Kaufberatung Aktiv-Monitor auch für die Front

  • Ersteller KingSax
  • Erstellt am
K

KingSax

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.01.14
Registriert
09.09.07
Beiträge
5
Kekse
0
Ort
St.Wendel
Hallo Leute

Ich bräuchte ein wenig Hilfe. Für unsere Band steht der Kauf von neuen Aktiv-Monitoren an.
Haben die ganze Zeit über geliehens Equipment geprobt und gespielt.

Ich suche folgendes

Monitore aktiv - guter Klang
- auch als Front-Pa verwendbar (für kleinere Gigs)
- Preis (pro Stück) maximal ca. 500 €


Für den Anfang sollten es erst mal nur 2 Stück sein
Falls es weiterhilft, hier noch unsere Besetzung
1 Vocals
1 Guitar
1 Bass
2 Bläser
Drums

Bin noch ziemlich neu hier... wäre für jede Hilfe dankbar.

Mfg
 
K

KingSax

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.01.14
Registriert
09.09.07
Beiträge
5
Kekse
0
Ort
St.Wendel
Wir sind ne Rock und Pop - Coverband. kannst ja mal nen Blick auf unser Programm werfen unter www.lesscase.de :gruebel:
Und ich denke so an maximal 100 Leute für nen "kleinen Gig" in ner Kneipe oder so...
 
ThomasA1000

ThomasA1000

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.06.10
Registriert
09.06.08
Beiträge
1.522
Kekse
2.204
Ort
Linz/nicht am Rhein sondern Donau
Mit "was" meinte ich eher welche Instrumente

Übrigens kenne ich mich etwas bei euch in der Gegend aus: St. Wendel, Tholey, Bexbach...hab da ein paar Freunde
 
K

KingSax

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.01.14
Registriert
09.09.07
Beiträge
5
Kekse
0
Ort
St.Wendel
Ohhh sorry.....!!!
Also hauptsächlich soll da der Gesang drüber laufen. Aber auch vielleicht mal etwas von den Bläsern.
 
ThomasA1000

ThomasA1000

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.06.10
Registriert
09.06.08
Beiträge
1.522
Kekse
2.204
Ort
Linz/nicht am Rhein sondern Donau
Genau sowas in der Richtung braucht ihr. Solange kein Bass oder Schlagzeug drüber laufen soll, geht das dann auch für kleine Gigs (2 davon).

Schöne Grüße ins Saarland...ich bekomm Appetit auf Schales mit Apfelmus und einen Stumpen Urpils...moment, sowas ist noch im Kühlschrank. Prost.
 
K

KingSax

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.01.14
Registriert
09.09.07
Beiträge
5
Kekse
0
Ort
St.Wendel
Super...!!! Vielen dank für eure prompten Antworten.

Stell ich mal gleich die nächste :D
Und wie sieht das ganze aus wenn ich doch auch die anderen (also Schlagzeug, Gitarre und Bass) drüber laufen lassen will.
Ist da bei dem Budget überhaupt was drin???


Mfg

P.S da werd ich mir doch auch gleich ein Ur-Pils aufreißen ;)
 
Wil_Riker

Wil_Riker

Helpful & Friendly Akkordeon-Moderator
Moderator
HFU
Zuletzt hier
06.05.21
Registriert
04.11.06
Beiträge
30.293
Kekse
143.341
ThomasA1000

ThomasA1000

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.06.10
Registriert
09.06.08
Beiträge
1.522
Kekse
2.204
Ort
Linz/nicht am Rhein sondern Donau
P.S da werd ich mir doch auch gleich ein Ur-Pils aufreißen ;)

Hab ich schon ;)

Es wird halt mit der Basswiedergabe etwas dünn werden. Da wäre schon ein Subwoofer angebracht bei Gigs. Aber da wirst du nicht weit unter 1000€ rauskommen (für den Woofer). Ihr wollt dann ja auch Bums haben.

Wenns nur Hintergrundmugge auf der Hochzeit sein soll würde auch ein RCF mit größeren Woofer was her machen, aber der kostet halt auch schon knapp 900€.
http://www.musik-service.de/Lautsprecher-Box-RCF-ART-325-A-prx395749765de.aspx

Du kannst ja etwas in der RCF ART Serie suchen
http://www.musik-service.de/RCFART312-A-prx395749768de.aspx
Wäre vielleicht ein Mittelding. Aber alles NICHTS GSCHEITES!

Alles in allem keine leicht Entscheidung.

ICH würde wahrscheinlich die 312 nehmen und wenn es nötig wird (Gig mit Drum und BAss über PA) einen Sub drunter.
 
ThomasA1000

ThomasA1000

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.06.10
Registriert
09.06.08
Beiträge
1.522
Kekse
2.204
Ort
Linz/nicht am Rhein sondern Donau
Ich kenne weder die Tops noch den Bass.
Die Tops werden spielen, beim Bass kann ich es mir nicht so recht vorstellen. Amtliches Zeug kostet das doppelte.

Fahr hin und hörs dir an und vergleiche mit RCF. Der Unterschied könnte wie Trabbi und Passat sein.

Mit RCF bist du auf der sicheren Seite. DAP KANN gut sein MUSS aber nicht, aber pauschal würde ich mir über unbekanntes Material kein Urteil anmaßen.

Übrigens Urpils ist alle.
Hansi Pils?
 
mix4munich

mix4munich

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
06.05.21
Registriert
07.02.07
Beiträge
5.764
Kekse
35.761
Ort
Oberroth
Die Pegelangaben der verlinkten DAP-Boxen geben Anlass zum Zweifeln: "SPL max 121,8 (theoretisch)" - praktisch ist es dann meist noch etwas weniger. Soll heissen, die Teile müssen sich anstrengen, um mal real über 110 dB zu kommen. Daher würde ich unbedingt ('tschuldigung: UNBEDINGT) zu den RCF ART 310A raten - die spielen recht unangestrengt bis 127 dB pro Stück, wozu Du VIER von den verlinkten DAPs bräuchtest. Was also ist günstiger, zwei RCF oder acht DAP?

Brauchbares Material kostet leider mehr als Kinderspielzeug. Dafür ärgerst Du Dich über den Anschaffungspreis nur einmal und freust Dich danach bei jedem Gig. Bei den DAPs ist es genau umgekehrt. Ausserem wiegen die DAP über doppelt soviel wie die RCFs, da würde ich nicht lange nachdenken.

Viele Grüße
Jo
 

Ähnliche Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben