Kopfstimme UND sanft

von emotionsmusic, 11.11.07.

  1. emotionsmusic

    emotionsmusic Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.11.07
    Zuletzt hier:
    16.12.07
    Beiträge:
    12
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.11.07   #1
    Hallo ihr lieben!

    Da ich hier neu bin erstmal ein paar Infos über mich. :-)

    Ich bin 27, wohne in Hamburg und bin Songwriter und Sänger. Ich spiele seit 1990 Klavier und schreibe/komponiere seit 1999. Ich habe in der Zwischenzeit 1 Jahr Gesangsunterricht genommen (klassisch) was meiner Technik sehr gutgetan hat. Mittlerweile würde ich meinen Gesang eher im Musicalbereich einordnen - ich glaube nämlich das ich viel mit Belting mache...glaube ich zumindest. :-) Wer mich eines besseren belehrt kann dies gerne kundtun!

    Nun zu meinem Problem.

    Ich habe einen Song geschrieben der mich ein wenig verzweifeln lässt. Er ist insgesamt sehr melancholisch und sanft. Dementsprechend soll er auch gesungen werden. Die Strophen werden sehr weich und fast schon gehaucht gesungen. Das Problem hierbei ist, dass mir an einigen Stellen die Luft ausgeht...

    Im Chorus würde ich gerne die Kopfstimme verwenden - hab ich aber vorher noch nie getan. An sich gehts ganz ok glaube ich, aber wenn ich den ersten Ton im Refrain anstimme schleicht sich immer so ein "Schnarren" mit ein. Des weiteren glaube ich das ich zwischen Falcett und Kopfstimme hin und herschwanke (unbewusst). Dadurch ergibt sich eine gewisse Unflexibilität bei der Intonation.

    Gegen Ende kommt noch eine Zeitstimme dazu die eher im Pfeiffenregister (weiss nich ob der Begriff stimmt) anzusiedeln ist. Sehr hoch aber dennoch nicht kreischend. Müsst ihr mal genau hinhören ob das auffällt.

    Natürlich gibts auch den Track dazu den ihr gerne zerpflücken könnt. Zu finden ist der unter

    http://www.emotionsmusic.com/music.html

    Es geht um Track 14 "Save Me"

    Wie findet ihr den Song insgesamt?


    Wär toll wenn jemand Tips für mich hätte...
     
  2. Dieter B.

    Dieter B. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.06.06
    Zuletzt hier:
    20.01.14
    Beiträge:
    1.493
    Ort:
    Nähe Freiburg Brsg.
    Zustimmungen:
    25
    Kekse:
    1.921
    Erstellt: 12.11.07   #2
    Also erstmal klingt das Klavier wie 30m entfernt, deine Stimme wie 5m.
    Das lässt das ganze unnatürlich klingen.
    Das liegt IMO hauptsächlich an den Lautstärkeverhältnissen. ;)

    Vibrato ist geschmackssache, mir ist es zu extrem und stört mich in der "Gefühlswahrnehmung".
     
  3. Bell

    Bell HCA Gesang HCA

    Im Board seit:
    26.05.06
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    6.536
    Zustimmungen:
    1.383
    Kekse:
    23.490
    Erstellt: 12.11.07   #3
    Hallo !
    Abgesehen von leichten Intonationsschwächen hier und da sowie der Tatsache, dass Deine hohen Töne sich etwas eng anhören, ist Dein Gesang doch wirklich okay ! Du hast ja selber schon geschrieben, dass Dir stellenweise die Luft ausgeht - das liegt meistens an einer unzureichenden Atemtechnik und lässt sich in den Griff bekommen, wenn man an selbiger arbeitet, es gibt da recht viele Übungen (reflektorische Atemergänzung wäre das Stichwort).
    Dein Problem mit der Kopfstimme hab ich jetzt nicht so ganz verstanden.... kann es sein, dass Du mit zuviel Masse in die Höhe gehst, anstatt mehr Kopfresonanz einzusetzen ? Dann kann es nämlich sein, dass es "schnarrt", oder dass die Höhe eng wird. Resonanzen kann man z.B. mit m-o, ng-e, i-ng-i trainieren (zunächst alles auf einem Ton, und halbtonschtittweise nach oben, dann wieder zurück). Und: in der Höhe den ersten Ton piano ansetzen, auf keinen Fall zu laut. Das hilft oft.
    schöne Grüße
    Bell
     
  4. holyman

    holyman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.11.06
    Zuletzt hier:
    11.12.14
    Beiträge:
    199
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    132
    Erstellt: 12.11.07   #4
    Zunächst mal: Deine Songs gefallen mir sehr gut. Auch deine Stimme ist sehr schön. Einige Songs könnten definitv süchtig machen! (Italian Nights... super!!!) Was dir definitiv noch fehlt, ist die richtige Stütze. (Einiges, was Bell* angesprochen hat, steht damit im direkten Zusammenhang!)
    Ich denke, dass dann auch die Intonation sauberer wird. Nimm also lieber noch ein Jahr unterricht beim Lehrer deines Vertrauens und mach unbedingt weiter so!!
     
  5. emotionsmusic

    emotionsmusic Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.11.07
    Zuletzt hier:
    16.12.07
    Beiträge:
    12
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.11.07   #5
    Erstmal ganz lieben Dank für eure Meinungen und Kommentare.

    Das mit der reflektorische Atemergänzung werd ich mir mal ansehen und auch die anderen Tips werd ich mir zu Herzen nehmen. Bezgl. des Mischungsverhältnisses Klavier/Gesang: Der Song ist noch nicht fertig gemischt und gemastert...weil ich ja mit dem Gesang noch nicht ganz Zufrieden bin. ;-)

    Was das Tremolo/Vibrato angeht...das ist bei mir von Natur aus so und nicht beabsichtigt. Ich arbeite auch schon daran, es weniger werden zu lassen. :-)

    Nochmals Danke!
     
  6. Bell

    Bell HCA Gesang HCA

    Im Board seit:
    26.05.06
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    6.536
    Zustimmungen:
    1.383
    Kekse:
    23.490
    Erstellt: 12.11.07   #6
    Wieso eigentlich ? Ist doch in erster Linie Geschmackssache - manche lieben ein ausgeprägteres Vibrato, andere hingegen finden es furchtbar - wichtig ist aber nur, wie Du selbst es findest, ob Du es so haben willst oder nicht !
    Manche würden ihre Seele verkaufen, wenn sie nur endlich ein Vibrato hinbekämen ;)

    schöne Grüße
    Bell
     
  7. Whych

    Whych Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.09.03
    Zuletzt hier:
    3.08.16
    Beiträge:
    3.698
    Ort:
    Calw
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    2.474
    Erstellt: 12.11.07   #7
    Kann mich Bell nur anschliessen. Ich hab selbst ein sehr starkes und schnelles Vibrato ( sprich sehr unbeliebt bei der Hoererschaft und auch des oefteren als gemecker betitelt ) und hab mich jahrelang damit rumgequaelt dem Idealbild der breiten Zuhoererschaft zu entsprechen indme ich versuch es zu reduzieren oder umbiege auf das doch eher annerkannte langsame und tiefe Vibrato. Irgendwann hat mal ein Produzent im Tonstudio zu mir gesagt ich soll mir nicht soviele Gedanken machen und einfach singen. Das bin ich und meine Stimme und wenn jemand nicht gefaellt dann ist das eben so. Man kann es nicht jedem recht machen.
    Sei du selbst und finde deine Art zu Singen und ganz wichtig : mach dir nicht soviele Gedanken was andere darueber denken. Es ist wichtiger das dein Gesang ehrlich rueberkommt. Das spricht Zuhoerer viel mehr an :)
    Zudem ist es einfach nicht gut die Schwingungen mit 'Gewalt' zu unterdruecken. Ein Vibrato kommt eben wenn du entspannt und somit "richtig" singst.
     
  8. moniaqua

    moniaqua Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.07.07
    Beiträge:
    6.855
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    966
    Kekse:
    19.989
    Erstellt: 12.11.07   #8
    Noch ne Stimme pro Vibrato :) Bei Dir find ich es echt nicht stoerend und ich finde, es passt zu "emontion-music", jedenfalls zu dem, was ich mir drunter so vorstelle.
     
  9. emotionsmusic

    emotionsmusic Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.11.07
    Zuletzt hier:
    16.12.07
    Beiträge:
    12
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.11.07   #9
    Oh mann - tausend Dank für die Ermutigungen und das Lob. :-) Das Vibrato stört mich aber selbst - zumindest wenn es überall vorkommt. Manchmal ist es auch reizvoller straight zu singen.

    Ich komme gerade von einem Laith Al Deen Konzert und bin total begeistert - er bekommt das so mühelos (scheinbar) hin, bis ins hohe Falcett bzw. die Kopfstimme zu gehen - wo wir wieder beim Thema wären. Und das sogar nach 2 Stunden Konzert...wie geht denn so was???
     
  10. antipasti

    antipasti Singemod Moderator

    Im Board seit:
    02.07.05
    Beiträge:
    25.213
    Ort:
    Wo andere Leute Urlaub machen
    Zustimmungen:
    5.416
    Kekse:
    91.863
    Erstellt: 13.11.07   #10
    Ich finde das alles sehr homogen. Musik, Fotos, Webdesign - das passt alles und wirkt, als hättest Du einen Masterplan....wobei ich nur den einen Klaviersong gehört habe.

    Dass das Vibrato und manche Falsettstelle vielleicht vielleicht bzw "unsanft" klingen mag auch an der Tontechnik liegen. Dieter B. hat das schon angedeutet.

    Wobei ich weniger die Lautstärkeverhältnisse meine. Aber im Gesang ist ein Batzen Dynamik-Kompression drin. Ich persönlich finde das eigentlich ganz geil und mache das selbst ganz gern bei Live-Aufnahmen meiner Band. Das klingt aber für viele, als würdest Du den Menschen direkt ins Ohr Schmatzen. Ich vermute, für die Massentauglichkeit wäre etwas weniger besser, gerade bei so sparsam arrangierten Songs wie dem besprochenenem.
     
  11. Whych

    Whych Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.09.03
    Zuletzt hier:
    3.08.16
    Beiträge:
    3.698
    Ort:
    Calw
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    2.474
    Erstellt: 13.11.07   #11
    Gute Gesangstechnik und Talent. :)
     
  12. emotionsmusic

    emotionsmusic Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.11.07
    Zuletzt hier:
    16.12.07
    Beiträge:
    12
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.11.07   #12
    @antipasti

    Masterplan ist ein gutes Stichwort. :-) Der wird sogar noch deutlicher wenn die neuen Webseiten online gehen. Ich weiss wo ich hinwill und das ist definitiv irgendwann die Bühne.

    Ich hab aber - um nochmal zurück zum Song zu kommen - das ganze etwas verändert vom Mix her und nun sollte es homogener sein. Die Kompression fällt nun glaub ich weniger auf als vorher...ich lad den neuen Song gleich mal hoch.

    Wobei ich definitiv noch meine Verständnisprobleme habe, ist die "Stütze". Werd aber gleich nochmal ein wenig suchen und mich dazu belesen...
     
Die Seite wird geladen...

mapping