Krachen/Krächtzen beim Singen + Hörprobe

von Elharter, 11.05.06.

  1. Elharter

    Elharter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.11.04
    Zuletzt hier:
    3.02.14
    Beiträge:
    589
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.05.06   #1
    Hallo liebes Forum,

    ich bin sogesehen Anfänger beim singen. Singe war leidenschaftlich gerne jedoch noch nie eine Gesangsstunde mit Lehrer gehabt oder sonstiges......

    Hi und da wenn die meisten Bandmitglieder gegangen sind, stelle ich mich zum MIC und probier ein wenig herum.....

    Leider habe ich seit ca. 2 Jahren beim singen ein Krächtzen, was ich nur mit viel Kopfstimme oder mit sehr viel Luft wegbekomme......

    Mach ich was falsch?
    Haben meine Stimmbänder was abbekommen?
    LIegt es in der Natur meiner Stimme??

    Bin für jeden Tipp dankbar, da ich nicht sonderlich glücklich über diesen Zustand bin.

    Eine Hörpbrobe:
    http://62.116.32.210/Mike/donnerstag_040506/cant_wait_mike.mp3
     
  2. Mauspat

    Mauspat Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.08.05
    Zuletzt hier:
    11.12.12
    Beiträge:
    107
    Ort:
    Recklinghausen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.05.06   #2
    Ich bin kein Experte, aber ich denke, dass ein Krächtzen nicht normal ist und nicht in der Natur deiner Stimme liegt, vor allem wenn du es erst durch das Singen bekommen hast.
    Allerdings wird dir hier wohl kaum jemand eine qualifizierte Antwort geben können, da wirst du dich schon an einen HNO-Arzt wenden müssen. Wenn sich z.B. Knötchen gebildet haben wird der dir das mit Sicherheit sagen können, und auch was du dagegen tun musst. Würd mich damit aber ehrlich gesagt beeilen, denn wenn sich Knötchen bilden und diese zu lange bestehen bleiben (z.B. weil die Stimme weiter belastet wird und die Knötchen nicht heilen können), kann es sein, dass sie nur noch operativ zu entfernen sind.
    Also mein Tipp: am besten noch heute beim HNO-Arzt anrufen und Termin geben lassen!
     
  3. Elharter

    Elharter Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.11.04
    Zuletzt hier:
    3.02.14
    Beiträge:
    589
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.05.06   #3
    Mhm....nun ich dachte eben, das es vielleicht einfach nur an einer falschen Gesangstechnik liegt.......
     
  4. Errraddicator

    Errraddicator Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    1.819
    Zustimmungen:
    1.408
    Kekse:
    15.363
    Erstellt: 11.05.06   #4
    Kommt das denn nur wenn Du oft oder lange singst, oder immer?
     
  5. IcePrincess

    IcePrincess Vocals Ex-Moderator

    Im Board seit:
    17.10.05
    Zuletzt hier:
    3.12.10
    Beiträge:
    5.594
    Ort:
    Kernen im Remstal
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    17.834
    Erstellt: 11.05.06   #5
    Hallo Elharter!

    Ich habe gerade mal in das File reingehört.

    Ein solches "Krächzen" kann ich bei mir künstlich herstellen ohne dass an meiner Stimme was kaputt wäre. Dann schiebe ich den Kehlkopf ganz komisch nach oben und habe - wenn ich ihn wieder loslasse um normal zu singen- das Gefühl mit "mehr Luft" zu singen.
    Das spricht für mich dafür, dass es einfach ein Fall von schlechter Technik/schlechter Angewohnheit ist. Dagegen hilft ein Gesangslehrer. Den ich Dir in dem Fall aber wirklich ans Herz legen würde, denn auf Dauer ist es nicht gut, so zu singen.

    Man hört in der Aufnahme ja, dass Du auch Töne clean singen kannst, und Du sagst selber, dass es unter gewissen Vorraussetzungen geht.
    Ein Besuch beim HNO kann im Zweifelsfall nicht schaden, um sicher zu gehen, aber ich denke nicht, dass was kaputt ist.
    Der eine Fall von Schreiknötchen, den ich persönlich kenne, klingt immer wie eine Mischung aus verstimmtem Bass und Reibeisen. Und das als Frau.
     
  6. ElectricGypsy

    ElectricGypsy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.09.04
    Zuletzt hier:
    1.10.09
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.05.06   #6
    Hey Elharter,

    habe gerade auch mal in deine Hörprobe reingehört. Dafür dass du noch nie Gesangsunterricht hattest, finde ich sie gar nicht schlecht, vor allem Dein Ausdruck gefällt mir ziemlich gut. Das ist meiner Meinung nach schonmal die halbe Miete, es gibt Leute die treffen zwar alle Töne, schaffen es aber nie einen Song "rüberzubringen". Trotzdem kann man unheimlich viel falsch machen und mit der richtigen Technik lässt sich mit Sicherheit noch ziemlich viel rausholen (auch im Bezug auf Volumen und Töne halten).

    Gönn dir den "Luxus" und such dir einen guten Gesangslehrer.

    Gruß EGypsy
     
  7. Elharter

    Elharter Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.11.04
    Zuletzt hier:
    3.02.14
    Beiträge:
    589
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.05.06   #7
    Ne.....seit 2 Jahren spiel ich in einer Band und seitdem habe ich mein Singverhalten verändert....einfach aufgrund der Tatsache das es kein "Dusch-Trällern" mehr ist, sondern auch laut gesungen werden muss....

    Und seit dieser Zeit ist es mir eben aufgefallen das ich bei vielen Stellen eine Rauhe Stimme habe.....ein Freunde meinte schon des öfteren ich sollte das ohne Krächtzen singen was ich aber nicht zusammen bringe.
     
  8. Elharter

    Elharter Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.11.04
    Zuletzt hier:
    3.02.14
    Beiträge:
    589
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.05.06   #8
    Mhm........ja die schlechte Technik kann schon sein....mir hat noch nie jemand gezeigt wie richtig gesungen wird.....ich sang halt bis dato einfach so ^^

    Jaja ich schaffe schon einige Töne clean auch....aber das sind dann andere Höhen oder Tiefen als meine Sprechstimme.....wenn ich entspannt singe, so wie ich am liebsten singe, dann krache ich :D
     
  9. Elharter

    Elharter Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.11.04
    Zuletzt hier:
    3.02.14
    Beiträge:
    589
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.05.06   #9
    Danke für die Blumen..... mir hat noch nie jemand gesagt das ich einen guten Ausdruck hätte beim singen...schön zu hören!

    Danke für deinen Beitrag!
     
  10. IcePrincess

    IcePrincess Vocals Ex-Moderator

    Im Board seit:
    17.10.05
    Zuletzt hier:
    3.12.10
    Beiträge:
    5.594
    Ort:
    Kernen im Remstal
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    17.834
    Erstellt: 11.05.06   #10
    Gotcha! Du presst um Laut zu werden den Kehlkopf nach oben und das macht "Krächz".
    Erste Pflicht also: Sorge für ein sauberes, lautes (!) Monitoring Deiner Gesangsstimme.
    Du solltest auch in der Bandprobe nicht lauter singen als unter der Dusche.

    Und - wie von mir und EGypsy schon angerecht, such Dir einen Lehrer. Das Problem scheint mir - so aus'm Bauch - am Registerübergang zu liegen. Daran kann man arbeiten.

    Ach ja - auch wenn ich dazu erst mal nichts gesagt habe, weil ich mich auf den technischen Aspekt konzentriert habe. Super gesungen. Du hast den Charakter des Songs gut erfasst und bringst ihn echt gut rüber.
     
  11. Elharter

    Elharter Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.11.04
    Zuletzt hier:
    3.02.14
    Beiträge:
    589
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.05.06   #11
    So ein Feedback bin ich ja gar nicht gewöhnt *rotwerd*....
    Danke auch dir!
    Eigentlich finde ich die Umsetzung von diesem Song grottenschlecht....ich hör 2805847545 Fehler und zeig sowas normal gar nicht her, nur in diesem Fall ist das Krächtzen sehr gut zu hören.

    Ja...mal guggen, haben heute wieder Probe. Eigentlich sind wir mit den MIC´s schon ziemlich am Limit, da die mit noch mehr Pegel anfangen zu clippen. Eventuell auch während der Probe mit Monitoring-Lautsprecher arbeiten....oder InEar wär halt fein *g*

    Mhm....ja Gesangsunterricht wollte ich schon mal beginnen, hatte EINE EINZIGE Stunde...mal zum anschaun wie sowas abläuft. Hab das aber dann nie weiter verfolgt.
     
  12. antipasti

    antipasti Singemod Moderator

    Im Board seit:
    02.07.05
    Beiträge:
    25.241
    Ort:
    Wo andere Leute Urlaub machen
    Zustimmungen:
    5.428
    Kekse:
    91.893
    Erstellt: 11.05.06   #12
    Du machst das Krächzen mit Absicht ... denn es ist ja nicht kontinuierlich zu hören, sondern nur an einigen Stellen.

    Die GItarre ist verstimmt... sonst alles für Ü-Raum recht hübsch.
     
  13. IcePrincess

    IcePrincess Vocals Ex-Moderator

    Im Board seit:
    17.10.05
    Zuletzt hier:
    3.12.10
    Beiträge:
    5.594
    Ort:
    Kernen im Remstal
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    17.834
    Erstellt: 11.05.06   #13
    Heyo!

    Jeder hört seine eigenen Fehler. Und meistens sonst niemand ;)

    Wie willst Du Dich denn sonst hören? Unser Keyboarder hat einen super Monitor, über den ich stimmlich momentan mitlaufe, das aber nur, weil wir seine Workstation als Effektgerät benutzen. Und der Probenraum eh klein ist.
    Ansonsten geht nichts an einem eigenen Monitor vorbei.

    Solltest Du. Es wird sich lohnen. Schon um die schlechte Angewohnheit des Krächzens loszuwerden.
     
  14. Elharter

    Elharter Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.11.04
    Zuletzt hier:
    3.02.14
    Beiträge:
    589
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.05.06   #14
    Naja mit Absicht nicht direkt......denn ich weis nicht wie ich es verhindern könnte - außer eben mehr Kopfstimme zu singen oder mit viel Luft zu arbeiten, was aber auf Dauer nicht lange gut geht ^^
    Ja Gitarre ist ein Dreck.......verstimmt sich alle 20Minuten....Gitarrist ärgert sich schon seit Monaten - nur spart er (wenn) gleich auf eine richtig gute!

    @IcePrincess:
    Nun ja......im Grunde wirkt die PA-Anlage indirekt wie ein Monitor, denn die stehen direkt rechts und links in den Ecken und die 2 Voice MIC´s stehen DAVOR in der Mitte.....
     
  15. IcePrincess

    IcePrincess Vocals Ex-Moderator

    Im Board seit:
    17.10.05
    Zuletzt hier:
    3.12.10
    Beiträge:
    5.594
    Ort:
    Kernen im Remstal
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    17.834
    Erstellt: 11.05.06   #15
    Hmmm.... und Du musst Sie so aufdrehen, dass sie Clippen, dass Du Dich anständig hörst? Was für'n Mic benutzt Du? Falls es das SM58 aus Deiner Equip-Liste ist, könnte das auch eines der Probleme darstellen. Wir haben in unserer Gesangsschule doch mehrere davon, und einige haben einen echt miesen Output. Festgestellt durch Zufall... wir haben drei nebeneinander eingestöpselt und mit einem davon Soundcheck gefahren. Die anderen zwei danach genau gleich eingestellt. Eines davon war bei gleicher Einstellung deutlich lauter, das andere noch leiser. Okay, "gut gepflegt" ist was anderes, aber ein anderes Mikro Testen kost' nix und kann viel bringen.
     
  16. Elharter

    Elharter Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.11.04
    Zuletzt hier:
    3.02.14
    Beiträge:
    589
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.05.06   #16
    Jep !!!

    Haben auch 3 Stück für Voice und EXAKT! das selbe Problem.
    Bei gleicher Einstellung ist eines lauter und eines leiser.....
     
  17. IcePrincess

    IcePrincess Vocals Ex-Moderator

    Im Board seit:
    17.10.05
    Zuletzt hier:
    3.12.10
    Beiträge:
    5.594
    Ort:
    Kernen im Remstal
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    17.834
    Erstellt: 11.05.06   #17
    Dann würde ich doch mal den Rat geben, Mikromäßig umzusteigen, oder zumindest mal was anderes zu testen...
    Was bei euch Jungs immer gerne empfohlen wird wären die Sennheisers (E845, E855), ich selbst schwöre auf Beyerdynamic (was ich benutze) oder AKG.
    Auch das Shure Beta58 wird immer gerne genommen, ist aber von der Dynamikkurve her recht eigen und nicht jedermanns Sache.
    Am besten mit Freunden in einen großen Musikladen gehen und testen. Wichtig ist, dass Du ein oder zwei Zuhörer dabei hast, denn gleichzeitig Singen und sich gut hören geht nicht.
     
  18. Elharter

    Elharter Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.11.04
    Zuletzt hier:
    3.02.14
    Beiträge:
    589
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.05.06   #18
    Aber wird das mein Krächtzen beheben ^^ ?
     
  19. IcePrincess

    IcePrincess Vocals Ex-Moderator

    Im Board seit:
    17.10.05
    Zuletzt hier:
    3.12.10
    Beiträge:
    5.594
    Ort:
    Kernen im Remstal
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    17.834
    Erstellt: 11.05.06   #19
    Nicht unmittelbar.
    Da das Krächzen meiner Meinung nach durch zu viel Krafteinsatz kommt (weil Du zu laut singen musst), wird es auf jeden Fall besser werden. Antipasti hat ja geschrieben, dass er es für Absicht hält, das spricht dafür, dass es eine schlechte Angewohnheit ist.
    Um es definitiv abzustellen musst Du Dir aber darüber bewußt werden, wie Du es machst. Dabei kann Dir nur ein Gesangslehrer helfen.
     
  20. Elharter

    Elharter Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.11.04
    Zuletzt hier:
    3.02.14
    Beiträge:
    589
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.05.06   #20
    mhm ok...

    dann sag ich mal danke für die Hilfe!
     
Die Seite wird geladen...

mapping