Lag arkane standard 1000

von Verchine, 22.08.10.

Sponsored by
pedaltrain
  1. Verchine

    Verchine Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.01.09
    Beiträge:
    69
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.08.10   #1
    Hey Leute,
    ich bin auf der Suche nach einer neuen Gitarre... und bin auf die hier gestolpert...

    http://www.musik-produktiv.de/lag-arkane-standard-1000-bsh.aspx

    Kennt ihr die Marke? Mir ist sie relativ neu... was für Erfahrungen habt ihr?
    Und wie ist diese Gitarre so im Vergleich zur:

    http://www.musik-produktiv.de/ltd-by-esp-deluxe-mh-1000-stbk-emg.aspx
    &
    http://www.musik-produktiv.de/schecter-c-1-hellraiser-fr-wh.aspx

    Würde mich sehr interessieren... es geht zwar nicht immer ums aussehen, aber das Ding ist einfach nur geil! :D
    Und ja, natürlich will ich sie erst an testen.... aber würde mich freuen etwas von euch über die Marke oder sogar über die Gitarre zu hören!
     
  2. Azriel

    Azriel Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.03.09
    Beiträge:
    15.611
    Kekse:
    111.111
    Erstellt: 22.08.10   #2
    Servus,

    es gibt einen Lag-Userthread wo deine Frage besser aufgehoben gewesen wäre.

    https://www.musiker-board.de/userthreads-e-git/277737-lag-userthread.html

    Ich hab mal eine 500er Arkane angespielt. Hatte einen sehr flachen Hals, perfekte Saitenlage und endlos Sustain. Sehr schöner warmer Klang. Ich selbst hab noch einen Imperator 1000.
    Wenn du dich wirklich für die Gitarren von LAG interessierst, dann sez zu dass du eine aus der 2008/2009er Serie bekommst. Die sind sensationell verarbeitet und klingen traumhaft.
    Die neuen aus 2010 sind drei Klassen schlechter verarbeitet und das Geld meines erachtens nicht mehr wert (so auf der Musikmesse zu sehen).
     
  3. klönta

    klönta Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.07.07
    Zuletzt hier:
    12.04.19
    Beiträge:
    1.036
    Ort:
    Wien 21
    Kekse:
    5.936
    Erstellt: 22.08.10   #3
    Hallo!

    Also mein Kollege hat sich von zwei Monaten genau die Lag gekauft, die du verlinkt hast.
    Da aber unsere Band genau nach der ersten Probe mit der neuen Lag pause gemacht hat, kann ich dir nur wenig dazu sagen.

    Das Teil hat sagenhaft schöne Cleansounds, es ist einfach zum niederknien. Die Variation durch PP Potis und 3 Tonabnehmer ist großartig. Man kann sich den perfenkten Cleansound zusammenstellen und es klingt auch auf Amps mit schlechtem cleankanal, wie etwa mein TSL, einfach toll!
    Im mäßig verzerrten Bereich für Rhythmusarbeit bei unserer Band (Thrash/Prog), war sie mir nicht tight genug in der Ansprache und klang etwas schwammig. Hier hat etwas im Tiefmittenbereich gefehlt, was mich ziemlich gestört hat. Im Mix mit der gesamten Band war das natürlich nicht störend und hat sich sogar als sehr praktisch erwiesen.

    Mehr kann ich dir leider nicht sagen.
    Naja, doch, die Gitarre ist sehr schlank, sehr leicht und vorzüglich verarbeitet! Wer auf die Optik steht und eher weniger den Rhythmussound in der Band spielt, der sollte da auf jeden fall zuschlagen! Allein wegen der Cleansounds zahlt sichs aus :D

    Die von dir verlinkte LTD ist nicht so meines... Ziemlich geile Cleansounds aber dafür relativ wenig Eier im Rhythmus/Akkordspiel.
    Die Schechter glänzt in allen Bereichen. Vor allem verglichen im Preis/Leistungsverhältnis würde ich sie der Lag vorziehen, sogar wenn sie gleich viel kosten würde. Die Schechter ist wirklich ein wahnsinnsgerät, was ich nie erwartet hätte, bevor ich sie angespielt habe :)

    Vielleicht habe ich dir ein wenig geholfen.

    Viel Spaß bei der Auswahl!

    lg,
    Klöte
     
  4. Verchine

    Verchine Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.01.09
    Beiträge:
    69
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.08.10   #4
    Danke für deinen Tipp und deinen Beitrag!
    Wo kann ich den die 2008/9 Serie noch her bekommen?


    @ klönta
    Vielen Dank für deinen Super Beitrag!!! :)

    Wo ist der Unterschied zwischen der Schecter und der LAG, beide haben doch die EMG' 81 für den verzehrten Sound, oder nicht?
    Bloß würde ich sagen, dass man mit der LAG mehr "anfangen" kann, da sie mehr "Funktionen" quasi bietet.... oder liege ich da falsch? ;-)
     
  5. Masterff

    Masterff Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.09
    Zuletzt hier:
    11.12.13
    Beiträge:
    1.114
    Kekse:
    629
    Erstellt: 22.08.10   #5
    "Wo ist der Unterschied zwischen der Schecter und der LAG, beide haben doch die EMG' 81 für den verzehrten Sound, oder nicht?"

    Was meinst denn damit?
     
  6. Azriel

    Azriel Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.03.09
    Beiträge:
    15.611
    Kekse:
    111.111
    Erstellt: 22.08.10   #6
    Einfach beim Händler nachfragen, welches Modell er verkauft. Der sollte das durchaus wissen.

    Die Specifications der Gitarren kannst du dir selbst auf den Homepages der Hersteller anschauen. Google hilft. Der größte Unterschied für die Bespielbarkeit dürfte der Hals sein.
    LAG = sehr dünner Hals
    Schecter = dicker, eher Richtung LP orientierter Hals
     
  7. klönta

    klönta Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.07.07
    Zuletzt hier:
    12.04.19
    Beiträge:
    1.036
    Ort:
    Wien 21
    Kekse:
    5.936
    Erstellt: 22.08.10   #7
    Naja, nur weil die Tonabnehmer die gleichen sind, heißts noch nicht, dass die gleich klingen.
    Im Gegenteil, die klingen sogar sehr unterschiedlich.

    meiner Meinung nach klingt die Schecter viel ausgewogener, weniger harsch und wesentlich fetter. Nicht zu fett, aber auch nicht so wenig fett wie die Lag.
    Das bisserl was die Lag besser im Cleansound ist, macht die Schecter im Leadsound locker wieder wett.

    Und das mit den Funktionen - keine Ahnung was du benötigst ;)
    Mir reichen zwei Einstellungen - eine für clean, eine für lead. Den Rest würde ich auf der Bühne sowieso nicht einsetzen.

    Die 300 € ist die Lag nicht wert, zumindest nach meinem Geschmack, denn so gut gefallen tut sie mir auch nicht, dass es mir den Aufpreis wert wäre ;)
    Ohne Frage ein geiles Gerät, aber ich würde da schon eher auf andere Teile spekulieren...
     
  8. Verchine

    Verchine Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.01.09
    Beiträge:
    69
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.08.10   #8
    Ich meinte damit, dass sie beide die EMG 81 haben, womit man den Lead ja meist spielt. Also dachte ich das sich der Lead (verzehrte Sound) auch relativ gleich anhören muss. ;-)
     
  9. Verchine

    Verchine Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.01.09
    Beiträge:
    69
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.08.10   #9
    Warum den 300 Euro Aufpreis? Es sind doch ~ 100 Euro, oder nicht? ^^

    Also würdet ihr mit die Schecter empfehlen? Oder gibt es noch irgendeine Gitarre in dem Preisniveau und in etwa so einer Forum (Aussehen) die da mithalten kann? :)
     
  10. Azriel

    Azriel Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.03.09
    Beiträge:
    15.611
    Kekse:
    111.111
    Erstellt: 22.08.10   #10
    Beides sind (wenn die Verarbeitung stimmt) hervorragende Gitarren. Von der Verarbeitung hat (soweit alte Serie) die LAG deutlich die Nase vorn. Die LAG ist, durch die HSH-Bestückung auch variabler im Sound. Die Schecter dürfte fetter und runder klingen, da die Schecter Powerstrats schon vom Sound her Richtung LP neigen. Und wie schon geschrieben, haben die Schecter einen wesentlich dickeren Hals. Es ist also keine Frage welche Gitarre wesentlich besser ist, sondern welche DIR besser gefallen wird und besser liegt. Also anspielen....
     
  11. Verchine

    Verchine Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.01.09
    Beiträge:
    69
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.08.10   #11
    Ich denke mal ich werde auch mit der Schecter zufriedener sein, da ich eher die Richtung Metal spiele. - Also einen guten verzehrten Sound brauche. Wollte die LAG bei Musikproduktiv (falls es euch was sagt) antesten... jedoch habe sie die dort nicht.
    Also werde ich wohl paar andere Gitarren antesten müssen...

    deswegen wollte ich noch wissen:

    Kennt jemand Gitarren die mit der Schecter mithalten können (in dem Preisniveau) ???

    PS.: Wie sieht es mit der hier aus?
    https://www.thomann.de/de/schecter_diamond_c1_blackjack_atxw.htm
     
Die Seite wird geladen...

mapping