Keyboard 6,3mm unsym. an Stagebox XLR symetrisch möglich

von hekan, 24.09.03.

  1. hekan

    hekan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.09.03
    Zuletzt hier:
    29.09.03
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.09.03   #1
    Hallo Leute,
    wäre für einen Tipp dankbar in o.g. Angelegenheit.
    Habe ein 30m langes 12 faches Multicore mit Stagebox, alles XLR.
    Am Powermixer jedoch nur 8 XLR Eingänge.

    Ist es möglich die an der Stagebox freien Anschlüsse wie eingangs geschildert umzufunkionieren, z.B. Adapter von XLR auf Klinke
    und wie müssen die Pole dann gelötet werden.
    Wäre dann ja ein quasi symetrischer Anschluss oder so ähnlich

    Danke für eine Rückantwort
     
  2. TAMA_Fetischist

    TAMA_Fetischist Guest

    Kekse:
    0
    Erstellt: 24.09.03   #2
  3. .Jens

    .Jens Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    10.622
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.932
    Kekse:
    23.903
    Erstellt: 24.09.03   #3
    Moin...

    Im Prinzip geht das - schön isses aber nicht. Einfach deshalb, weil du mit einem unsymmetrischen Signal über 30m jede Menge Dreck aufsammeln wirst. Durch den Adapter wird das Signal ja nicht symmetrisch.
    Die sauberste Lösung wäre eine DI-Box auf der Bühne (ab 20EUR) und dann das Keyboard Mischerseitig in einen der Mikroeingänge (XLR) zu führen.
    Wenn die (Mikro-)Kanäle knapp werden, du also sowieso Mischerseitig wieder Linemäßig reinwillst (musst), wäre die eleganteste Lösung je eine DI-Box auf jeder Seite des MuCos, wobei eine dann "rückwärts" arbeitet (geht allerdings nur mit rein passiven DI-Boxen) bzw. noch besser je ein sogenannter Lineübertrager auf beiden Seiten (funktioniert genau wie eine DI-Box, nur mit einem Übersetzungsverhältnis von 1:1 statt 1:7 oder 1:10).

    Wenn du wirklich bei Adaptern bleiben willst, solltest du Tip und Ring von der Klinke auf die Pins 2 und 3 des XLR legen, die 1 solltest du in dem Fall leer lassen. Nur lass dir gesagt sein: Damit wirst du auf Dauer nicht glücklich. Spätestens wenn irgendwo ein Dimmer oder Handy in der Nähe ist, wirst du hören, warum...

    Jens
     
  4. .Jens

    .Jens Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    10.622
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.932
    Kekse:
    23.903
    Erstellt: 24.09.03   #4
    @Tama-Fetischist:

    abgesehen davon, dass speziell der Adapter, den du da rausgesucht hast, mir etwas überteuert erscheint (da kriegt man ja schon fast eine DI für), sind die Standard-Klinke-XLR-Adapter für diesen Fall etwas ungünstig belegt. Nämlich Tip->2, Ring->1+3. Das geht zwar durchaus auch, eine bessere Abschirmwirkung (wenn es hinterher wieder auf Klinke zurückgeht) kriegt man aber, wenn die Signalmasse nicht mit über den Kabelschirm geht (also 1 offen).
    Ausserdem sollte man bedenken, dass man sich bei einem Core mit Zentralmasse (und das sind die kleinen, preiswerten gerne mal) auf den anderen Kanälen Dreck einfängt bzw. Brummprobleme, wenn die Key-Masse und indirekt das Keysignal auf dem Gesamtschirm liegt.

    Ich muss aber zugeben, dass ich auch gelegentlich "Schweinereien" mache: Linesignal 2x Klinke über 1xXLR (dann belegt Schirm-links-rechts) und wieder zurück auf Klinke geht auch :oops: Allerdings sind es in meinem Fall maximal 5-6m, das macht ein unsymmetrisches Signal noch ganz locker mit. Und wenn nicht weiß ich wenigstens, wen ich dafür prügeln muss: Mich!

    Jens
     
  5. hekan

    hekan Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.09.03
    Zuletzt hier:
    29.09.03
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.09.03   #5
    Hi Leute,
    thanks für die schnelle Antworten. Bin bei www.rockprojekt.de auf
    die Möglichkeit gestossen umzulöten.

    z.b. unter Hauptpunkt Brumm-Störgeräusche die Verdrahtungsbeispiele

    wie folgt genannt:
    3. Symmetrieähnliche Leitung
    4.Übergangsleitung
    5. Übergangsleitung

    Habe gedacht, ich könnte die Physik hiermit zumindest in Teilen überlisten.

    Muss mich also ernsthaft mit der Sache befassen, habe nicht mehr allzu lange Zeit dazu. Der nächste GiG ist im Anfang November in Holland.

    Vorerst Besten Dank
     
  6. TAMA_Fetischist

    TAMA_Fetischist Guest

    Kekse:
    0
    Erstellt: 24.09.03   #6
    @ .Jens

    Das mit dem Preis stimmt, hab die artikel einfach ausgesucht und nei gepostet! man kommt billiger, wenn man ein fertiges Kabel kauft!

    SORRY für ein falsches Tip! :(
     
  7. .Jens

    .Jens Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    10.622
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.932
    Kekse:
    23.903
    Erstellt: 24.09.03   #7
    Wie gesagt: funktionieren wird beides - Ring nur auf 3, sowie Ring auf 1+3 gebrückt ("symmetrieähnliche Leitung"). Nur gut funktionieren wird bei 30m weder das eine noch das andere, da ist schon echte Symmetrie (Übertrager / DI-Box) angesagt...

    Jens
     
  8. hekan

    hekan Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.09.03
    Zuletzt hier:
    29.09.03
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.09.03   #8
    Hi Leute,

    denke ich kauf mir ne Mundharmonika, da alles andere ja in Arbeit
    ausartet.

    Vielen Danke für Eure gute und interessierte Hilfe

    Gruss Herbert
     
Die Seite wird geladen...

mapping