Keyboard bis 200€


E
Emevas
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.12.14
Registriert
14.12.14
Beiträge
3
Kekse
0
Hey Leute, als Anfänger suche ich ein Keyboard um ggf. Stücke wie "Comptine d'un autre été" zu spielen.
Da ich Anfänger in diesem Gebiet bin und keine Ahnung von Keyboards habe, hoffe ich das ihr mir weiterhelfen könnt.

(1) Welches Budget steht dir zur Verfügung? (Bitte unbedingt angeben!)
bis 200 €
[ ] Gebrauchtkauf möglich

(2) Ist bereits Equipment vorhanden, das weiterbenutzt werden soll?
[ ] ja: __________________________________________________
[x] nein

(3) Wie schätzt du deine spieltechnische Erfahrung mit Tasteninstrumenten ein?
[x] Anfänger
[ ] Fortgeschrittener
[ ] ambitionierter Fortgeschrittener
[ ] Profi (Berufsmusiker)

(4a) Wo wirst du das Instrument einsetzen?
[x] Zuhause
[ ] auf der Bühne
[ ] im Proberaum
[ ] im Studio

(4b) Wie oft wirst du es bewegen?
Täglich
(4c) Welches Gewicht willst du maximal schleppen?
Unwichtig

(5) Zu welchem Zweck benötigst du das Instrument (als Klavierersatz, in der Live-Band, als Soundlieferant im Studio, als Alleinunterhalter-Board, ...)
Zur Alleinunterhaltung

(6) Welche Musik-Stile spielst du und in welchen Besetzungen?
Klassik, Jazz

(7) Welche Instrumenttypen kommen für dich infrage?
[x] Klangerzeugung und Tastatur in einem Gerät
[ ] Klangerzeugung ohne Tastatur plus ggf. externe Tastatur (Rack-Expander + MIDI-Masterkeyboard)
[ ] Computer-Software plus ggf. externe Tastatur (VSTi + MIDI-Masterkeyboard)

(8) Welche Tastaturgrößen kommen für dich infrage?
[ ] 25
[ ] 37
[ ] 49
[x] 61 (Standardgröße Keyboards/Orgeln)
[ ] 73/76
[ ] 88 (Standardgröße Klavier)

(9) Welche Tastaturtypen kommen für dich infrage?
[ ] leicht- bzw. ungewichtet (Standard Keyboards/Orgeln/Synthesizer)
[ ] Druckpunkttastatur (typisch für Sakralorgeln)
[ ] Hammermechanik (wie beim Klavier)

(10) Soll dein Instrument "Spezialist" auf einem bestimmten Soundgebiet sein?
[ ] ja: __________________________________________________
[x] nein, lieber ein Allrounder

(11) Welche Funktionen sind dir besonders wichtig?
[x] Standard-Sounds (Piano, E-Piano, Orgeln, Streicher, Bläser etc.)
[ ] Synthese (Soundbearbeitung)
[ ] Sampling (eigene Sounds aufnehmen und spielen)
[ ] Sequencer (Songs aufnehmen und abspielen)
[ ] Begleitautomatik / Rhythmusgerät
[ ] Masterkeyboardeigenschaften (zum Ansteuern anderer Geräte)
[ ] Eingebaute Lautsprecher
[ ] Eingebaute Effekte (falls gewünscht, konkret: __________)
[ ] sonstiges: __________________________________________________

(12) Hast du bestimmte Ansprüche an die Optik? (klavierähnliches Aussehen, wohnzimmertauglich etc.)
__________________________________________________

(13) Sonst noch was? Extrawünsche, Hinweise oder Anmerkungen?
Anschlagdynamik, Kopfhöreranschluss
 
Eigenschaft
 
Distance
Distance
Mod Emeritus
Ex-Moderator
Zuletzt hier
13.03.15
Registriert
22.07.05
Beiträge
9.015
Kekse
20.844
Auch als Anfänger ist dir aber doch sicherlich bewusst, dass
Stücke wie "Comptine d'un autre été"
eigentlich Klavierstücke sind, oder? Insofern stellt sich die Frage: Willst du eigentlich Klavier spielen und es scheitert an Geld/Wohnung/Nachbarn (so ist das meist), oder willst du wirklich Keyboard mit Begleitautomatik spielen und hast mit dem o.g. Stück versehentlich ein ungünstiges Beispiel gewählt?

"Klavier" und "Keyboard" haben zwar beide Tastaturen, unterscheiden sich aber grundlegend in der Spielweise. Wenn du eigentlich Klavier spielen möchtest, solltest du dich nach Digitalpianos umsehen. Die bieten die Vorteile eines Keyboards (einigermaßen transportabel, Kopfhörer-fähig usw.) und sind gleichzeitig deutlich günstiger zu bekommen als gute akustische Klaviere. Wenn Klaviermusik dein Ziel ist, wirst du mit einem Alleinunterhalter-Keyboard jedenfalls nicht glücklich werden.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
E
Emevas
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.12.14
Registriert
14.12.14
Beiträge
3
Kekse
0
Auch als Anfänger ist dir aber doch sicherlich bewusst, dass

eigentlich Klavierstücke sind, oder? Insofern stellt sich die Frage: Willst du eigentlich Klavier spielen und es scheitert an Geld/Wohnung/Nachbarn (so ist das meist), oder willst du wirklich Keyboard mit Begleitautomatik spielen und hast mit dem o.g. Stück versehentlich ein ungünstiges Beispiel gewählt?

"Klavier" und "Keyboard" haben zwar beide Tastaturen, unterscheiden sich aber grundlegend in der Spielweise. Wenn du eigentlich Klavier spielen möchtest, solltest du dich nach Digitalpianos umsehen. Die bieten die Vorteile eines Keyboards (einigermaßen transportabel, Kopfhörer-fähig usw.) und sind gleichzeitig deutlich günstiger zu bekommen als gute akustische Klaviere. Wenn Klaviermusik dein Ziel ist, wirst du mit einem Alleinunterhalter-Keyboard jedenfalls nicht glücklich werden.

Das ist mir durchaus bewusst, allerdings fehlt mir das Geld um mir ein Digitalpiano anzuschaffen. Deshalb die alternative zum Keyboard. Mir ist auch klar, dass ein Keyboard anders ist als ein Klavier, allerdings kann man dennoch auf einem Keyboard schöne Klavier-Stücke spielen. Und das reicht mir auch erstmal, da ich schauen möchte wieviel Zeit ich tatsächlich investieren kann und wie schnell ich lerne. Um mir dann in Zukunft tatsächlich ein Digital-/Klavier zu kaufen.
 
Leef
Leef
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.09.22
Registriert
16.03.07
Beiträge
4.450
Kekse
6.458
Vielleicht ein gebrauchtes Yamaha NP30, da du aber nur Neukauf zuläßt wird es sehr schwierig. Es gibt offenbar noch ein NP11, aber dazu habe ich absolut keine Meinung und es ist zudem ausverkauft. Die restlichen Kandidaten kannst du dir selber bei Thomann & Co raussuchen, einfach mal nach Preis sortieren und schauen...
 
Distance
Distance
Mod Emeritus
Ex-Moderator
Zuletzt hier
13.03.15
Registriert
22.07.05
Beiträge
9.015
Kekse
20.844
Das ist mir durchaus bewusst, allerdings fehlt mir das Geld um mir ein Digitalpiano anzuschaffen.
Naja, dir fehlt auch das Geld, ein vernünftiges Keyboard, insbesondere neu, anzuschaffen. Die Tatsache, dass Neugeräte in einer gewissen Preisklasse angeboten werden, bedeutet ja leider noch nicht, dass die auch was taugen. Für ein Entertainer-Keyboard jenseits der "Spielzeug"-Grenze sind 200€ meiner Ansicht nach jedenfalls auch zu wenig.

Mir ist auch klar, dass ein Keyboard anders ist als ein Klavier, allerdings kann man dennoch auf einem Keyboard schöne Klavier-Stücke spielen. Und das reicht mir auch erstmal, da ich schauen möchte wieviel Zeit ich tatsächlich investieren kann und wie schnell ich lerne. Um mir dann in Zukunft tatsächlich ein Digital-/Klavier zu kaufen.
Ich sags mal so: Angenommen, du bleibst dabei (und lässt dich nicht mittelfristig von einem Schrottkeyboard abschrecken - obwohl du damit wahrlich nicht der erste wärst). Es macht dir also Spass und du kannst hinreichend viel Zeit investieren, daher kaufst du dir in einem Jahr ein Digitalpiano. Das Keyboard wirst du wahrscheinlich nicht mehr los, denn so eine Hupe kauft ja kaum jemand gebraucht und noch dazu ist der Markt ziemlich übersättigt. Da hast du dann also ein Jahr auf einer schlechten Synth-Tastatur geübt und brauchst höchstwahrscheinlich eine ganze Weile, bis du überhaupt einigermaßen vernünftig (kontrolliert und unter Ausnutzung der gesamten verfügbaren Dynamik) auf einer Hammermechanik spielen kannst.
Mit anderen Worten: Du hast 200€ ausgegeben, um deinen Lernfortschritt ein Jahr lang deutlich zu bremsen.

Ich weiß, das ist nicht das was du gerne hören möchtest. Ich sage das aber auch nicht, weil ich dich ärgern will, sondern weil ich in meinem persönlichen Umfeld und auch hier im Forum schon zigfach genau diesen Prozess beobachtet habe - wenn er nicht vorher durch fehlende Motivation abgebrochen wurde. Was du mit dieser Information anfängst bleibt natürlich vollständig dir selbst überlassen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
E
Emevas
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.12.14
Registriert
14.12.14
Beiträge
3
Kekse
0
Danke schonmal für die Antworten. Keinesfalls stört mich was ihr schreibt, im endeffekt denke ich nicht anders. Dennoch hatte ich gehofft, dass ihr vielleicht ein Keyboard in der Preisklasse kennt und mir empfehlen könntet. Gesehen habe ich bisher das Yamaha ez-220. Soll angeblich Mit und ohne Anschlagdynamik erhältlich sein, und der Klang für so ein (in Profikreisen wahrscheinlich) "Billig-Teil" doch recht gut. Was haltet ihr davon?
 
dr_rollo
dr_rollo
Mod Keyboards und Musik-Praxis
Moderator
HFU
Zuletzt hier
03.10.22
Registriert
26.07.04
Beiträge
13.519
Kekse
70.801
Ort
Celle, Germany
... Yamaha ez-220. Soll angeblich Mit und ohne Anschlagdynamik erhältlich sein, und der Klang für so ein (in Profikreisen wahrscheinlich) "Billig-Teil" doch recht gut.
a. Entweder es besitzt eine anschlagsdynamische Tastatur oder nicht. Das EZ 220 hat's.
b. der Klang? Wenn man den Youtube Beispielen traut, klingt's ja nicht schlecht, nur bin ich immer etwas skeptisch bei solchen Produkt-Präsentations-Beispielen.
Was haltet ihr davon?
Alleine die Leuchttasten wären für mich schon ein KO-Kriterium.
 

Ähnliche Themen


Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben