Lagerung und Transport von Kabelbrücken?

topo
topo
HCA Recording
Ex-Moderator
HCA
Zuletzt hier
15.07.24
Registriert
05.07.04
Beiträge
8.902
Kekse
27.780
Ort
Frankfurt a.M.
Ich suche nach einer schlauen Möglichkeit Kabelbrücken zu lagern und ggf. (was seltener vorkommt) auch zu einem Gig mitzunehmen.
Hauptsächlich brauchen wir die Kabelbrücken bei uns indoor im Studio.
Wir haben 2 unterschiedliche Arten im Mix.
a) die Defender artigen (ca. 1m x 42 cm)
b) diese: https://www.hbm-machines.com/de/p/hbm-100-cm-kabelbruckekabelrinne in schwarz, hauptsächlich für den Studio indoor Einsatz.

Ein Case scheidet eigentlich aus, da zu schwer und mit Rollen dann echt teuer.
Ich hatte ein 1m Brett mit 4 L-Winkeln versehen (2 auf jeder Seite) und dadrinnen dann (U-Form) die beiden unterschiedlichen Kanäle gelagert. Für das Lager geht das gerade noch, aber wenn man das Material Outdoor benutzen will und es transportieren will, funktioniert das gar nicht gut. Da fliegt alls raus....
Wie lagert/transportiert ihr euere Kabelkanäle bzw. habt ihr eine gute Idee?
Topo :cool:
 
es gibt doch Taschen für Stative…
Snowboard Bags sollten auch Platz für eine Menge dieser Leisten/Brücken bieten. Die gibt es von ganz billig/einfach, bis „Softcase“.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Snowboard Bags sollten auch Platz für eine Menge dieser Leisten/Brücken bieten. Die gibt es von ganz billig/einfach, bis „Softcase“.
Ich weiß jetzt nicht, was ein Snowboard so wiegt - aber mit 10m Kabelbrücken liegt man ja schon bei ~50kg.

Bei mir und den Kollegen in meiner Umgebung gibt es jetzt keine besondere Methodik für die Kabelbrücken.
Ich lege die einfach in den Sprinter. Vor Ort lege ich die dann auf ein Rollencase, um sie von A nach B zu bringen.
 
... dann werden es eher zwei Taschen... 25 kg traue ich einer robusten Snowboardtasche/Softcase aber schon zu. (Ich war schon Snowboarden und habe die Tasche mit dem Board drin dann letztlich auch als "Kofferersatz" genutzt...
Ich habe aber auch schon Taschen/Cases gesehen, wo an einem Ende Kofferrollen waren, die man dann hinter sich herziehen kann.
 
Stativcases mit 40x40x120.
 
Wenn ich so wenige Kabelbrücken brauche, dass ein case nicht lohnt lege ich 5-8 Kabelbrücken aufeinander und mache einen Spanngurt drum. Habe da extra Spanngurte mit nur 1,5 m Länge für.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
Wenn ich so wenige Kabelbrücken brauche, dass ein case nicht lohnt lege ich 5-8 Kabelbrücken aufeinander und mache einen Spanngurt drum. Habe da extra Spanngurte mit nur 1,5 m Länge für.
Funktioniert leider gar nicht. Das war das aller erste, was wir ausprobiert haben. Da gibt es zig Gründe im Händling, Transport, 2 unterschiedliche Varianten usw. dafür, das es leider nicht geht. Faktisch fliegen die Brücken nach kurzer Zeit durch die Gegend. Egal ob im Lager, im Sprinter vor und nach dem Gig,

Und ein Case für ca. 400,- € (-> Rockopa) ist mir dafür zu teuer und zu groß und wir bekommen es nur bedingt von der Laderampe in einen Sprinter.
Wir haben aus zig Jahren eine Erfahrung in unser Credo einfliessen lassen. Im "Worst Case Szenario" muss eine Person alles komplett alleine aufbauen, abbauen und transportieren können.

Es gibt bei Amazon Nylon Taschen, die bis zu 90 Kg tragen können. Ich bin mir aber noch nicht sicher, ob das die Lösung ist.
Also z.B. so etwas in dieser Richtung:
https://www.amazon.de/INFANZIA-Sporttasche-Reisetasche-verbessertem-Reißverschluss/dp/B09R79HBPV/ref=sr_1_1?__mk_de_DE=ÅMÅŽÕÑ&crid=2L3R56K2R30RD&dib=eyJ2IjoiMSJ9.tF5BCvCuOUoG1_YVRQgecZqHIP6dpwpZWStk3OJUL7G-wsm4gh3OKoD71oJaWWkc6DpZyaAgdvy_wDr_eB6XmVmKM4UwWaJNOXYWmHrE95IIEdwA4QgL2FR_aYOxBmFNC1-wDpTSRMWJLbJkhsc-SuiqRnUXp-xLqM828M2M1nNdYHYWbcS1WQjqdidBgoxVl2UAW2_aUA3k12kTnj7HRi1ZHD6YhDm28leDfB2o5ytHHNsLTdmScERYsERoYMX8i1e-iYMaHiud1wQatDYUXm1aM7P-3H6i1LMDuVw90sg.-tCJPg7q7DCHnVAkukv0wpn23SDSsWoZI6rXjLLpyhU&dib_tag=se&keywords=tragetasche+100cm+rollen&qid=1712827672&sprefix=tragetasche+100cm+rollen,aps,65&sr=8-1&th=1

Mit Rollen und ausziehbarem Griff wäre optimal.

Da wir zumindest bei Film Projekten mit Musik eine Menge an Stativen für Kameras, Licht und Ton mit nehmen, wäre das mit einer oder zwei Taschen zusätzlich für die Kabelbrücken gar nicht so schlecht.
Wir haben ähnliche Rollwagen (3 Seiten Gitter), worin wir die Stativtaschen aufrecht stehend vom Lager zur LKW Rampe transportieren.
Gitterwagen-Rollwagen-mit-2-Waenden-bis-ca-500-kg-Nutzlas_b2.jpg


Topo :cool:
 
Zuletzt bearbeitet:

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Zurück
Oben