Lack "ausschneiden"?

von OnkelGrape, 25.10.07.

  1. OnkelGrape

    OnkelGrape Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.07
    Zuletzt hier:
    27.10.07
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.10.07   #1
    Hallo!
    Ich habe einen Ibanez-GSR 190 (mein erster einsteiger-bass :)) und habe mal eine Frage: Ich würde gerne zur Verzeierung ein Muster bzw. Formen aus dem Lack meiner Bassgitarre schneiden, so dass an der Stelle nur das Holz bleibt. Es müsste halt sein, dass die Kontur relativ Sauber ist, und der Lack außenrum nicht beschädigt wird (deswegen fällt schleifen weg), ist das irgendwie möglich, ohne dass der Lack splittert, zum Beispiel durch gravieren?
    Vielen Dank für eure Hilfe!

    (ja ich hab die Suchfunktion benutzt, aber leider nichts gefunden :()
     
  2. Tieftonsüchtiger

    Tieftonsüchtiger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.07
    Zuletzt hier:
    19.06.15
    Beiträge:
    1.154
    Ort:
    Neudorf
    Zustimmungen:
    22
    Kekse:
    2.863
    Erstellt: 25.10.07   #2
    mit einer oberfräse, kleinem fräser und viel viel drehzahl. das zeug ist PU und splittert wie die hölle, gravieren fällt deswegen schonmal aus.
     
  3. RAUTI

    RAUTI Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    13.03.13
    Beiträge:
    2.411
    Ort:
    Melle
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    3.241
    Erstellt: 25.10.07   #3
    Ob dafür eine Oberfräse taugt... dürfte ziemlich unhandlich werden. Wie wär´s denn mit einer Micromot-Maschine oder Dremel oder so? Fräsen dürfte aber in die richtige Richtung gehen...
     
  4. The Dude

    The Dude HCA Bassbau HCA HFU

    Im Board seit:
    05.05.04
    Beiträge:
    5.274
    Zustimmungen:
    282
    Kekse:
    40.841
    Erstellt: 26.10.07   #4
    Ohne Garantie dass es funktioniert:

    Mit der Oberfräse oder dem Dremel wäre ich vorsichtig. Die Oberfräse ist meiner Meinung nach zu klobig für solche Arbeiten und zum Dremel würde ich nur in Kombination mit einem Ständer raten, anders ist das Ding einfach zu schierig zu kontrollieren.

    Wenn ich's machen wollte, würde ich wahrscheinlich versuchen die Konturen mit einem Skalpell zu umreißen und das Material im Inneren mit nem Stechbeitel oder Schnitzeisen herausarbeiten.
    Gerade wenn's um filigrane Arbeiten geht, verlasse ich mich persönlich lieber auf meine Hände.
     
  5. RAUTI

    RAUTI Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    13.03.13
    Beiträge:
    2.411
    Ort:
    Melle
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    3.241
    Erstellt: 26.10.07   #5
    Ich würde übrigends auch keine Maschine für sowas freehand führen wollen, obwohl ich mich für handwerklich einigermaßen fähig halte. Aber für einen ungeübten Heimwerker und Bastelfreund (auch Dilettant oder Laie genannt) dürfte auch das Skalpell-Verfahren kaum zu bewerkstelligen sein. Optimal wäre also ein gut fixierter Korpus, eine Minifräse in einer 3D-Führung und viel Augenmaß.
     
  6. OnkelGrape

    OnkelGrape Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.07
    Zuletzt hier:
    27.10.07
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.10.07   #6
    vielen Dank für eure Tipps!
    Ich denk vielleicht sollte ich es von Hand machen, wie the Dude gesagt hat, weil ich mit der Maschine bestimmt das Muster verhauen würde ;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping