Lackschaden an schwarzer LP-Copy reparieren

von tricki, 24.05.06.

  1. tricki

    tricki Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.04
    Zuletzt hier:
    31.10.16
    Beiträge:
    484
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    1.017
    Erstellt: 24.05.06   #1
    Also das "gute" Teil - nein ich nenne den Hersteller nicht, ist zu peinlich - ist mir richtig voll vom Gurt gekracht und so mit dem Body aufgekommen, dass der Lack an einer Stelle (Decke - Kante) bis zum rohen Holz ab ist.
    Würde ich gern reparieren, denn abgesehen vom Unkuhlnessfaktor ist das Ding als Bühnengitarre und Back-Up ganz brauchbar.
    Wie mache ich das?
    - Welchen Lack sollte ich nehmen?
    - muss ich das Holz vorher behandeln?

    Ne einfache Lösung geht auch - denn wie angedeutet, es ist keine echte Gibson. Habe bloss gehört, man sollte, wenn das Holz sichtbar ist, schon was machen, weil sonst Feuchtigkeit reinkriecht oder so.
     
  2. Blackened R'nR

    Blackened R'nR Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.05.05
    Zuletzt hier:
    8.03.14
    Beiträge:
    614
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    66
    Erstellt: 24.05.06   #2
    moin
    also ein bild wäre vielleicht immer ganz hilfreich weil so kann man nich genau sagen was gemacht werden sollte ...
    bis denne
    nils
     
  3. [E]vil

    [E]vil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.03
    Beiträge:
    11.438
    Ort:
    Odenwald
    Zustimmungen:
    663
    Kekse:
    14.423
    Erstellt: 24.05.06   #3
    in der aktuellen gitarre&bass ausgabe isn workshop über lackausbesserungen drin. (frag am besten gar nich erst obs dir einer einscannt...)
     
  4. Tinu_CH

    Tinu_CH Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.11.05
    Zuletzt hier:
    24.09.11
    Beiträge:
    70
    Ort:
    Hünibach
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.05.06   #4
    Ich hab das gerade bei meiner UV angefangen zu machen...
    Also ich habe zuerst mit Rabenschwarzer Email-Farbe die Stelle mit ca. 3 Schichten bemalt bis man KEIN Holz mehr sehen konnte (Auch unter gutem Licht nicht). Danach mit Mittelflüssigem Sekundenkleber bis knapp über den Rand der Delle aufgefüllt, mit einer Ziehklinge den Überschuss abgeschnitten und dann von 100er Nasschleifpapier bis 1000er Nassschleifpapier geschliffen. Jetzt kauf ich mir morgen ein 12000er Poliertuch, aber die Oberfläche ist jetzt schon wunderschön glatt - sie ist einfach im Moment noch matt. Aber man hat mir auch gesagt, dass man mit 12000er wieder Glanz hinkriegt.

    Viel glück beim reparieren

    mfg Tinu
     
Die Seite wird geladen...

mapping