01.21
    Beiträge:
    1.433
    Ort:
    Rötha
    Kekse:
    5.328
    Erstellt: 03.09.10   #5
    Da hat der Ralf doch glatt weg die Leute wie mich "unterschlagen, die nichts anderes als die Technics Keys empfehlen würden. :D
    Nee...Spaß beiseite...er hat so wie er schreibt schon recht. Wichtig is an einem Key immer auch was er noch sagt und zwar
    Ich persönlich habe jetzt seit 1993 nur Technics Keys gehabt (zumindest im Arranger Key Bereich) und kann diese absolut empfehlen. Neben den wirklich auch heute noch absolut guten Sounds finde ich gerade das Bedienkonzept als eines der besten welches es gibt. Und damit punkten die Technics Keys auch hauptsächlich für Live Anwendung.
    Auch in Sachen Sequenzer (Control und Chord Track) hat meiner Meinung nach auch heute noch Technics die Nase vorn denn damit hat man Möglichkeiten die man an heutigen Keyboards vergeblich sucht.

    Aber letztendlich zählen die eigene persönlichen Vorlieben und was man mit dem Key machen will. Und da kommst Du nicht umhin selber mal bei den diversen Herstellern an zuspielen und zu testen.
    Zum Preis der KN 7000:
    Der liegt im Schnitt in der Bucht zw. 1000,- bis ca. 1300,- aber für das Geld bekommst Du definitiv ein hervorragendes Key welches auch noch zusätzlich mit bis zu 4 Expansion Boards aufgerüstet werden kann (auch wenn die sehr schwer zu haben sind).
    Solltest Du die Technics Keys in Action hören wollen kannst Du bei mir anfragen. Ich kann Dir meine Demo CD geben mit über 40 Songs die alle auf dem Technics eingespielt wurde.
    Und alternativ gibt es ja auch YouTube. Gib dort einfach Technics KN ein und Du kannst Dir hunderte von Beispielen anhören (oder geh auf meinen Account aus der Signatur).

    Und wenn Du sonst noch spezielle fragen zu Technics hast...frag.
     
  6. Georg_Setaro

    Georg_Setaro Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.10
    Zuletzt hier:
    22.02.20
    Beiträge:
    207
    Kekse:
    61
    Erstellt: 09.09.10   #6
    Das Ketron Audya würde ich in der Preisklasse noch ins Spiel bringen. Seine Stärken liegen im Arranger, der selbständig die Styles ein wenig variiert sowie in den Natural Sounds.
    Ausserdem hat es 76 leicht gewichtete Tasten und ein Aluminiumgehäuse.
     
  7. fasteinpoet

    fasteinpoet Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.01.08
    Zuletzt hier:
    30.03.17
    Beiträge:
    22
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.10.10   #7
    Über den Pegasus Wing habe ich bisher nichts Gutes gelesen !?
    Beim Tyros 4 könnte ich mir sehr gut vorstellen daß die akustischen Instrumente teilweise sogar denen eines Korg Oasys überlegen sind !!! Sound, Features, Bedienung, Styles, Display und Musikalität sind beim Tyros genial ! Was willst du da falsch machen ??? Schau Dir mal die Youtube Videos vom Tyros 4 an, dann siehst du ja ob der was für dich ist !?
     
  8. Leef

    Leef Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.03.07
    Beiträge:
    4.416
    Kekse:
    5.968
    Erstellt: 31.10.10   #8
    Was eine Werbekampagne so alles ausmacht... Hut ab Yamaha :rolleyes:
     
  9. fasteinpoet

    fasteinpoet Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.01.08
    Zuletzt hier:
    30.03.17
    Beiträge:
    22
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.10.10   #9
    Ich gebe ja zu daß ich ein Yamaha Fan bin, aber das liegt an meinen bisherigen Erfahrungen und nicht an der Werbepropaganda !? Außerdem : hast du schon jemals in einem Forum gelesen daß Yamaha schlechte akustische Sounds hat ??? Okay, jetzt ist aber Schluß mit der Werbekampagne ?!
     
  10. Leef

    Leef Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.03.07
    Beiträge:
    4.416
    Kekse:
    5.968
    Erstellt: 31.10.10   #10
    Ich hab doch auch ein Yamaha! Keine Sorge. Das sind einfach die besten Instrumente, das kann man ganz klar so sagen :great:
     
  11. fasteinpoet

    fasteinpoet Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.01.08
    Zuletzt hier:
    30.03.17
    Beiträge:
    22
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.10.10   #11
    Hab ich je was anderes behauptet ?!
     
  12. dr_rollo

    dr_rollo Mod Keyboards und Musik-Praxis Moderator HFU

    Im Board seit:
    26.07.04
    Zuletzt hier:
    27.01.21
    Beiträge:
    12.276
    Ort:
    Celle, Germany
    Kekse:
    58.299
    Erstellt: 01.11.10   #12
    Lass Dich nicht von den Marken-Fetischisten hier beeinflussen :p ...mach dir Dein eigenes Bild. Ich würde kein Keyboard kaufen, dass ich nicht wenigstens selbst ausgiebig probegespielt hab und meine eigene Meinung bilden konnte. Jeder hat da üblicherweise auch unterschiedliche Kriterien, wie er ein Gerät bewertet.
    Für den einen geht ein Wersi aus Prinzip nicht, weil es einfach zu Klischee-behaftet, von dem Wersi wohl sein Leben lang nicht los komemn wird. Die würden solch ein Gerät vermutlich nicht einmal antesten. Möglicherweise erfahren sie dadurch nie, was da alles drin stecken mag...
    Für mich würde ein Tyros alleine schon deshalb nicht in Frage kommen, weil dieses futuristisch anmaßende Gehäuse bei näherem Hinschauen und Anfassen so einen minderwertigen Eindruck hinterlässt, dass ich einfach kein Vertrauen dazu haben kann. Außerdem kann ich es einfach nicht verstehen kann, warum man solch einem Oberklasse-Kandidaten bei dem Preis nicht ein stabileres Gehäuse verpassen kann.
    BTW: Die Tastatur ist auch nicht wirklich der Bringer. Zu schlapp für Piano, zu jackelig für Orgel - aber vermutlich spielen die meisten Tyros-Besitzer eh nicht wirklich, sondern lassen MIDI-Files spielen :p
    Möglicherweise tu ich dem Gehäuse unrecht, und es ist tatsächlich stabiler als es aussieht, aber für mich ist das, so wie es wirkt ein No-Go, genau wie ich kein Keyboard mit externem Netzteil kaufen würde.

    Aber alles subjektiv! Jeder denkt halt anders - leider? oder zum Glück? - Die Frage kann vermutlich nicht wirklich beantwortet werden.
     
  13. RF-Musiker

    RF-Musiker Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    15.08.08
    Zuletzt hier:
    21.11.18
    Beiträge:
    643
    Ort:
    irgendwo
    Kekse:
    966
    Erstellt: 02.11.10   #13
    Dann muss ich untypisch sein, denn ich spiele selber, die Tastatur ist zwar nicht unbedingt der Bringer für Pianissinissimo und Glissandi, aber ok, jedenfalls besser, als beim Roland E50.
     
  14. Hobbyorgler

    Hobbyorgler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.04.08
    Zuletzt hier:
    27.11.19
    Beiträge:
    102
    Ort:
    Karlsruhe
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.11.10   #14
  15. Böhmorgler

    Böhmorgler Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.06
    Zuletzt hier:
    24.09.14
    Beiträge:
    3.553
    Kekse:
    5.928
    Erstellt: 06.11.10   #15
    Die Nachfrage kommt zu spät.

    "3Satellite" hat seit gestern einen Wersi Abacus.
     
  16. RF-Musiker

    RF-Musiker Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    15.08.08
    Zuletzt hier:
    21.11.18
    Beiträge:
    643
    Ort:
    irgendwo
    Kekse:
    966
    Erstellt: 06.11.10   #16
    Dann sollte er noch einen Silverbird hinzufügen... :)
     
  17. tkreutz

    tkreutz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.05.09
    Zuletzt hier:
    25.01.21
    Beiträge:
    399
    Ort:
    Kaifenheim
    Kekse:
    1.122
    Erstellt: 07.11.10   #17
    Ähm - man kann auch ein Masterkeyboard an einen Rack-Synth anschließen, wenn man z.B. die Sounds vom Motif XS/XF haben möchte, die Klaviatur einem aber nicht hochwertig genug erscheint (Wäre vom Preis- Leistungsverhältnis her sehr günstiger aber hochwertiger Sound in Verbindung mit einer Tastatur der Wahl). Vielleicht wäre es hilfreich zu wissen, welche Punkte denn wichtig sind. Bei guten Orgel-Sounds z.B. könnte ich mir ein Gerät von Nord vorstellen. Ich denke schon, dass es wichtig ist, dass man selbst mit der Bedienung klar kommt. Zu Wersi kann ich nicht viel sagen - eine Legende halt - lebt die Firma überhaupt noch ? Wer ne Orgel kauft für 15-20 TEUR sollte doch nicht über ein Keyboard für 4 TEUR jammern ? Aber Scherz beiseite. Wenn die Begleitung/Arranger keine Rolle spielt, würde ich eine Workstation einem Keyboard vorziehen - schon allein wegen der Sound und Erweiterungsmöglichkeiten. Spielt die Begleitung eine Rolle, sollte man einen Blick auf die Styles werfen, aber auch auf die im Markt angebotenen Erweiterungsmöglichkeiten und/oder Zubehörmöglichkeiten. Ich glaube, da sind Korg und Yamaha doch nicht so schlecht, oder gibt es auch Styles für das Wersi im Zubehör z.B. mit den aktuellen Partycharts ?
     
  18. Böhmorgler

    Böhmorgler Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.06
    Zuletzt hier:
    24.09.14
    Beiträge:
    3.553
    Kekse:
    5.928
    Erstellt: 07.11.10   #18
    Zu Wersi.
    Die Marke Wersi wurde Anfang des Jahres nach dem letzten Konkurs von Musicstore aufgekauft. Musicstore läßt selbst den "Pegasus Wing" produzieren. Als Liefertermin war erst Juni/Juli angegeben, aber inzwischen wurde der Termin mehrfach verschoben, so daß aktuell der 20.12.2010 angegeben wird.

    Orgeln werden von "Wersi Hochrhein" für Musicstore produziert. Die Preise wurden insgesamt gesenkt:
    Verona → alt: 12950 - neu: 12500
    Scala → alt: 23850 - neu: 18900
    Louvre → alt: 57950 - neu: 39900
    Alte Preise lt. Preisliste von 2007; neue Preise lt. Preisliste Sept. 2010

    Sounds und Styles gibt es von verschiedenen Leuten. Die meisten Sachen bekommt man da auch über Musicstore.
     
  19. fasteinpoet

    fasteinpoet Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.01.08
    Zuletzt hier:
    30.03.17
    Beiträge:
    22
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.11.10   #19
    Vor 3 Tagen habe ich ihn dann endlich bekommen,
    es war Liebe auf den ersten Tastenanschlag !!!
    Cubanos ist eine erste kleine Demo ?!

    Hier der Internetlink :

    http://www.myownmusic.de/artistpage_info.php?artist_id=62807

    Der Tyros 4 hält also tatsächlich was die Demos versprechen !
    Für mich das Keyboard mit dem höchsten Spaßfaktor !!!
    Und eine der besten Workstations überhaupt
    Auch wenn ich ihn erst in den kommenden Monaten erforschen muß !
    Ich bin und bleibe Yamahianer und jetzt eben Tyrosianer !
    Ich hatte bereits den Tyros 1 aber der 4er
    Schlägt alles !!!
     
  20. RF-Musiker

    RF-Musiker Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    15.08.08
    Zuletzt hier:
    21.11.18
    Beiträge:
    643
    Ort:
    irgendwo
    Kekse:
    966
    Erstellt: 22.11.10   #20
    Vor allem macht der Einsatz von Premium Voices und eigenen Samples mehr Spaß, weil diese nicht mehr die Startzeit sehr verlängern.
     
mapping