Kaufberatung Säulensysteme für kleine Gigs und Hochzeiten als DJ

  • Ersteller ArtSoundz
  • Erstellt am
ArtSoundz
ArtSoundz
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.12.21
Registriert
29.04.07
Beiträge
964
Kekse
1.846
Ort
Hannover
Hallo,

aufgrund von Gewicht, Optik und zu punktueller Basswiedergabe will ich mich von meiner 2.1 PA (Kleine Gigs und Hochzeiten als DJ) trennen.
Bisher habe ich 2x RCF Art408a und einen dB 615 Subwoofer.
Die Anlage ist zwar ausreichend laut, aber etwas spitz obenrum und ein wenig zu drucklos untenrum. Zudem nicht ganz ausgewogen im Raum, weil gerade bei Hochzeiten die aktustischen Bedingungen und Positionierung nicht ideal ist.

Der Grund, weshalb ich mit den Säulensystemen liebäugele, sind Optik, Feedbackresistenz, schneller Aufbau und Gewicht.
Sub und Tops würde ich verkaufen, vielleicht eins als Backup Monitor behalten für den Fall der Fälle.


Hier der Bogen:
1.) Anwendung

a) Musikart:

[x ] DJ- und Playback-Anwendungen
[ ] Sprache
[ ] Verleih
[x ] Livemusik (Band / Orchester)

Stil: __kleine Band-Gigs/Wohnzimmerkonzerte und kleine Djing-sachen.

2.) Bei Bands: was soll alles über die Anlage laufen?
[ ] nur Gesang/Sprache
[ ] + Instrumente wie Gitarren, Keys
[ ] + tieffrequente Instrumente wie Bassdrum, E-Bass
[x ] sonstiges: ___alles, also dr, b, keys, voc

(bitte beachten dass beim Ankreuzen der tieffrequenten Instrumenten in den meisten Fällen ein Betrieb ohne Subwoofer kaum möglich ist bzw. nur mit großen Abstrichen zu machen ist)



3.) Größe der Veranstaltung /Lokation:
Bitte hier die Personenzahl angeben, die aktiv beschallt werden soll - also nicht die Besucher mitrechnen, die eigentlich nur an der Bar stehen und sich unterhalten wollen.

[ ] nur Proberaum, Gigs bis ca. 50 Leute
[ x] ...bis ca. 100 Leute
[~x ] ...bis ca. 200 Leute
[ ] ...bis ca. 300 Leute
[ ] ...bis ca. 500 Leute
[ ] ...bis ca. ____ Leute...

Größe der Location, in m² (falls bekannt):

[ ] 50 m²
[ ] 100 m²
[ ] 200 m²
...

[ ] genaue Abmessung (falls bekannt): ______

obige Angaben für [x ] Indoor oder [ ] Outdoor/Zelt.


4.) Art/Anzahl der Boxen:

[ ] nur Top/Fullrange-Boxen
[ ] + Subwoofer
[ ] + Monitore: Anzahl:____
[x ] sonstiges__Säulensystem


d) aktiv / passiv

[x ] aktiv
[ ] passiv
[ ] egal / was will der von mir?



5.) Budget

erwünscht:_1000
absolutes Maximum: _1500


6.) Vorhandenes PA-Equipment (Typenbezeichnung nicht vergessen):

__2x RCF Art408a, dB 615

[ ] weitere Nutzung erwünscht.
[ ] Verkauf, eine Option, um das Budget aufzustocken



7.) Klangliche Ansprüche:

[ ] keine besonderen Ansprüche an den Klang
[ x] sollte klingen
[ ] sollte exzellent klingen (Bemerkung: gehobenes Budget vorausgesetzt!)



8.) Zustand des zu kaufenden Equipments:
[ ] neu
[ ] gebraucht
[x] egal



Wenn Beratung für den Kauf einer Komplett-Anlage (inkl. Mikros, Mischpult, Verkabelung,...) gewünscht wird, bitte den folgenden Teil noch ausfüllen:

9.) Mischpult

[ ] analog
[ ] digital
[ ] egal

Anzahl Mono-Kanäle:___
Anzahl Auxwege (z.B. für Monitor, InEar, externe Effekte):___


Sonstiges:

[ ] im Mischpult integrierte Effekte benötigt/erwünscht (bei Digitalpulten meist Standard)



10.) Sonstiges/Bemerkungen:
___



Ein paar Sachen gibts ja bei Thomann, aber Erfahrungen aus dem Forum sind ja meistens mehr wert als irgendwelche Sternchen ;)

LG
 
Eigenschaft
 
chris_kah
chris_kah
HCA PA- und E-Technik
HCA
Zuletzt hier
03.12.21
Registriert
18.06.07
Beiträge
6.225
Kekse
78.922
Ort
Tübingen
Wenn dir deine derzeitige Anlage zu "drucklos" erschient, dann wird es aber sehr schwierig mit den gängigen Säulen (LD Maui, IMG C-RAY, ...), die mir sehr gut bekannt sind, und mit denen ich auch gerne arbeite.
Da müsste dann irgendwas von FOHHN ran. (Linea Live II oder III). (Die Linea Live III mit 2 Subwoofern drückt wie Sau und klingt gleichzeitig immer noch transparent) Da bewegst du dich aber in anderen Preisregionen.
 
Mr. Bongo
Mr. Bongo
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.12.21
Registriert
29.03.10
Beiträge
1.244
Kekse
2.918
Ort
Recklinghausen
den größeren Bruder deines Subs, den 618, hab ich u.a. auch. Wenn der 615 nicht signifikant schlechter ist, wirds schwierig, den einzutauschen und für die Knete mehr Schub zu bekommen. Denn es soll ja auch nach was aussehen, abgerockte Spar-Systeme kommen nicht in Frage.

Bei Lautsprechern der RCF- und db-Tech-Familie mit Konservenmusik hab ich oft nen Hi-Shelf zum Absenken drin, bis hoch zur RCF 71x-Klasse haben die meist einen leicht ansteigenden Verlauf zum Hochton hin. Für Live-Vocals kann das nett sein, muss aber nicht.
Vielleicht reicht es also, noch einen 615 dazu zu holen und mit dem System weiterzuarbeiten :)
 
Y
yamaha4711
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.12.21
Registriert
18.08.13
Beiträge
5.123
Kekse
12.786
Der Grund, weshalb ich mit den Säulensystemen liebäugele, sind Optik, Feedbackresistenz, schneller Aufbau und Gewicht.
Alles, bis auf Feedback ist soweit akzeptiert. Beim Feedback sehe ich solche Säulen allerdings im Nachteil zu einer echten Punktquelle, denn diese lässt sich viel besser ausrichten. Zudem haben viele dieser Säulchen Öffnungswinkel deutlich größer 90°. Damit ist die Gefahr , dass es setilich in die Mikros einstreut deutlich größer. Gut, bei nur Konserve macht das nix.

zu punktueller Basswiedergabe
Hmm... Also je weiter es in den Frequenzkeller geht, desto weniger gerichtet und damit punktuell. So ein Sub ist erstmal ein Kugelstrahler. Dasselbe gilt auch für die Subs der Säulchen. Alles Kugelstrahler und damit genauso oder auch nicht punktuell wie der Sub bisher.

aber etwas spitz obenrum und ein wenig zu drucklos untenrum.
Für das zuviel an etwas gibt es Filter, auch EQ genannt. Für das zu dünn holt man sich einfach entweder einen größeren oder einen zweiten Sub. Membranfläche ist immer nur durch mehr Membranfläche zu kompensieren.
 
D
der onk
HCA PA-Technik
HCA
Zuletzt hier
03.12.21
Registriert
15.04.06
Beiträge
7.766
Kekse
26.153
Knappe Zusammenfassung: Bei dem begrenzten Etat würde ich entweder einen zweiten Sub holen oder den vorhandenen verticken und zwei bessere gebraucht kaufen.

Stäbchen-PAs im anvisierten Preisbereich mit mehr Bumms als die vorhandene Anlage gibt's nicht. Kannst zwar Dein Glück mit einem gebrauchten Paar MAUI28 probieren, die zwar ganz netten Bumms haben, aber bei weitem nicht so gut klingen, wie Deine 408er RCF...


domg
 
mix4munich
mix4munich
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
03.12.21
Registriert
07.02.07
Beiträge
5.992
Kekse
37.395
Ort
Oberroth
Den Sub kenne ich nicht, aber von den RCF ART 408a habe ich sechs Stück. Wenn es mit denen nicht klingt, liegt es am Raum oder an Dir. Und dann hilft Dir anderes Equipment nicht weiter. Und wie der Kollege Yamaha4711 schrub, kann ein EQ Dir helfen.

Du schriebst weiter: "... nicht ganz ausgewogen im Raum, weil gerade bei Hochzeiten die aktustischen Bedingungen und Positionierung nicht ideal ist..." - auch da hilft Dir anderes Material nicht, sondern nur ein EQ und ein RTA auf dem Smartphone.
 
ArtSoundz
ArtSoundz
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.12.21
Registriert
29.04.07
Beiträge
964
Kekse
1.846
Ort
Hannover
Vielleicht reicht es also, noch einen 615 dazu zu holen und mit dem System weiterzuarbeiten :)
Das hatte ich auch schon überlegt. Wird vielleicht etwas knapp dann, wenn noch die restliche Anlage und Stagepiano drin sind...

Für das zuviel an etwas gibt es Filter, auch EQ genannt.
Ich weiß was ein EQ ist und ich benutze den auch ;) aber wenn beim Subwoofer schon der Limiter reagiert, kriegt man da nicht viel mehr raus ;)

Bei dem begrenzten Etat würde ich entweder einen zweiten Sub holen oder den vorhandenen verticken und zwei bessere gebraucht kaufen.
Beispiele für gebraucht?

Wenn es mit denen nicht klingt, liegt es am Raum oder an Dir.
Die RCFs klingen gut. Klar, 8" ist jetzt nicht superviel aber völlig ausreichend als Satelliten. Ausserdem ziemlich leicht. Hast du zufällig einen Mk1 oder Mk2 zum tauschen? ;)
 
Y
yamaha4711
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.12.21
Registriert
18.08.13
Beiträge
5.123
Kekse
12.786
Ich weiß was ein EQ ist und ich benutze den auch
Das erste kann vielleicht sein, beim letztern habe ich doch oftmals so meine Zweifel, denn wieso gehen da die Limiter an? Sofern man da anhebt, dann hat man den Sinn und die Funktionsweise eines EQs nicht wirklich verinnerlicht. Dir ist hoffentlich bewusst, dass eine Anlage nicht mehr kann und man auch nicht durch wilde EQ Einstellungen einer Anlage etwas entlocken kann was sie von Natur aus nicht kann. Also wenn das am Limit läuft, dann hilft eben nur mehr Membranfläche.

Zur Not braucht es eben auch noch mehr Transportvolumen, sprich ein größeres Töff Töff oder man besinnt sich und kann mit auch ein mehr weniger Bass leben.
 
ArtSoundz
ArtSoundz
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.12.21
Registriert
29.04.07
Beiträge
964
Kekse
1.846
Ort
Hannover
Meine "wilden EQ-Einstellungen" sind meist subtile Sachen wie leichte Bass oder Höhenanhebung/Absenkung, die sich im 3dB-Rahmen bewegen. Mein Mixer hat leider keinen parametrischen Master-EQ o.Ä., da könnte man nochmal schauen, ob man was zwischen Mixer und Boxen klemmt zur Frequenzbegradigung.

Ein (einzelner) Subwoofer für einen großen Raum mit 90 Leuten an einer ungünstigen Position - da geht halt aktuell nicht mehr.
Dir ist hoffentlich bewusst, dass eine Anlage nicht mehr kann
Deshalb soll ja auch was neues her ;)
 
ArtSoundz
ArtSoundz
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.12.21
Registriert
29.04.07
Beiträge
964
Kekse
1.846
Ort
Hannover
Habe gesehen, dass es von dB auch eine "kleinere" Version gibt, nämlich die 612er:
https://www.thomann.de/de/db_technologies_sub_612.htm

Meint ihr, zwei davon wären vielleicht besser als ein "Großer" ? einen weiteren 615er zu kaufen und dazuzustellen wird knapp mit dem Platz im Auto...
 
Der-Plattenleger
Der-Plattenleger
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.12.21
Registriert
23.03.16
Beiträge
337
Kekse
12
Ort
Freiburg; BW
Momentan wird ja scheinbar "nur noch" mehr Bass bei ähnlicher Trabsportgröße gefordert, darum mein Vorschlag: den db 6 15 zu verkaufen und einen RCF Sub 905-AS II zulegen. Zuvor das Ganze natürlich testen.
Das sollte das gewünschte Mehr an Bums bringen und nicht viel mehr Platz einnehmen. Schätzungsweise können die 408er Tops bei viel mehr an Bass auch nicht mithalten.
 
ArtSoundz
ArtSoundz
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.12.21
Registriert
29.04.07
Beiträge
964
Kekse
1.846
Ort
Hannover
Kleines Update:

Seit einem Jahr ist der RCF JMIX8 und RCF J8 im Einsatz und ich bin damit ziemlich happy.
Die Anlage ist sehr schnell aufgebaut, den ollen Analogmixer konnte ich dadurch wegrationalisieren und die Lautstärke reicht für Hochzeiten bis 150 Leute. Die Bassverteilung ist durch die 2 Subs viel ausgewogener. Der Sound ist, wie so oft bei Säulensystemen, etwas spitz und etwas mittenarm in Neutralstellung, aber mit dezentem EQing bekommt man das gut geglättet. iPad-Steuerung geht fast immer gut, werde demnächst ein Firmware-Update machen, was eine noch stabilere Bluetooth-Verbindung verspricht.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben