Kirchhoff-Acryl Sets

von Hitman_klausi, 11.02.08.

  1. Hitman_klausi

    Hitman_klausi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.07.07
    Zuletzt hier:
    23.08.09
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.02.08   #1
    Ich weiß, dass in diesem Forum schon oft über dieses Thema diskutiert wurde. Eigentlich wollte ich mir ja Ende des Jahres ein Performer zulegen, aber nun interessiere ich mich plötzlich für das High-End Set von Kirchhoff(das Acryl Set) und zwar aus optischen gründen (Auftritte von Bands--->wäre schon cool so ein Acryl). Nur hab ich keinen blassen Schimmer über den Klang. Laut Board soll er gut sein, aber gut ist relativ (ein Tama Superstar ist auch gut, aber eben kein Performer'). Mit Antesten wird es bei einem Kirchhoff schwer, da kein Musikhandel so ein Set führt. Jetzt die Frage:
    Kann man den Klang des Kirchhoffs mit einem Performer vergleichen? Ich stehe vor der Qual der Wahl.
    Ich kenne das Tama Mirror vom Klang. Kann man die beidevergleichen.? Also kennt jemand diese Sets. das Mirror kostet das x-fache eines Kirchhoffs. Aber der Klang des Kirchhoffs soll sehr gut sein. Aber wie gut eben?
    Bitte liebe Kirchhoff Besitzer/Kenner helft mir!!!

    mfg
    Klaus
     
  2. bece

    bece Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.09.04
    Zuletzt hier:
    1.09.16
    Beiträge:
    2.025
    Ort:
    Friedrichshain
    Zustimmungen:
    142
    Kekse:
    6.401
    Erstellt: 11.02.08   #2
    bitte nur beim kauf eines acryl sets bedenken,dass man relativ schnell fingerspuren am set hat ---> putzintensiv.

    optisch sehen acryl sets auf der bühne immer schick aus,leider konnte ich das kirchhoff auch nicht anspielen...
    wenn du es nicht antesten kannst,wär das schon ein kleiner blindkauf.

    allgemein kann man sagen,das acryl einen trockenen und obertonreichen sound ausmacht...also auch antesten gehen.

    grüsse bece
     
  3. Modrummer

    Modrummer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.02.08
    Zuletzt hier:
    7.11.09
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.02.08   #3
    Hi,

    durch Zufall habe ich heute beide Sets kurz angespielt.
    Jedoch nur die Toms.

    Rein Optisch sehen die Teile schonmal anders & ganzschön Geil aus.
    Das dunkle Design des Tama gefiel mir gegenüber dem bläulichen Kirchhoff besser.

    Sound vom Kirchhoff ist wirklich gut & Fett.
    Tama: Fetter, schon recht geil.
    Preise weiss ich nicht.:(

    Aber spiel es lieber selbst an.
    Test lohnt sich auf jeden Fall, wenn man sich dafür interresiert.

    Hier der Laden wo ich war:

    http://www.houseofdrums.de/html/imprint.php

    Bestellst Du schöne Grüße vom Johnsen und fragst einfach mal nach.
    Die Jungs sind Supernett und helfen Dir bestimmt weiter!! :great:
    Hoffe das hilft Dir!

    Greetings...
     
  4. DrummerinMR

    DrummerinMR Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    16.11.05
    Zuletzt hier:
    16.10.15
    Beiträge:
    6.718
    Zustimmungen:
    79
    Kekse:
    12.888
    Erstellt: 11.02.08   #4
    übrigens arbeitet ddrum nun auch mit kirchhoff acryl kesseln
     
  5. Hitman_klausi

    Hitman_klausi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.07.07
    Zuletzt hier:
    23.08.09
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.02.08   #5
    danke.
    das was mich jetzt brennend interessiert ist jenes: wie schaut es mit der soundqualität und der verarbeitung der beiden sets aus? das mirror ist ja viel teurer. kann der sound dann über haupt noch "professionell" sein
     
  6. Diezel

    Diezel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.02.05
    Zuletzt hier:
    17.01.11
    Beiträge:
    705
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    507
    Erstellt: 11.02.08   #6
    Auch das Drumcenter in Köln hatte immer mal wieder ein Wahan Acryl Set stehn. Klingt übrigens sehr attackreich und klar aber auch son bissl "künstlich".

    Ob man das mit den og direkt vergleichen kann weiss ich leider nicht. Eins jedoch weiss ich 100%...bei Investitionen in solcher Höhe sollte man keine Katalogbestellung machen und einfach mal abwarten wie der Sound ist.
     
  7. Funky Claude

    Funky Claude Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.05.06
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    550
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    723
    Erstellt: 11.02.08   #7
    Kann mich einer aufklären? Mir sagt das Tama Mirror gar nichts. Reden wir vielleicht vom Tama Mirage?
     
  8. Diezel

    Diezel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.02.05
    Zuletzt hier:
    17.01.11
    Beiträge:
    705
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    507
    Erstellt: 11.02.08   #8
    Jap er meint wohl das Tama Starclassic Mirage
     
  9. $imon

    $imon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.11.04
    Zuletzt hier:
    23.01.13
    Beiträge:
    71
    Ort:
    Siegburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.02.08   #9
    Im Drumcenter in Köln gibt es auch Kirchoffdrums...
     
  10. Leberfläkel

    Leberfläkel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.09
    Beiträge:
    888
    Ort:
    MR, HU, AB
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    400
    Erstellt: 16.02.08   #10
    Um mal auf die Ausgangsfrage zurückzukommen:

    Acryl klingt immer (unabhängig vom Hersteller und Set) anders als Holz, muss am Material liegen :rolleyes:... Der Sound ist trockener, perkussiver, hat einen härteren Attack. Wenn Du das Performer Birch/Bubinga zu Grunde liegst sind die Sets da noch am ehesten auf einem Nenner (bzgl. des Attack!). Weiterhin klingen die Kessel etwas kompakter, so als hätte man Gussspannreifen auf einem Kessel. Ansonsten aber muss man ein Acrylset mal live gehört haben (im Sinne von NEIN, nicht auf Youtube, NEIN, nicht mit PA o.Ä. usw.) um den Sound einschätzen zu können.
     
  11. Beda B

    Beda B Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.02.06
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    170
    Ort:
    Salzburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    182
    Erstellt: 16.02.08   #11
    Ich habe die Kirchoff Sets letztes Jahr auf der Messe gespielt und war schwer begeistert!
    Super fette Kick, ausgewogener Sound bei den Toms (viel Attack und etwas im Mittenbereich abgesenkt), gut sensible Snare mit reichlich Punch!
    Preislich im Obersegment angesiedelt! Auf alle Fälle für jeden, der nicht so sein will wie alle, eine gute Investition!
    Die Drums unterscheiden sich von anderen Herstellern insofern, als daß Kirchoff sehr lange mit der Kesselgratung experimentiert hat, wodurch sich der ausgewogene Sound erklären läßt!

    Aber am Besten ist immer noch persönlich antesten!

    BEDA
     
  12. Funky Claude

    Funky Claude Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.05.06
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    550
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    723
    Erstellt: 16.02.08   #12
    Interessante Infos eines Kenners weiß man zu schätzen, Danke! :great:
    Ich ünerlege ja auch schon.... aber das Geld reicht noch nicht und vorher muss natürlich noch angespielt und verglichen werden. Nur wo? (die Frage brauch nicht beantwortet werden, hab schon mal geschaut, wer die Sets vertreibt und selbst in meiner weiteren Umgebung hat so was keiner vor Ort. Schade!)
     
  13. Hitman_klausi

    Hitman_klausi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.07.07
    Zuletzt hier:
    23.08.09
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.02.08   #13
    danke für die Antworten
     
  14. Ern

    Ern Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.06
    Zuletzt hier:
    2.01.15
    Beiträge:
    480
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    37
    Erstellt: 18.02.08   #14
    Es wäre gut zu wissen, wo du grob wohnst.
    Der Rockshop in Karlsruhe hat zum Beispiel auch ein Kirchhoff im Regal stehen...
     
  15. Hitman_klausi

    Hitman_klausi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.07.07
    Zuletzt hier:
    23.08.09
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.02.08   #15
    großes Problem: Ich bin ein Österreicher. Das nächste große Geschäft wäre das Drumhouse in Gmunden (falls ihr das kennt). Die führen aber leider keine Acryl Sets.
     
  16. Sonöar

    Sonöar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.10.06
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    639
    Ort:
    Bei Kiel
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    105
    Erstellt: 22.02.08   #16
    also was mir bei meinem set aufgefallen ist als ich aufgenommen haben, das man so "gläserne nebengeräusche" hat....ich weiß jetzt nich ob das an meinem set liegt oder am falschen abmischen, könnte davon ausgehen das man die auch wegbekommt.......

    hm also hab grade nochmal in die aufnahmen reingehört und gemerkt das dass doch wegmischbar ist.....es war anfangs da aber jetzt hab ich 2 kompressoren und magneto und EQ drauf und jetzt is das auch nich mehr da....ich mach nochmal n soundfile hoch
     
  17. Sonöar

    Sonöar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.10.06
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    639
    Ort:
    Bei Kiel
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    105
    Erstellt: 22.02.08   #17
    also es liegt definitief auch an den microfonen, also dieser gläserne sound kommt von den tom micros, bei den tomtoms kommt nichts durch, die sind aber um einiges besser als das floor tom micro gewesen und das kannst du dir mal anhören.....

    erster teil nur bassmicro zweiter teil bass und floortom

    aber insgesamt live haben acryl sets nen guten klaren sound, mit guten holzkesseln vergleichbar , ich denke kirchhoffs sind auch gute kessel also sollte der sound auch ordentlich sein
     

    Anhänge:

  18. klapperschlange

    klapperschlange Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.07.06
    Zuletzt hier:
    7.08.11
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.02.08   #18
    Es ist zwar schon etwas länger her, aber ich konnte auch mal ein kirchhoff anchecken: Bass und Toms wirklich fett, im Klang etwas "reiner" als Holz, nur die Sn hat mich etwas enttäuscht, die fand ich zu höhenlastig, zu harsch. Abgeschreckt hat mich die billige HW. Insofern wäre vielleicht das ddrum diaton eine Alternative, die haben auch schicke Tubelugs; wobei mich dieses Youtube-Video soundmäßig eher abgeschreckt hat (andererseits würde ich da auch nicht zuviel darauf geben). Zumindest anfänglich gabs auch mal Probleme mit der Rundheit der Kessel - check doch mal den Fred im drummerforum.
    Allgemein, so denke ich, wird der Unterschied zwischen Acryl und Holz überschätzt.

    Grüße, klapper
     
  19. Leberfläkel

    Leberfläkel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.09
    Beiträge:
    888
    Ort:
    MR, HU, AB
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    400
    Erstellt: 23.02.08   #19
    also zu dem Video könnte ich Dir 1000 Videos von geilen Sets mit beschissenem Sound zeigen :) - von SO WAS würde ich mich nicht abschrecken lassen! Außerdem hat der Kollege die Dinger auch noch etwas hoch und hohl gestimmt, so dass es schön viel Rebound und Gewummer gibt, unheimlich medienwirksam :D
     
  20. sanderdrummer

    sanderdrummer Mod Drums Moderator HFU

    Im Board seit:
    31.10.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    3.380
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    391
    Kekse:
    9.394
    Erstellt: 23.02.08   #20
    Was ich auch noch bedenken würde Acryl sieht auf allen Photos doch ein gutes Stück anders aus als in echt. Ich würde mir mal paar Acrylets live anschauen bevor ich mir sowas kaufe.
     
Die Seite wird geladen...

mapping