Kennt jemand das Instrument GONGA?

von matheo, 20.04.06.

  1. matheo

    matheo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.04.06
    Zuletzt hier:
    19.05.06
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.04.06   #1
    hallo,

    in einem buch von töm klöwer taucht ein instrument auf, das sich GONGA nennt.
    es schaut aus wie eine abgeschnittene conga (ca 25 cm) mit einem schmalen zusätzlichen klangkörper (resonator), der aus der unteren öffnung herausragt und für den transport hinein geschoben werden kann.

    vom klang her soll das instrument, trotz seiner geringen grösse, einer conga sehr nahe kommen.
    es sind jedoch weder bilder noch sonstiges zu finden.

    wäre dankbar für hinweise.

    >mTz<
     
  2. rumbaclave

    rumbaclave Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.05
    Zuletzt hier:
    25.12.12
    Beiträge:
    1.833
    Ort:
    Großraum Stuttgart
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    2.272
    Erstellt: 20.04.06   #2
    Es kann sich dabei nur um die Kombination aus Gong und Conga handeln - das heißt dann Gonga. :D

    Ebenso ist ein Agogong eine Kombination aus Agogo-Bells und Gong und eine Djembell eine Kombination aus Djembe und Cowbell. :p

    mfg

    PS: Das oben ist natürlich frei erfunden, aber in der Tat gibt es seit kurzem einige "Kombi-Instrumente" - siehe DVD auf einer der letzten Zeitschriften, da wurden so verschiedene neu-erfundene Kombinationen präsentiert.
     
  3. Lite-MB

    Lite-MB Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.05
    Zuletzt hier:
    25.06.06
    Beiträge:
    2.094
    Ort:
    Nähe Karlsruhe
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    861
    Erstellt: 20.04.06   #3
    ich glaube nicht, daß die Teile soooo neu sind, ich habe schon vor längerer Zeit (min. 1,5 - 2 Jahre) welche bei ebay gesehen, die schon heftig vermackt waren...

    Habe mich aber nicht weiters dafür interessiert, deshalb kann ich zur eigentlichen Fragestellung nix beitragen.
     
  4. matheo

    matheo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.04.06
    Zuletzt hier:
    19.05.06
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.04.06   #4
    oukey, danke fürs antworten. werd mich woanders schlau machen und hier vielleicht was dazu schreiben, wenn ichs gefunden habe.

    mTz
     
  5. manosduras

    manosduras Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.02.06
    Zuletzt hier:
    27.03.07
    Beiträge:
    26
    Ort:
    Ebersbach/Fils
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.04.06   #5
    Hallo matheo,
    ich glaube ich kann dir weiterhelfen. Die so genannten Gongas, die deiner Beschreibung
    entsprechen wurden ca. zw. 90-93 von der Firma GonBob hergestellt. Damals einer der angesagtesten Conga- und Percussionhersteller. Die Firma war jahrelang in der Versenkung verschwunden, war aber dieses Jahr erstmals wieder auf der Musikmesse in Frankfurt präsent und das gleich mit einem der angesagtesten Drummer- Percussionisten als Endorser, nämlich Alex Acuna. Im neuesten Katalog haben sie allerigs keine Gongas im Programm.
    Gongas habe ich bisher in drei Jahren intensiver Ebay-Beobachtung einmal als Auktion im Angebot gesehen. Es handelt sich also definitiv nicht um Massenware.
    Schönen Gruss, manosduras
     
  6. matheo

    matheo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.04.06
    Zuletzt hier:
    19.05.06
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.04.06   #6
    hellou,

    danke für die antwort, es gibt sie also doch. ich war auch in frankfurt, hab da aber noch nicht nach diesem instrument gesucht. auf der musikmessfrankfurt-site kann ich die firma jedoch auch nicht finden. wenn die instrumente wirklich so selten zum einsatz kommen wirds wohl eher schwierig genaueres darüber zu erfahren. hab noch diesem mr. klöwer gemailt, vielleicht weiss der noch was. ich lass es dich wissen.

    und tschuzz

    mTz
     
Die Seite wird geladen...

mapping