Kramer Floyd Rose knackt bei Divebombs

von cosmodog, 19.08.10.

Sponsored by
pedaltrain
  1. cosmodog

    cosmodog Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.03.08
    Zuletzt hier:
    19.01.21
    Beiträge:
    1.661
    Ort:
    bei Hannover
    Kekse:
    15.434
    Erstellt: 19.08.10   #1
    Hallo Forum,

    so ein Locking Tremolo ist eine feine Sache, denn es hält die Stimmung auch, nachdem man die Saiten bis zum völligen Erschlaffen runtergedivebombt hat. Allerdings quittiert das gute Stück auf meiner neuen Kramer heftigere Benutzung mit hässlichen Knackgeräuschen.
    Ich denke, dass der Klemmsattel die Wurzel allen Übels ist, denn wenn ich die Schrauben offen lasse, kann ich tremolieren, ohne dass es knackt. Für so richtig exzessive Whammybar-Orgien ist das aber so nicht brauchbar.

    Kann man da irgendetwas nacharbeiten, z.B. Schrauben und Klemmer tauschen, andere Saiten verwenden (spiele momentan D'Addario EXL120)? Hat jemand ähnliche Erfahrung und weiß einen Ausweg?

    Gruß
    Andreas
     
  2. Joachim1603

    Joachim1603 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.10.04
    Zuletzt hier:
    19.01.21
    Beiträge:
    3.612
    Ort:
    Mainhatten
    Kekse:
    9.112
    Erstellt: 20.08.10   #2
    Versuche doch mal den Klemmsattel wieder festzuschrauben, kann sein, dass sich die Schrauben ein wenig gelockert haben.
     
  3. Plague Angel

    Plague Angel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.05.10
    Zuletzt hier:
    1.03.19
    Beiträge:
    1.693
    Ort:
    Ferdasyn
    Kekse:
    8.959
    Erstellt: 20.08.10   #3
    Ich hätte ja eher auf eine defekte Feder getippt die irgendwo schon einen feinen Riss hat und beim "tremolieren" dann noch mehr Schaden nimmt. Mal überprüft?
     
  4. cosmodog

    cosmodog Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.03.08
    Zuletzt hier:
    19.01.21
    Beiträge:
    1.661
    Ort:
    bei Hannover
    Kekse:
    15.434
    Erstellt: 20.08.10   #4
    Danke, das werde ich nochmal checken. Aber würde sich dann was ändern, wenn man die Sattelklemmen aufschraubt/entfernt?

    @Joachim1603: Das werde ich auch nochmal prüfen. Wie gesagt, scheint es mir so, dass das Problem irgendwo am Sattel zu suchen ist.
     
  5. Plague Angel

    Plague Angel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.05.10
    Zuletzt hier:
    1.03.19
    Beiträge:
    1.693
    Ort:
    Ferdasyn
    Kekse:
    8.959
    Erstellt: 20.08.10   #5
    nunja wenn du die Klemmen entfernst wirst du nicht mehr allzuviel Freude mit dem FR haben, da eben Verstimmungen relativ häufig vorkommen werden. Aber versuch erstmal irgendwie das Problem genaus zu lokalisieren. mach die Klemmen halt mal ab und mach mal ein paar derbe Divebombs. Sollte das knacken weg sein kannste dir wenigsten sicher sein woher es kommt. Weil ne kaputte Feder lässt sich leichter wechseln als ein defekter Sattel.
     
  6. cosmodog

    cosmodog Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.03.08
    Zuletzt hier:
    19.01.21
    Beiträge:
    1.661
    Ort:
    bei Hannover
    Kekse:
    15.434
    Erstellt: 20.08.10   #6
    Alles, was sich auch mit einem Vintage-Trem abdecken ließe, funktioniert ohne Klemmsattel verstimmungsfrei. Aber Du hast recht: Ich habe ja eine Klampfe mit FR gekauft weil ich das Whammy richtig benutzen will und da braucht es den Klemmer. Die Klemmer habe ich mal untereinander vertauscht, aber das Knacken bleibt.

    Wenn das Anziehen der Sattelschrauben nicht hilft, werde ich mal Federn aus einer anderen Gitarre eingebauen.

    Mal eine Frage: Kann ich den Sattel ggf. komplett tauschen? Passen z.B. die Teile vom Schaller oder gibt es da verschiedene Ausführungen. Ich denke, dass der Hals bei den meisten FR Gitarren zwischen 42 und 43mm misst. Da läge die Vermutung doch nahe, dass man die selber austauschen kann. Oder braucht es da einen gestandenen Instrumentenbauer. Die Umrüstung einer Standard-Trem-Gitarre auf FR-Sattel würde ich mir nicht zutrauen, aber den Austausch des FR-Sattels schon.
     
  7. Joachim1603

    Joachim1603 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.10.04
    Zuletzt hier:
    19.01.21
    Beiträge:
    3.612
    Ort:
    Mainhatten
    Kekse:
    9.112
    Erstellt: 20.08.10   #7
    Wenn Du den passenden Sattel kaufst, ist das gar kein Thema. Nur genau messen vorher! ;-)
     
  8. Stairway to Hell

    Stairway to Hell Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.10.09
    Zuletzt hier:
    28.01.20
    Beiträge:
    180
    Ort:
    Augsburg
    Kekse:
    291
    Erstellt: 20.08.10   #8
  9. cosmodog

    cosmodog Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.03.08
    Zuletzt hier:
    19.01.21
    Beiträge:
    1.661
    Ort:
    bei Hannover
    Kekse:
    15.434
    Erstellt: 20.08.10   #9
    Vielen Dank für Eure Tipps! Es waren tatsächlich nur die Montage-Schrauben des Klemmsattels lose. Jetzt funktioniert es einwandfrei, mit super Saitenlage, perfekter Parallelität zum Korpus und absoluter Stimmstabilität. Ich dive und shredde jetzt seit ungefähr einer dreiviertel Stunde mit dem Ding rum und die Geige ist immer noch perfekt "in Tune". Nach etwas Einstellarbeit ist die Kramer Pacer Classic echt meine geilste Gitarre! :great::great::great:
     
  10. Joachim1603

    Joachim1603 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.10.04
    Zuletzt hier:
    19.01.21
    Beiträge:
    3.612
    Ort:
    Mainhatten
    Kekse:
    9.112
    Erstellt: 21.08.10   #10
    ...meine Rede! :D
    ....aber die muss man sowieso regelmäßig mal beim Saitenwechsel kontrollieren, die werden gerne mal locker!!
     
mapping