kleiner Songtext Kritik erbeten :)

von blackberry, 23.01.05.

  1. blackberry

    blackberry Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.04
    Zuletzt hier:
    31.08.06
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.01.05   #1
    Hi, hier ein kleiner Songtext, hab da noch nicht so viel Übung drin und tu mir auch immer recht schwer mit dem Schreiben, aber das liegt auch wohl an dem Problem micht in Englisch auszudrücken. Sind wohl auch (denke ich) ein, zwei Fehler im Text. Kritik und Verbesserungsvorschläge sind herzlich willkommen.

    I've forgotten all your names
    like you've forgotten how to smile
    slowly faded in the course of time
    can't remember your voices they strange to me
    don't blame me for my mistakes it's just a bitter poetry

    the only constant the voice that became silent
    speaks in a repeat of a reminder of a dream
    whispers words I don't like to hear

    these words of you surrounds me
    saved deep inside of me
    I found myself behind these walls
    And I could watch myself, watch myself
    fallen apart
     
  2. Mirage

    Mirage Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.04
    Zuletzt hier:
    11.05.07
    Beiträge:
    54
    Ort:
    Rheinbreitbach
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.01.05   #2
    Hi,

    si schon ganz nett, allerdings hast du recht, vom Englishen her is das gellinde gesagt schlecht.
    Klar ausgedrückt: An vielen Stellen einfach falsch;)
    Müsste in etwa so aussehen:

    I've forgotten all your names
    like you've forgotten how to smile
    slowly faded in the course of time

    can't remember your voices , they are/seem strange to me
    don't blame me for my mistakes, it's just a bitter poetry

    the only constant, the voice that became silent , <- das geht wenn nen komma da is,weil du dann sagst welche konstante
    speaks in a repeat of a reminder of a dream <- is auf jeden fall falsch, aber ich komm nich ganz hinter den sinn, sonnst könnt ich´s verbessern, gut reminder dürfte wohl eher memory (= errinerung) mit gemeint sein.
    Dann würde: speaks in a repeated memory of a dream
    whispers words I don't like to hear

    these words by you surround me (ohne das s bei sourround)
    saved deep inside of me
    I found myself behind these walls
    And I could watch myself, watch myself <- grammatisch absolut richtig, aber man sollte das wörtchen 'I' so oft wie möglich weg lassen, also:
    found myself behind these walls (mit 'I' wär´s auch noch ne verdopplung, weil myself ja schon ausdrückt, dass du gemeint bist)
    and could wach myself, watch myself
    fallen apart <- entweder falling apart oder fall apart (jenachdem ob du einen Moment (falling = jetzt gerade) oder eher hmmm ein Gefühl beschreibst, is leider nich so einfach zu sagen in dem Fall ob du simple present (fall apart) oder present progressive (falling apart) benutzen solltest, geht halt beides und gibt sich nich viel)

    Tja, wie du siehst hab ich deine Text mal fett gemacht und meine Verbesserungsvorschläge unterstrichen oder halt Kursiv. Aber am besten helfen könnt ich dir, wenn du mal den Text übersetzt ins Deutsche aufschreibst. Ich kann dir dann besser sagen, welche Englishenwörter du dann dafür bräuchtest.
    Ansonsten ist der Text vom Inhalt her schon richtig schön.
    Weiter So! Und das mit dem English wird schon :great:

    Gruß

    Chris
     
  3. blackberry

    blackberry Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.04
    Zuletzt hier:
    31.08.06
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.01.05   #3
    Hi, danke für die Tips. :) Ja, mit dem Englisch haperts noch etwas. Aber man lernt ja nie aus. :D
    Wobei ich bei der Zeile mit dem "... can't remember your voices, they SOUND strange to me.." das sound vergessen hab.

    Nehmen wir uns mal der Zeile mit der Konstante an. Ich wollte ungefähr folgendes in Englisch ausdrücken:

    Die einzige Konstante (Konstante, weil sie (die Stimme) immer fortwährend präsent ist (wenn auch nur in meinen Gedanken)), die Stimme die verstummt ist (also irgendwann in der Vergangenheit), spricht in der Wiederholung einer Erinnerung eines Traums. Flüstert Worte die ich (eigentlich überhaupt nicht mehr) hören will . (Deshalb auch dieser verschachtelte Satz. Weil diese Worte eigentlich so überflüssig sind und mittlerweile ohne jede Bedeutung, dass ich die Worte, und deren Bedeutung für mich, eigentlich als erledigt, verarbeitet glaubte. Doch offensichtlich sind sie das nicht. Ansonsten würden sie nicht immer wieder zu Tage treten, würde ich sie nicht immer wieder hervorkramen (die Worte und die Erinnerungen die damit zusammenhängen)).

    Diese Worte von Dir, umgeben mich.
    Tief in mir aufbewahrt.
    Ich fand mich selbst hinter diesen Mauern und könnte sehen, wie ich auseinander falle/zerfalle.
    (Ist natürlich nicht physich gemeint, mehr so... hmmm, ... ja dieses Gefühl, das man sich selbst was vorgemacht hat, und das Bild das man von sich selbst hatte, sich auflöst/zerbricht.)

    Gruß
    blackberry

    [Offtopic]
    Du bist wohl auch Douglas Adams Fan? Ich hab den Anhalter auch gelesen, allerdings (leider) nicht auf Englisch ;) Find ihn aber genial. :)
    Der Beweis, das Gott nicht existiert... Wahnsinn. :)
    [/Offtopic]
     
  4. Mirage

    Mirage Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.04
    Zuletzt hier:
    11.05.07
    Beiträge:
    54
    Ort:
    Rheinbreitbach
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.01.05   #4
    Hi,

    Gut, ich mein wenn´s im Deutschen schon hapert wird´s im Englischen natürlich noch schwerer.:D
    Nee, Spaß bei Seite, aber:
    spricht in der Wiederholung einer Erinnerung eines Traums
    hmm müsste eigentlich: spricht in der Wiederholung von der Erinnerung an einen Traum sein.
    Also: Speaks in a repeating memory of a dream (wobei das dann schon wieder heist: spricht in einer sich wiederholenden Erinnerung an einen Traum, aber vom Sinn her isses ja das was du sagen möchtest).
    Hmm, ansonsten passt das vom Text her schon, solltest vielleicht guckne, dass du noch bessere Bilder findest um das Auszudrücken,oder besser wörter.
    Ich würd dir aber in erster Linie raten einfach mehr zu schreiben, wenn´s english sein soll, dann ruhig auch mal einfach ne geschichte oder so, eifnach um mit der SPrache besser zurecht zu kommen.

    Gruß

    Chris
     
  5. blackberry

    blackberry Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.04
    Zuletzt hier:
    31.08.06
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.01.05   #5
    :D Gut. LoL Für mich klang das auch seltsam. Aber der Satz klingt ja, auch wenn er grammatikalisch richtig konstruiert ist, trotzdem seltsam. Mhhh. Werd mir mal Deinen Tip zu Herzen nehmen und einfach mal anfangen drauf los zu schreiben.
    Aber Texten ist irgendwie das schwerste an dem ganzen Musikschaffen find ich. :D
     
  6. gitarrensüchtler

    gitarrensüchtler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.04
    Zuletzt hier:
    27.05.16
    Beiträge:
    426
    Ort:
    Salzburg/ Österreich
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    173
    Erstellt: 24.01.05   #6
    Find ich auch.Übrigens: Interessanter Text. Klingt imo irgendwie sehr düster.
     
Die Seite wird geladen...

mapping