komische Geräusche beim Slappen...

  • Ersteller Benjamingschoess
  • Erstellt am
Benjamingschoess
Benjamingschoess
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.03.20
Registriert
05.07.06
Beiträge
135
Kekse
262
Ort
Innsbruck
Hallo, mir ist gerade im Proberaum aufgefallen, das wenn ich Slappe/Poppe, das der Amp(?) so komische (hohe) Nebengeräusche macht. Klingt wie eine Mischung zwischen knacken und ein hoher Ton.

Das Geräusch ist da unabhängig von Gain/Master Verhältnis, und es sind nicht die Saiten, die auf die Magnetspulen kommen (könnte klanglich fast sein). Allerdings ist es deutlich lauter, wenn ich beim Bass die Höhen raufdrehe. Es sind keine Nebengeräuche wie Saitenschnarren oder so. Es ist stärker beim Slappen (also mit Daumen) als beim Poppen. Es ist nur bei etwas höherer Lautstärke und wenn ich schneller spiele (=mehrere Töne).

Ich denke (hoffe), dass es nicht die Membranen sind, die anschlagen. bei aderer Spieltechnick ist der Hub viel größer und kein solches geräusch.

==>Ich vermute, das die Ursache beim Bass begraben liegt (Tonabnehmer oder so)(?)

Ich spiele einen Sandberg Basic über MarkBassTA503 mit zugehörigen Boxen.

Kennt das jemand zufällig? Es stört nicht sehr, aber würde doch gerne wissen, was es ist.

Danke im voraus
Benjamin
 
Eigenschaft
 
I'm_Google
I'm_Google
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.08.14
Registriert
13.01.08
Beiträge
1.380
Kekse
5.257
Ort
Bodenseeregion
Obertöne vielleicht? Könnte es sein das andere Leersaiten mitschwingen? Ist beim Slappen nicht unüblich - achte mal drauf. Verhindern kannst du es mit abdämpfen, oder du nimmst (wie der werte Herr Wooten das macht) ein Haarband und machst es etwas unterhalb von Sattel, oder (ganz professionell) von Meteoro den Tapmaster kaufen.

Ich gehe eben davon aus das es mitschwingende Leersaiten sind, wenn nicht bringen die obigen Lösungen natürlich nichts. :)
 
B
Bass Boss
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
26.08.09
Registriert
24.07.05
Beiträge
2.345
Kekse
1.709
Hallo, mir ist gerade im Proberaum aufgefallen, das wenn ich Slappe/Poppe, das der Amp(?) so komische (hohe) Nebengeräusche macht. Klingt wie eine Mischung zwischen knacken und ein hoher Ton.

Das Geräusch ist da unabhängig von Gain/Master Verhältnis, und es sind nicht die Saiten, die auf die Magnetspulen kommen (könnte klanglich fast sein). Allerdings ist es deutlich lauter, wenn ich beim Bass die Höhen raufdrehe. Es sind keine Nebengeräuche wie Saitenschnarren oder so. Es ist stärker beim Slappen (also mit Daumen) als beim Poppen. Es ist nur bei etwas höherer Lautstärke und wenn ich schneller spiele (=mehrere Töne).

Ich denke (hoffe), dass es nicht die Membranen sind, die anschlagen. bei aderer Spieltechnick ist der Hub viel größer und kein solches geräusch.

==>Ich vermute, das die Ursache beim Bass begraben liegt (Tonabnehmer oder so)(?)

Ich spiele einen Sandberg Basic über MarkBassTA503 mit zugehörigen Boxen.

Kennt das jemand zufällig? Es stört nicht sehr, aber würde doch gerne wissen, was es ist.

Danke im voraus
Benjamin

Das liegt daran, das Slappen Pegelspitzen erzeugt, die wesentlich höher sind als beim Fingerstyle. Ein Kompressor kann die Pegelspitzen abmildern und dafür sorgen, dass deine Speaker nicht in die Knie gehen. Allerdings liegt ein hoher Brizzel- Ton am Hochtöner, und daran das dein Markbass Amp wahrscheinlich eine ziemlich harsche Höhenwiedergabe hat.
 
Benjamingschoess
Benjamingschoess
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.03.20
Registriert
05.07.06
Beiträge
135
Kekse
262
Ort
Innsbruck
Danke für die Antworten.

@Bass Boss
Brizzel-Ton trifft es genau. Aber er ist auch da, wenn ich die Hochtöner (an der Box) raus drehe.

@I´m_Google
Wie ich am Anfang geschrieben habe, sind es weder Obertöne, noch Saitenschnarren...
Das problem kenne ich schon auch, ist aber nicht das von dem ich hier rede...

Was heisst das dann im Klartext? Kann das meinen Amp oder Boxen schaden? Kann man es unterdrücken?

Benjamin
 
B
Bass Boss
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
26.08.09
Registriert
24.07.05
Beiträge
2.345
Kekse
1.709
Ich würde sagen, dass es für dich unangenehm ist damit zu musizieren. Versuche es doch mal mit dem Kompressor. Das sollte doch was bringen :):)

Nochwas: dein Problem lässt sich auf eine Verzerrung der Vorstufe zurückführen (denk ich mal per Ferndiagnose) deshalb kann der Comp helfen.
 
I'm_Google
I'm_Google
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.08.14
Registriert
13.01.08
Beiträge
1.380
Kekse
5.257
Ort
Bodenseeregion
Was heisst das dann im Klartext? Kann das meinen Amp oder Boxen schaden? Kann man es unterdrücken?

Na ja, wie Boss schon sagt könntest du mal versuchen einen Kompressor vor den Amp zu hängen und schauen ob das das Problem löst.
 
Benjamingschoess
Benjamingschoess
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.03.20
Registriert
05.07.06
Beiträge
135
Kekse
262
Ort
Innsbruck
Ok, das werd ich mal versuchen. I ch dachte, die Vorstufe verzerrt erst ab dem die Clip-LED leuchtet, das tut sie aber nicht. Aber vielleicht täusche ich mich da.
 
Duff987
Duff987
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.04.19
Registriert
31.03.05
Beiträge
507
Kekse
476
Ort
Hilden
Hi,
ich habe bei meinen Sandberg ähnliches, da kommt auch immer so nen "bruzzeln" das kommt immer dann wenn ich mit den Fingern ans Schlagbrett komme, als wäre da irgendwas statisch geladen oder so...ich wollte mal ne Mail an Sandberg schicken ob die da abhilfe wissen. Ich kann ja mal schreiben wenn die ne Antwort schicken.

Gruß
Matthias
 
Benjamingschoess
Benjamingschoess
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.03.20
Registriert
05.07.06
Beiträge
135
Kekse
262
Ort
Innsbruck
Ich vermute auch dass es vom Bass kommt (siehe Anfangsthread), weil das Geräusch auf den Bass-EQ reagiert.

Wär super, wenn du die Antwort reinschreiben könntest.

Lg Benjamin
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben