Klinke vs. Bluetooth

Fastel

Fastel

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
13.05.21
Registriert
11.04.04
Beiträge
6.358
Kekse
20.641
Ort
Tranquility Base
Hi,

ich, als jemand, der nicht so viel Ahnung von Technk und Physik hat, habe eine Grundsatzfrage:

Kann ich ein Signal von Klinke auf Bluetooth... äh... übersetzen?

Es soll eine Aufnahme direkt auf dem handy/laptop abgespeichert/übertragen werden...
Mikrophon => Handy

Allerdings explizit nicht das interne Mikrophon. Ich möchte 3 Meter von meinem Handy entfernt stehen, in das externe Mikro reinspielen (Klinkenausgang) und auf dem Handy soll dann eine MP3 abgelegt werden.
Handys haben ja so gesehen kein Klingeneingang, also kann ich das externe Mikro nicht anschließen. Also dachte ich an Bluetooth.


Vielleicht kann das jemand kommentieren? Was gibt es da für Möglichkeiten/Probleme?
 
Signalschwarz

Signalschwarz

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.05.21
Registriert
19.02.11
Beiträge
10.567
Kekse
21.801
Bluetooth ist digital, das was von deinem Instrument kommt ist (höchstwahrscheinlich; die Dinge konkret zu benennen würde natürlich helfen, aber ach...) analog. Es braucht also einen AD-Umsetzer (wie in jedem Audio-Interface) kombiniert mit einem Bluetooth-Interface. Wenn's sowas gibt, dann wird die Qualität wohl bescheiden sein, dazu Bluetooth-Codec, aber am Ende soll eh eine MP3-Datei gespeichert werden, also scheint's auf Qualität auch nicht anzukommen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
MS-SPO

MS-SPO

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.05.21
Registriert
03.05.19
Beiträge
1.266
Kekse
3.081
Allerdings explizit nicht das interne Mikrophon. Ich möchte 3 Meter von meinem Handy entfernt stehen, in das externe Mikro reinspielen (Klinkenausgang) und auf dem Handy soll dann eine MP3 abgelegt werden.
Technisch gesehen: Im Prinzip "Ja" ...

Im Grunde stellst Du mehrere Fragen auf einmal:
  • wie verbinde ich ein analoges Mikrofon mit einem Bluthooth Sender?
  • wie empfange ich dieses Signal im Handy?
  • wie nehme ich es dort auf?
  • wie automatisiere ich den Vorgang?
Und spätestens da wird klar: Da werkelst Du vielleicht an der falschen Kiste, dem Handy. Das Signal zu wandeln (s. @Signalschwarz ), zu übertragen und zu empfangen, mag noch gehen. Ob Du es für eine Aufnahme auswählen kannst, begrenzt Deine Daddelkiste. Automatisieren wird ohne intimste Eingriffe in dessen Softwareinnenleben sehr wahrscheinlich nicht gehen, es sei denn, eine App hat das schon bereitgestellt.

Und ob die Soundqualität dann noch stimmt? Und ob der Aufwand zu rechtfertigen ist? Wer weiß :D


Vielleicht wäre es eine gute Idee, Dein Handy-Modell einmal zu nennen?
 
adrachin

adrachin

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.05.21
Registriert
06.05.14
Beiträge
8.421
Kekse
21.278
Ort
Blauen
Bluetooth ist die denkbar schlechteste Lösung für sowas. Ausser man ist bereit, was Geld auszugeben:

LEFT]Mikme Microphone BlackSilver 4GB
[/LEFT]

die betreiben entsprechenden Aufwand um das zu ermöglichen. So erfolgt die eigentliche Aufnahme auf einer SD Karte. Nur ein Kontrollsignal wird für das Live Monitoring übertragen. Setzt da was aus, egal. Nach der Aufnahme wird dann diese automatisch von der SD Karte auf das Aufnahme Device transferiert. Wav Files wenn gewünscht.

Bluetooth an sich ist behaftet mit Datenreduktion und Fehlerbereinigung. Und sehr störungsanfällig. Also genau das, was man bei einer Micro Übertragungsstrecke so gar nicht will.
 
Ralphgue

Ralphgue

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.02.21
Registriert
08.01.17
Beiträge
4.875
Kekse
20.633
jetzt haben sich schon ein paar Leute Gedanken gemacht, aber wir stochern im Nebel.
Es wäre sehr hilfreich, wenn du uns genau sagen könntest, was, warum, wozu, genau...
 
Fastel

Fastel

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
13.05.21
Registriert
11.04.04
Beiträge
6.358
Kekse
20.641
Ort
Tranquility Base
So genau soll es ja gar nicht ;)

Es geht um den groben technischen Ablauf und den Stand der Technik. Es soll nicht für ein bestimmten Handytyp bestimmt sein. Aufnahmesoftware ist erstmal egal.

Ich möchte direkt am Handy mit einer RecordingApp aufnehmen allerdings ohne Umgebungsgeräusche - also brauche ich ein externes Mikro/Pickup/Piezo. Es kommt allerdings noch eine andere Signalquelle (bluetoothsignal) hinzu. Außer einem Anschluss = USB Version, Kamera, internes Mikro habe ich ja keine Möglichkeiten Daten ins Handy zu bekommen. Und Bluetooth eben... aber ich weiß nicht wie da der Stand der Technik ist.
Ich möchte auf große/teure Zwischengeräte möglichst verzichten. Mischpult geht also nicht.

Sowas hier: https://www.amazon.de/AmazonBasics-...n&qid=1561753658&s=gateway&sr=8-1-spons&psc=1

Das wäre dann ein USB Mikrophon?

Oder sowas: https://www.amazon.de/Bluetooth-Han...ooth-mikrofon&qid=1561753658&s=gateway&sr=8-5
=> wenn das jetzt am Ende nicht Klinke sondern ein Bluetoothempfänger o.Ä. wäre

Wie gesagt es kommt noch ein 2. Gerät das zeitgleich ans Handy senden muss dazu, daher wäre zum Beispiel Mikro => miniUSB(Handy) auch nicht so geeignet, da der Input dann ja belegt wäre.
 
adrachin

adrachin

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.05.21
Registriert
06.05.14
Beiträge
8.421
Kekse
21.278
Ort
Blauen
Handys haben ja so gesehen kein Klingeneingang, also kann ich das externe Mikro nicht anschließen

Noch unspezifischer geht es nicht mehr.

Und klar gibt es jede Menge Lösungen, wie man auf einem Smartphone was aufnehmen kann. Dafür muss das aber spezifischer sein, als eben nur Smartphone, da das OS abhängig ist.

Was ich über die Bluetooth Übertragunstechnik gesagt habe, gilt in Grenzen auch für Funk. Auf jeden Fall aber für den Billigfunk den Du ausgesucht hast.

Drahtlos würde ich vergessen und eine kabelgebundene Lösung anstreben.

Abgesehen davon ist das dann auch noch eine Frage des Preises.
 
Signalschwarz

Signalschwarz

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.05.21
Registriert
19.02.11
Beiträge
10.567
Kekse
21.801
Ich hab den Eindruck, dass das eine Frickellösung wird und auf jeden Fall nicht so easy und schwuppdiwupp wie vorgestellt. Eine wahrscheinlich notwendige Vorverstärkung für ein halbwegs ordentliches Mikrophon kam noch gar nicht zur Diskussion, das wäre also ein weiterer Faktor, den es zu klären gilt.

Fazit: Mobilrekorder und um was immer es sich bei "dem Instrument" und der ominösen zweiten Klangquelle handelt da reingestöpselt. Weniger Aufwand, weniger Kosten, verlässlichere Funktion, bessere Klangqualität.
 
Ralphgue

Ralphgue

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.02.21
Registriert
08.01.17
Beiträge
4.875
Kekse
20.633
Also: 2 Tonquellen am Handy (ich gehe mal vom Smartphone mit Android aus) gleichzeitig geht nicht.
Selbst wenn, würde es bei eine Mikro mit Kabel und Bluetooth Audio Quelle eine Latenz geben von Bluetooth geben, wäre also nicht synchron.
An ein Smartphone kannst du ein externes Mikro via Kopfhörerbuchse anschliessen (TRRS Mini Klinke), und es ist immer mono.
z.B.
https://www.thomann.de/de/rode_smartlav_345457.htm
dazu gibt es ein Verlängerungskabel
https://www.thomann.de/de/rode_sc1.htm?ref=search_prv_8
und eine passende Software brauchst du auch...
https://www.tonfilmer.com/smartphone-als-audiorecorder/
Das von dir verlinkte Amazon Bluetooth Mikro ist aller unterster China Schrott.
Wenn es um Audio Aufnahmen geht, nimm einen Field Recorder, ggf. mit Windschutz.
https://www.thomann.de/de/zoom_h1n.htm
Wenn es um Audio und Video geht, dito, das Smartphone filmt, mit einer kostenlosen Videoschnittsoftware wird der Ton und das Bild (ohne Tonspur) am PC synchronisiert.
Die immer noch ominöse zweite Bluetoothquelle kann man sicher auch über Kabel (wegen Synchronität) z.B. zum Fieldrecorder bringen
 
Zelo01

Zelo01

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
15.05.21
Registriert
13.01.15
Beiträge
2.114
Kekse
9.010
Du sagst zwar, der MiniUSB Anschluss sei keine Option, da noch ein zweites Signal hinzu kommt?
Wie wärs denn mit sowas?
KLICK
Kann Stereo oder Dual-Mono betrieben werden.

Oder für gehobenere Ansprüche:
KLICK
sogar mit Phantomspeisung;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Ralphgue

Ralphgue

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.02.21
Registriert
08.01.17
Beiträge
4.875
Kekse
20.633
Hallo @Fastel
kommt da noch was von dir?
 
Fastel

Fastel

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
13.05.21
Registriert
11.04.04
Beiträge
6.358
Kekse
20.641
Ort
Tranquility Base
Ja sorry, ich habe ne Tochter und die spielt die erste Geige ;)

Was Zelo01 verlinkt hat sieht doch gut aus. Ist nicht mehr Bluetooth aber erstmal der Weg um von Klinke zu USB zu kommen. Also von einem einfachen Mikrophonstandard.
=> gibt es da noch weitere Geräte, andere Hersteller?

Generell: den Kopfhörerausgang brauche ich als Audio-Ausgag - allerdings nicht als Monitoring. Latenz würde da also keine Rolle spielen. Deswegen dachte ich an Bluetooth als Input. Es soll keine Studioqualität sein sondern eher mittelmäßige Livequalität.
 
Trommler53842

Trommler53842

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
15.05.21
Registriert
28.06.11
Beiträge
8.041
Kekse
18.659
Ort
Rheinland
Live Qualität ist heutzutage aber oft schon mit Studioquali gleichzusetzen (je nach Anforderung).
--- Beiträge wurden zusammengefasst ---
Also was sind denn nun konkret die Audio Quellen??
 
D

Dauphin

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.05.21
Registriert
25.07.13
Beiträge
182
Kekse
732
Das hier gäbe es auch noch:


Oder Bandlab Link Digital Duo? Die Software soll ja auch ganz nett sein...

Oder: jedes(?) beliebige Audio-Interface mit "Class-Compliant"-USB Anschluß am USB-OTG-Adapter (wenn dein Handy das unterstützt), also auch die üblichen Verdächtigen wie Focusrite Scarlett 2i2, Steinberg UR22, Behringer U-phoria, Zoom UAC. Siehe auch hier:
http://www.pfitzingervoicedesign.com/field_recorder/usb_audio.html
 
Fastel

Fastel

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
13.05.21
Registriert
11.04.04
Beiträge
6.358
Kekse
20.641
Ort
Tranquility Base
Danke für Eure Antworten
Also hast du ein IPhone (Apple) ?
Das Betriebssystem ist egal. Es geht um den Signalweg und nicht die Software - wenn ichd as selbst richtig überschaue. Ob das Recordingprogramm so oder so heißt und unter dem einen oder anderen Betriebssystem läuft.

Ich will mit einem Allerweltsmikrophon vom Instrument akustisch (Gitarre, Blockflöte, Geige, Mikro vor der Marschallbox (also "egal" )) in das Handy kommen ohne die Umgebungsgeräusche stark drauf zu haben. Gleichzeitig soll der Audiousgang frei für externe Lautsprecher/Kopfhörer bleiben. Dieser Ausgang steht in keiner Verbindung zum Eingang. Da noch weitere Input signale dazu kommen könnten will ich also den Eingang direkt über USB laufen lassen. Mein erster Gedanke wäre daher der den Signaleingang per Bluetooth zu regeln (damit der USB Eingang zum Laden frei bleiben kann). Daher also die Frage nach einer verbreiteten Methode ohne Recordingequipment (das über das Mikrophon hinaus geht) per Bluetooth aufzunehmen.

Frickellösung, Basteln, Hoher Aufwand... ja vielleicht. Mich interessiert nur der Stand der Technik - einer Hosentaschenlösung :)

Ein par Geräte wurden ja schon gepostet.
 
Ralphgue

Ralphgue

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.02.21
Registriert
08.01.17
Beiträge
4.875
Kekse
20.633
Oh Mann....echt jetzt...
Es war echt schwierig (zumindest für mich), deine Frage(n) zu beantworten, weil deine Infos nur scheibchenweise und vollkommen unpräzise kamen. Hättest du das, was du jetzt in deinem letzten Post geschrieben hast. von Anfang an so formuliert, dann wären die Antworten u.U. gezielter ausgefallen Wobei das auch daran liegt, das bei einer solchen Fragestellung sowas wie ein "Film" (bei mir) abläuft, was will der eigentlich konkret machen, und ich das sehr wohl von dir formulierte Wort "Grundsatzfrage" überlesen" habe...
Nichts desto trotz ist mir dein Gedankengang nach wie vor abstrus...
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Zelo01

Zelo01

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
15.05.21
Registriert
13.01.15
Beiträge
2.114
Kekse
9.010
Das Betriebssystem ist egal. Es geht um den Signalweg und nicht die Software - wenn ichd as selbst richtig überschaue.
Android und IOS sind aber schon zwei verschiedene Welten, welche mitunter auch andere Hardware benutzen. Was mit dem einen Ding möglich ist, ist nicht zwingend auch mit dem anderen möglich.
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben