Kaufberatung E-Gitarre bis 800€

  • Ersteller Felja535
  • Erstellt am
Felja535

Felja535

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.05.19
Registriert
21.04.08
Beiträge
284
Kekse
104
Ort
NRW
Hallo Forum!
Wie der Titel schon sagt: Ich suche eine E-Gitarre im Preisbereich von 600-800€.
Ich habe bereits die Forensuche bemüht, allerdings finde ich da bloß veraltete Threads... Und in 5 Jahren werden mit Sicherheit schon ein paar neue Modelle auf dem Markt sein. Außerdem hätte ich gerne "individuelle Beratung" :D
Wer nun also nichts konstruktives beizutragen hat, möge diesen Thread einfach überlesen anstatt "herumzutrollen" :)

Mir ist natürlich bewusst, dass ich die jeweiligen Gitarren anspielen sollte usw., jedoch möchte ich erstmal ein paar Meinungen von euch einholen, sodass ich die Auswahl ein wenig eingrenzen kann (bei so vielen Gitarren verliert man ja den Überblick :rolleyes:).

Ich habe mir auch schon selber ein paar rausgesucht, zu denen ich gerne ein paar Meinungen hören würde:

http://musicworldbrilon.de/Gitarren....html?XTCsid=fa0b404740e90cb18d4e386298c56de1
-> gutes Preis-/Leistungsverhältnis? Irgendwo habe ich mal gelesen, dass die früher günstiger waren :gruebel:


http://musicworldbrilon.de/Gitarren....html?XTCsid=3835ca69f4506894c0f6d9a91b52767a
-> mein heimlicher Favorit, aber für Metal geeignet? Oder müsste ich mir dann erstmal noch neue PUs kaufen etc.?


https://www.thomann.de/de/schecter_diamond_c1_blackjack_atxabs.htm
oder
http://www.musik-schmidt.de/Esp-LTD-EC-401-OW.html
-> für die Preise ordentliche Qualität? Wie sieht's da mit der Qualitätsstreuung aus?


http://www.musik-service.de/ibanez-rgt-6-exfx-bk-prx395762923de.aspx
-> für den Preis empfehlenswert?


http://musicworldbrilon.de/Gitarren....html?XTCsid=317afd1195bdcd2ae4f118aef662bfb2
-> Form gefällt mir sehr, habe jedoch hier im Forum gelesen, dass die Verarbeitung nicht gerade auf dem typischen Ibanez-Niveau liegt


Wie ihr seht: Ich kann mich nicht entscheiden und habe keine Ahnung, welche Gitarre ich zuerst bestellen soll!
Um all die Klampfen anspielen zu können, müsste ich durch halb Deutschland reisen, weil es hier in unter einer Stunde Entfernung keine Musikalienhändler gibt...



Zu den Specs für eventuell noch andere Empfehlungen/Anspieltipps:

Form ist mir relativ egal, tendiere aber eher zu einer LP (auf jeden Fall nichts extrem pseudo-böses à la B.C. Rich [sorry, falls sich wer angegriffen fühlt, aber Geschmäcker sind nunmal verschieden :p]), da ich bereits eine ST besitze.
Farbe spielt dementsprechend also auch erstmal keine Rolle...

Ein Vibratosystem brauche ich nicht. Kann man zwar blockieren, aber ist in meinen Augen dann irgendwie rausgeschmissenes Geld.

Pickups? Ob aktiv oder passiv ist mir da auch relativ egal, hauptsache sie matschen nicht und liefern guten Output (auch bei tieferen Tunings wie z.B. B Standard, das ist aber auch das Äußerste). Einen Pickupwechsel würde ich nur ungern machen, da ich selber keine Ahnung von Löten etc. habe und der nächste Musikladen wie gesagt in einer Stunde Entfernung liegt.

Der Hals darf ruhig etwas dicker sein, da ich ziemlich große Hände habe... Deswegen bin ich mir auch nicht so sicher, ob ich mit einer Ibanez glücklich wäre. Ich hab' vor ungefähr einem Jahr schonmal eine RG angespielt und meine mich zu erinnern, dass mir der Hals nicht so wirklich gelegen hat.

Ich fänd's übrigens auch nicht schlecht, wenn da ein Koffer oder zumindest ein Gigbag dabei wäre. Das ist aber natürlich nur ein sekundäres Kriterium, es geht schließlich um eine vernünftige Gitarre.


In erster Linie geht es mir natürlich um Verarbeitung, Qualität und Sound. Daher würde ich mich über Empfehlungen, Reviews zu empfohlenen Gitarren oder schlechte Erfahrungen mit oben genannten Modellen freuen!

Mit freundlichen Grüßen
Felix
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
L

-l-Trivium-l-

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.02.20
Registriert
03.09.08
Beiträge
123
Kekse
44
Ort
Passau
Bei dem Geld das du zur Verfügung hast kriegste schon was ordentliches.

Von den von dir geposteten wären die Schecter und die ESP meine Favs. Ich persönlich mag Ibanez wegen der Hälse nicht. Wenn sie dir wie du selber schreibst auch ned liegen würd ichs lassen. Natürlich nochmals eine in die Hand nehmen, nicht das dich deine Erinnerungen täuschen. Zu deinem heimlichen Favoriten (die PRS) kann ich leider gar nix sagen.

Also zur Schecter. Die sind wirklich im Preis hochgegangen, schau einfach mal in den User Thread. Aber bei Schecter machste meiner Meinung nix verkehrt. Ich mag die Halsform der Schecters sehr (hab ne Blood Moon) und von den BlackJacks kann ich persönlich nix schlechtes berichten. Wobei mir die Hellraiser bei der Superstrat Form immer besser als die Blackjacks gefallen haben. Sind halt EMG´s statt den Blackouts verbaut.

https://www.thomann.de/de/schecter_diamondc1_hellraiser_wh.htm


Zur ESP: Bei der 400er Serie machste meiner Meinung nach auch nix verkehrt, wie die Streuung ist kann ich dir leider nix sagen.

Wie du sicher auch bei den Ibanez Gitarren nix verkehrt machst, ich mag sie wie gesagt einfach nicht.


Aber leider ist mein Rat für dich: Anspielen :great:

Nimm dir nen Tag Zeit und nimm einfach mal alles unter 800 Euro und was dir gefällt in die Hand, spiel sie am gleichen Amp Probe. Um das Geld kriegste sicher was womit du über Jahre zufrieden sein wirst.
 
Felja535

Felja535

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.05.19
Registriert
21.04.08
Beiträge
284
Kekse
104
Ort
NRW
Hey, danke für deine Antwort!
Bisher habe ich über Schecter auch noch nichts schlechtes gelesen, allerdings werde ich gerade die wohl hier in der Gegend nicht anspielen können... Da müsste man das wohl eher mit 'nem Tagesausflug in eine größere Stadt verbinden und das kann ich im Moment vergessen :D
Deshalb wird es wohl darauf hinaus laufen, dass ich mir erstmal eine Gitarre bestelle und im Notfall von dem 30-tägigen Rückgaberecht Gebrauch mache (natürlich werde ich trotzdem die anspielen, die ich in die Finger kriege, fall ich in den nächsten 2-3 Wochen Zeit dazu habe).

Nichts desto trotz würde ich gerne noch ein paar andere Meinungen hören... Vor allem zur PRS, denn die find' ich echt hübsch :great:
(Ich glaube Michael Akerfeldt von Opeth spielt auch PRS, kann das sein?)
 
L

-l-Trivium-l-

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.02.20
Registriert
03.09.08
Beiträge
123
Kekse
44
Ort
Passau
Ja das mit dem Rückgaberecht ist ne feine Sache :great:

Die PRS sieht natürlich auch fein aus. Ich finds nur immer komisch wenn bei solchen Preisen dann steht "Humbucker Pickups"
Müssen doch irgendeine Marke sein? Spuckt Google nix aus? Bin grad zu faul zum sucher^^
 
mnemo

mnemo

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.06.21
Registriert
19.08.03
Beiträge
5.397
Kekse
9.354
Ort
Berlin
Welche Art von Metal?
Progressiv, Thrash/Speed, Groove, Hardcore...?

Was für einen Verstärker spielst du?
 
CircleofaMaggot

CircleofaMaggot

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.05.15
Registriert
08.11.09
Beiträge
204
Kekse
488
Ort
Niedersachsen
Das wäre ne gute Frage. Die PRS ist aus der "günstigeren" SE Serie, hat also nicht dir typischen PRS Humbucker sondern, wahrscheinlich eine in Fernost gewickelte Geschichte verbaut. Ich denke wenn du uns jetzt nochmal dein Equipment von vorne bis hinten postest wissen wir mehr, bzw. kann ich dir ne Empfehlung aussprechen.

Lg
 
chrisRr

chrisRr

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.06.21
Registriert
26.09.09
Beiträge
621
Kekse
2.376
Ort
Villach
Der Thread könnte von mir sein.
Ich schwanke gerade ziemlich genau zwischen den selben Gitarren.

Vom Sound her find ich die Schecter Gitarren(C1 Hellraiser und Blackjack)
und die LTD alle sehr gut.
Unterschiedlich, aber(leider) nicht so das ich da einen bevorzugen könnte.
Daher ist derzeit mein Favorit die EC-401 in Flamed Maple.
Wegen der guten Bespielbarkeit und Optik.

Ich will vorher aber eben auch unbedingt noch ne PRS anspielen.
https://www.thomann.de/at/prs_se_custom_gbk_st.htm
Die find ich zb. sehr lecker.
 
L

-l-Trivium-l-

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.02.20
Registriert
03.09.08
Beiträge
123
Kekse
44
Ort
Passau
Welche Art von Metal?
Progressiv, Thrash/Speed, Groove, Hardcore...??

Welche von TS im ersten Post gezeigte Gitarre würde nicht zu einem der Stile passen die du geschrieben hast? :gruebel:
 
Felja535

Felja535

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.05.19
Registriert
21.04.08
Beiträge
284
Kekse
104
Ort
NRW
Wow also erstmal danke für die Antworten!

Welche Art von Metal?
Progressiv, Thrash/Speed, Groove, Hardcore...?
Insgesamt eher Death- und Progressive-Metal.
Mit der "Band" covern wir momentan so ein bisschen Amon Amarth und ich selbst spiele ganz gerne Gojira und Strapping Young Lad, wobei letzteres ja schon eher wieder Richtung Thrash geht.
Genau festlegen möchte ich mich da aber noch nicht, da ich erst seit ca. 2,5 Jahren spiele. Oldschool Deathmetal-Sachen wie Dismember mag ich auch gerne und seit neuestem bin ich auch Opeth-Hörer (und hoffentlich bald auch Spieler).
(Sehr differenzierte Antwort, ich weiß :rolleyes:)

Was für einen Verstärker spielst du?
Ich spiele eine Peavey 6505+ 112 Combo!

Da die Form relativ egal ist, ist mein Vorschlag die Jim Root Telecaster. Entspricht allen deiner Kriterien.
Cooler Tipp, irgendwie steh' ich auf Metal-Teles, danke!

Der Thread könnte von mir sein.
Ich schwanke gerade ziemlich genau zwischen den selben Gitarren.
Gut zu wissen, dass es hier Gleichgesinnte gibt! :D


Meine momentane Gitarre ist übrigens eine Dean Vendetta 3.0. Ich bin an sich ganz zufrieden mit der, allerdings matschen die PUs nach meinem Geschmack zu viel und naja... G.A.S hat zugeschlagen...
Bodentreter hab' ich keine, jedoch kommen in den nächsten Wochen/Monaten vermutlich noch EQ, TS und Noisegate dazu. Jaja, was man nicht alles haben will.

Achja, Asmodaios: Schreibst du hier nochmal in den Thread, falls du die Tage mal die PRS SE Custom anspielen solltest? Sieht ja wirklich schnieke aus :great:
Ich selbst habe hier leider keine Möglichkeit die so ohne weiteres anzuspielen... Sollte ja mittlerweile klar geworden sein.

Gruß
Felix
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Luke und Trug

Luke und Trug

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.04.21
Registriert
29.05.10
Beiträge
2.729
Kekse
20.646
Ort
Frankfurt (Main)
Hi, ich weiß nich obs dir weiterhilft, aber 4 der Links, die du gepostet hast, sind auch meine Favoriten für den nächsten Kauf:
Die Jackson DKMGT Dinky ist momentan an erster Stelle.
Die Iceman und die Schecter Blackjack hab ich leider noch nicht testen können.
Aber die PRS... :<3:in die hab ich mich letztens im Musikladen beim Anspielen verliebt:<3:
Der Sound hat mich aus den Socken gehauen, und das Griffbrett flutscht einfach nur beim spielen. Die Gitarre ist echt heiß :D:D
 
Felja535

Felja535

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.05.19
Registriert
21.04.08
Beiträge
284
Kekse
104
Ort
NRW
Aber die PRS... :<3:in die hab ich mich letztens im Musikladen beim Anspielen verliebt:<3:
Der Sound hat mich aus den Socken gehauen, und das Griffbrett flutscht einfach nur beim spielen. Die Gitarre ist echt heiß :D:D

Soso, interessant... Was für Metal spielst du denn?
Bespielbarkeit ist schonmal sehr wichtig... Aber würdest du sagen, dass die PUs für's erste auch für "härtere" Sachen drin bleiben können, bis man irgendwann mal Zeit und Geld hat die Teile auszutauschen?
 
Ruhr2010

Ruhr2010

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
15.06.21
Registriert
08.01.10
Beiträge
4.757
Kekse
29.770
Hallo Forum!
Wie der Titel schon sagt: Ich suche eine E-Gitarre im Preisbereich von 600-800€.
Ich habe bereits die Forensuche bemüht, allerdings finde ich da bloß veraltete Threads... Und in 5 Jahren werden mit Sicherheit schon ein paar neue Modelle auf dem Markt sein. Außerdem hätte ich gerne "individuelle Beratung" :D
Wer nun also nichts konstruktives beizutragen hat, möge diesen Thread einfach überlesen anstatt "herumzutrollen" :)

Mir ist natürlich bewusst, dass ich die jeweiligen Gitarren anspielen sollte usw., jedoch möchte ich erstmal ein paar Meinungen von euch einholen, sodass ich die Auswahl ein wenig eingrenzen kann (bei so vielen Gitarren verliert man ja den Überblick :rolleyes:).

Ich habe mir auch schon selber ein paar rausgesucht, zu denen ich gerne ein paar Meinungen hören würde:

http://musicworldbrilon.de/Gitarren....html?XTCsid=fa0b404740e90cb18d4e386298c56de1
-> gutes Preis-/Leistungsverhältnis? Irgendwo habe ich mal gelesen, dass die früher günstiger waren :gruebel:


http://musicworldbrilon.de/Gitarren....html?XTCsid=3835ca69f4506894c0f6d9a91b52767a
-> mein heimlicher Favorit, aber für Metal geeignet? Oder müsste ich mir dann erstmal noch neue PUs kaufen etc.?


https://www.thomann.de/de/schecter_diamond_c1_blackjack_atxabs.htm
oder
http://www.musik-schmidt.de/Esp-LTD-EC-401-OW.html
-> für die Preise ordentliche Qualität? Wie sieht's da mit der Qualitätsstreuung aus?


http://www.musik-service.de/ibanez-rgt-6-exfx-bk-prx395762923de.aspx
-> für den Preis empfehlenswert?


http://musicworldbrilon.de/Gitarren....html?XTCsid=317afd1195bdcd2ae4f118aef662bfb2
-> Form gefällt mir sehr, habe jedoch hier im Forum gelesen, dass die Verarbeitung nicht gerade auf dem typischen Ibanez-Niveau liegt


Wie ihr seht: Ich kann mich nicht entscheiden und habe keine Ahnung, welche Gitarre ich zuerst bestellen soll!
Um all die Klampfen anspielen zu können, müsste ich durch halb Deutschland reisen, weil es hier in unter einer Stunde Entfernung keine Musikalienhändler gibt...



... und der nächste Musikladen wie gesagt in einer Stunde Entfernung liegt.

Naja, 3 der 6 von Dir aufgelisteten Gitarren kannst Du tatsächlich in einem Laden spielen, den Du in einer Stunde mit dem Fahrrad erreichen kannst: Routenplaner Westernbödefeld - Brilon




Hey, danke für deine Antwort!
Bisher habe ich über Schecter auch noch nichts schlechtes gelesen, allerdings werde ich gerade die wohl hier in der Gegend nicht anspielen können... Da müsste man das wohl eher mit 'nem Tagesausflug in eine größere Stadt verbinden und das kann ich im Moment vergessen :D

Auch die gibt es fußläufig.

Ich selbst habe hier leider keine Möglichkeit die so ohne weiteres anzuspielen... Sollte ja mittlerweile klar geworden sein.

Gruß
Felix

Was mir noch nicht ganz klar geworden ist, warum Du diese Unrichtigkeit hier ständig wiederholst und was damit letztlich der Sinn dieses Threads ist?:(
 
Doomhammer

Doomhammer

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.02.21
Registriert
07.02.08
Beiträge
2.532
Kekse
3.663
Ort
Höllstein bei Lörrach
Ich sag einfach mal ne Schecter ist einen Ausflug wert:)
Ich Liebe Sie!!!!
^^:great:
 
Felja535

Felja535

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.05.19
Registriert
21.04.08
Beiträge
284
Kekse
104
Ort
NRW
Was mir noch nicht ganz klar geworden ist, warum Du diese Unrichtigkeit hier ständig wiederholst und was damit letztlich der Sinn dieses Threads ist?:(

Nunja, wenn du mal auf die Verfügbarkeit der Modelle schaust, wirst du sehen, dass in der musicworld alle Gitarren außer der PRS erstmal bestellt werden müssten, also momentan nicht im Laden anspielbar sind.
Wie du auf eine Stunde mit dem Fahrrad kommst, ist mir ein Rätsel...
Allein Falk.de sagt schon 'ne Dreiviertelstunde mit dem Auto (ab Schmallenberg, da geh' ich zur Schule)... Hinzu kommen Verkehr und Baustellen an jeder Ecke (überspitzt gesagt natürlich, bin ja auch schon ein paar Mal dorthin gefahren).

Um dann eine einzige von meinen favorisierten Gitarren dort zu testen, lohnt es sich in meinen Augen absolut nicht dorthin zu fahren. Ich kann ja auch nicht einfach da anrufen und sagen, dass die mal ein paar Gitarren bestellen sollen, damit ich die antesten kann. Und falls man das doch könnte, wär's mir unangenehm, da ich ja nunmal eventuell noch nicht mal eine von denen kaufen würde :p

Zu deinem letzten Satz:
Es ist keine Unrichtigkeit, dass ich die Gitarren ohne weiteres antesten kann.
Wie bereits gesagt, haben die kaum Gitarren da, die ich antesten wollen würde... Und für den "kleinen Nutzen" einen solchen Aufwand zu betreiben, seh' ich gar nicht ein. Ich wollte stattdessen erstmal eure Meinungen und Empfehlungen hören, damit ich - wie ich auch bereits geschrieben habe - die in den nächsten 2-3 Wochen mal anspielen kann, wenn ich Zeit habe.
Es ist ja schließlich nicht so, dass ich sonst nichts zu tun habe und ein eigenes Auto besitze ich auch nicht.

Ich hoffe nun, dass meine Ausführungen etwas deutlicher gemacht haben, worauf ich hinaus wollte.
Ist doch ganz klar, dass ich meine favorisierten Gitarren lieber anspielen würde anstatt mich erstmal auf fremde Empfehlungen zu "verlassen", ich sehe nur keinen effektiven Nutzen darin eine von vielen der von mir ausgesuchten Gitarren anzuspielen... Wo bleibt denn da der Vergleich?

Also versteht mich bitte nicht falsch. Ich bin durchaus darum bemüht mein eigenes Sitzfleisch zu bewegen und Instrumente anzutesten, jedoch fehlt mir momentan einfach die Zeit, da meine persönliche Situation zur Zeit etwas stressig ist und ich doch bloß nach Anspieltipps und Empfehlungen von euch gefragt habe. Falls du - Ruhr2010 - mir dabei nicht weiterhelfen kannst, bitte ich dich den Thread einfach zu überlesen.
In anderen Kaufberatungs-Threads regt sich auch niemand darüber auf, wenn jemand um etwas Hilfe bei der riesigen Auswahl bittet.
Es ist natürlich möglich, dass ich mich etwas undeutlich ausgedrückt habe, aber ich hoffe, dass das nun mit diesem Post geklärt ist.

Für eventuell undeutlichen Satzbau oder Rechtschreibfehler übernehme ich in diesem Fall keine Haftung, da ich gerade vom Geburtstag meines Vaters komme :D


Gute Nacht
Felix
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Luke und Trug

Luke und Trug

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.04.21
Registriert
29.05.10
Beiträge
2.729
Kekse
20.646
Ort
Frankfurt (Main)
Soso, interessant... Was für Metal spielst du denn?
Bespielbarkeit ist schonmal sehr wichtig... Aber würdest du sagen, dass die PUs für's erste auch für "härtere" Sachen drin bleiben können, bis man irgendwann mal Zeit und Geld hat die Teile auszutauschen?

Hauptsächlich Metallica und Iron Maiden die Richtung.
Die PU's können auf jeden Fall drin bleiben, wie gesagt, der Sound hat mir sehr gefallen :great:
 
Felja535

Felja535

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.05.19
Registriert
21.04.08
Beiträge
284
Kekse
104
Ort
NRW
Okay, cool, danke für den Tipp, dann werde ich die PRS in jedem Fall mal anspielen... Die hat's mir ganzschön angetan :D
 
CircleofaMaggot

CircleofaMaggot

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.05.15
Registriert
08.11.09
Beiträge
204
Kekse
488
Ort
Niedersachsen
Ist sinnvoll, wenn sie dir "eigentlich" am besten gefällt, dann spiel sie doch einfach mal an und wenn du dann immernoch kleine herzchen in den augen hast, dann nimm sie. Vergiss aber nicht auch sämtliche andere Gitarren zumindest in die Hand zu nehmen die dir gefallen.
Viel glück!
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben