Lackierfrage die 1000. !

von FuckingHostile, 03.04.04.

  1. FuckingHostile

    FuckingHostile Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.10.03
    Zuletzt hier:
    28.01.07
    Beiträge:
    945
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    161
    Erstellt: 03.04.04   #1
    Tach!

    Mein Selbstbauprojekt geht ganz gut vorran um nicht zu sagen dass ich im Prinzip fertig bin. Jetzt steht noch die Lackierung ins Haus. Ich habe den Korpus in mehreren Stufen mit 50er 120er 200er und zuletzt mit 450er Papier glatt abgeschliffen (Die Staubmengen sind enorm! Unbedingt im Freien machen!!). Das Holz war danach schön glatt. Dann habe ich mit einer Spraydose die Grundierung aufgebracht - mit dem Erfolg dass die Oberfläche irgendwie pickelig war also mit ganz kleinen Körnchen drin. Das habe ich dann wieder aller abgeschliffen und erstmal so ein Grundierspachtelzeug draufgemiert und so gut es ging gerad gezogen. Auf der dose stand "nach 8 stunden schleifbar". Ich habe 24 Stunden gewartet. Leider sind dann beim Schleifen wieder stücke davon abgesprungen und die Oberfläche ist wieder im Eimer.

    Was soll ich denn jetzt probieren? Ich will eine glatte Oberfläche so wie bei den meisten käuflichen Gitarren und zwar so dass man die Maserung nicht mehr sieht. Das kann doch nicht so schwer sein oder?


    PS: Eine Airbrushpistole habe ich nicht und kenne auch niemanden der eine hat .
     
  2. Meister Kinder-kontinent

    Meister Kinder-kontinent Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    20.07.16
    Beiträge:
    384
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    153
    Erstellt: 12.04.04   #2
    ich hab selbst keine ahnung, aber frag mal nen gitarrenbauer oder im baumarkt, wobei du im baumarkt halt sehn musst dass der typ wirklich ahnung hat. falls du das Baubuch von 'MArtin Koch nicht hast, ich kann da ma nachlesen was dazu drin steht. Willst du die Gitarre einfarbig glänzend machen?
    Nochwas: Gibst Bilder davon? Ich fang demnächst auch an eine zu bauen und würd gern ma deine sehen.
     
  3. Death Jester

    Death Jester Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.08.03
    Zuletzt hier:
    5.12.11
    Beiträge:
    1.265
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    17
    Erstellt: 13.04.04   #3
    Dann würde ich über die Anschaffung einer solchen nachdenken. Du brauchst keine Profi-Modellbaupistole, da reicht das billigste Modell, hauptsache die Farbe wird gesprüht. Pinsel kannste knicken.
     
  4. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.151
    Zustimmungen:
    1.124
    Kekse:
    49.622
    Erstellt: 13.04.04   #4
    Aus diesem Grunde haben professionelle Gitarrenlackierer spezielle staubfreie Kabinen(!), Maschinen, Know-How und Lacke. Aber hinterher fragen sich die Leute immer, warum so ein bisschen Lackiererei Geld kostet.
     
  5. j.konetzki

    j.konetzki Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    04.01.04
    Zuletzt hier:
    16.10.16
    Beiträge:
    4.370
    Ort:
    Bonn Beuel
    Zustimmungen:
    422
    Kekse:
    12.745
    Erstellt: 13.04.04   #5
    Hmmmm.... tja... von dieser Seite aus kann zumindest ich mich nicht beklagen... mein Paps besitzt eine komplett eingerichtete Auto Lackiererei... :rolleyes:

    Da habe ich doch glatt meine Gittarre schick abgeschliffeen und noch reichlich tamm tamm gemacht... war ja auch schon seit einer längeren Zeit geplant ;)

    Heir die Bilder:

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    Was mir jedoch aufgefallen ist: Die Gitarre war mit einer Art Schutz-Grundierung (Transparent) für das Holz beschichtet. Was ist das genau für ein Mittel? Mein Vater hat auch ein paar bedenken Lack bzw. Klarlack dierekt auf das Holz aufzutragen, da dich das Holz vollsugen würde und an gewissenStellen aufplatzen könnte. :(

    Die Gitarre wurde übrigens schon einmal neu lackiert... dies sieht man recht deutlich auf dem 2. Bild. Es wurde nämlich nur die oberste Klarlackschicht abgetragen.... dann neu Grundiert und auf den Grund kam dann die Blaue Metallic Farbe.

    Soviel wie ich weiss bestand die Gitarre nur aus 3 Schichten Lack.... also Grundierung, blauer Farblack und Klarlack... Leider war die sehr empfindlich gegen über leichten Stößen wie man auf dem ersten Bild sieht. Die Stoßempfindlichkeit soll sich bei der neuen Lackierung enorm besern.

    Mein Vater hat mir einen Lack empfolen, der gänzlich Kratzunempfindlich ist... sehr hart und robust... aber wie reagiert das Klang und Resonanzverhalten auf diesen Lack?


    Tja... da hat man nun dies besten Möglichkeiten und ein wenig was an seiner Klampfe zu basteln und dann komt man trotzdem nicht wirklich weiter... Wäre für jeden Tip dankbar ;)
     
  6. j.konetzki

    j.konetzki Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    04.01.04
    Zuletzt hier:
    16.10.16
    Beiträge:
    4.370
    Ort:
    Bonn Beuel
    Zustimmungen:
    422
    Kekse:
    12.745
    Erstellt: 15.04.04   #6
    Auf die massive Resonanz auf meine Frage jetzt eine kleine Info von mir... ;)

    Ich hatte zwischenzeitlich noch ein paar Fragen bezüglich der Realisierung der bildlich geschilderten Schritte erhalten... Also hier vorab nochmal kurzgefasst ein paar Infos:

    Die Gitarre wurde in mehreren Teilschritten bearbeitet. Es hat mich ca 4-5 Arbeitsstunden gebraucht damit die Gitarre so aussieht wie es auf dem letzten bild zu sehen ist. Sie wurde in Ruhe und vor allem gründlich abgeschliffen. Das Shaping wurde meinen persönlichen Bedürfnissen angepasst ... ist aber vorwiegend noch STRAT. Alles in allem hat die Gitarre ein paar Gramm an Gewicht verloren. Ich denke aber das sich das mit dem Auftragen aller Lackschicjhten aber relativiren wird ;)

    Die verwendeten Utensilien waren:

    1 Atemmaske (für die, die Kopfschmerzen durch den feinen Lack- und Holzstaub vermeiden wollen)
    1 Druckluftschleifgerät mit Staubsaugerführung um den anfallenden Lack und Holzstaub abzuführen. Keine Wattzahl bekannt da Druckluft... :confused:
    1 (sehr lauter) Industriesauger :D
    Schleifpapier in den Stärken 120 für die groben Vorarbeiten, 240 für die eigentlich Schleifrabeiten und 400 für Arbeiten kurz vor der Lackversiegelung. Jeweils wird noch 800er oder 1000er für die Nassschleifpapier für jede weitere Lackschicht verwendet. Vorab wird aber nur mit einerm Schleifpad gearbeitet um die untersten Lackschichten anzurauhen.
    Kristallklarlack der zu den gehobeneren Lacken zählt und in der Anschaffung auch recht teuer ist.
    Eine staubfrei Lackierkammer, die allerdings zu trocknen des Lacks nicht mit 70°C beheizt wurde, da das Holz sonst Blasen geforfen hätte.

    Im ersten Arbeitsgang nach den Schleifarbeiten wurde die erste Klarlackschicht (Es wird ein Natural Hi Gloss Finisch) aufgetragen. Das verhältnismäßig weiche Holz hat den Lack sehr gut angenomen und aufgesogen. Bevor der Lack trocknen konnte wurde eine weitere Schicht aufgetragen.

    Die Gitarre ist jetzt vollständig mit einer dünnen leich pickeligen Lackschickt benetzt. Das Holz wirkt dunkler und edler... :D

    Bilder vom aktuellen Status gibt es leider nocht nicht.... werden aber nachgereicht. Ich denke das wir insgeasammt 8 oder 10 Schichten auftragen werden um den gewünschten Gloss Efekt zu erreichen ;)
     
  7. kaliKaze

    kaliKaze Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.12.03
    Zuletzt hier:
    28.06.12
    Beiträge:
    99
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.04.04   #7
    Danke für die anschaulichen und ausführlichen Beiträge! :)
     
  8. j.konetzki

    j.konetzki Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    04.01.04
    Zuletzt hier:
    16.10.16
    Beiträge:
    4.370
    Ort:
    Bonn Beuel
    Zustimmungen:
    422
    Kekse:
    12.745
    Erstellt: 27.04.04   #8
    Hossa...

    nur mal kurz zwischen durch zur Info... eigentlich wollte ich die einzelnen Schritte dokumentieren... Allerdings hat sich mein Vater doch dazu entschlossen die Schleif- und Lackierschritte selber durchzuführen. Von daher gibts leider erst wieder Bildmaterial von der Fertigen Gitarre ;)

    Übrigens: Wer meint, das es mit 1-2 Lackschichten direkt auf Holz (ohne Vermittler) getan ist, der hat sich schwer geschnitten! Meine Gitarre wird etwa 6 oder mehr Schichten bekommen bist die Oberfläche gänzlich von keinen Pickeln und Unebenheiten befreit ist... Gloss ohne Ende :rolleyes:

    Erwartungsteschnisch habe ich die Gitarre wieder gegen Ende der Woche in der Hand... :D
     
  9. kaliKaze

    kaliKaze Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.12.03
    Zuletzt hier:
    28.06.12
    Beiträge:
    99
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.05.04   #9
    ääähhm...
    ...Ende welcher Woche :confused: ;)
     
  10. j.konetzki

    j.konetzki Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    04.01.04
    Zuletzt hier:
    16.10.16
    Beiträge:
    4.370
    Ort:
    Bonn Beuel
    Zustimmungen:
    422
    Kekse:
    12.745
    Erstellt: 13.05.04   #10
    Ähmmm... :o joah... also... eigentlich darf ich ja nicht sagen... :(

    ... aber was solls :D

    mein Paps hat die letzten Tage leider sehr viel zu tun gehabt und leider sind die erwarteten lackierschritte nicht bei dem geblieben, was wir uns eigentlich vorgenommen haben... wir werden also mindestens 8 Lackierschrtte auftragen... vielleicht sogar mehr... mal sehen...

    So und nu kommts...

    Dann hat sich das ganze noch mehr nach hinten verschoben weil meiner Mutter ein Zahn herausgefallen (ja gefallen, kein Scheiss!) ist. JaJa... die schicken großen Schneidezähne... :D Meine Mum ist jedenfalls so schinant, das sie sich nicht den Kunden zeigen will. (Sie Arbeitet am Empfang in der Firma meines Vaters) mein Vater sitzt halt für die Zeit selber am Empfang und kann in der Zeit leider nicht an der Gitarre arbeiten...

    Gestern hatte meine Mum Geburtstag und ich war natürlich zur Besuch. Von meinem Paps habe ich dann einen neuen Termin genannt bekommen...

    Ende dieser Woche sollte sie fertig sein... tja... da bin ich mal gespannt
     
  11. j.konetzki

    j.konetzki Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    04.01.04
    Zuletzt hier:
    16.10.16
    Beiträge:
    4.370
    Ort:
    Bonn Beuel
    Zustimmungen:
    422
    Kekse:
    12.745
    Erstellt: 27.05.04   #11
    Ihr werdet es kaum glauben :D aber ich werde meine FERTIGE Gitarre heute nach der Arbeit abholen... und bezahlen werde ich die ganze Arbeit und das Material mit einem Kasten Kölsch... also "Bier"... für die, die leider noch nicht in den Genuß kommen konnten ;)

    Ich werde mir mal rein Interessehalber eine Kostenaufstellung geben lassen mit der verwendeten Zeit, Lackierungs- und Schleifgänge insgesammt und die Menge an Material... wäre bestimmt nicht billig für mich geworden... :o

    Bilder wird es wahrscheinlich aber erst Morgen geben, da ich leider z.Z. keinen Internetanschluß zu Hause habe... bin gerade erst umgezogen :rolleyes:
     
  12. jens2901

    jens2901 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    2.06.14
    Beiträge:
    1.167
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    171
    Erstellt: 27.05.04   #12
    erstmal herzlichen glückwunsch, aber kölsch? damit könntest du mich als norddeutschen nicht bezahlen. ich bräuchte herbes bier ;-)
     
  13. LuckLive

    LuckLive Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    10.09.12
    Beiträge:
    191
    Ort:
    Halle
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.05.04   #13
    Du meinst richtiges Bier!!!
    :)
     
  14. Ziffi

    Ziffi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.12.03
    Zuletzt hier:
    17.12.09
    Beiträge:
    735
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    14
    Erstellt: 27.05.04   #14
    jetzt geh das ganze zwar ein bischen Off topic aber es muß ja mal gesagt werden:
    Was wollt ihr mit Kölsch und Pils?

    A goudes helles muß es sein.
    Für alle die nicht aus Franken kommen (wir haben die höchste Brauereidichte der Welt), ein helles ist mit einem Export zu vergleichen.
    Süffig, wohlschmeckend und nicht herb.
     
  15. ET

    ET Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.03
    Zuletzt hier:
    21.04.07
    Beiträge:
    1.317
    Ort:
    Saarland
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    95
    Erstellt: 27.05.04   #15
    ach was es muss ein richtiges (karlsberg)Ur-Pils sein :p
     
  16. j.konetzki

    j.konetzki Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    04.01.04
    Zuletzt hier:
    16.10.16
    Beiträge:
    4.370
    Ort:
    Bonn Beuel
    Zustimmungen:
    422
    Kekse:
    12.745
    Erstellt: 27.05.04   #16
    JaJa... bei Bier werden sie alle wach und kommen aus Ihren Löchern... pls Back2Topic ;)
     
  17. j.konetzki

    j.konetzki Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    04.01.04
    Zuletzt hier:
    16.10.16
    Beiträge:
    4.370
    Ort:
    Bonn Beuel
    Zustimmungen:
    422
    Kekse:
    12.745
    Erstellt: 28.05.04   #17
    Joah... ich habe sie dann tatsächlich gestern noch abgeholt und die Nacht noch zusammengebaut... ;) hier die Bilder:

    Leider kommt der tatsächlich vorhandene Tiefenglanz der Lackierung auf den Bildern nicht so schön rüber wie er tatsächlich ist... :o

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    Leider habe ich beim Umbau der Gitarre einen der Kränze um die Mechaniken am Hals verloren... vielleicht hat einer von euch noch so ein Dingen rumfliegen... oder vielleicht sogar ein paar bessere Mechaniken :D natürlich gegen Knete... iss doch klar ;)

    [​IMG]
     
  18. the_paul

    the_paul Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.10.03
    Zuletzt hier:
    8.10.14
    Beiträge:
    2.982
    Ort:
    SU
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    1.878
    Erstellt: 28.05.04   #18
    sieht auf den bildern richtig gut aus. eventuell hab ich noch so eine scheibe hier rumfliegen, aber die könnten zu dick sein. miß doch mal innen- und außendurchmesser und dicke von deinen anderen aus.
     
  19. Marcello

    Marcello Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.11.03
    Zuletzt hier:
    4.01.13
    Beiträge:
    329
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    12
    Erstellt: 28.05.04   #19
    Hmmm...das sieht echt lecker aus!
    Schönes Stück.
    Ich bevorzuge übrigens Reissdorf Kölsch ;)
     
  20. LoneLobo

    LoneLobo Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    13.04.04
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    8.457
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    138
    Kekse:
    22.219
    Erstellt: 28.05.04   #20
    schaut schon ganz lustig aus, aber da fehlen noch 2, 3 schleifdurchgänge...

    am ersten bild sieht man ja dermassen viele unebenheiten, das darf eigentlich net sein.
     
Die Seite wird geladen...

mapping