Komplettset für Proberaum - 300,-€

von stonarocka, 16.08.18.

  1. stonarocka

    stonarocka Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.04.11
    Zuletzt hier:
    20.02.19
    Beiträge:
    4.232
    Ort:
    ...nahe Kufstein
    Zustimmungen:
    1.560
    Kekse:
    5.045
    Erstellt: 16.08.18   #1
    Ich bin

    Eigentlich 2 Gitarristen

    Ich suche

    A-Drum

    [ ] Komplettset (Kessel, Hocker, Cymbals, Hardware und Felle)

    Einsatzgebiet

    [ ] Für Proberaum

    Mein Budget

    [ ] 0-450 €

    [ ] Beides darf in Frage kommen, gebraucht oder neu. Lieber wäre mir neu, weil einfacher.
    Wir hätten aber auch ein paar Drummer im Bekanntenkreis, die uns beim Gebrauchtkauf helfen könnten.

    Musikrichtung

    [ ] Ich spiele bevorzugt Rock / Metal

    Stonerrock, Doommetal


    Setup

    Ausstattung


    [ ] 4-teilig: Snare, Bassdrum, Hängetom, Standtom


    Tomgrössen

    [ ] Ich habe keine Vorstellungen bezüglich Kesselgrössen

    12" + 16" Floor?

    Soundvorstellungen Toms

    [ ] Keine konkrete Vorstellungen
    [ ] Allrounder

    Ich tendiere zu

    [ ] Kurzen Toms
    [ ] Tiefen Toms
    [ ] Allrounder
    ...
    [ ] Keine Ahnung ... Ich dachte immer das wäre hauptsächlich eine Frage der Stimmung.

    Bassdrum

    [ ] Ich spiele mit Single Pedal


    Grösse / Tiefe

    [ ] Keine konkreten Vorstellungen
    [ ] 20"x18"
    [ ] 20"x20"
    [ ] 22"x18"
    [ ] 22"x20"

    Vor kurzem ein Set mit 20" Bass bei uns im Proberaum gehört, der Kick hat sich richtig geil in unseren Sound integriert, daher tendiere ich grad zur 20".


    Vorfeld

    [ ] Ich habe die boardinterne, erweiterte Suchfunktion bereits nach verwandten Suchbegriffen abgefragt und nichts Vergleichbares gefunden.


    Felle / Stimmerfahrung

    [ ] Ich besitze noch keine Stimmerfahrung
    [ ] Die beim Set mitgelieferten Werksfelle reichen vorerst aus

    Da haben wir Leute die uns helfen, und wir können auch Felle abstauben, die woanders als durch gelten, es für den Proberaum aber locker noch tun.

    Weiteres

    Wir sind zwei Gitarristen, hatten eigentlich vor eine Band zu gründen, es entwickelt sich aber eher zu einem Projekt. Für Sessions, befreundete Drummer einladen, oder eventuell doch jemanden zu finden, der dauerhaft mit unserem Sound klar kommt, wollen wir uns ein einfaches Set in den Proberaum stellen.
    Und ja, ich selbst werde dann auch mal anfangen zu drummen, aber in erster Linie bleib ich Gitarrist.
    Bis vor kurzem hatten wir ein Millenium Drumset im Proberaum stehen, aufgerüstet mit besserer Hihat, DoFuMa und besseren Blechen. Anständige Felle waren auch drauf, da hat der ein oder andere Drummer ganz passable Klänge rausgeholt. Leider hat der Besitzer die bessere Hardware abgeholt und den Rest verkauft.
    Etwas ähnliches wollen wir jetzt wieder haben, günstiges Zeug, das erstmal funktioniert, und bei Bedarf aufgerüstet wird.
    Das Set wird fix im Proberaum stehen und muss nicht ab- und aufgebaut werden.
    Wenn unseren Gästen die Qualität von Becken oder FuMa nicht reicht sollen sie ihren eigenen Kram mitbringen, wenn uns das Zeug selber auf den Sack geht müssen wir halt nochmal bezahlen.

    Im Moment geht nicht mehr als 300;-€

    Wir waren schon drauf und dran uns einfach das billigste Millenium Kit zu ordern, jetzt will ich mich aber doch wenigstens ein bisschen schlau machen. Die Kessel vom Millenium 120 sind schon arg klein, oder ist das egal?

    Im Moment hab ich das Ding im Blick:

    http://www.thomann.de/at/ddrum_d2_rock_starter_set_lime_spkl.htm?r=app

    Was meint ihr dazu?
     
  2. Haensi

    Haensi Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    27.07.06
    Zuletzt hier:
    20.02.19
    Beiträge:
    10.115
    Ort:
    Oberfranken
    Zustimmungen:
    1.957
    Kekse:
    15.684
    Erstellt: 16.08.18   #2
    Neu gibt es für 300 € schon so Teile, die so ähnlich wie ein Schlagzeug aussehen. Man kann darauf schon rumklöppeln,ernsthafte Musikinstrumente sind das allerdings nicht.

    Nix für ungut, aber Schlagzeuge sind leider nicht die günstigsten Instrumente. Mit den günstigen "Discounter-Drums" währt die Freude nicht allzu lange.

    Würdest du auf einer neuen 50 € Gitarre spielen wollen? Wohl eher nicht, denn klingen tut die nicht so toll.

    Selbst auf dem Gebrauchtmarkt wird es mit 300 € nicht einfach. Spart noch ein bisschen, dann wird es auch was, das man auch anhören kann.

    https://www.ebay.de/itm/Schlagzeug-Tama-Rockstar/253807261788?hash=item3b1817785c:g:t7UAAOSw4fZbbTDd
    Damit könnte man leben, müssen halt noch Becken mit dazu. Wenn ihr euer Budget verdoppelt, bekommt ihr sicher eine 4-fache Verbesserung der Qualität (sowohl Sound als auch Haltbarkeit) ;)

    https://www.ebay.de/itm/Yamaha-Schlagzeug/332757813731?hash=item4d79e949e3:g:UasAAOSwaTZbUbZj
    Da wäre ein richtig professionelles Beckenset dabei ( dies alleine kostet in dieser Konfiguration neu um 500 €)

    https://www.ebay.de/itm/Schlagzeug-...086389?hash=item520e6916b5:g:guYAAOSwt5dbbzZ5
    Echt faires Angebot. Das Set ist gut und die Becken sind taugliche B8er, kein Messing-Schrott.

    https://www.ebay.de/itm/Schlagzeug-...834080?hash=item2145ac33a0:g:EIUAAOSw-31bcAUW
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  3. Trommler53842

    Trommler53842 Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.06.11
    Zuletzt hier:
    20.02.19
    Beiträge:
    7.114
    Ort:
    Rheinland
    Zustimmungen:
    2.011
    Kekse:
    17.048
    Erstellt: 16.08.18   #3
    Ich brauche mir den Link gar nicht aufrufen.
    Für max. 300 gibbet nix, wo ein Drummer gerne seine Stöcke drauf schwingt.
    Für ein anständiges Shellset mit Hardware gebraucht solltest Du tendenziell um 400 kalkulieren. Becken ungefähr auch nochmal den Betrag. Drumhocker muss evtl. auch noch berücksichtigt werden. Ups. .
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  4. stonarocka

    stonarocka Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.04.11
    Zuletzt hier:
    20.02.19
    Beiträge:
    4.232
    Ort:
    ...nahe Kufstein
    Zustimmungen:
    1.560
    Kekse:
    5.045
    Erstellt: 16.08.18   #4
    Ja, sowas hab ich mir fast gedacht ... also gesucht wird eine günstige Schiessbude, nur das überhaupt etwas da ist zum Rythmus machen...
    Okay, wenn wir mehr Geld in die Hand nehmen, das dauert dann halt länger, dann hab ich auch noch konkretere Fragen:

    Bassdrum:

    Kurz, knackig, deutlich ...

    20" oder 22"? Macht das einen grossen Unterschied, oder ist das eher eine Sache der Felle und der Stimmung?

    Snare:

    Welches Material?
    Auch hier: Machen 13" oder 14" einen grossen Unterschied?

    Wir sind uns ja bewusst, das so ein günstiges Komplettset aufgerüstet werden muss, Becken, Fussmaschine, Hihatständer, Bleche sowieso ... Irgendeann ne bessere Snare.. toll wäre halt, wenn es da was günstiges gibt, das erstmal seinen Dienst tut, die Kessel aber schon ne brauchbare Grundlage wären.
    Da der Vergleich mit der Gitarre eh schon da war: Eine Harley Benton Tele für 88,-€ ist ein funktionierendes Instrument, aufgewertet mit besseren Pickups holt man da richtig Sound raus.
    --- Beiträge zusammengefasst, 16.08.18, Datum Originalbeitrag: 16.08.18 ---
    @Haensi: Danke für die Links. Werde jetzt nicht direkt zuschlagen, aber zeigt mir deutlich, wo wir uns umschauen sollten. ;)
     
  5. Trommler53842

    Trommler53842 Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.06.11
    Zuletzt hier:
    20.02.19
    Beiträge:
    7.114
    Ort:
    Rheinland
    Zustimmungen:
    2.011
    Kekse:
    17.048
    Erstellt: 17.08.18   #5
    Bei der Bassdrum würde ich raten, die Kesseltiefe im Auge zu behalten:
    Bei 22" Durchmesser höchstens eine Tiefe von 18" und bei 20" Durchmesser sollte die Tiefe dann 16" sein.
    Felle sind immer so ein Geschmacksthema.
    Pinstripe als Schlagfell geht bei mir gar nicht mehr. Da fehlen mir echt die Bässe.
    Wichtiger wäre eher, wie man dämpft. Beste Erfahrungen habe ich da mit Daunenkissen gemacht! Beim Recording legen manche Audiobotaniker gerne auch mal einen Ziegelstein in die BD. Naja.

    Für Eure angestrebte Musikrichtung wird der Unterschied bei der Snare zwischen 13 und 14 Zoll nicht so kriegsentscheident sein. Die Tiefe wäre dann aber 6,5". Eine 8er Tiefe ist mir schon länger nicht mehr begegnet.

    Ich selber spiele zuhause ein altes Sonor Force 3000 mit Birkenkesseln. Ist je nach Befellung und Stimmung recht wandlungsfähig. Im Proberaum habe ich ein Mapex der Mittelklasse aus Ahorn. Auch recht flexibel.
    Das Shellset von Sonor kannst Du mal in ebay Kleinanzeigen suchen. Da kann man schon mal einen Schnapper machen.

    Die von mir verwendeten Becken sind von Sabian aus der HH-Serie, definitiv nicht Dein Budget. Aber die Diril-Becken und andere nicht so bekannte Marken wären ein Ansatz, guten Sound für moderates Geld zu bekommen.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  6. Haensi

    Haensi Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    27.07.06
    Zuletzt hier:
    20.02.19
    Beiträge:
    10.115
    Ort:
    Oberfranken
    Zustimmungen:
    1.957
    Kekse:
    15.684
    Erstellt: 17.08.18   #6
    Stonerrock und 20" Bassdrum? Wenn ich an Stonerrock denke, fallen mir so Bands wie Kyuss und Fu Manchu ein. Da waren eher größere Bassdrums angesagt.

    Das gesamte Setup tendiert soundmäßig eher am unteren Ende. Also größere Kessel und die tief gestimmt. Die Snares klingen eher "pappig", sprich ein "Balladen-Eimer" (14x7) ist im diesem Genre sinnvoller als eine 13x4. Unter 5" Tiefe würde ich da nicht gehen.

    Auch bei den Becken war es da eine Nummer größer. Rides so eher im 22" Bereich oder noch größer.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  7. Trommler53842

    Trommler53842 Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.06.11
    Zuletzt hier:
    20.02.19
    Beiträge:
    7.114
    Ort:
    Rheinland
    Zustimmungen:
    2.011
    Kekse:
    17.048
    Erstellt: 17.08.18   #7
    Ist halt auch die Frage, wieviel Platz zum Aufbauen da ist.
     
  8. stonarocka

    stonarocka Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.04.11
    Zuletzt hier:
    20.02.19
    Beiträge:
    4.232
    Ort:
    ...nahe Kufstein
    Zustimmungen:
    1.560
    Kekse:
    5.045
    Erstellt: 17.08.18   #8
    Platz ist kein Problem ;)
     
  9. Haensi

    Haensi Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    27.07.06
    Zuletzt hier:
    20.02.19
    Beiträge:
    10.115
    Ort:
    Oberfranken
    Zustimmungen:
    1.957
    Kekse:
    15.684
    Erstellt: 17.08.18   #9
    Allerdings muss es auch nicht zwangsläufig ein Set mit "Mega-Kessel" sein. Mit einem "normalen" Set wäre man halt flexibler, falls auch andere Genres bedient werden müssen.

    Mit einem 22/10/12/16 Set und richtigen Fellen lässt sich da viel machen.

    Felle: Da würde ich in deinem Fall auf doppellagige setzen (Remo Emperor, Evans G2 oder Aquarian Super-2 oder Response-2) - gerne auch coated (für etwas mehr "Wärme").
    Gut gestimmt, mit den richtigen Fellen, klingen auch günstige Drumsets ganz passabel. Da lohnt es zu investieren. Die Werksbefellung bei Einsteiger- bis Mittelklasse-Sets lässt nmeist zu wünschen übrig.

    Noch was:
    Wenn es wirklich nur ein reines Proberaum-Set ist, muss es ja auch keinen Schönheitspreis gewinnen. Solange das Tomhaltesystem passt, wäre es ja wurscht, welche Marke, Farbe, Serie.
    Da kann man sich ja immer was dazukaufen.
    Ich hab da schon die lustigsten Kombinationen gesehen. Wenn sich keiner am Aussehen stört, kann man oft recht günstig ganz gut klingende Trommeln erstehen.

    Wenn man dann noch handwerklich nicht völlig unbegabt ist, kann man totale Schnapper machen. Ich hab z. B. mal ein uraltes Set geschenkt bekommen und habe es wieder aufgehübscht.

    Hab nur "Nachher"-Bilder, aber es war vorher ein hässliches grünes "etwas".

    SANY0033.JPG
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  10. Korki

    Korki Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.08
    Beiträge:
    243
    Zustimmungen:
    159
    Kekse:
    1.320
    Erstellt: 17.08.18   #10
    Eigentlich ist das im Wesentlichen doch alles irrelevant. :-)
    Nimm bei einem Budget von 300€ einfach ein Set, das in deiner Gegend angeboten wird und eben alles enthält, was man zum Spielen braucht. Zeitnah, billig, vollständig und noch besondere Vorstellungen sind einfach zu viele Wünsche auf einmal.
    Ist doch auch egal. Wird schon passen. Und was sich nicht bewährt, wird eben gepimpt oder mit der Zeit ausgetauscht. Hauptsache, ihr habt da was stehen und Spaß.

    P.S.: Wenn es dann doch ein bisschen wertiger sein darf, wäre das hier vermutlich bei mir in der engeren Auswahl. Das würde mir sehr gut gefallen, und Preis ist VB.
    https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/mapex-serie-m-schlagzeug-dark-red/909039696-74-17494
    Ich weiß aber nicht, ob es in deinem Umkreis liegt.
     
    gefällt mir nicht mehr 4 Person(en) gefällt das
  11. dubbel

    dubbel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.07.13
    Zuletzt hier:
    19.02.19
    Beiträge:
    3.093
    Zustimmungen:
    1.964
    Kekse:
    8.387
    Erstellt: 17.08.18   #11
    bzw.
    vielleicht ist die Frage weniger nach anständigem, ernsthaftem Material, sondern eher nach dem geringsten Übel, das eine Alternative zu dem verlinkten Starterset sein könnte...

    also eher so:
    hätte ich auch gedacht.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  12. Jakari

    Jakari Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.02.16
    Beiträge:
    843
    Ort:
    Wald
    Zustimmungen:
    633
    Kekse:
    1.797
    Erstellt: 17.08.18   #12
    Ich kann mich @Korki nur anschliessen.

    Ich halte solche Aussagen ala "für 300€ bekommt man nur Mist" (übertrieben gesagt) für völligen Quatsch.
    Sicher muss man ein paar Abstriche im Klang machen, ja.... Aber mal ehrlich, es wird ja nun kein Pro-Jazz Kit verlangt. Sondern ein Akustik Kit fürn Proberaum.

    Die BASIX Teile bspw sind nicht sooo verkehrt, und mit etwas Modifikation bzw neuen Fellen lässt sich da auch was zaubern.
    Stoner/Doom usw ist halt kein Funk ;-)
    Das verlinkte Mapex ist bspw auch schon was ordentliches (Ja, "besser teurer schneller" gibts immer).
    Ein guter Drummer mit Erfahrung kann auch aus nem primitiv-Kit was rausholen; ist freilich mit etwas Arbeit verbunden, aber möglich.

    Und Becken: Mein Gott, die 302 Paiste sind nun wirklich nicht verkehrt.
    Will sagen: mit 300-350 Taler wirst Du schon was finden. (Gebrauchtmarkt)
    Ich hab auch schon auf irgendwelchen Tama /Paiste Teilen für 2,5k geknüppelt, die einfach nur besch.....eiden klangen. Das ist keine Maßgabe.
    [Mein "Folk Kit" was ich derzeit habe, hat mich auch nur 85 € gekostet, + neue Felle.... und selbst Meister Troyan hat gemeint, es klingt ordentlich]

    @stonarocka Ich frag mal die Proberaumchefin (kennst Du ja) ob eins von den Kits im Raum ggf. verkauft werden soll.
    Geb Dir bescheid, falls sich nicht was anderes bei Dir ergibt.

    lg
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  13. stonarocka

    stonarocka Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.04.11
    Zuletzt hier:
    20.02.19
    Beiträge:
    4.232
    Ort:
    ...nahe Kufstein
    Zustimmungen:
    1.560
    Kekse:
    5.045
  14. Jakari

    Jakari Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.02.16
    Beiträge:
    843
    Ort:
    Wald
    Zustimmungen:
    633
    Kekse:
    1.797
    Erstellt: 17.08.18   #14
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  15. stonarocka

    stonarocka Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.04.11
    Zuletzt hier:
    20.02.19
    Beiträge:
    4.232
    Ort:
    ...nahe Kufstein
    Zustimmungen:
    1.560
    Kekse:
    5.045
    Erstellt: 17.08.18   #15
  16. Stevie65

    Stevie65 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.06.13
    Zuletzt hier:
    20.02.19
    Beiträge:
    1.155
    Ort:
    Samstags im Borussia-Park
    Zustimmungen:
    371
    Kekse:
    1.427
    Erstellt: 17.08.18   #16
    hallo @stonarocka,

    ich finde, das Tama ist für Eure Ansprüche gut geeignet. Unter anderem, wenn ich das richtig erkenne, weil die HiHats und das Ridebecken aus
    der Paiste 505 Serie sind. Die taugen für Euch mehr als gut! Das hinten stehende Crash ist ein Meinl, bin aber nicht sicher welche Serie - könnte nur Messing sein, ist aber egal.

    Für den Preis - wenn das Set/Becken sonst keine schweren Beschädigungen hat ... habt Ihr noch Luft für einen Satz neue Felle (die sind definitiv nötig, insbesondere auf der Snare :D)

    Sieht nach einer 22, 12,13,16 Kombi aus - damals sehr gängig.

    Fellsatz siehe hier (nur exemplarisch)
    https://www.thomann.de/de/remo_pp_0952_be_emperor_coated.htm

    dazu dieses Snarefell ( exemplarisch)
    https://www.thomann.de/de/remo_csco14_blackdot.htm

    Für mich dass passendste Angebot bisher:great:
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  17. Graf_von_f-Strich

    Graf_von_f-Strich Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.02.15
    Zuletzt hier:
    6.02.19
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    145
    Kekse:
    1.612
    Erstellt: 17.08.18   #17
    Das Swingstar ist ein Vintage Set aus den Siebzigern - damals Einstieg bei TAMA - aber die Snare scheint ne Kingbeat zu sein - mit Gussspannreifen und Parallelabhebung, wenn ichs richtig erkenne!? Die ist alleine schon 100-150 euro wert (in gutem Zustand)!
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  18. Stevie65

    Stevie65 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.06.13
    Zuletzt hier:
    20.02.19
    Beiträge:
    1.155
    Ort:
    Samstags im Borussia-Park
    Zustimmungen:
    371
    Kekse:
    1.427
    Erstellt: 17.08.18   #18
    Ja, wo Du es sagst sehe ichs auch und wohl eine 6,5" er , sie passt also auch für eure Mucke. Wertet auf jeden Fall das Set nochmal auf!
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  19. stonarocka

    stonarocka Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.04.11
    Zuletzt hier:
    20.02.19
    Beiträge:
    4.232
    Ort:
    ...nahe Kufstein
    Zustimmungen:
    1.560
    Kekse:
    5.045
    Erstellt: 17.08.18   #19
    Heut abend sind wir eh im Proberaum, werd das mal mit meinem Kollegen besprechen. :great:
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  20. stonarocka

    stonarocka Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.04.11
    Zuletzt hier:
    20.02.19
    Beiträge:
    4.232
    Ort:
    ...nahe Kufstein
    Zustimmungen:
    1.560
    Kekse:
    5.045
    Erstellt: 17.08.18   #20
    Leider zu spät, nicht mehr verfügbar.
     
Die Seite wird geladen...

mapping