[Kaufberatung]Metal-Gitarre (auch Classic Rock, Blues) für max. 600

von MB-84, 25.12.07.

  1. MB-84

    MB-84 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.11.06
    Zuletzt hier:
    25.04.08
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.12.07   #1
    Schönen guten Abend zusammen! :) Hab eben bei der Registrierung festgestellt, dass ich ja bereits einen Account besitze, gut zu wissen... ;)

    Auch ich möchte gerne die Erfahrungen anderer Gitarristen hier nutzen, um mir den Kauf einer neuen E-Gitarre zu erleichtern.

    Zunächst mal als Vorinformation: Ich spiele seit etwas mehr als drei Jahren E-Gitarre, gelernt hab ich allerdings schon vorher auf 'ner Konzert-Gitarre. Bin damals absolut unvorbereitet in den hiesigen Musikladen gestolpert und hab mir eine noName-E-Gitarre (Bilder siehe Links unten) + 10W-Marshall-Amp gekauft, mit der ich lange Zeit auch ganz zufrieden war.
    Seit einiger Zeit ist die Gitarre aber ziemlich unspielbar geworden, ab dem 12. Bund aufwärts klingt's ziemlich schräg. Die Geschichte dazu möchte ich euch ersparen, jedenfalls liebäugele ich jetzt mit dem Kauf einer neuen E-Gitarre. Da meine Kenntnisse um Gitarren-Vielfalt und Equipment gleich null ist, habe ich erstmal versucht, durch eigene Recherche mich einigermaßen zu orientieren und einige Hersteller/Modelle ins Auge zu fassen.
    Meine bevorzugten Musikstile sind vor allem Metal, Classic Rock und Blues.
    Optisch haben mich sehr die Epiphone Les Paul-Modelle (LP STD EB, LPCustom Ebony, LP Custom Chrome EB, LP Black Beauty) angesprochen. Das hohe Gewicht von über 5kg, von dem oft auch hier in den Unterforen gesprochen wird, schreckt mich allerdings leicht ab.
    Etwas unkonventionellere Gitarren-Formen wie unter diesem Link kommen auch eher nicht in Frage (passen nicht zu mir :rolleyes: ).
    Ibanez finde ich generell auch ganz schön, allerdings tendiere ich eher zu Modellen, bei der die Saitenwirbel beidseitig angebracht sind (halt wie bei den genannten Epiphone-Teilen), weil ich mich doch etwas von der Form meiner jetzigen Gitarre entfernen möchte. Ach ja, auf ein Tremolo-System bin ich nicht zwingend angewiesen. Hab' mein jetziges im Grunde nie richtig benutzt. Preislich sollte eine Neue so max. um die 600€ liegen.

    Tja, viel mehr kann ich euch als Anhaltspunkte nicht nennen. Natürlich ist mir klar, dass ich erstmal mehrere Modelle verschiedener Hersteller in die Hände nehmen und ausprobieren sollte. Dazu möchte ich auch gerne demnächst mal Musik Produktiv aufsuchen. Da der Laden aber ein ganzes Stück entfernt ist, möchte ich diesmal nicht gänzlich unvorbereitet da hinfahren, sondern zumindest mit einer ungefähren Vorstellung davon, in welche Richtung es gehen sollte, damit ich nach einem Tag Aufenthalt dort bereits eine Handvoll Modelle in die engere Auswahl nehmen kann.

    Ich hoffe, der ein oder andere von euch hat es geschafft, diesen Text komplett durchzulesen. Ich freue mich über jede Unterstützung und bin auch gern bereit weiter Auskunft zu geben. Zum Abschluss zwei Bilder meiner jetzigen, nicht mehr vollständig spielbaren E-Gitarre:
    http://img136.imageshack.us/img136/3575/bild006600pxy5.jpg
    http://img84.imageshack.us/img84/7619/bild008600prb6.jpg
     
  2. MB-84

    MB-84 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.11.06
    Zuletzt hier:
    25.04.08
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.12.07   #2
    So, da der Thread nun den Anforderungen des Boards entspricht, möchte ich gerne ein paar Modelle hinzufügen, die ich zunächst ins Auge gefasst habe.

    Von der Optik würde ich zunächst zu der LP tendieren, wobei ich mich nicht darauf beschränken würde (Negativpunkte wären evtl. hohes Gewicht, nicht einfache Spielbarkeit der hohen Bünde??). Die SG gefällt mir mittlerweile auch recht gut.

    Naja, und Ibanez ist immer 'ne schöne Alternative. Da hätte ich auch 24 Bünde, und insbesondere bei der SZ320EX-BK hätte ich die gewünschte beidseitige Anordnung der Saitenwirbel.

    Ich hatte bisher noch keine der Gitarren in der Hand, deswegen kann ich mich bei der Auswahl zunächst nur an der Optik und User-Meinungen orientieren. Werde das aber in den nächsten Tagen ändern. Dann such ich mal den Musikladen vor Ort auf.
    Nützlich wäre es für mich, wenn mir jemand entweder bestätigen könnte, dass die Auswahl an sich schon mal nicht schlecht ist bzw. mir Alternativen zu den folgenden Modellen nennen kann, die ich noch nicht ausfindig gemacht habe.

    Epiphone LP Custom Chrome EB
    Epiphone SG G-400 EB
    Ibanez RG350 EX BK
    Ibanez SZ320EX-BK
     
  3. Jiko

    Jiko Ex-Mod Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    7.316
    Ort:
    Speyer
    Zustimmungen:
    739
    Kekse:
    45.833
    Erstellt: 26.12.07   #3
    Das sind alles sehr akzeptable Gitarren - bleibt eigentlich nur Anspielen übrig.:D
    Ich würde evtl. noch diese mit einbeziehen:
    http://www.musik-service.de/ibanez-arx-300-crs-prx395754249de.aspx
    Geht ein bissel in Richtung Les Paul, bietet meiner Meinung nach aber ein besseres Preis-Leistungs-Verhältnis, als Epiphone.

    Von den von dir genannten würde ich wohl zur RG-350 greifen, aber ich persönlich würde die in weiß nehmen :D
    Allerdings hat die eben auch ein Floyd Rose, das ist sehr gewöhnungsbedürftig. :rolleyes:
     
  4. AWESOM-O

    AWESOM-O Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.06.07
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    2.639
    Zustimmungen:
    254
    Kekse:
    8.654
    Erstellt: 26.12.07   #4
    Gibt nicht mehr viel zu sagen, mit denen kannst du nich viel falsch machen.

    Übrigens: Das Gewicht einer LP ist überhaupt kein Problem, da gewöhnt man sich schnell dran.
    Die bespielbarkei auf hohen Bünden ist aber echt nicht besonders gut, wenn du die also öfters brauchen solltest...

    Von SG's hört man übrigens ab und zu dass sie kopflastig sein sollen...
     
  5. Thompsen

    Thompsen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.05.07
    Zuletzt hier:
    21.03.16
    Beiträge:
    862
    Ort:
    Ilmenau
    Zustimmungen:
    50
    Kekse:
    1.288
    Erstellt: 26.12.07   #5
  6. The_Dark_Ages

    The_Dark_Ages Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.10.06
    Zuletzt hier:
    15.05.14
    Beiträge:
    1.379
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    543
    Erstellt: 26.12.07   #6
    Das ist ehrlich gesagt eher Gewöhnungs- bzw. Übungssache. Man muss sich halt erstmal an die eher ungewohnte Handhaltung gewöhnen.;)

    @Thompsen
    "sie ist auch deutlich leichter als ne Epi und besser verarbeitet".
    Ersteres mag ja zutreffen, aber zweiteres ist relativ allgemein, da es auch noch die Epi Elitists gibt/gab.;) Die wären möglicherweise auch noch was für den Threadersteller, dann allerdings nur gebraucht bei dem Preislimit.
     
  7. h4rb0

    h4rb0 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.12.07
    Zuletzt hier:
    18.07.09
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.12.07   #7
    vllt. noch die SG 400 Gothic

    eig. gleich wie die normnale SG nur mMn schöner:D
     
  8. MB-84

    MB-84 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.11.06
    Zuletzt hier:
    25.04.08
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.01.08   #8
    Danke für die Anregungen!

    Habe es heute endlich geschafft, mal diverse Modelle anzuspielen. Dabei musste ich feststellen, dass die Les Paul-Modelle nichts für mich sind. Die Ibanez SZ320EX-BK fühlte sich auch nicht gut an.

    Geblieben sind:
    Epiphone SG G-400 EB
    Epiphone SG G-400 Tony Iommi

    und
    Ibanez RGR320EX-RBK
    bzw. ohne FR-Tremolo (war nicht im Laden vorrätig):
    Ibanez RGR321EX

    Die Ibanez RG350 EX BK hatte der Laden leider nicht da, aber egal.
    Nun ist die Frage, was ich tun soll: Die RGR 320EX-RBK wie auch die SG G-400 (Tony Iommi) haben mir sehr gut gefallen. Da die Ibanez meiner jetzigen optisch und von der Form meiner jetzigen ähnelt, würde ich zur Zeit zur Epiphone tendieren.
    Allerdings frage ich mich, wie groß der Unterschied zwischen der Tony Iommi Signature und der Standard-Version ist. Ich hab dort im Laden lediglich über POD 2.0 und Kopfhörer getestet und konnte (wahrscheinlich deshalb) auch keinen richtigen Unterschied raushören (möglicherweise liegt's aber auch an meinem wenig geschulten Gehör). Lohnt es sich also, 210€ mehr (319€ zu 529€) für bessere Humbucker auszugeben? Ich spiele zu Hause ja lediglich auf 'nem 10W-Marshall-Amp (neuerdings in Verbindung mit POD 2.0, den mir ein Kumpel ausgeliehen hat).
     
  9. The_Hollow

    The_Hollow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.07.06
    Zuletzt hier:
    24.03.16
    Beiträge:
    514
    Ort:
    Recklinghausen
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    353
    Erstellt: 03.01.08   #9
    ibanez sz 520. damit geht allet
     
  10. 101010-fender

    101010-fender Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.03
    Zuletzt hier:
    2.10.12
    Beiträge:
    1.576
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.930
    Erstellt: 03.01.08   #10
    Hatte mich am Anfang verlesen und dachte du empfindest die als sehr angenehm, my mistake ;)
    Mit einer Les Paul komme ich irgendwie gar nicht klar, zu hohes Gewicht, sehr unbequem ab dem 15 Bund, nicht mein Ding.

    Jein...im Nachhinein hätte ich mir doch eine Gitarre mit 24 Bünden und Wizard Hals kaufen sollen, an dem lackierten der SZ bleibe ich schnell mal kleben...aber jedem das seine.
     
  11. psywaltz

    psywaltz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.07
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    8.597
    Ort:
    Schwarzenbruck
    Zustimmungen:
    1.910
    Kekse:
    44.004
    Erstellt: 03.01.08   #11
    definitiv: RGR 321EX... meiner Meinung nach das beste was es in diesem Preissegment gibt und sie sieht dazu noch klasse aus.
     
  12. Buchstabensuppe

    Buchstabensuppe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.06
    Zuletzt hier:
    3.02.11
    Beiträge:
    215
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    26
    Erstellt: 03.01.08   #12
    Was genau gefiel dir denn an den Les Pauls nicht? Und hast du nur Epi getestet? Und wie wichtig ist dir/was heißt "Metal-Gitarre" (Metal ist ein irrsinnig breit gefächertes Feld).
    Wenn Paula, sehr vielseitig, gut verarbeitet/bespielbar... aber kein zu krasser Metal
    -> Hagström Super Swede!
    Die 321 solltest du auf jeden Fall nochmal testen. Ohnehin schon ein ziemliches Brett, mit den EMG-Designed Humbuckern (die ich selber allerdings noch nicht kenne) sollte sie nochmehr in die Richtung gehen... wirklich "Bluesen" dürfte damit allerdings eher schwer fallen.
    Dann kannst du dich vllt nochmal bei den LTD Eclipse Modellen umsehen. Ich habe vor kurzem mit ähnlichem Ziel eine Gitarre gesucht (Blues bis Metal, möglichst LP und ähnlicher Preisramen) und bin schließlich bei einer EC-400VF geblieben (oder eher sie bei mir).


    natürlich alles subjektiv
     
  13. The_Hollow

    The_Hollow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.07.06
    Zuletzt hier:
    24.03.16
    Beiträge:
    514
    Ort:
    Recklinghausen
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    353
    Erstellt: 03.01.08   #13
    Stimmt, das ist nicht immer jedermanns Sache. Persönlich würde ich mir auch eher son normal lackierten Hals aussuchen, wie z.B. bei Strats, aber dennoch spiel ich auf der SZ nach wie vor sehr sehr gern. Is auch so ne Sache, da die SZ ja ne fest Brücke hat. Dennoch empfinde ich den Ton als wärmer und runder im Vergleich zur genannten RG. Vllt wäre da die S-Serie was. Denke, die sind schon ne Ecke besser als z.B. ne Epi SG...wobei gut, ich mag SGs generell nich. Der fette Hals etc. arghhh...
     
  14. MB-84

    MB-84 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.11.06
    Zuletzt hier:
    25.04.08
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.01.08   #14
    Meinst du die hier? http://www.musik-service.de/Search-sz+520-SECx0xI-src0de.aspx
    Die scheint es nicht mehr zu geben.?.

    Wegen Sachen wie "jengee" schon gesagt hat:
    An sich finde ich die LPs wirklich hübsch, aber ich bin es gewohnt, die hohen Bünde einfacher zu erreichen, dazu das hohe Gewicht. Das geht bei mir leider nicht.

    Ja, Epi und halt zwei, drei Ibanez. Klar, "Metal" ist natürlich sehr grob, das galt auch nur als grobe Orientierung im Thread-Titel. Allerdings gibt es keine Stilrichtungen/Sub-Genres, die ich bevorzugt spiele. Es ist von allem etwas (Power/Heavy Metal, Melo Death, Viking/Pagan usw.), dazu gerne Instrumental Rock à la Petrucci &K Konsorten, aber auch Alternative/Classic Rock und zwischendurch auch mal etwas Blues. Ich mag halt, wie wahrscheinlich die meisten auch, unterschiedliche Musik. Aber ich kann mir leider nicht für jede Musikrichtung eine eigene Gitarre kaufen.

    Also, RG321 wär was, ja? Ich schau mich mal weiter um, was es da so schönes gibt. Hab hier ja mal 'nen Ibanez-Katalog rumliegen...

    Hm? Welche genau meinst du?
     
  15. The_Hollow

    The_Hollow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.07.06
    Zuletzt hier:
    24.03.16
    Beiträge:
    514
    Ort:
    Recklinghausen
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    353
    Erstellt: 03.01.08   #15
    Stimmt die gibbet bei MS nimmer. Auch bei Musik Produktiv oder Thomann (nur SZ320) nicht. Kurze Frage an die Allgemeinheit: Wird das gute Stück überhaupt noch hergestellt oder verkauft?

    Mit der S-Serie meine ich eine Serie von Ibanez. Für mich ist sie die Mitte zwischen SZ und RG. Sprich 2 Humbucker und nen Single Coil mit Floyed Rose und der Hals ist glaube ich in etwa der gleiche wie bei der RG. Hab se nur mal kurz wo andegespielt.

    http://www.musik-produktiv.de/ibanez-s-serie-s470ib.aspx
    http://www.musik-produktiv.de/ibanez-s-serie-s320-wk.aspx
    oder als 2 HB-Version
    http://www.musik-produktiv.de/ibanez-s-serie-s320-wk.aspx

    Aber letzten Endes musst du eh schaun welche dir besser gefällt.
     
  16. tom181

    tom181 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.06
    Beiträge:
    1.197
    Zustimmungen:
    92
    Kekse:
    1.790
    Erstellt: 03.01.08   #16
    Auf Ibanez.de wird die SZ nicht mehr geführt - dafür taucht die SRZ520 als neues Modell auf.

    Lt. Musikstore ist die SZ520 ausverkauft, anscheinend gibt's von der SZ320 noch Restbestände
     
  17. MB-84

    MB-84 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.11.06
    Zuletzt hier:
    25.04.08
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.01.08   #17
    So, werd nun mal bekannt geben, welche es nun letztendlich geworden ist: ;)

    Nachdem ich also im allseits bekannten Musikladen in Ibbenbüren war und dort lediglich meine Auswahl auf zwei, drei Modelle reduzieren konnte, bin ich schließlich in den Musikladen vor Ort gegangen und hab mich dort in aller Ruhe beraten lassen.
    Da die gewünschten Ibanez-Modelle dort schon zu Weihnachten alle verkauft waren, hat mich der Besitzer auf die Schecter Diamond Demon 6 aufmerksam gemacht. Optisch hat die mir sofort zugesagt (muss man in Realität sehen, auf den Fotos im Internet kommt ihre Schönheit gar nicht rüber), und beim Anspielen fühlte ich mich auch gleich sehr wohl. Er hatte das gleiche Modell auch in einer 100€ günstigeren Version mit billigeren Humbuckern. Der Unterschied war aber doch sehr deutlich, so dass die noname-Version gar nicht erst in Frage kam.
    Nach ein paar Tagen Bedenkzeit hab' ich das Ding dann schließlich gekauft und einen VOX AD30VT gleich dazu. Ich bereue nichts, bin absolut zufrieden - starke Gitarre und mit der VOX-Combo auch einen Fortschritt in Sachen Sound gemacht. :)
     
  18. The_Hollow

    The_Hollow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.07.06
    Zuletzt hier:
    24.03.16
    Beiträge:
    514
    Ort:
    Recklinghausen
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    353
    Erstellt: 18.01.08   #18
    das ist doch schön zu hören ;) viel spaß damit!
     
Die Seite wird geladen...

mapping