Kross 2 Hall und Echo gleichzeitig benutzen?

von LordB, 14.10.20.

Sponsored by
Casio
  1. LordB

    LordB Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.06.18
    Zuletzt hier:
    20.10.20
    Beiträge:
    253
    Kekse:
    1.547
    Erstellt: 14.10.20   #1
    Hallo,
    vielleicht kann mir bitte jemand helfen.

    Ich habe die Kross 2 Workstation und arbeite mit dem Sequenzer.
    Ich möchte einen Echo- und einen Hall Effekt gleichzeitig nutzen.
    Aber ich finde Echo und Hall nur unter dem Master Effekt MFX2.
    So wäre jedoch nur einer von beiden Effekten verwendbar.

    Ich finde Echo und Hall Effekte weder unter IFX noch unter MFX1.

    Es kann doch (hoffentlich) nicht möglich sein, dass ich einzelnen Timbres nur Echo zuordnen kann, wenn ich auf Hall verzichte? Oder ist das Kross 2 da tatsächlich nicht zu in der Lage Echo und Hall gleichzeitig zu benutzen?
    Denn das sind ja schließlich die grundlegendsten Effekte, die man idR. gemeinsam verwendet.

    Ich würde mich da über Hilfe sehr sehr freuen.

    HG
     
  2. Michael Burman

    Michael Burman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.06
    Zuletzt hier:
    24.10.20
    Beiträge:
    8.838
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Kekse:
    12.091
  3. LordB

    LordB Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.06.18
    Zuletzt hier:
    20.10.20
    Beiträge:
    253
    Kekse:
    1.547
    Erstellt: 14.10.20   #3
    Dankeschön, ich habe wirklich geglaubt ich mache was falsch, denn ich bin nach Bedienungsanleitung vorgegangen. Dort wird allerdings auch von einem „Total-Effekt“ geschrieben, den ich bisher nicht gefunden habe. Den gibt es an meinem Krome EX, das zudem quasi beliebige Effekte in beide Master Slots packen kann.

    Ich bin gerade echt heftig enttäuscht und erstaunt zugleich.

    Danke für Deinen Hinweis.
     
  4. Michael Burman

    Michael Burman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.06
    Zuletzt hier:
    24.10.20
    Beiträge:
    8.838
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Kekse:
    12.091
    Erstellt: 14.10.20   #4
    Von KORG wäre eher der Kronos interessant. Dort ist das Effekt-Routing ziemlich flexibel.
    Auf dem Krome kann man, glaube ich, Sounds im Multimode-Kontext nicht editieren.
    Bei Yamaha gibt's zwei Inserts pro Part plus zwei Sends. Es sind mehrere Reverbs gleichzeitig möglich, wenn auch keine Hi-End-Reverbs. Bzw. die eine Reverb-Instanz ist etwas besser. Master-Effekte gibt es auch.
    Ich habe mir vor ein paar Monaten eine MC-707 von Roland zugelegt. Sie ist kleiner und günstiger als Fantom. Es gibt zwar intern eine einzige Reverb-Instanz als Send-Effekt, der Klang ist aber sehr gut. Ansonsten gibt es einen zweiten Send-Weg für Chorus oder Delay oder für einen externen Effekt. Insert-Effekte gibt es nur einmal pro Track. Dort kann man aber u.a. auch Chorus oder Delay anwenden. Für Drums gibt es noch 6 extra Kompressoren.
    So als Sound-Modul vielleicht interessant. Der interne Sequencer ist für Entwürfe praktisch, aber für ganze Songs eher nicht so.
     
  5. LordB

    LordB Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.06.18
    Zuletzt hier:
    20.10.20
    Beiträge:
    253
    Kekse:
    1.547
    Erstellt: 15.10.20   #5
    Ich denke mal am Ende ist das PA700 wohl das Multitalent, dass ich für meine Zwecke benötige.
     
  6. frama78

    frama78 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.04
    Beiträge:
    5.057
    Ort:
    Schwarzwald
    Kekse:
    32.838
    Erstellt: 16.10.20   #6
    das ist ja konzeptionell doch ein ganz anderes Instrument.
     
Die Seite wird geladen...

mapping