klavier fuer studium

von bassist1990, 11.02.06.

  1. bassist1990

    bassist1990 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.02.05
    Zuletzt hier:
    30.11.13
    Beiträge:
    200
    Ort:
    Kairo
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    31
    Erstellt: 11.02.06   #1
    hallo
    ich habe vor komposition oder dirigieren zu studiere,
    vor ein paar tagen hab ich festgestellt, dass man fuer dei aufnahmepruefung dafuer klavier spielen konnen muss.
    das problem ist, ich kann ueberhaupt nicht klavier spielen,
    lehrer geht ned, absslehrer allein is schu teuer genug(ich hab auch ein kontrabassstudium vor) und instrumental gesehn hab ich nur ein kleines keyboard zu hause aber das muss zum ueben erstmal reichen
    die frage ist wie fang ich jetzt am besten an? welche uebungen, welches notenmaterial?
    es waere echt super wenn mir diese noten dann jemand schicken koennte, da ich derzeit in cairo bin ist es etwas schwer ranzukommen
    (an alle urheberrechtsschuetzer, ihr habt mien versprechen wenn ich im sommer in graz bin kauf ich mir das zeug dann auch selber, also macht bitte mal bis dahin a ausnahme i brauch dringend material)
    ja ich wuerd mich halt sehr freuen wenn ihr mir weiterhelfen wuerdet und mir gutes einsteigermaterial verschaffen koenntet

    hilfesuchen
    karim
     
  2. lucjesuistonpere

    lucjesuistonpere Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.04
    Zuletzt hier:
    1.09.16
    Beiträge:
    2.486
    Ort:
    Münster
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.193
    Erstellt: 11.02.06   #2
    Mir fällt da spontan das hier ein: http://www.schulseiten.de/fopp-de/cchome.html Wobei bei dir die Bedingungen zum Klavierspielen momentan wohl nicht gerade optimal sind (weit weg, kein Klavier, kein Geld)...

    Ach übrigens: Es gibt da sowas, das nennt sich "Rechtschreibung". ;)
     
  3. kleinershredder

    kleinershredder Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.04
    Zuletzt hier:
    20.06.11
    Beiträge:
    2.569
    Ort:
    Kierspe
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    698
    Erstellt: 11.02.06   #3
    Aber nicht in Österreich:D

    Ne Spass bei seite.
    Das mit dem Keyboard ist scheiße, weil nen echtes Klavier sich ganz anders anfühlt.
    Ich dachte auch es geht mit nem E-piano, ging aber nicht, jetzt habe ich mir auch nen echtes Klavier besorgt. Ich wüde dir empfehlen wenn du das echt vorhast, möglichst schnell an ein echtes Klavier zu kommen. Bis jetzt hatte ich auch noch keinen richtigen unterricht, bzw. mein Kumpel hat mir ab und zu mal was gezeigt. Aber ab nächste Woche kriege ich unterricht.
    Mein Tipp je nach dem wie Gut du bist, gib Bassunterricht und finanzier dir dadurch Klavierunterricht. Zum üben finde ich das Album für die Jugend von Schumann und Kleine Präludien von Bach gut. Meiner Meinung nach bringen diese "Superpädagogischen" Einsteigerklavierschulen nichts. Erst mal fühlt man sich meistens echt wie ein KLeinkind, so wie die Geschrieben sind, und die Erfolgserlebnisse sind auch ziemlich gering, weil wer will schon irgendein Achttaktiges Wanderlied spielen können was keiner kennt?

    Achso für ein Dirigentenstudium musst du verdammt gut Klavier spielen können.
    Mein Musiklehrer meinte da muss man Orchesterpartitur vom Blatt spielen können,
    Ach Klarinetten und andere Instrumente mit diesen komischen Notationen.
     
  4. lucjesuistonpere

    lucjesuistonpere Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.04
    Zuletzt hier:
    1.09.16
    Beiträge:
    2.486
    Ort:
    Münster
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.193
    Erstellt: 11.02.06   #4
    Jep, das kann ich auch unterstreichen. Ich würde bei Bach auf jeden Fall noch seine Fugen mit hinzunehmen, viele Klavierpädagogen sind sich einig, daß man statt Czerny-Etüden und solchem Gedöns lieber die Stücke aus dem Wohltemperierten Klavier lernen sollte.
     
  5. kleinershredder

    kleinershredder Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.04
    Zuletzt hier:
    20.06.11
    Beiträge:
    2.569
    Ort:
    Kierspe
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    698
    Erstellt: 11.02.06   #5
    Wobei die Fugen aus dem WTK dann doch nicht so leicht sind. Aber die Fugetten von Bach sind auch von einem Nicht Profi spielbar. Aber die großen Fugen im WTK sind so schwer das mein Zukünftiger Klavierlehrer (er hatKlavier studiert) einige davon nicht spielen kann.
    Man sollte also auch immer gucken das man sich nicht überfordert.
     
  6. bassist1990

    bassist1990 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.02.05
    Zuletzt hier:
    30.11.13
    Beiträge:
    200
    Ort:
    Kairo
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    31
    Erstellt: 11.02.06   #6
    klar ist das mitm keyboard scheisse, aber was soll ich gross anderes tun?
    ich kann mich in der schule sicher gelegentlich ans klavier setzen, aber einmal die woche ueben reicht ja nicht

    klavier kaufen ist insofern nicht machbar weil ich dauernd zwischen graz und cairo rumwechsel und noch nicht klar is wo ich die naechsten 3 jahre vorraussichtlich verbringen werde

    bassunterricht geben ist noch schwerer, in cairo koennen sich die leut groesstenteils entweder kan bass leisten, oder sie haben glei es geld sich den solopianisten des symphonieorchesters zu holn

    bezueglich bach-fugen,
    das problem ist dass ich ja eigentlich wirklich voller anfaenger bin, spaetestens dann wenn ich links mal a note in rhythmus von da rechtn dazwischn spieln soll is aus bei mir, also ich steh echt noch ganz am anfang.
    ich gehoer niveau maessig zu den leuten die froh sind dass sie die melodiestimme von let it be schaffen und dabei am anfang des takts links den chord, aber das wars leider auch schon :(

    also kurz ich steh vor einem ernsthaften problem weil bis zu meim matura/abitur(je nachdem wo ichs machen werd) nicht mal mehr 3 1/2 jahre zeit sind

    also fugen... ich weiss echt nicht ob ich mich da schon ranwagen kann, geschweigedenn woher ichs auftreib

    ich danke euch aber dennoch erst mal allen

    karim
     
  7. kleinershredder

    kleinershredder Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.04
    Zuletzt hier:
    20.06.11
    Beiträge:
    2.569
    Ort:
    Kierspe
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    698
    Erstellt: 11.02.06   #7
    Deswegen sagte ich ja die kleinen Präludien und Fugetten.
    Das ist was anderes als ne Fuge.
    Das Album für die Jugend hat ziemlich leichte stücke, aber halt auch schwere.
    Aber mal ganz davon ab. Was lernt man wenn man sich nicht an ein Niveau ranwagt, das man eben noch nicht hat. Wenn man immer nur sachen lernt die ganz leicht sind, hat man hinterher nichts neues gelernt.
    Jetzt im Moment hast du ja eh kein Geld, aber ich andeiner stelle würde sparen, und mir sobald entschieden wäre ob Cairo oder Graz ein Klavier kaufen. Wenn du entscheiden kannst würde ich mich für Graz entscheiden, da du es dann denke ich mal einfacher hast, an einen ehrer zu kommen, selbst zu unterrichten und später einen ordentlichen Studienplatz zu kriegen.
     
  8. bassist1990

    bassist1990 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.02.05
    Zuletzt hier:
    30.11.13
    Beiträge:
    200
    Ort:
    Kairo
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    31
    Erstellt: 11.02.06   #8
    wenns nach mir gaenge waere ich eh in graz
    ausserdem wuerde da meine grosstante in der naehe wohnen die hat a klavier dann koennt ich dort ueben
    nur leider haengts nicht an mir
    kannst du mir vielleicht welche dieser fugetten schicken? wie gesagt ich komme in cairo nicht ran
    das mit dem niveau klingt einleuchtend muss ich sagen
    mir is bei fugetten wobei ich an fugen gedacht hab nur so spontan die eine bekannte orgel-fuge von bass eingfalln
    ich glaub es war toccata con fuga in d, oda so
     
  9. kleinershredder

    kleinershredder Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.04
    Zuletzt hier:
    20.06.11
    Beiträge:
    2.569
    Ort:
    Kierspe
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    698
    Erstellt: 11.02.06   #9
    Das kannst du dir alles auf der Seite Runterladen
    www.tobis-notenarchiv.de
    den passenden reader gibts gratis hier
    www.capella.de
    De BWV NUmmern weiß ich jetzt leider nicht auswendig, aber wenn ich
    Montag wieder zu hause bin kann ich mal gucken. Du kannst dir aber z.B.
    auch einige Stücke aus dem Klavierbüchlein für W.F.Bach runterladen.
    Simd auch ein Paar von den kleinen Präludien drin.
    Die Triller werden alle erklärt, kann man aber auch weglassen wenns zu schwer ist.
    Die triller habeich an dem Aplicato geübt. Ist echt leicht, und daher kann man sich auf die triller konzentrieren.
    Auch alles auf der Seite. Das Album für die Jugend habe ich leider nur als Buch
    und nicht in Digitaler form.
     
  10. bassist1990

    bassist1990 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.02.05
    Zuletzt hier:
    30.11.13
    Beiträge:
    200
    Ort:
    Kairo
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    31
    Erstellt: 16.02.06   #10
    hallo
    ich danke euch sehr fuer eure hilfe

    ich hab vor kurzem kontakt mit meinem musiklehrer aus graz aufgenmmen, und der meinte ich sollte es solang ich keine besseren bedingungen hab, und vor allem ohne lehrer erst mal bleiben lassen

    ich sehe ihn als sehr weisen mann, der sehr resalistisch denkt und lass es daher erst mal

    aber dennoch vielen dank fuers bemuehen
     
  11. lucjesuistonpere

    lucjesuistonpere Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.04
    Zuletzt hier:
    1.09.16
    Beiträge:
    2.486
    Ort:
    Münster
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.193
    Erstellt: 16.02.06   #11
    Ist vielleicht auch ganz gut, anstatt sich unter suboptimalen Bedingungen verrückt zu machen. :) Aber trotzdem viel Erfolg und daß du möglichst bald ins gelobte Ösi-Land zurückkehrest. ;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping