Kopfhörer für CLP115

von K-I-W-I, 09.10.07.

  1. K-I-W-I

    K-I-W-I Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.07
    Zuletzt hier:
    9.10.07
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    22
    Erstellt: 09.10.07   #1
    Hallo,

    also nachdem ich ja jetzt mein geliebtes CLP115 habe, hatte ich beschlossen mir dazu auch recht gute Kopfhörer zu besorgen, vor allem, da mein "Plantronic Gamecon 1" Headset wieder an den PC sollte ;-)

    Da hab ich mal so geschaut und hab mich für die "Sennheiser HD465" Kopfhörer entschieden...
    Jetzt sind sie da und SCHOCK :-(
    Irgendwie klingen die seeeeeeeehr komisch, also sie sind nicht defekt, Musik klingt fantastisch, aber über das Digi-Piano...

    Das Problem:
    Im vergleich zu meinem Headset klingen die Kopfhörer besonders bei den Tiefen Tönen sehr dumpf.
    Zudem verschwimmen die tiefen Töne zu einem kleinen Brei, aus denen man eher ein Schwall aus tiefen Tönen, als ein Klang aus verschiedenen Tönen/Akkorden heraushört...

    Jetzt bin ich am überlegen ob ich sie wieder zurückgebe...
    Wollte aber mal im Vorfeld fragen, kennt jemand diese Kopfhörer und kann evt. etwas ähnliches berichten?

    Welche Kopfhörer wären denn für ein E-Piano gut? Im etwa gleichen Kostenrahmen wie die Sennheise (60-70 Euro, dürfen auch weniger sein :rolleyes: )

    Danke für eure Hilfe;
    Grüße, ich ;)
     
  2. Sticks

    Sticks Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Beiträge:
    7.381
    Ort:
    "Rhinelunt"
    Zustimmungen:
    437
    Kekse:
    48.180
    Erstellt: 10.10.07   #2
    Da wirst Du vermutlich nicht viel Glück haben, mit einem anderen Kopfhörer ein deutlich besseres Klangergebnis zu erzielen. Allenfalls könnte ein Versuch mit einem Modell höherer Impedanz glücken - Dein Sennheiser hat (nur) 32 Ohm Wechselstromwiderstand.

    Als Ursache vermute ich mißglückte Vorverstärker in Deinem DigiPi. Leider verwenden viele Hersteller nicht die dafür eigentlich notwendigen hochwertigen Bauteile.
     
  3. JeffVienna

    JeffVienna Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.03
    Zuletzt hier:
    14.04.16
    Beiträge:
    1.086
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    721
    Erstellt: 10.10.07   #3
    Schließe mich Sticks' Meinung nicht an. Die Sennheiser HD465 sind im 40-50,- EUR Bereich. Da würde ich mir keine herausragende Qualität erwarten.

    Ich bin mit meinem AKG K240 Studio (ab 80,- EUR) an meinem CLP-120 recht zufrieden. Die machen am gleichen CLP-120 schon einen Riesenunterschied zum AKG K66, welche in die 40,- EUR Kategorie fällt.
     
  4. Sticks

    Sticks Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Beiträge:
    7.381
    Ort:
    "Rhinelunt"
    Zustimmungen:
    437
    Kekse:
    48.180
    Erstellt: 10.10.07   #4
    @ Jeff: das hast Du aber schon gelesen, oder? ;) Genau darauf bezog sich mein Post, nicht auf einen Vergleich mit Deinen 100,00 EUR-Headphones :rolleyes:
     
  5. JeffVienna

    JeffVienna Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.03
    Zuletzt hier:
    14.04.16
    Beiträge:
    1.086
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    721
    Erstellt: 10.10.07   #5
    Oops... sorry :o
    Ich nehme aber trotzdem nicht alles zurück: Der K240 Studio kostet wirklich nur 80,- EUR und liegt somit bloß 10,- EUR über dem Budget. Da würde ich ernsthaft über eine Budgetaufstockung nachdenken. Zahlt sich definitiv aus!
     
  6. JeffVienna

    JeffVienna Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.03
    Zuletzt hier:
    14.04.16
    Beiträge:
    1.086
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    721
    Erstellt: 10.10.07   #6
    Falls du tatsächlich unter 70,- EUR bleiben willst, würd ich mir evtl. den hier ansehen: Superlux HD-660 (66,- EUR). Der wurde hier im Board schon öfters gelobt (Suchfunktion: Superlux).

    Aber kommt es auf die 14,- EUR Aufpreis auf den K240 Studio wirklich an?
     
Die Seite wird geladen...

mapping