Keyboard für zu Hause bis 370 (400)€

  • Ersteller Acrid Audio
  • Erstellt am
Acrid Audio

Acrid Audio

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.05.21
Registriert
26.08.05
Beiträge
423
Kekse
2.130
(1) Welches Budget steht dir zur Verfügung? (Bitte unbedingt angeben!)
bis 370 € ... max 400 €, wenn es DAS DING ist.
[X] Gebrauchtkauf möglich (nur wenn direkt in der Nähe verfügbar)

(2) Ist bereits Equipment vorhanden, das weiterbenutzt werden soll?
[X] ja: Roland XV-3080, E-Piano (steht gerade zu weit weg um nachzuschauen welche Marke & Typ), M-Audio Venom, M-Audio Oxygen 25
[ ] nein

(3) Wie schätzt du deine spieltechnische Erfahrung mit Tasteninstrumenten ein?
[X] Anfänger
[X] Fortgeschrittener
[ ] ambitionierter Fortgeschrittener
[ ] Profi (Berufsmusiker)

(4a) Wo wirst du das Instrument einsetzen?
[X] Zuhause
[ ] auf der Bühne
[X] im Proberaum
[X] im Studio

(4b) Wie oft wirst du es bewegen?
ist nicht geplant

(4c) Welches Gewicht willst du maximal schleppen?
spielt keine Rolle

(5) Zu welchem Zweck benötigst du das Instrument (als Klavierersatz, in der Live-Band, als Soundlieferant im Studio, als Alleinunterhalter-Board, ...)
Als Ergänzung zum aktuellen Equipment, zum Spielen für mich, gelegentliche Amateuraufnahmen, spielen mit Freunden zusammen

(6) Welche Musik-Stile spielst du und in welchen Besetzungen?
Rock, Pop, Metal

(7) Welche Instrumenttypen kommen für dich infrage?
[X] Klangerzeugung und Tastatur in einem Gerät
[ ] Klangerzeugung ohne Tastatur plus ggf. externe Tastatur (Rack-Expander + MIDI-Masterkeyboard)
[ ] Computer-Software plus ggf. externe Tastatur (VSTi + MIDI-Masterkeyboard)

(8) Welche Tastaturgrößen kommen für dich infrage?
[ ] 25
[ ] 37
[ ] 49
[X] 61 (Standardgröße Keyboards/Orgeln)
[X] 73/76
[X] 88 (Standardgröße Klavier)

(9) Welche Tastaturtypen kommen für dich infrage?
[X] leicht- bzw. ungewichtet (Standard Keyboards/Orgeln/Synthesizer)
[X] Druckpunkttastatur (typisch für Sakralorgeln)
[X] Hammermechanik (wie beim Klavier)

(10) Soll dein Instrument "Spezialist" auf einem bestimmten Soundgebiet sein?
[ ] ja: __________________________________________________
[X] nein, lieber ein Allrounder

(11) Welche Funktionen sind dir besonders wichtig?
[X] Standard-Sounds (Piano, E-Piano, Orgeln, Streicher, Bläser etc.)
[*] Synthese (Soundbearbeitung)
[ ] Sampling (eigene Sounds aufnehmen und spielen)
[*] Sequencer (Songs aufnehmen und abspielen)
[X] Begleitautomatik / Rhythmusgerät
[*] Masterkeyboardeigenschaften (zum Ansteuern anderer Geräte)
[ ] Eingebaute Lautsprecher
[ ] Eingebaute Effekte (falls gewünscht, konkret: __________)
[ ] sonstiges: __________________________________________________

* nett, aber nicht wichtig

(12) Hast du bestimmte Ansprüche an die Optik? (klavierähnliches Aussehen, wohnzimmertauglich etc.)
-

(13) Sonst noch was? Extrawünsche, Hinweise oder Anmerkungen?
Bin primär Bassist und Gitarrist, daher wenig vorbelastet was Tasten angeht ;)
Ich könnte auch nicht den Unterschied zwischen mittelmäßigen/brauchbaren und wirklich guten Klängen z.B. eines Grand Piano raushören, daher für mich nicht so wichtig.
Ich liebe Spielereien ... also gerne viel Brauchbares für wenig Geld.

Interessant sieht z.B. das Thomann SP 5600 aus (https://www.thomann.de/de/thomann_sp_5600.htm). Hab dazu hier auch schon einiges gelesen.

Dank & Gruß
 
Ralphgue

Ralphgue

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.02.21
Registriert
08.01.17
Beiträge
4.875
Kekse
20.633
Ich würde in deinem Fall das Yamaha noch ins Rennen werfen...
Es hat deutlich bessere und modernere Sounds, ein paar Bearbeitungsmöglichkeiten (Live Control) , USB to Host (Midi und Audio), Arpeggio, Audio Record usw. und ist wesentlich besser ausgestattet wie das Thomannteil (schau dir einfach ein paar Demos an)
https://www.thomann.de/de/yamaha_psr_e463.htm
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Acrid Audio

Acrid Audio

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.05.21
Registriert
26.08.05
Beiträge
423
Kekse
2.130
Ausgehend vom Yamaha PSR E463 stößt man schnell auf den breiteren Bruder, das EW410, das, wenn ich es richtig verstehe, einfach nur mehr Tasten hat.
Und von da aus kommt man zwangläufig auf das Korg EK-50 und das CASIO CT-X5000, die alle drei dann ungefähr in der gleichen Preisregion liegen.

Was ich bisher verstanden habe ... Korg hat die besseren Piano Sounds aber z.B. kein Arpeggio und das UI ist super, wohingegen das CASIO ganz klar im EDM Bereich die Krone auf hat, aber das UI eine Katastrophe ist (um einen populären Autohändler zu zitieren). Yamaha hat ein brauchbares UI, gute Sounds, das EW410 hat mehr Tasten und die Styles sind wohl qualitativ am hochwertigsten.

Bin schon seit Stunden im Rabbithole ... Bei Gitarren und Bässen ist das alles viel einfacher, die haben nicht so viele Optionen ^^
 
Ralphgue

Ralphgue

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.02.21
Registriert
08.01.17
Beiträge
4.875
Kekse
20.633
Meinung:
Yamaha, die Beiden... 100 Euro für 15 Tasten mehr ?
Casio: Vorurteil, Casio stand (für mich) für Billig Plastiksounds, musste anhand von Videos rauskriegen...
Korg: keine Idee...
Ich würde mir, nach den Videos, die Anleitungen laden und überfliegen (Was können die Teile an Sachen, dich gebrauchen/nutzen könnte).
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
dr_rollo

dr_rollo

Mod Keyboards und Musik-Praxis
Moderator
HFU
Zuletzt hier
12.05.21
Registriert
26.07.04
Beiträge
12.588
Kekse
59.905
Ort
Celle, Germany
Wenn man sich mal die Specs des Thomann Geräts anschaut, sieht das erst einmal so schlecht nicht aus. Die Yamaha Teile würde ich von der Auswahlliste streichen. Bei 48 Stimmen Polyphonie kommt man gerade bei einem Keyboard mit Begleitautomatik schnell an die Grenzen. Was die Sounds angeht, nehmen sich die Geräte heute alle nicht mehr so viel. Vorsicht mit den Demos, das sind i.d.R. natürlich aufwendig produzierte Songs, wo die Möglichkeiten so eines Keyboards ziemlich ausgereizt sind, was in der Weise durch direktes Live-Spiel nicht möglich ist, weil man nicht so viele Hände hat, um diese ganzen Controller, die verwendet werden, einzusetzen.
Grundsätzlich erfüllen alle hier in's Rennen geworfene Kisten Deinen Anforderungsbogen. Das Thomann Teil hat als einziges eine große Tastatur, keine Ahnung, ob oder wieviel Dir das wichtig ist. Bei der Polyphonie führt es allerdings.
Iczh würde noch das Roland BK3 in's Rennen werfen, das wäre die nächst höhere Klasse:
 
tkreutz

tkreutz

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.05.21
Registriert
17.05.09
Beiträge
403
Kekse
1.112
Ort
Kaifenheim
(1) Welches Budget steht dir zur Verfügung? (Bitte unbedingt angeben!)
bis 370 € ... max 400 €, wenn es DAS DING ist.
[X] Gebrauchtkauf möglich (nur wenn direkt in der Nähe verfügbar)

(5) Zu welchem Zweck benötigst du das Instrument (als Klavierersatz, in der Live-Band, als Soundlieferant im Studio, als Alleinunterhalter-Board, ...)
Als Ergänzung zum aktuellen Equipment, zum Spielen für mich, gelegentliche Amateuraufnahmen, spielen mit Freunden zusammen

(10) Soll dein Instrument "Spezialist" auf einem bestimmten Soundgebiet sein?
[ ] ja: __________________________________________________
[X] nein, lieber ein Allrounder

(11) Welche Funktionen sind dir besonders wichtig?
[X] Standard-Sounds (Piano, E-Piano, Orgeln, Streicher, Bläser etc.)
[*] Synthese (Soundbearbeitung)
[ ] Sampling (eigene Sounds aufnehmen und spielen)
[*] Sequencer (Songs aufnehmen und abspielen)
[X] Begleitautomatik / Rhythmusgerät
[*] Masterkeyboardeigenschaften (zum Ansteuern anderer Geräte)
[ ] Eingebaute Lautsprecher
[ ] Eingebaute Effekte (falls gewünscht, konkret: __________)
[ ] sonstiges: __________________________________________________


Ich liebe Spielereien ... also gerne viel Brauchbares für wenig Geld.

Dank & Gruß

Ich denke, von Budget und Anforderungen bist Du bei dem Roland Key BK-3 sehr gut beraten. Ich hatte mal von Roland den SD 50 Sound Canvas am Computer und kann bestätigen, dass man hier in diesem Preissegment hervorragende Sounds für sein Geld bekommt. Roland war auch schon früher auf dem Computer mit seinen Produkten vertreten.

Die Funktion "...Real-Time-Player SMF (Format 0/1), KAR, MP3 und WAV..." könnte auch interessant sein bei dem Punkt den Du in der Liste hast "...Als Ergänzung zum aktuellen Equipment, zum Spielen für mich, gelegentliche Amateuraufnahmen, spielen mit Freunden zusammen..."

Time Stretch Funktion habe ich sonst in der Preisklasse in anderen Keys so noch nicht gefunden.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
S

svenyeng

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.04.21
Registriert
13.11.19
Beiträge
8
Kekse
0
Hallo!

Also bei einem Budget von max. 400 Euro sieht es meiner Ansicht nach übel aus.
Da würde ich lieber noch ein wenig sparen.

An sich gibts nur 3 Hersteller die überhaupt in Fragen kommen:
Korg, Ketron und Yamaha.
Yamaha würde ich direkt ausschließen.
Schlechter Kundenservice und das Dollarzeichen nur in den Augen, spricht zu teuer im Vergleich zu anderen.
Ketron ist grundsätzlich nicht schlecht, aber auch eher Nische im Vergleich mit Korg und Yamaha.
Also bleibt Korg.
Bei Korg würde ich nicht unter das PA700 gehen und das liegt schon weit über Deinem Budget.
Alles darunter würde ich eher als Spielzeug einordnen. Bestenfalls wäre das was für reine Anfänger.

Gebrauchte Keyboards sind grundsätzlich ne Möglichkeit.
Hier würde ich ich aber an einen Händler wenden, der gebauchte Keyboards verkauft.
Dann ist sichergestellt das das Gerät geprüft ist und man bekommt noch Gebrauchtgarantie.

Ich kann nur empfehlen noch eine Weile zu sparen und dann was vernünftiges zu nehmen.

Gruß
sven
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
dr_rollo

dr_rollo

Mod Keyboards und Musik-Praxis
Moderator
HFU
Zuletzt hier
12.05.21
Registriert
26.07.04
Beiträge
12.588
Kekse
59.905
Ort
Celle, Germany
@svenyeng Du hast schon den Fragebogen gelesen? Wir sind uns sicher einig, dass man für mehr Geld auch bessere Qualität bekommt. Aber wenn ihm so ne kleine Kiste reicht, ist doch ok.
ich persönlich bin im Gegensatz zu dir kein Fan von Korg. Mir gefallen die Tastaturen überhaupt nicht! Sind noch klappriger als bei Yamaha. Daher würde ich vorschlagen, dass der TE sich die zumindestens mal in einem Laden zum Probespielen anschaut.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben