Klassischer "Rock / Chuck Berry" Lick: Abrollen oder Barree?

  • Ersteller Horazius
  • Erstellt am
H
Horazius
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.04.11
Registriert
16.02.11
Beiträge
5
Kekse
0
Abend,

Ich habe mir mal wieder vorgenommen meine Technik etwas aufzufrischen und mein Spiel mal besser zu analysieren. Dazu ist mir heute Folgendes aufgefallen:

Beim klassischen "Rock" lick (kennt wohl jeder)

E-----5
H----5
G--7(ganztonbend --> 9)

spiele ich das Bending mit Mittel und Ringfinger. Der Zeigefinger liegt als Baree über den höchsten beiden Saiten im fünften Bund. Ich spiele wohl schon immer so und habe mit diesem Lick so auch keine Schwierigkeiten, das Bending sitzt, der Zeigefinger berührt auch die ausschwingende G Saite leicht und verhindert so Nebengeräusche wenn das Bending vorbei ist.

Das Problem: In vielen Livevideos etc. sehe ich dass diverse Gitarristen den Zeigefinger nicht als Barree über den hohen Saiten haben sondern zunächst nur die H Saite im fünten Bund greifen und dann gewissermaßen die Fingerkuppe "abrollen" wenn sie die E Saite anschlagen und so das hohe A greifen. Sie greifen auch mit dem Daumen weit um den Hals herum, mein Daumen liegt zwar nicht dort wo er bei der klassischen Gitarre ist aber eben schon noch so halbwegs hinter dem Griffbrett.


Sollte ich mich umgewöhnen? Bzw. gibt es einen Grund wieso die Mehrheit das "abrollen" bevorzugen zu scheint?

Grüße
 
B
Brigde
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.03.17
Registriert
12.04.06
Beiträge
655
Kekse
804
Durch das Abrollen des Zeigefingers klingen die beiden Töne auf der h-&e-Saite getrennt von einander und klingen nicht gleichzeitig. In dem Moment, wo man die Fingerkuppe abrollt, hört die h-Saite auf zu klingen und das a auf der e-Saite steht alleine. Wenn man das nicht so macht, klingen die Töne ineinander und das passt bei dem Lick halt nicht wirklich.

Gruß Brigde
 
H
Horazius
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.04.11
Registriert
16.02.11
Beiträge
5
Kekse
0
Klingt einleuchtend ;).

Problem nur: Wenn ich die mit dem Daumen um den Hals herumgreifen ist es irgendwie recht unmöglich den Zeigefinger so am oberen Fingergelenk umzuknicken, dass man schnell hin und her rollen kann. Ich meine spielt das Lick einmal ist es ok aber wiederholt man es öfters auf hohen Geschwindigkeiten kann ich mir grad nicht wirklich vorstelle mit dem abrollen mitzukommen.

Kennt irgendjemand ein gutes Video / Foto auf dem man mal sieht wie genau das aussehen sollte?
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben