Kennt Ihr Käfer-Klinken-Buchsen?

von magicfinger, 02.06.06.

  1. magicfinger

    magicfinger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.05.06
    Zuletzt hier:
    14.05.12
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.06.06   #1
    Moin, wie dem Artikel ...ein Klassiker im Umbau... zu entnehmen ist, bastel ich gerade (mit Euren Tips) einen alten Vermona-verstärker um zum Gitarrenoberamp!

    Nachdem nun die Leistungsprobleme geklärt sind, befasse ich mich mit der Umlötung und Anlage sämtlicher Ein- und Ausgänge.

    Da das Teil schon ziehmlich fertig ist, habe ich mich gegen die Restauration zum Originalzustand entschieden.

    Nun schwimme ich zwischen den Möglichkeiten, die Einänge der vier Kanäle zu bestücken.
    Die Hauptfrage ist Klinke oder XLR.

    Die Vor-und Nachteile sind sicherlich allen bekannt.

    Nun habe ich von NEUTRIK eine Klinke/XLR Kombi-buchse bei Thomann entdeckt,
    hat die jemand von Euch schon mal ausprobiert?

    Außerdem habe ich gelesen, dass es mittlereweile eine neue Art von Klinkenbuchsen gibt, die nicht mehr beim "Reinstecken" kurzschließen und das Signal wesentlich effektiver abnehmen. Sogenannte Käfer-Klinken-Buchsen (sehen wie Käfer aus), hat einer von Euch davon schon gehört?


    Grüße, Hinner
     
  2. lini

    lini HCA PA-Praxis & LS-Selbstbau HCA

    Im Board seit:
    16.11.03
    Zuletzt hier:
    30.07.12
    Beiträge:
    2.426
    Ort:
    95032 Hof
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    2.627
    Erstellt: 02.06.06   #2
    Hallo!

    Die Neutrik Kombo-Buchsen sind eine feine Sache und sehr praktisch. Du must dir halt im klaren sein, daß Du bei der XLR-Verbindung unsymetrisch verbindest, wenn Du nur einen normalen Klinkeneingang hast. Wenn Du das ganze als Gitarrenamp verwenden möchtest, dann würde ich bei Klinke bleiben, allerdings die guten Einbaubuchsen von Neutrik verwenden. Die sind außerdem verriegelbar.
     
  3. magicfinger

    magicfinger Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.05.06
    Zuletzt hier:
    14.05.12
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.06.06   #3
    Jo, danke für den Tip..

    -> ab die Post!

    Werd also erstmal zwei Kanaäle mit Klinke bestücken..

    bis densen,

    Hinner
     
  4. Gast 23432

    Gast 23432 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Beiträge:
    30.432
    Zustimmungen:
    6.508
    Kekse:
    150.155
    Erstellt: 03.06.06   #4
    Ich kenne die Neutrik-Kombi-Buchsen, bei denen sowohl der XLR- als auch der Klinkeneingang symmetrisch (!) ausgeführt sind. Habe aber noch keine praktischen Langzeiterfahrungen damit.
     
  5. lini

    lini HCA PA-Praxis & LS-Selbstbau HCA

    Im Board seit:
    16.11.03
    Zuletzt hier:
    30.07.12
    Beiträge:
    2.426
    Ort:
    95032 Hof
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    2.627
    Erstellt: 03.06.06   #5
    Das mit der Symetrie der Buchsen ist schon klar, aber der Verstärker wird bei den ursprünglich verbauten Klinkenbuchsen nur asymetrisch ausgelegt sein.
     
Die Seite wird geladen...

mapping