[Kaufberatung] Beyerdynamic DT 770 welche Version?

  • Ersteller Captain Knaggs
  • Erstellt am
Captain Knaggs

Captain Knaggs

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.03.20
Registriert
26.02.15
Beiträge
3.601
Kekse
23.673
Hallo liebe Experten,

nach längerer Suche und Recherche hab ich einen budgetfreundlichen Kopfhörer gefunden, der all meine Vorgaben zu erfüllen scheint. Der im Titel genannte DT 770

Ich bin Brillenträger und suche einen Kopfhörer, der ohrumschließend und geschlossen ist.

Die Nutzung erfolgt angeschlossen an mein Helix LT, das auch gleichzeitig als Audiointerface dient und über den Kopfhörer sämtliche Audioausgaben am PC bei mir leistet, da ich aufgrund meiner späten Nutzungszeiten nicht über Studiomonitore arbeiten kann.


Ich habe nun angefangen meine eigene Musik zu schreiiben, bzw. mache ich mich gerade mit Recording/Mixing und Mastering vertraut. Das Ganze mit Cubase 10 Elements.



Nun zu meiner eigentlichen Frage. Der Helix hat keinen Kopfhörerverstärker, der Kopfhörer wird direkt am Gerät angeschlossen. Den DT 770 gibt es in verschiedenen "Ohm" Versionen.

Gehe ich richtigerweise davon aus, dass ich aufgrund des fehlenden Kopfhörerverstärkers zur 80 Ohm Version greifen sollte, um auch angenehme Lautstärken zu erzielen?


Vielen Dank im Voraus und Gruß,

Thorsten
 
adrachin

adrachin

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.05.21
Registriert
06.05.14
Beiträge
8.421
Kekse
21.278
Ort
Blauen
Genau. 80 Ohm. Kann man nichts verkehrt machen mit....
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Captain Knaggs

Captain Knaggs

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.03.20
Registriert
26.02.15
Beiträge
3.601
Kekse
23.673
@adrachin Vielen Dank:great:
 
JoeMeek

JoeMeek

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.01.21
Registriert
06.09.16
Beiträge
74
Kekse
844
Ort
Oberfranken
@Captain Knaggs: Der von Dir verlinkte Line6 hat doch ganz normal einen Kopfhörerausgang (und somit sicher auch irgendeine Art von Kopfhörerverstärker drin).

Zum DT 770 - ich habe seit rund zwei Jahren die 250Ohm-Variante, bin ebenfalls Brillenträger, und vom Tragekomfort und Klang des Kopfhörers nach wie vor begeistert.

Er hat halt eine gewisse Bassanhebung, aber klingt sehr angenehm.

Wenn es sehr laut sein soll, gäbe es ja noch die 32Ohm-Variante, die aber standardmäßig mit den Kunstleder-Ohrpolstern ausgestattet ist. Mir persönlich gefallen gerade die Velour-Polster sehr gut - da schwitzt man nicht so drunter. :)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
glombi

glombi

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.05.21
Registriert
17.05.06
Beiträge
2.864
Kekse
14.406
Ort
Aschaffenburg
Warum hat der Helix keinen KH-Verstärker? Was treibt dann den KH-Ausgang?

Unabhängig davon hat bei mir auch die 250Ohm Version an meinem LT problemlos und laut gespielt (und ich brauch wirklich eine hohe Laustärke, um mich wohlzufühlen...)
--- Beiträge wurden zusammengefasst ---
Bis jetzt waren für mich von allen Modelern und Interfaces, die ich schon hatte, die Line6 Geräte die einzigen, deren KH-Ausgang für mich brauchbar war (bezüglich Leistung/Laustärke und Kompatibilität mit verschiedenen KH)...
 
Captain Knaggs

Captain Knaggs

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.03.20
Registriert
26.02.15
Beiträge
3.601
Kekse
23.673
@glombi Danke, war mir gar nicht klar dass da ein KH Verstärker eingebaut ist:engel:
 
Signalschwarz

Signalschwarz

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.05.21
Registriert
19.02.11
Beiträge
10.567
Kekse
21.801
@glombi Danke, war mir gar nicht klar dass da ein KH Verstärker eingebaut ist:engel:

Ein KHV muss vorhanden sein, das heißt aber noch nicht, dass dessen Leistung ausreichend ist einen speziellen KH zu betreiben. Ich hab hier 'nen KH mit 600 Ohm und an meinem KHV fönt der mir ganz gut den Gehörgang durch (bei ~ 50% aufgedreht ist's noch auszuhalten), das funktioniert aber nicht an allen KHVs.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer

Ähnliche Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben